Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt

Dieser Artikel ist vergriffen

Gewisse Artikel sind zu einem späteren Zeitpunkt wieder erhältlich. Gerne informieren wir Dich per E-Mail, wenn dies bei diesem Artikel der Fall ist. Setz ihn dafür einfach auf Deine Wunschliste.

Zu Wunschliste hinzufügen
CH Audio-CD

Bruno Hächler

Lily

Unser Recherchedienst sucht unverbindlich und gratis!

Dein Wunschartikel ist leider über die üblichen Kanäle nicht mehr lieferbar. Aber unser guter Draht zu Händlern und Sammlern auf der ganzen Welt hat schon manche Trouvaille in die Schweiz gebracht. Mittels Klick auf den Button "Weiter" kannst auch du unser Recherche-Team auf die Suche nach deinem Liebhaber-Artikel schicken - unverbindlich und kostenlos.

Weiter>
Interpreten Bruno Hächler
 
Inhalt CD
Erschienen 25.08.2003
 
Kundenbewertung 4 (1)

Tracks

play 1.Wulche 3:05
play 2.Frosch 0:51
play 3.Rägewurm Wladimir 3:20
play 4.Ich Bi Wien Ich Bi 2:16
play 5.Sunnechind 1:42
play 6.Summ Bienli Summ 1:33
play 7.Flädermuus 3:25
play 8.Mängmol 2:18
play 9.Spatz Und Muus 2:31
play 10.Gänseblüemli Lily 2:04
play 11.Slimy 1:53
play 12.Tim Töpel 2:37
play 13.Chumm 2:19
play 14.Schnee Chunnt 2:28
play 15.Lied Vom Schneerab 2:53
play 16.Schlof Guet 3:12
play 17.Quak 1:35

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von RolfWyss vom 10. September 2003

    kinderlieder für die grossen und kleinen

    "Lily" ist nach "Pablo" Bruno Hächlers zweites Album mit Kinderliedern. Es enthält 17 Songs, die wiederum zum Tanzen, Träumen, Lauschen und Lachen anregen. Regenwurm Vladimir zum Beispiel hat von der unsensiblen Menschheit die Nase voll und will nach Neuseeland auswandern. Dort macht ihm aber ein anderes Lebewesen das Leben schwer. Ausserdem tanzt ein Vogel mit himmelblauen Füssen Cha-Cha-Cha, und wenn der Slimy den Rücken hinunter schlabbert, ist das wohlige Ekeln geradezu spürbar. Da gibt es aber auch noch die Fledermaus, die mit der Spitzmaus im Treppenhaus im Clinch liegt. Ob der dicke Frosch nichts oder fast nichts sagt, und ob die Titelheldin, die Gänseblume Lily, buchstäblich über sich hinaus wächst, darf ungeniert auf "Lily" nachgeforscht werden. Musikalisch kommt der Zweitling eine Spur opulenter ausgeschmückt als das Debüt daher. Eines aber ist geblieben: Bruno Hächler ist ein äusserst eingängiger Mix aus fröhlichen und melancholisch-poetischen Stücken gelungen, die einen breiten Bogen zwischen Folk, Blues, Pop, Chanson und mittelalterlichem Liedgut spannen. Mitgeholfen haben u.a. die Bassistin Sandra Merk sowie die alten Weggefährten David Pfulg und Ralph Leonhardt, die Illustrationen stammen von Birte Müller.