Fr. 30.50

Mord in der Sonntagsstraße - Geschichte eines Verbrechens

Deutsch · Fester Einband

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Es sollte das perfekte Verbrechen sein, und es wurde ein Mord, der ein ganzes Land erschütterte. Schweden in seinen «Wunderjahren», als alles sicher und geregelt schien, die Zukunft verheißungsvoll, blickte in einen Abgrund. Im Juli 1965 wird eine junge Frau tot in ihrem Elternhaus an der idyllischen Sonntagsstraße in Stockholm gefunden. Die Ermittler stehen vor einem Rätsel. Was genau ist geschehen? Warum musste sie sterben? Und vor allem: Wer ist der Mörder? In der größten Polizeiaktion der Geschichte Schwedens gelingt es, einen jungen, Deutsch sprechenden Mann zu verhaften, der nach Schweden gekommen ist, um ein «arisches» Mädchen zu finden. Psychisch krank, aber hochintelligent, sucht er unter blonden und blauäugigen Frauen seine Opfer, die er nach einem genauen Plan perfekt töten will ...
Peter Englund, Historiker und Erzähler, versteht es wie kaum ein anderer, an einem Einzelfall eine ganze Epoche, ihre Brüche und Spannungen hinter den Fassaden lebendig werden zu lassen. Wie Truman Capote in «Kaltblütig» porträtiert er in einem wahren Verbrechen die moderne westliche Gesellschaft mitsamt ihren Gespenstern aus der Vergangenheit.

Über den Autor / die Autorin

Peter Englund, geboren 1957, arbeitete als Kriegsreporter auf dem Balkan, in Afghanistan und im Irak, lehrte Geschichte in Uppsala und wurde Professor für Historische Narratologie in Stockholm. Von 2009 bis 2015 war er Ständiger Sekretär der Schwedischen Akademie, die den Nobelpreis vergibt. Mehrere seiner Bücher wurden Bestseller; seine Geschichte des Ersten Weltkriegs, «Schönheit und Schrecken» (2011), erschien in rund zwanzig Sprachen. Für sein Werk erhielt Peter Englund u.a. den Selma-Lagerlöf-Preis für Literatur.

Vorwort

Kaltblütig: das Verbrechen, das ein ganzes Land veränderte

Zusatztext

Eine True-Crime-Chronik, die trotz aller Sachlichkeit unter die Haut geht.

Bericht

Ein überzeugendes Wechselspiel zwischen kriminalistischem Detail und gesellschaftlichem Panorama. Hannes Hintermeier Frankfurter Allgemeine Zeitung 20200904

Produktdetails

Autoren Peter Englund
Mitarbeit Maike Barth (Übersetzung)
Verlag Rowohlt Berlin
 
Originaltitel Söndagsvägen. Berättelsen om ett mord
Sprache Deutsch
Produktform Fester Einband
Erschienen 21.04.2020
 
EAN 9783737100168
ISBN 978-3-7371-0016-8
Seiten 336
Abmessung 151 mm x 210 mm x 27 mm
Gewicht 412 g
Themen Sachbuch > Politik, Gesellschaft, Wirtschaft > Gesellschaft

Nationalsozialismus, Gewalt, Mord, Verbrechen, Wahnsinn, Schweden, Stockholm, Zweite Hälfte 20. Jahrhundert (1950 bis 1999 n. Chr.), Sozialwissenschaften, Soziologie, Soziale Dienste und Sozialwesen, Kriminologie, Soziale und ethische Themen, True Crime, Sechziger Jahre, wahre Begebenheit, Kriminalgeschichte, Echter Kriminalfall, Stern Crime, ZEIT Verbrechen, Kriminalist, auseinandersetzen

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.