Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 28.90
Sofort lieferbar
Dieser Artikel ist sofort lieferbar. Bestellungen vor 16 Uhr versenden wir noch am selben Tag (ohne SA, SO und Feiertage). Tonträger und Filme versenden wir auch am Samstag.
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
CH Audio-CD

Manillio

Irgendwo

Interpreten Manillio
 
Genre Rap, Hip-Hop
Inhalt CD
Erschienen 01.03.2013
 
Kundenbewertung 3 (14)

Tracks

play 1.Vilich Für Immer 3:10
play 2.Ching Vodr Stadt 3:41
play 3.Iiskreis 3:55
play 4.Flugzüg 4:39
play 5.Bitte 3:51
play 6.Charte 3:55
play 7.Chopflos Interlude 2:33
play 8.Stadtcamouflage 4:08
play 9.Haubi Sächsi 3:45
play 10.Koffer 4:19
play 11.Ufm Länker 3:50
play 12.Sunntig Feat. Reeto Von Gunten Kuno Lauener 3:07
play 13.Nüt I Sinn 1:30
play 14.Ohni (Bonustrack) 3:36

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von Lucien vom 21. Juli 2016

    Super

    Ich höre es auch nach mehreren Jahren immer noch sehr gerne! Für Leute, die ein wenig auf Melancholie stehen

  • von Lozärn vom 13. Juli 2013

    Bisseguet

    Das erste Album hatte gute Ansätze, aber dieses ist einfach nur für die Tonne. Ich meine, der rappt darüber, dass er Youtube-Videos von Kätzchen anschaut und macht sich lächerlich darüber was andere bei Twitter schreiben? Ist sein Leben so langweilig? Kommt dazu, dass die Beats grösstenteils auch grottig sind. Ein weiteres Schweizer Rap-Album für die Füsse. Schade eigentlich

  • von chris vom 04. April 2013

    Genial

    Im Gegensatz zu einigen Kommentaren hier muss ich sagen, dass ich das Album absolut genial finde!!! Die Beats sind super, Manillios Stimme und Texte auch! Die Stimmung von >>irgendwo<< kommt genau so rüber wie sie muss! Geniales Album!

    Für alle Kritiker: Hört es immer und immer wieder, ihr werdet noch hören was ich meine!:-)

  • von naja vom 01. April 2013

    naja

    Irgendwie scheint die Energie, der Biss/die Leidenschaft irgendwie irgendwo zu sein, aber nicht auf diesem Album, nicht schlecht, aber auch nicht der absolute Überflieger, aber das ist ja nur meine Meinung

  • von b vom 27. März 2013

    schlicht und eifach: "Irgendwo" gfaut mir!

  • von Alina86 vom 19. März 2013

    Enttäuschend

    Manillio ist meiner Meinung nach einer der technisch besten Rapper in der Schweiz, nur verzichtet er auf "Irgendwo" weitestgehend auf seine eigentliche Stärke: das gute Rappen. Natürlich sind die Beats schön produziert und die Hooks eingängig, aber textlich ist alles sehr oberflächlich und höchstens gutes Mittelmass. Da haben seine EFM-Crew-Mitglieder Tommy und Dez schon ein völlig anderes Niveau an Texten auf ihren Alben, aber gut, die sind ja auch ein wenig älter. Für mich ist das Album nicht das Richtige, aber was nicht ist, kann ja noch werden

  • von manu89 vom 09. März 2013

    Neider?

    Der Vorredner macht es sich schon etwas einfach, Kritiker und Käufer als Neider zu diffamieren. Es gibt ja keinen Grund, neidisch zu sein, wenn einem etwas nicht gefällt. Mir kommen die Texte auf diesem Album durchwegs zu abgehoben und selbstgefällig vor. Aber vielleicht ist das das Konzept dieses Albums, wer weiss. Immerhin bleibt uns der letzte Track als schwacher Trost: Quasi eine Erinnerung an Manillio, als er noch kein Cüplidichter war.

  • von Oscar Wilde vom 09. März 2013

    progressive Beats & erstklassige Lyrik

    Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten.

  • von gravity1 vom 08. März 2013

    Verpasste Chance

    Ich hatte grosse Erwartungen an "Irgendwo". An den Beats gibt's nichts auszusetzen, auch wenn das ganze Album mit Ausnahme des letzten Tracks sehr melancholisch geraten ist. Was mich stört sind die Texte.

    Alles wirkt extrem berechnet, wie wenn Manillio krampfhaft versucht, sich bei der Kulturschickeria und den Meinugsmachern von SRF und Co. anzubiedern. Dabei kommt das penetrante name dropping von Peter Bichsel über Kinski bis zu Reeto von Gunten und der Klimaerwärmung einfach zu plump rüber. Das mag bei SRG-Kulturfuzzis und vielleicht sogar der Schweizer Illustrierten gut ankommen, so dass wir nicht lange auf eine Manillio-Homestory warten müssen. Aber mit Rap hat das nicht mehr viel zu tun.

    Fazit: "Ohni" ist das Highlight. Der Rest
    ist eher schwer verdaulich. Schade.

  • von CH-Rap vom 06. März 2013

    Rapmässig stark, Inhaltlich naja

    Ich finde das album gut, die beats sind teilweise sehr schön und manillio ist technisch auf jeden fall stark. inhaltlich ist es aber - verglichen, mit greis, baze, dez oder tommy und vielen anderen - relativ schwach. ein bisschen liebe, ein bisschen club, viel gemeinplätze, mehr aber auch nicht. ein solides album. würde trotzdem empfehlen mal reinzuhören.

  • von johnny trash vom 05. März 2013

    s beschte Ching voder Stadt!

    das isch es meischterwärch!!! nuff said!

  • von benseman vom 04. März 2013

    absolut

    I finde das aubum top!

    Man nillio du bisch king!

  • von s vom 01. März 2013

    .

    lieber "godkiler", für personen, die keinen vernünftigen und schreibfehlerlosen kommentar verfassen können, ist dieses album selbstverständlich auch nichts. denn wie so oft im rap geht es bei manillio vor allem um die texte, und diese sind enorm stark, intelligent, mit vielen wortspielen geschmückt und laden zum nachdenken ein. das soll jedoch nicht heissen, dass die musik selbst darunter leiden muss. im gegenteil hat manillio für "irgendwo" sehr schöne, zum grossteil melancholische, düstere beats produziert, welche den lyrischen teil des albums perfekt unterstreichen. besonders der eröffnungstrack und "flugzüüg" gefallen mir sehr gut, und sind es sicherlich wert, zumindest einmal angehört zu werden.
    wie jedermann weiss, ist musik absolute geschmackssache, und "irgendwo" wird natürlich nicht jedem gefallen. die aussage jedoch, dass das album "miserabel" sei, ist typisch für schubladendenker und darf so nicht beachtet werden.

  • von godkiler vom 01. März 2013

    miserabel

    also bitte, ich nehm jetzt dann mal auf, was ich in der nacht so lala und verkaufe das dann.
    mein gott ist diese cd grottenschlecht udn ja ich weiss, mein komentar wird gelöscht, weil CEDE ja geld verdienen will und nicht will, das wer schreibt, dass man diesen mist nicht kaufen soll