vergriffen

Absolute Dissent - Bonus Bonustracks (Japan Edition)

Audio-CD

Japan Edition

Wir suchen für Dich! Unser guter Draht zu Händlern und Sammlern auf der ganzen Welt hat schon so manche Trouvaille in die Schweiz gebracht. Schicke unser Recherche-Team auf die Suche – unverbindlich und kostenlos.

2 weitere Versionen verfügbar

Versionen vergleichen

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Killing Joke
 
Genre Wave, Industrial, Gothik
Inhalt CD
Erscheinungsdatum 08.09.2010
Produktform SHM-CD
Version Japan Edition
 

Tracks

1.
Absolute Dissent
6:16
2.
Great Cull
5:57
3.
Fresh Fever From The Skies
3:23
4.
In Excelsis
4:04
5.
European Super State
4:42
6.
This World Hell
5:27
7.
Endgame
4:41
8.
Raven King
6:33
9.
Honour The Fire
5:50
10.
Depthcharge
4:17
11.
Here Comes The Singularity
5:04
12.
Ghosts Of Ladbroke Grove
6:34
13.
(Japanese Bonus Track)
7:48
14.
(Japanese Bonus Track)
6:04

Künstler

Kundenrezensionen

  • Absolute Dissent

    Am 06. April 2020 von Beat Brunner geschrieben.

  • genial!

    Am 28. Juni 2011 von Magnetfisch geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    guter Grund, wieder ne CD zu posten 8-)

  • amüsiert

    Am 03. November 2010 von lil' bastard geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ich frage mich, wieso man über jaz coleman's musik, resp. gesang überhaupt diskutiert! stimmbruchähnliches geschrei war doch schon immer da, und spätestestens seit 'love like blood' gibts auch die weiche welle bei killing joke. was soll's, diese scheibe ist ihr geld mehr als wert, abgesehen von einem oder höchstens zwei nicht ganz astreinen stücken. aber es gibt nicht allzuviele bands die nach fast 30-jähriger bandgeschichte und fast genausovielen bandauflösungen und wiedervereinigungen unter dem immer noch gleichen namen solche powermusik in die welt setzen können! well done, mr. coleman!

  • tipe tope

    Am 14. Oktober 2010 von momoll geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Musik wird subjektiv wahrgenommen, zum Glück, und ist und bleibt Geschmackssache. Mir passen zb die 4 poppigen Songs auf dieser Scheibe am besten... der Rest rockt gepflegt, einzig Jaz' Kreissäge könnte mal kürzer treten, ich finde er verliert an Wirkung, dabei hätte er eine so typisch-wiedererkennbare-melanchol ische-80s-Stimme!

  • It's Love Like Blood

    Am 13. Oktober 2010 von nochmals *spamspam* geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein faires und nachvollziehbares Statement der ?4 Apokalyptischen Reiter?. Scheinbar alles altgediente KJ-Fans mit Schwerpunkt auf den Frühwerken. Seither sind auch Jaz & His Cryptkeepers unvermeidbar 25+ Jahre gealtert. Dafür haben sie noch ziemlich Dampf im Kessel! Klar hat jeder von uns einen anderen musikalischen Background. Mir jedenfalls sind zB ?Intravenous?, ?Implosion?, ?Unspeakable" oder ?Empire Song? so wichtig wie ?America?, ?Millennium?, ?Twilight of the Mortal? oder ?Raven King?. (Da können KJ gar nicht viel falsch machen, hämhäm.) Gerade letzterer als Nachgesang ist ?treffendergehtnicht? verpackt, gar ein kleiner Tränendrücker. Wenn ich mich an Raven erinnere, will ich nicht absolutes Getöse & Gegröle hören. Schön, dass nach den raueren ?KJ2003? (sehr gut) und ?Basements? (ausgezeichnet) nun das Musikalische zur Abwechslung wieder mehr in den Vordergrund tritt. Eigentlich kein grosses Wunder, da Youth als Produzent von Acts wie Crowded House inzwischen voll re-integriert wurde. ?Absolute Dissent? stellt für mich einen fast perfekten Einsatz von Energie, Vocals, Melodien und Elektronik dar. Und genau so was wie ?Super State? hat?s wieder mal gebraucht. Die Texte sind mir relativ egal, ich hör KJ nicht deswegen. Ok, passen müssen sie schon. Sie haben ja was zu sagen, ob man inhaltlich übereinstimmt oder nicht. Also, ihr VIER, ihr habt das Album ja gekauft, also Kritik auf hohem Niveau, wie man so schön sagt. Darum denke ich, dass das ?Unisono-Gefälltmirnicht? etwas tief gegriffen war. Ich hoffe, ihr hattet beim lesen meines längeren Textes genauso viel Spass wie ich bei Eurem.

  • unsere kommentare

    Am 05. Oktober 2010 von pixi, john doe, Hansdampf und Wardancer geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ha! (ein Live-Album von KJ) spannend, die Reaktionen. Wir 4 fanden einfach - gleich nach dem ersten Hören - dass da etwas fehlt. Textlich orientiert sich Jaz natürlich an den beliebtesten facebook-Verschwörungstheorien und bewährtem, trotzdem sind sie so, wie sie sein sollten, das ist gut. Wir erwarteten nach "Killing Joke" (2003) und "Hosannas From The Basement Of Hell" einfach etwas härteren Sound. Nach weiterem Reinhören fand zumindest ich (pixi), dass, wenn man die Titel "European Super State", "This World Hell", "The Raven King", "Honour the Fire" einfach löscht (auf dem iPod), das Album ganz passabel ist; das fanden die anderen auch. Ich finde mittlerweile, dass man in den Songs zum Teil Einflüsse früherer Titel aus der Zeit von Wilful days und kurz davor/danach finden kann, auch die roh gespielten Gitarren passen. Jaz's Gegröhle hat mich persönlich immer etwas gestört, zumindest seit "Killing Joke 2003". Ach ja: Das beste KJ-Album (und ich darf nebst Bootlegs und Live-Aufnahmen alles mein eigen nennen), finde ich ganz klar "Revelations", gefolgt von "What's this for" und dann "Killing Joke" (1980); hier scheiden wir vier uns ein bisschen - aber nur in der Reihenfolge. Also das neue Album bekommt in seiner vollständigen Titelmenge ein "gut" und ein "sehr gut" mit der reduzierten Auswahl - von uns allen einstimmig angenommen.

  • KJ at their best

    Am 05. Oktober 2010 von Raven King geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Schon interessant wie unterschiedlich die Songs bewertet werden. Für mich ist die 12 das Highlight des Albums, aber ansonsten schliesse ich mich meinen beiden "Vorrednern" an! einfach top das neue album. und vergesst nicht, die band wollte seit jeher provozieren, ansonsten hätte man nicht einen solchen bandnamen gewählt.. ;-)

  • Fan's Dissent

    Am 04. Oktober 2010 von *spamspamspamspam* geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Da scheinen ein paar genervte "Fans" den sprichwörtlichen Monty Python Witz (woher der Bandname ja stammt) bzw. den Album-Titel sehr wörtlich zu nehmen... oder sie haben sich KJ schon seit 20 Jahren nicht mehr genau angehört. Auch ich erfreue mich mehr an Jaz' Gesang als seinem Grollen. Doch so poppig gesungen wie hier hat er seit seinem Gate-Solo 1988 nicht mehr. Die Songs 10 und 12 fallen ziemlich ab. Doch der Rest... KJ at their very best! Ein Fan, der sich von 1980 - 2010 von KJ "ALLES gefallen liess"

  • Stark

    Am 03. Oktober 2010 von Ritter Bianca geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Absolute Dissent ist das beste Killing Joke-Album seit Brighter Than A Thousand Suns, meiner Meinung nach. OK, das Album Killing Joke im 2003 ging auch noch. Kompakt, grimmig, aber auch tanzbar ist die neue Scheibe. Standout-Tracks sind sicher In Excelsis, speziell European Super State und das tolle The Raven King, aber auch Honour Of Fire oder Here Comes The Singularity und der Titeltrack. Zwischendurch irritiert mich der etwas gar krächzend kehlige Gesang Jaz Colemans. Das tönt dann z. B. in Endgame schon fast wie Lemmy von Motörhead, was ja nun wirklich nicht sein muss. Aber insgesamt ein sehr guter Eindruck. Schön, dass die Herren KJ wieder gute Alben abliefern können, die an ihre Glanzzeiten wieder eher anknüpfen. An sich wäre nun ein Konzert in helvetischen Gefilden noch interessant.

  • stark

    Am 01. Oktober 2010 von Fred Astair geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    stark, stark, stark. und geil. und schwer. und hypnotisch. zum glück wieder!

  • SEID IHR NOCH GANZ NORMAL?

    Am 01. Oktober 2010 von Mouse geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wie bitte? Was sollen die Kommentare hier? Wenn man ein "Fan" ist, kennt man KJ seit anfangs 80er und weiss, welche Entwicklung die Band durchgemacht hat. Dass auf diesem Album ENDLICH wieder mehr 80s-Groove drauf ist finde ich der Hammer. Seit Pandemonium fand ich kein Album mehr so melancholisch, melodisch und poppig wie dieses hier. ICH BIN BEGEISTERT. Für mich eines der besten Alben der letzten 10 Jahre... aber eben: Musik ist Geschmackssache.

  • puh!

    Am 30. September 2010 von Wardancer geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    was kann man dazu noch sagen? besonders die beiden letzten songs! nein nein nein.

  • grosse hoffnungen

    Am 30. September 2010 von Hansdampf geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    und dann das! titel und texte liessen hoffen, aber dieses gesuchte mischmasch mit dem stimmbruch-gebrüll von Jaz langweilt.

  • failed ...

    Am 30. September 2010 von john doe geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ... and fell deep.

  • Jaz in den Ruhestand

    Am 30. September 2010 von pixi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    DIE grosse Enttäuschung. Seit "Outside the Gate" das schlechteste, was KJ bieten. Nur etwas für kompromisslose KJ-Fans, die sich alles bieten lassen.

  • Killing Joke forever!

    Am 28. September 2010 von KlarK Kent geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    30 ans sur les scènes du monde entier et encore très puissants. Sans doute un phénomène qui passera à l'histoire du rock. Très bien le morceau "Endgames" - c'est du KJ classique. En comparaison, les groups d'aujourd'hui font sourir.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.