Fr. 33.50

Falls ich da war, habe ich nichts gesehen

German · Hardback

Shipping usually within 1 to 3 working days

Description

Read more

Als Michela Marzano sich erstmals mit der eigenen Familiengeschichte auseinandersetzt, fällt sie aus allen Wolken: Sie stellt fest, dass ihr Großvater, nach gern bemühter Legende immer schon erklärter Gegner des Faschismus, seinerzeit einer der ersten Unterstützer Mussolinis war. Wie konnte es dazu kommen und welche Auswirkungen hatte diese unausgesprochene politische Prägung auf die nachfolgenden Generationen, auf Michelas strengen, patriarchenhaften Vater und letztlich auch auf sie selbst?Ein schonungsloses Buch, ebenso persönlich wie politisch - und zugleich ein erhellender Exkurs über die Psychologie der Erinnerung und des Verdrängens, sei es persönlich oder universell.

About the author

Michela Marzano wurde 1970 in Rom geboren. Sie lebt seit 1998 in Paris, wo sie Moralphilosophie lehrt. Sie schreibt u.a. für LA REPUBBLICA und LA STAMPA und hat zahlreiche Bücher veröffentlicht. Mit FALLS ICH DA WAR, HABE ICH NICHTS GESEHEN erhielt sie den renommierten PREMIO MONDELLO.
Lina Robertz arbeitete in einer Übersetzungsagentur und im Verlag. Heute lebt sie als freiberufliche Übersetzerin zwischen Deutschland und Frankreich.

Additional text

"Eine fantastische Autorin. In diesem so authentischen wie mutigen Buch erinnert sie uns daran, dass wir uns trauen müssen, in die düstersten Ecken ebenjener Geschichten zu schauen, die man uns verschweigen wollte." Nadia Terranova, TuttoLibri"Ein mutiges und unvergessliches Buch." Il Corriere dell'Alto Adige"Michaela Marzano schreibt die Vergangenheit neu und lässt somit auch unsere Gegenwart in anderem Licht erscheinen. Ein beeindruckendes Buch." Il Foglio"Ein überaus packend erzähltes Memoir, das zum Nachdenken anregt." Marianne"Ein großes Kunstwerk." Le Figaro"Ein Buch wie ein Faustschlag in den Magen." Il Messaggero

Report

"Eine fantastische Autorin. In diesem so authentischen wie mutigen Buch erinnert sie uns daran, dass wir uns trauen müssen, in die düstersten Ecken ebenjener Geschichten zu schauen, die man uns verschweigen wollte." Nadia Terranova, TuttoLibri "Ein mutiges und unvergessliches Buch." Il Corriere dell'Alto Adige "Michaela Marzano schreibt die Vergangenheit neu und lässt somit auch unsere Gegenwart in anderem Licht erscheinen. Ein beeindruckendes Buch." Il Foglio "Ein überaus packend erzähltes Memoir, das zum Nachdenken anregt." Marianne "Ein großes Kunstwerk." Le Figaro "Ein Buch wie ein Faustschlag in den Magen." Il Messaggero

Product details

Authors Michela Marzano
Assisted by Lina Robertz (Translation)
Publisher Eichborn
 
Original title Stirpe e vergogna
Languages German
Product format Hardback
Released 25.08.2023
 
EAN 9783847901501
ISBN 978-3-8479-0150-1
No. of pages 368
Dimensions 145 mm x 30 mm x 220 mm
Weight 515 g
Subjects Fiction > Narrative literature > Novel-like biographies

Familie, Zwanzigstes Jahrhundert, Psychologie, Feminismus, Erziehung, Philosophie, Trauma, Gegenwartsliteratur, Faschismus, Geheimnis, Italienische Literatur, Italien, Frauen, Politik, Erfahrungen, Aufklärung, Prägung, Familiengeheimnis, Erfahrungsbericht, Mutterschaft, entspannen, Familiengeschichte, Memoir, recherche, Frauenleben, Politikerin, Mussolini, Lesekreis

Customer reviews

No reviews have been written for this item yet. Write the first review and be helpful to other users when they decide on a purchase.

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.ch please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.