Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt

Dieser Artikel ist vergriffen

Gewisse Artikel sind zu einem späteren Zeitpunkt wieder erhältlich. Gerne informieren wir Dich per E-Mail, wenn dies bei diesem Artikel der Fall ist. Setz ihn dafür einfach auf Deine Wunschliste.

Zu Wunschliste hinzufügen
Audio-CD

Deep Purple

Rapture Of The Deep - Tour Edition (2 CDs)

Erhältliche Versionen

Unser Recherchedienst sucht unverbindlich und gratis!

Dein Wunschartikel ist leider über die üblichen Kanäle nicht mehr lieferbar. Aber unser guter Draht zu Händlern und Sammlern auf der ganzen Welt hat schon manche Trouvaille in die Schweiz gebracht. Mittels Klick auf den Button "Weiter" kannst auch du unser Recherche-Team auf die Suche nach deinem Liebhaber-Artikel schicken - unverbindlich und kostenlos.

Weiter>
Interpreten Deep Purple
 
Genre Pop, Rock
Inhalt 2 CDs
Erschienen 24.02.2006
 
Kundenbewertung 4 (68)

Tracks - Disc 1 (CD)

play 1.Money Talks 5:32
play 2.Gils Like That 4:02
play 3.Wrong Man 4:53
play 4.Rapture Of The Deep 5:55
play 5.Clearly Quite Absurd 5:25
play 6.Don't Let Go 4:33
play 7.Back To Back 4:04
play 8.Kiss Tomorrow Goodbye 4:19
play 9.Mtv 4:56
play 10.Junkyard Blues 5:33
play 11.Before Time Began 6:30

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Tracks - Disc 2 (CD)

play 1.Clearly Quite Absurd - New Version 3:38
play 2.Things I Never Said 4:48
play 3.Well-Dressed Guitar (Studio Version) 2:51
play 4.Rapture Of The Deep (Live) 5:15
play 5.Wrong Man (Live) 4:29
play 6.Highway Star (Live) 8:09
play 7.Smoke On The Water (Live) 6:50
play 8.Perfect Strangers (Live) 6:40

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von georgie vom 03. März 2006

    die live cd Hammermässig

    Ich muss meine Meinumg von unten revidieren.
    Die live Cd ist das beste was ich seit langem hörte.
    Auch Steve MOrse legt sich richtig ins Zeug.
    Wrong Man (Super Riff)ist so Küppelhart
    straight gespielt Mein Rockherz hüpft vor freude umher.

  • von Häm vom 26. Februar 2006

    Heute vor

    einer Woche war Weihnachten für mich!!! Purple rockten das Hallenstadion, ohh ich schwebe jetzt noch!!! Wowwww

  • von denis vom 25. Februar 2006

    Sammler

    OK! haben wir halt die meisten Tracks doppelt!
    Dafür dürfte aber in erster Linie die Plattenfirma stark beteiligt sein.
    Und Deep Purple Live?!
    Die Jungs bringens doch immer noch und sind DIE LIVE BAND.
    Das Konzert in Zürich hats einmal mehr bewiesen.
    Für mich als Sammler und als Unterstützung an eine geniale LIVE BAND

  • von Herr Koch vom 25. Februar 2006

    und nun zu dieser cd

    im grunde ists ja nun so, dass ich die erste cd halt doppelt hab.

    aber die zweite ist das geld auf jeden fall wert.

    ich bin halt liveversionengeil und deep purple verwöhnt uns liveversionenfetischisten ja seit langem. auch hier wieder. die erinnerungen an letzten sonntag keimen erneut auf. wunderbar.

  • von Mäsi vom 23. Februar 2006

    Zürich

    Die Band war sogar schweinegeil! Die neuen Songs kommen live sehr gut und auch alte Perlen wie Mary Long, vor allem aber Living Wreck (!!!) haben super geklungen! DAS war mal wieder ein tolles Konzert!

  • von Herr Koch vom 21. Februar 2006

    ach was

    War am Sonntag am Konzert in Zürich und wenn mir jemand sagt, dass die Band, die da spielte, schlecht war, dann versteh ich die Welt nicht mehr.

  • von Dani vom 02. Februar 2006

    DoCD

    Gemäss Edel sieht die 2. CD folgendermassen aus:

    CD 2
    1) Clearly Quite Absurd (new version)
    2) Things I Never Said (japan bonus track)
    3) The Well Dressed Guitar (unreleased)
    4) Rapture Of The Deep (live)
    5) Wrong Man (live)
    6) Highway Star (live)
    7) Smoke On The Water (live)
    8) Perfect Strangers (live)

  • von Dani vom 31. Januar 2006

    Diese CD auch als DoCD

    Dieses Teil wird auch als DoCD erscheinen. Jeder ist alt genug, um selbst entscheiden zu können, brauche ich dieses Ding oder nicht.

    Hier die Track list der DoCD.

    Disc 1
    1. Money Talks
    2. Girls Like That
    3. Wrong Man
    4. Rapture Of The Deep
    5. Clearly Quite Absurd
    6. Don´t Let Go
    7. Back To Back
    8. Kiss Tomorrow Goodbye
    9. MTV (Bonustrack Europa)
    10. Junkyard Blues
    11. Before Time Began
    12. Deep Purple E.P.K.


    Disc 2
    1. Clearly Quite Absurd (New Version)
    2. Things I Never Said
    3. Wrong Man (live)
    4. Rapture Of The Deep (live)
    5. Highway Star (live)
    6. Smoke On The Water (live)

    Die Live Songs sollen beim Warmup Gig vor ein paar Monaten in London aufgezeichnet worden sein.

  • von Dani vom 23. Januar 2006

    Set List

    Hier die Set List der Eröffnungsshow von London:

    Pictures of Home
    Things I Never Said
    Wrong Man
    Ted the Mechanic
    Living Wreck
    Rapture of the Deep
    Back to Back
    Before Time Began
    Contact Lost
    - SM solo
    Well Dressed Guitar
    Lazy
    - DA solo
    Perfect Strangers
    Junkyard Blues
    Sometimes I Feel Like Screaming
    Space Trucking
    Highway Star
    Smoke on the Water

    Kiss Tomorrow Goodbye
    Black Night

    Nette Überraschung mit Living Wreck.

    Endlich können sie sich langsam von Blackmore's "Zeugs" aus den 70ern lösen. Space Trucking und Sotw könnten sie von mir aus auch über Bord werfen. Dieses Zeug ist längstens ausgeleiert.

  • von Living Wreck vom 22. Januar 2006

    Live Tracks

    Die Tour Edition enthält das Album Rapture of the Deep sowie Live-Aufnahmen von Wrong Man, Rapture of the Deep, Smoke on the Water und Highway Star. Es wird niemand gezwungen, die Scheibe zu kaufen, ich werde es tun!

  • von Herr Koch vom 22. Januar 2006

    Abwarten

    purple haben mich live noch nie enttäuscht, also find ichs gerechtfertigt, dass auch vom neuen album eine live-cd rauskommt. freu mich jedenfalls aufs konzert und bin sicher, s wird auch wieder toll.

  • von georgie vom 16. Januar 2006

    die cd braucht wohl niemand

    na ja, auch Purple zocken immer mehr ab,ein paar bildchen mehr,etwa zum nochmals 30 fr aus den fans raus zu holen,ich meine die original cd war schon nichts besonderes,wie auch ohne Blackmore..also nur was für blinde hardcore fans die alles haben müssen egal ob schlecht.

  • von Dany vom 07. Januar 2007

    Hoppla

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Die platte ist sehr gelungen, leider vermisse ich als grösster steve morse fan aller zeiten etwas seine solos.....es hat leider auch etwa 2 song auf der scheibe die ich einfach nicht sehr gerne höre...langweilig und eintönig..... das riff zum mainrecord ist jedoch extrem gelungen!!! ich würde sie wieder kaufen

  • von Dani vom 21. Februar 2006

    Konzert

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Schade dass wegen der Zeit Junkard Blues über die Klinge springen musste.

    Und Steve Morse. Ein Traum. Fertig mit dem Gedudel auf der Klampfe. Sotw lässt grüssen.

  • von Häm vom 20. Februar 2006

    GESTERN ABEND

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    hat DP einmal mehr gezeigt was Spielfreude, Können, Emociones, Spass und Groove in Sachen Rock bedeutet!!!
    The best band ever!!

  • von jep vom 20. Februar 2006

    yeah

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    voll deiner meinung ... gestern war einfach HAMMER

  • von Andy vom 20. Februar 2006

    YES!!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    PURPLE FOREVER !!! War grandios gestern Abend in Zürich, einfach grandios! Hoffen wir, das diese Band uns noch eine Weile erhalten bleibt!

  • von Häm vom 19. Februar 2006

    Mary Long

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Woww, das i das no mal ha dörfe live ghöre hüt Abe das Lied!!! Genial !!! Absolut genials Konzärt gsi!! Die Schpiilfröid vo dene Päpple muess me wyyt ga sueche, ou wenn dr Gillan nümm ganz jede ton trifft, mit sym Charizma macht er alles wett!!!
    U so viil Schtück vo dere CD u Klassiker bis a Bach!
    Genial gsi, wyter so Purple

  • von purplefleisch vom 19. Februar 2006

    jipiie!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    hüt konzärt juhee!

  • von Häm vom 18. Februar 2006

    Meh gseht sech

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    morn am Abe im Hallestadion 19.ooh!
    wring that neck! ;-))

  • von Dude vom 17. Februar 2006

    gelungen

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ich finde das album sehr gelungen. besonders don airey gefällt mir auf dieser scheibe sehr gut und steve morse hält sich sehr angenehm zurück - live wird er wohl dann noch etwas mehr gas geben bei diesen songs. für mich eine klare steigerung im vergleich zu "bananas". weiter so!

  • von Marc vom 18. Januar 2006

    Ritchie wo bist du

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich find die Platte einfach gut.Aber sie wär noch besser mit Blackmore.
    Mhh.. schade es gibt doch soviele bessere Gitarristen als dieser immer doof lächelnde möchtegern Morse.
    Aber die Scheibe ist guter Rock,kann man zugreifen.

  • von Studi vom 17. Dezember 2005

    easy on the brakes

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Habi, ich kann dir nur recht geben, hier wogen die Emotionen einiger sogenannter Fans einiges höher als deren Deutschkenntnisse. Musik ist halt Geschmacksache und Deep Purple is eine Band mit 30-jähriger Geschichte und wechselnder Zusammensetzung. Sowohl Ritchie als auch Steve haben ihre 6-saitigen Qualitäten. DP ist aber vor allem eine live-Band, deswegen sind Studienalben wie Rapture nur halb so gut wie die zahlreichen live-Alben. Wer Ritchie mag sollte sich "Scandinavian Nights" oder "Made in Japan" reinziehen. Steve's Anhänger sind besser mit "Total Abandon" oder "Live at the Rotterdam Ahoi" bedient. Wer aber Tommy Bolin mag, hört sich "On the wings of a Russian Foxbat" oder "This Time around" an. Am Schluss sind dann alle zufrieden und überzeugt, dass "ihr" Gitarrist der beste ist.

  • von Dennis vom 10. Dezember 2005

    Genial!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Geniale Scheibe! Tolle Songs, super Gesang und Morse ist sowieso GOTT! Jaaaaa!

  • von Dani vom 09. Dezember 2005

    Demon's eye

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Die Demon's Eye Live CD bekommst du gegen 12 (T)Euros auf dessen HP. Von Vorteil ist es, wenn du jemanden im grossen Kanton kennst, welcher dir dieses Teil besorgen kannt.
    Kann keine HP hier eingeben. wird leider aus werbetechnischen Gründen abgewiesen. Nimm den Google gebe Demon's eye ein, Deutsch. Erster Eintrag. Viel Glück, kann dieses Teil nur empfehlen.

  • von Häm vom 08. Dezember 2005

    BRAVO Andi

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das ist ein Statement!
    Morse ist Hammer, Feeling und Fingerspitzengefühl pur und er hat noch nie Ian Gillan das Bier ins Gesicht geschüttet... ;-)

  • von Andi vom 08. Dezember 2005

    Die Scheibe ist und bleibt sehr gut

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Über die neue CD ist eigentlich bereits alles gesagt und über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. Wer aber behauptet, Steve Morse habe kein Gefühl in den Fingern und sein Gitarrenspiel sei kühl, der irrt gewaltig; mit Anstand ausgedrückt. Zieht euch doch mal seine diversen Solo-CD's rein und sprecht danach über Gefühl. Steve Morse gehört mit Sicherheit zu den talentierteren seines Fachs und von denen gibt es immer weniger. Ich kann die ewig gestrigen Lobeshymnen auf den mittlerweilen mediäval angehauchten Blackmore nicht mehr hören.

  • von habi vom 06. Dezember 2005

    Halt, Stopp!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich bin betroffen, wie sogenannte Musikfans miteinander umgehen und bin gleichzeitig mehr als amüsiert über die erschreckend schlechten Deutschkenntnisse derselben. Ich höre mittlerweile fast seit 30 Jahren Deep Purple und natürlich bin ich ein Fan der MrkII Truppe und noch ein grösserer Blackmore Fan. Also höre ich in die neuen Sachen einfach nicht rein, da es mittlerweile bedeutendere und interessantere Bands gibt. Es ist doch ganz einfach: Hört die Platten mit den jeweiligen Mitgliedern, die ihr mögt und nutzt eure restliche Zeit einen Deutschkurs zu besuchen (z.Bsp. Integrationssprachkurs für intollerante Musikliebhaber). Liebe Grüsse und let the good times roll!

  • von hansi meier vom 06. Dezember 2005

    Ja genau, wer nichst so ist

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    wie Du,oder wer nicht die gleiche Meinung hat wie Häm,der ist ein...... !!
    Das hatten wir doch schon vor 50 Jahren.
    Du bist einer der Das Individium hasst.Kannst nun Mitleid haben mit dir selbst,oder müssen Wir das für Dich machen.
    Steve MOrse ist der schlechteste Wahl.Das isst halt so.Tatsachen verleugnen bringt nichts.

  • von Häm vom 05. Dezember 2005

    An Hansi Meier

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Akzeptier ich nicht!! bin kein Trittbrettfahrer und erst recht muss ich mir das nicht von einem söttigen wie dir sagen lassen. I know who I am und ich habe ALLES von Purple und einer der sagt dass Morse schlecht spielt mit dem diskutier ich ab sofort keine Silbe mehr!
    GILLAN IS GOD AND IN MORSE WE TRUST!

  • von Hansi Meier vom 05. Dezember 2005

    Steve Morse spielt sehr schlecht

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    da muss ich dem Georgie unten recht geben.
    Aber das wissen wir ja schon lange.Die Cd finde ich allerdings gut.Trotz des miesen Gitarrenspiels gefällt mir Raptore.Aus 2 Gründen. Gute Songs,Guter Gesang.Song 1-4 und 9-11 sind sicher sehr gut.Vor allem MTV ,toller kritischer Dialog von Gillan über den Popcorn Sender.
    Noch was an Häm unten, deine doofe Aussage PAICE IS GOD AND IN MORSE WE TRUST, zeigt dass du ein Triittbrett Fan bist der ja keine Kritik hören will üner seine Liblinge die ja Gott sind..
    Es sind Menschen wie Du un Ich , die musik machen.
    Noch ne Frage an Danu wo bkommt man die CD DEMON's EYE cover band?

  • von Dani vom 16. November 2005

    Nachtrag an alle Blackmore Fans

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wer auf den Sound von 70 bis 74 steht, dem empfehle ich die neue LIVE CD (aufgenommen 2005) der besten DP Tribute Band DEMON's EYE (Aussage R. Glover). Dort tönt SOTW so wie vor über 30 Jahren.

    Soll keine Schleichwerbung sein, aber ich denke so sind alle glücklich

    Die Songs von "ALIVE"
    Smoke On The Water (6:14)
    Hush (4:15)
    Child In Time (11:05)
    Soldier Of Fortune (3:50)
    Black Night (4:57)
    Highway Star (6:44)

  • von Heinz vom 16. November 2005

    Album des Jahres!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Voila, das Album des Jahres! Kaufpflicht!

  • von Heinz vom 16. November 2005

    Album des Jahres!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Voila, das Album des Jahres! Kaufpflicht!

  • von Häm vom 15. November 2005

    AN GEORGIE

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Was hast du eigentlich hier verloren? Schreib doch deine überflüssigen, unwahren, zynischen und eifersüchtigen Kommentare sonst wohin. Schäm dich gewaltig Steve Morse als grottenschlecht zu bezeichnen. Du hast se wohl nicht mehr alle! Echt bedauernswert muss dein Dasein auf dieser Welt wohl sein!
    PAICE IS GOD AND IN MORSE WE TRUST

  • von Dani vom 14. November 2005

    RB / SM

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    erstaunlich, dass noch so viele in der Vergangenheit leben. Willkommen im 2005. RB hat die Band bekanntlich (ziemlich genau vor 12!! Jahren) verlassen und hat sich nochmals 300 Jahr zurückgebeamt.
    Ich denke, dieses Thema ist langsam ausgeleiert. Dank SM werden Live auch Songs gespielt, bei welchen sich der andere Herr weigern würde.

  • von carmen vom 14. November 2005

    ein ohrenschmaus

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    wie kann man nur behaupten steve morse sei grottenschlecht? steve morse ist der gitarrenvirtuose.dank ihm wurden die superguten purple, zu megageilen purple

  • von Donsappa vom 14. November 2005

    Toll!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Schön was diese älteren Herren wieder gemacht haben, Purple rules, auch wenn mir Ritchie und Jon ein bisschen fehlen, ganz toll gemacht, Kompliment

  • von häm vom 13. November 2005

    an Geörgelino

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    du arme, truurige, zynische, yfersüchtige Mänsch! So Mänsche wie du si ächt ganz, ganz arm, truurig einsam

    PURPLE Rules!

  • von häm vom 13. November 2005

    An georgie

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    du arme, truurige, zynische, yfersüchtige Mänsch! So Mänsche wie du si ächt ganz, ganz arm, truurig einsam

    PURPLE Rules!

  • von georgie vom 12. November 2005

    nein nein

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    hier hört man viele overdubs..das album wurde auch nicht live eingespielt.
    es soll wohl danach klingen.
    ebenso ist es kein meisterwerk, wie sollte das auch gehen ohne blackmore.steve morse ist halt grottenschlecht,und er wird es immer bleiben ,er ist halt ein kalter musiker,kein gefühl für tempo , melodien, einfach ein schnelles technisches gefidel .ohne die seele gehts halt nicht.
    die ersten 3 songs sind ordentlich gut , danach sinken die songs stück für stück ,ein langweiliger riff jagd den andern.
    wäre da nicht die tolle stimme von gillan, ja wer würde noch hinhören.
    naja ich sage, hört euch in rock an.

  • von georgie vom 12. November 2005

    nein nein

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    hier hört man viele overdubs..das album wurde auch nicht live eingespielt.
    es soll wohl danach klingen.
    ebenso ist es kein meisterwerk, wie sollte das auch gehen ohne blackmore.steve morse ist halt grottenschlecht,und er wird es immer bleiben ,er ist halt ein kalter musiker,kein gefühl für tempo , melodien, einfach ein schnelles technisches gefidel .ohne die seele gehts halt nicht.
    die ersten 3 songs sind ordentlich gut , danach sinken die songs stück für stück ,ein langweiliger riff jagd den andern.
    wäre da nicht die tolle stimme von gillan, ja wer würde noch hinhören.
    naja ich sage, hört euch in rock an.

  • von weberli vom 05. November 2005

    deep purple

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ddddddd

  • von beerman vom 04. November 2005

    sackstark !!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein meisterliches Album,was könnte man sonst erwarten..
    Erstaunlich wie sich die Band noch immer weiterentwickelt,ohne den Pfad zu verlassen.Hut ab vor den gesetzteren Herren..

  • von Toni Meloni vom 03. November 2005

    Top !!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wow.....tolles Album.
    Der Song "Wrong Man" ist der absolute Knaller.
    Super !!

  • von Evi vom 31. Oktober 2005

    Wahrlich ein Rausch!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    So muss es sein! Das Album wurde fast komplett live eingespielt und nur wenige Overdubs wurden gemacht! Das hört man, die Scheibe hat wirklich ein Live-Feeling und die Songs kommen sehr frisch rüber! Darunter befinden sich Perlen wie Kiss Tomorrow Goodbye, Before Time Began, Money Talks oder der Titeltrack! Einziger Wehrmutstropfen: Das ebenfalls superbe Things I never said gibt es leider nur als Japan Bonus Track! Schade, der Track ist ebenfalls geil!

  • von Gerd vom 29. Oktober 2005

    Rapture!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das Album offenbart seine Qualitäten erst nach ein paar Durchläufen, das ist ein gutes Zeichen! Mittlerweile liebe ich die Scheibe! Das beste seit Jahren! Danke, Deep Purple!

  • von pat vom 26. Oktober 2005

    hmm....

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...ist halt nich das gleiche ohne ritchie.

  • von Häm vom 24. Oktober 2005

    Clearly quite absurd

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    HammerSong, wie auch money talks und der Title-track auch, und, und, und eh wie alle anderen übrigens auch, SUPERB!
    19.02.06 = Röck'n'Röll live in Tsüri Hallänschtation let's go!

  • von Graubart vom 24. Oktober 2005

    na also

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    geht doch! Wenn ich mal in die Kiste gehe, werde ich einen Player und meine DP sammlung mitnehmen!

  • von Andy vom 24. Oktober 2005

    Feeling-Götter

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Einfach Sackstark! Zwar braucht die Scheibe ein paar Durchläufe mehr als Bananas, aber mit dieser Scheibe haben die Feeling-Götter einmal mehr eine Klasse-Scheibe abgeliefert und im Gegensatz zu andern Rockdinos erfinden sich Purple immer wieder neu! Don Airey ist bei Purple angekommen und drückt seinen Stempel auf, bereichert die Band enorm. Freue mich auf den Gig im Hallenstadion! Purple Forever!!!

  • von Benni vom 24. Oktober 2005

    Wohoo!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das Album des Jahres ist da! Deep Purple Ihr seid einfach die besten! Spitze!

  • von Andi vom 24. Oktober 2005

    Starke Sache

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich höre mir die neue cd jetzt schon zum x-ten mal an und kriege kaum genug davon. grossartig, was die typen auch im gestandenen alter noch von sich geben. mein absoluter favorit ist clearly quite absurd. das stück lädt zum träumen ein. erste sahne auch einmal mehr die gitarre von steve morse. freue mich bereits wie ein honigkuchenpferd auf das konzert im tempel (hallenstadion).

  • von Andi Widmer vom 23. Oktober 2005

    Waaaaas?

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich glaubte ich höre nicht richtig als "Money Talks" am Radio kam... Ein Intro vie vor 30 Jahren und dann ein richtiggeiler Song... Ich musste die CD zwar mehrmals hören, bis mir alles gefiel, denn es ist nicht so leichte Kost wie "Bananas". Aber jetzt ist klar: Das hier ist eine der besten Rock-CDs aller Zeiten! Ich freue mich schon aud Konzert im hallenstadion am 19.2.06.
    Undglaublich finde ich dass eine band mit einem 60jährigen Sänger und Bassisten so frisch tönen kann! Manche Junge band könnte sich hier mal ein Vorbild nehmen...

  • von Claude F. vom 22. Oktober 2005

    Rapture

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Molto interessante e bello dal punto di vista musicale; molto meno la scatola (tolla) di questa edizione, si sarebbe potuto fare meglio.

  • von Häm vom 21. Oktober 2005

    Yeeep

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das Warten hat sich gelohnt!! Reinziehen, schmucke Blechverpackung und noch ein Studio-clip dabei. So locker war Purple noch nie drauf! This record is fresher as fresh!

  • von Häm vom 21. Oktober 2005

    Woww

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Heute gekauft und es läuft Rund das neue Ding von Purple!!
    Braucht ein paar Hördurchgänge mehr als Bananas aber ist insgesamt eine Hammer CD!! Purple rulezz!

  • von Jens vom 21. Oktober 2005

    Super!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Klassealbum! Before Time Began ist ein Meisterstück, bei der Ballade Clearly Quite Absurd ist Gänsehaut angesagt und Rapture of the Deep ist das beste Stück, welches ich seit Jahren gehört habe! Ach, das ganze Album ist genial!

  • von Thomas vom 20. Oktober 2005

    na ja

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich kann gegenüber dem Album "Bananas" keine Steigerung heraushören. Ohne konkreten Höhepunkt. Eben DP-Standart.

  • von Häm vom 14. Oktober 2005

    Hach...

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...noch 10 Tage

  • von Benni vom 05. Oktober 2005

    Geil!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Bananas hat mir sehr gut gefallen, aber Rapture of the Deep ist noch besser! Der Titeltrack gehört sogar zum besten, was die Band je gemacht hat! Absolut grandios!

  • von wrong man vom 03. Oktober 2005

    Freude herrscht

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Nach dem gelungenen "Früchte Ausflug" setzen sie nochmals einen drauf. Mein CD Player läuft heiss. Absoluter Anspieltipp: Kiss tomorrow goodbye. Wieder mal ein härteres Stück, genial Unterstrichen mit dem Hammond Sound von Don Airey.

    Und nächsten Februar steht die Tour an.

  • von Häm vom 26. September 2005

    Hachhh...

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    No so laaang warte, item lose mer underdesse Mandrake Root, April, Women drom tokyo, Child in time, highway star, sometimes i feel like screamin', house of pain, etc. hits gits ja gnueg am louf-kilometer vo dp!

  • von Mario vom 16. September 2005

    Im Rausch der Tiefe!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    "Oh, oh, oh, it feeeels so good!" (Auszug aus dem Titeltrack). Richtig, Mr. Gillan, it feels good! Geile neue Scheibe, Purple rulez! Yeeeeaaaaoooouuuh!

  • von Häm vom 12. September 2005

    Endlich...

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Noch etwas mehr als einen Monat dann rockt es wieder gewaltig und ich kann nach Dutzenden Monaten die Bananas Scheibe in meiner Anlage mal durch die neue ROTD "ersetzen" Ich glaub ich brauch ein grösserer CD-Wechsler um all die "Schätzchen" von Purple in meinem "Woofer" drin zu lassen ;-)
    Übrigens das neue Buch auf deutsch im hannibal verlag von Deep Purple "die Geschichte einer Band" ist für jeden Purple-Sympathisant absolute Lese-Rock-pflicht. Über 500 Seiten geballte Ladung Story, Anekdoten, Einschübe, Kritiken, Erlebnisfetzen, CD-Reviews aller wichtigen Alben und Original-ton Jon Lord : "When we are good we are really good, but when we are bad we're bad, I mean really bad." That's it!

  • von Häm vom 12. September 2005

    Remember Bananas...

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...and rapture of the deep is even much better!!
    There is no greater band than Purple!!
    Gillan is god an in Morse we trust!

  • von Living Wreck vom 12. September 2005

    Tiefenrausch & Bonus

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Gegenüber der Standardversion gibt es auf der Limited Edition zusätzlich den Bonustrack "MTV" sowie ein Video mit Studio-Footage! Kaufen!

  • von Living Wreck vom 12. September 2005

    Tiefenrausch!

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Jawohl! Endlich die neue Scheibe der Rock-Dinos! Und das Teil rockt! Anspieltipps: Rapture of the deep, Money talks, Clearly Quite absurd, Wrong Man und Kiss tomorrow goodbye... Achtung: Auf der Limited Edition gibt es noch einen zusätzlichen Track (MTV) sowie ein Video mit Studio-Footage! Im Januar 2006 beginnt die World Tour!