Fr. 18.90

Das Erbe Der Welt

Audio-CD

SWISS TIPP

Sofort lieferbar

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Deep Sun
 
Genre Hardrock, Metal
Inhalt CD
Erscheinungsdatum 26.04.2019
 

Tracks

1.
Relentless Resistance
4:49
2.
Heroes
4:01
3.
Insurrection Of Technology
3:54
4.
Worship The Warship
5:42
5.
Abandon Cyberspace
3:43
6.
Das Erbe Der Welt
4:32
7.
Super New World
4:41
8.
Vertigo
5:06
9.
Go For The Kill
3:55
10.
My Darkness
3:41
11.
Frozen Sea
4:14
12.
The Raven
15:27

Künstler

Interpreten

Kundenrezensionen

  • Geiles Album!

    Am 05. Mai 2019 von Buffy7 geschrieben.

    Na das ist mal eine geile Scheibe!! Geile Songs, geile Stimme, geil produziert! Symphonic Metalherz was willst du mehr? Hammer!!

  • Review Metalfactory

    Am 10. April 2019 von Schwermüetigi Engelslocke geschrieben.

    Das dritte Studioalbum der Symphonic Metal Band Deep Sun ist auf einem Konzept aufgebaut, in dem die Künstliche Intelligenz, der technische Fortschritt und die Veränderung der Gesellschaft kritisiert wird. Die Aargauer wiederspiegeln die Thematik in ihren Lyrics’ sowie auch in der Musik. Das Album «Das Erbe der Welt» ist stark von Keyboard- und Elektro-Einlagen dominiert, was zusammen mit dumpfen Gitarrenklängen und treibenden Rhythmen eine zum Thema passende Dynamik erzielt. Sängerin Debora Lavagnolo überzeugt mit ihrer kräftigen Sopranstimme und setzt ein markantes Zeichen für den Stil Deep Suns. Powerreiche Melodien, durch das tragende Keyboard sowie durch den Gesang erzeugt, ständige Rhythmuswechsel und tolle Gitarrensoli durchziehen das Werk und formen eine fesselnde Energie, die durchgehend zu spüren ist. Das Album ist bis auf einen Song in Englisch gesungen – die einzige Ausnahme ist der Titel-Track «Das Erbe der Welt», eine sehr schöne und eingängige Ballade, die mit sinnlichen Klaviermelodien beginnt und sich aufbauend entwickelt. Dieser Song ist auch der einzige konstant ruhige auf dem Album – dennoch fehlt es nicht an sinnlichen, sanften Momenten. Deep Sun durchziehen ihre Musik mit Stimmungswechseln, sodass von Monotonie definitiv keine Rede sein kann. An zwölfter und somit letzter Stelle steht «Raven», ein 15-minütiges Masterpiece, welches einen krönenden Abschluss bildet und die Musik Deep Suns nochmals in einem zusammenfasst. Das Stück beginnt ruhig, wird aber schnell von einem “March-Rhythmus“ geweckt und leitet in eine komplexe Struktur über. Das Lied weist langsame, sinnliche Parts sowie harte, fast schon rasende Teile auf und umrahmen so den energiereichen, eingängigen Refrain. Es wird eine Atmosphäre geschaffen, die nicht mehr loslässt und in ihrem Verlauf immer wieder aufs Neue überrascht. Allgemein ist «Das Erbe der Welt» für diejenigen ansprechend, die hohen Frauengesang, hochmelodiöse, komplexe Musik und gute Stimmung mögen. Ein weiterer Beweis dafür, wie vielfältig unsere Schweizer Metal Szene ist.
    Sina
    Punkte: 8.0 von 10

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.