Fr. 48.90

The Last House On The Left (1972) (Limited Edition, 2 Blu-rays + CD)

Englisch · Blu-ray + Audio-CD

US Version | Ländercode  A
Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel lässt sich nur auf codefree-Geräten abspielen oder auf solchen, die den Ländercode A unterstützen.

Sofort lieferbar

Versionen vergleichen

Dieser Artikel kann nicht retourniert werden.

Beschreibung

Mehr lesen

The directorial debut of Wes Craven, the man behind such horror favourites as A Nightmare on Elm Street, The Hills Have Eyes and Scream, The Last House on the Left justly retains it's reputation as one of the most harrowing cinematic experiences of all time, nearly half a century on from it's original release. Writer/director Wes Craven and producer Sean Cunningham's chilling take on, of all things, Bergman's "The Virgin Spring" still packs a shocking punch. After a gang of drug-dealing sadists murders two teenage girls, they take refuge in a suburban family's home, unaware it's the home of one of their victims. When the parents discover the truth, they exact a gruesome revenge. "To avoid fainting, keep repeating: It's only a movie... It's only a movie."

Contains:
- THE UNRATED CUT
- THE KRUG & COMPANY & R-RATED CUTS
- "THE LAST HOUSE ON THE LEFT" ORIGINAL MOTION PICTURE SOUNDTRACK

Produktdetails

Regisseur Wes Craven
Schauspieler Sandra Peabody, Lucy Grantham, David Hess, Fred J. Lincoln, Marc Sheffler, Jeramie Rain, Martin Kove
Label Arrow Video
 
Genre Drama
Horror
Krimi
Inhalt 2 Blu-rays + 1 CD
FSK / Altersfreigabe ab 18 Jahren
Erscheinungsdatum 03.07.2018
Edition Limited Edition
Ton Englisch (Dolby Digital)
Extras Soundtrack
Laufzeit 84 Minuten
Bildformat 16/9
Produktionsjahr 1972
Originaltitel The Last House on the Left
Version US Version
Ländercode A
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Lahm!

    Am 16. August 2010 von firetrain geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Viel besser ist NIGHT TRAIN MURDERS von Aldo Lado!

  • Last House On The Left

    Am 14. August 2009 von Selfi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Hab mir diese Version gekauft da der Film allgemein als absoluter Kultklassiker gehandelt wird. Normalerweise bin ich auch alten Horrorfilmen gegenüber wohlgessonnen, Last House On The Left konnte mich aber trotzdem kein bisschen überzeugen. Zugegeben, die 3-Disc Edition ist für Fans sicherlich Grund zur Freude, besonders da die Slasher-Doku "Going To Pieces" noch beigelegt wurde. Den Film dagegen fand ich nahezu unterirdisch schlecht. Unpassende, pseudo verstörende Musik die den Film jeglicher Atmosphäre beraupt und 2 cartoonish lächerliche Polizisten die dem Film die Ernsthaftigkeit aus dem Leibe reissen. Ausserdem sind die Gore Szenen, verglichen mit anderen Filmen seiner Zeit, auch nicht der Rede Wert. Dass die Kettensäge des Vaters nichtmal "On Screen" auf Menschenmaterial treffen durfte, erinnert mich doch eher an FSK 16 Remakes wie Promnight. Fazit: Gute Story, schaurige Umsetzung, da streuben sich mir die Haare. Sorry to spoil the party.

  • krug and company

    Am 19. Dezember 2008 von krug geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    last house on the left uncut inc. krug and company original cut . dazu bonusmat von vergewaltigungsscene ohne ton. plus eine doku über slasherfilme geil

  • klassiker uncut

    Am 20. November 2008 von kratos geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    first time ever ,wer hier nicht zulangt ist selber schuld

  • Unrated but cut...

    Am 23. Dezember 2003 von ManCity geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Bei einer amerikanischen Produktion bedeutet das «not rated» oder «unrated», dass der Film nicht von der MPAA «geprüft» wurde. Klar, solche Versionen sind in den meisten Fällen uncut (genau wie solche mit einem NC-17 oder dem früheren X-Rating). Aber noch lange nicht immer... Eines der «traurigsten» Beispiele ist für mich die wohl bekannteste DVD-Version von Joe D’Amatos CALIGULA: In grossen Buchstaben steht auf der Hülle UNRATED VERSION, der Inhalt auf der Scheibe ist jedoch ein schlechter Witz... So, jetzt aber zurück zu dieser Version von THE LAST HOUSE ON THE LEFT. Man könnte sie wohl als Director’s Cut bezeichnen. Ich muss meinen ersten/letzten Beitrag hier korrigieren, da man einen «Director’s Cut» natürlich nicht mit einer «uncut Version» gleichstellen darf! Es kommt übrigens immer wieder vor, dass gerade ein solcher Film in Amerika vor der Veröffentlichung gekürzt wird (bezw. laut den Deppen bei der MPAA gekürzt werden muss...), um zum Beispiel ein R-Rating zu erhalten. Manchmal erscheint dann gar nie eine andere Version, so dass dann halt die eigentlich gekürzte Originalfassung als uncut gilt. Bei THE LAST HOUSE ist alles noch viel komplizierter... Craven und Cunningham hatten sehr viel Material zur Verfügung. Sie verbrachten Wochen am «Editiertisch» – und waren natürlich nicht immer gleicher Meinung. Dann wurde der Film zuerst gar nicht der MPAA vorgelegt und einfach mit einem «R» gekennzeichnet, später wurde eine stark gekürzte Fassung «geprüft», nachträglich einfach wieder Material hinzugefügt... Fast alle Kinobesitzer, Distributoren usw. kürzten die erhaltene Version in Eigenregie, da der Film für die damalige Zeit schon sehr «extrem» war... Filmmaterial ging zudem verloren, und so waren mit der Zeit unglaublich viele verschiedene (gekürzte) Fassungen im Umlauf... Wer sich wirklich für das Thema interessiert, sollte sich das interessante Buch zum Film mit dem Titel «The Making of a Cult Classic» (von David A. Szulkin) besorgen! Egal welche Version man sich anschaut, es gibt immer wieder kleine Abweichungen, Cuts sind zum Teil deutlich «erkennbar». So ist zum Beispiel die berüchtigte «Ausweidungs–Szene» hier in dieser Version (auch) kürzer als im Bonus-Feature oder im seltenen Video CONFESSIONS OF A BLUE MOVIE STAR (THE EVOLUTION OF SNUFF). Es gibt Gerüchte, dass David A. Hess das Material einer wirklich vollständigen Version besitzt...

  • MONDO BRUTALE (THE LAST HOUSE ON THE LEFT)

    Am 17. Dezember 2003 von PINHEAD geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ES KOMMT SELTEN VOR , DASS EINE UNRATED-VERSION GEKÜRTZT SEIN WÜRDE,IST DIES HIER DER FALL ??, DENN MAN BEKOMMT HIER EIGENTLICH GAR NICHTS AN SPLATTER ODER SONSTIGES ZU SEHEN. DER FILM IST BEKEMMEND , JA, ABER NIMALS SO BEKLEMMEND WIE TEXAS CHAINSAW MASSACRE 1 ODER EVIL DEAD 1 ODER SONSTIGE FILME. DER FILM IST RECHT GUT , ABER OFT KAM ES MIR WIE EIN AMATEURFILM VOR UND DIE SPANNUNG NUR TEILWEISE HERRSCHT. AUFGRUND DER BISHERIGEN MEINUNGEN HABE ICH MIR EIGENTLICH SCHON EIN WENIG MEHR ERWARTET, BESONDERS DER KURZE SCHLUSS IST SO UNSPANNEND. BEIM FILM TEXAS CHAINSAW MASSACRE 1 HATTE ICH NACH DEM FILM EINEN VÖLLIGEN RAUSCH, BEI DIESEM FILM ABER KEINESWEGS. DER SCHLUSS VON TCM 1 IST AUCH EINE KLASSE BESSER. ABER DENNOCH IST DIESER FILM NICHT SCHLECHT ....

  • Kult

    Am 13. August 2003 von ManCity geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Bis auf MANIAC, EATEN ALIVE und THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE gibt es kaum einen anderen Horror-/Terror-Film, der eine solch beklemmende Atmosphäre bietet! Für viele ist dieser Film bestimmt zu «extrem», Fans sind von dieser DVD in guter Qualität und mit interessanten Extras natürlich begeistert! Obwohl der Film auf dieser DVD «unrated» ist, ist er leider nicht ungeschnitten. Auf DVD gibt es aber keine längere Fassung. Schade, nach den letzten Mainstream-Horrorfilmchen von Wes Craven wird er sich vermutlich nie getrauen, einen Director’s Cut zu veröffentlichen...

  • an:der koma-läufer

    Am 28. Juni 2003 von George A. Romero geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    sorry..aber da muss ich dir wiedersprechen ok mondo brutale(last house on the left) ist echtes terror-kino..schön und gut..aber die absolute spitze und bis anhin nie erreicht in dieser beziehung ist sicherlich THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE!!!!ud sorry..aber funny games kann nicht annähernd mit wes cravens erstling mithalten..so stay scary..
    peace

  • Nancys early Years

    Am 22. Februar 2003 von der Koma-läufer geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Kein Horror Film, kein Splatter Film, purer Terrorfilm. Es handelt sich hierbei um einen der Härtesten Film aller Zeiten. Ohne grosses Blutbad vergewaltigt Wes Craven das Publikum und lässt nur noch weinende Mütter zurück. Seit 1972 konnte nur ein Film den Terror noch weiter auf die Spitze treiben: Funny Games.

  • Aus der guten, alten Zeit...

    Am 04. August 2002 von marcello geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    als Wes Craven noch richtig gute Filme machte und nicht solchen Allerwelts-Mainstream-Quatsch wie z.B. Scream. Die Story um den perversen Gewaltverbrecher Krug Stillo, der von David Hess absolut brillant verkörpert wird, ist in der uncut-Fassung ziemlich hart und bestimmt nicht für Weicheier geeignet. Zweifellos der beste Film von Craven.

  • bester wes craven titel

    Am 30. Juli 2002 von eatMYcuts geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    sehr unterhaltsamer rape & revenge movie!
    in der hauprolle der hervorragende david hess!
    erstlingswerk von craven. gleichzeitig auch sein bestes werk!
    leider entwickelte er sich zum mainstream regisseur... titel wie, nightmare on elm street, shocker oder scream folgten!
    last house on the left aus dem jahre 72 ist auch unter dem namen mondo brutale bekannt!

  • Psychofilm unterster Güte !

    Am 01. Juni 2002 von Rüümli - Videothek (privat) geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Dieser Film ist echt ein Psychofilm ! wenig Blut, unübersichtliche Handlung und kreischende Frauen, die wenigstens einmal aufeinander losgehen. Kein echter Wes Craven

  • omg

    Am 10. Februar 2008 von bossi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    boaa,übelst geschnitten...finger weg

  • ou nein...wieso

    Am 11. Juni 2007 von Anti - Cutter geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    diese version des Films ist so stark gekürzt das einem die augen schmerzen...es gibt noh eine andere version welche auch tatsächlich 79min dauert, allerdings sind dort szenen wie ausweiden, zunge-raus, und die kettensägenszene auch stark gekürzt....zu meinen glück konnte ich mir noch eine 84min version besorgen, welche in meinen augen 99.99% uncut ist!

  • selbst dann wäre es noch cut

    Am 13. April 2007 von SPID3R geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    aber die ungeschnittene version ist auch nur sehr schwer zu finden da es nur noch einzelstücke gibt. ich habe zum glück einen onlineshop gefunden

  • CUT!

    Am 12. November 2006 von zensurfeind geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    die laufzeit beträgt nur ca. 69 minuten. nicht 79 wie oben und auf dem cover angegeben! schweinerei...

  • Cut???

    Am 10. November 2006 von Foolio geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

  • cut

    Am 01. November 2006 von faebu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    wem dieser film hier uncut gefaellt sollte sich mal chaos reinziehen . diese version des films

  • An ManCity

    Am 17. Juli 2006 von undertaker geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Es gibt tatsächlich eine ungeschnittene Version dieses Films , aber nur unter dem original Label von MGM . Wenn du die DVD auf der Rückseite abspielst findest du unter deleted Sence alles ,leider ohne Ton, aber die Ausweid + Zungenszene sind in voller länge enthalten . Macht den Streifen goriger aber nicht besser. Das ist er schon wenn nicht zu sehr geschnitten wie zB. bei Laser Paradise Fsk. 16

  • Absolut

    Am 07. November 2005 von undertaker geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein absolut verstörender Schocker ! Hätte nie gedacht das Craven +Cunningham einen solchen Film machen ! TCM lässt grüssen ,natürlich nur uncut in der US Version. 19 min länger mit komentar von JoeBob Briggs . Auch ohne viel Blut absolutly crazy

  • xt video

    Am 05. Januar 2005 von eldiabolo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    die dvd von xt video ist uncut.ist 2003 als digipack erschienen mit einer bonus dvd.

  • Enttäuschung

    Am 22. Juni 2004 von Chris geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Achtung! Achtung! Dieser Streifen ist so gekürzt, dass einem das Blut gefriert – aber eben nicht wegen der bösen Szenen. Ich begreife nicht, warum solche Schnippseleien gemacht werden. Einen Film sollte man so belassen wie er ist oder dann konsequenterweise ganz auf eine DVD- oder Video-Fassung verzichten. Dasselbe gilt für Filme am Fernsehen. Besser gar nicht ausstrahlen als zensiert. Und das hat jetzt nichts mit Blutgeilheit oder Perversion zu tun. Letztlich geht es um die künstlerische Freiheit, ob ein Film jemandem gefällt oder nicht, ist seine Sache. Aber Gott spielen und wegschneiden, das sollte ein für allemal verboten werden!! «The Last House On The Left» ist deshalb eine herbe Enttäuschung – und erst recht in einer Special Edition mit 2 Discs. Das ist ja wohl ein Witz, meine Herren!

  • uncut

    Am 02. Juni 2004 von rugi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    es gibt eine verson des films von XT-Video die angeblich uncut ist (81min).

  • Naja...

    Am 25. Mai 2004 von ManCity geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    wenn man bedenkt, dass es von diesem Film leider gar keine ungekürzte DVD-Fassung gibt... Und es überrascht nicht, dass hier trotzdem noch zusätzlich gekürzt wurde...

  • special edition?

    Am 12. Mai 2004 von regula ist anders geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    wieso?weil ganz speziell gekürzt?

  • Gekürzt!!

    Am 06. April 2004 von Huff geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Da erscheint endlich eine deutsche Version dieses Klassikers und dann erst noch eine Special Edition mit 2 DVD's. Aber oh Schreck, diese dämlichen KSM-Fritzen bringen es tatsächlich fertig eine stark gekürzte Version draufzutun! Einfach unglaublich!

  • se

    Am 06. April 2004 von mr.fancypants geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ist das die special edition?

  • Régis

    Am 17. Februar 2004 von Ioset geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Bon film, un peu violent. Adapté d'une histoire vrai.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.