Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Def Leppard
 
Genre Pop, Rock
Inhalt CD
Erscheinungsdatum 22.07.1983
 

Tracks

1.
Rock Rock
3:54
2.
Photograph
4:07
3.
Stagefright
3:44
4.
Too Late For Love
4:26
5.
Die Hard The Hunter
6:15
6.
Foolin'
4:33
7.
Rock Of Ages
4:07
8.
Comin' Under Fire
4:14
9.
Action Not Words
3:48
10.
Billy's Got A Gun
5:56

Künstler

Interpreten

Genre

Kundenrezensionen

  • Rock Klassiker

    Am 27. November 2011 von Billy geschrieben.

    Dieses Album bedeutete den Durchbruch für Def Leppard, aber auch den Höhepunkt, den sie danach nie mehr erreichen sollten. Das Debüt der tauben Leoparden klingt etwas bieder, was wohl auch an der Produktion liegt, das zweite Album "High'n'Dry" (geniales Cover übrigens) definierte den Leppard-Sound, wie wir ihn lieben, aber "Pyromania" ist bis heute der absolute Höhepunkt in ihrem Schaffen. Das Album bietet keinen einzigen Ausfall.
    Obwohl sie Briten sind und zur NWOBHM gehören, klingen sie amerikanischer als die meisten Ami-Bands, und das ist hier keinesfalls negativ gemeint. Das Album besteht fast nur aus Klassikern - "Rock Rock 'til You Drop", "Photograph", "Too Late for Love", das absolute Highlight "Die Hard The Hunter", "Foolin'", "Rock of Ages" und und und... klingt das nicht wie eine Best Of?
    Leider konnten Def Leppard nie mehr an diese Qualität anknüpfen, was definitiv NICHT daran lag, daß Drummer Rick Allen bei einem Unfall einen Arm verlor. Respekt für ihn, daß er nicht aufgab und besonders für den Rest der Band, die ihn nicht fallen ließ. Obwohl sich ihr Stil nicht änderte, hatten die Songs ab "Hysteria" einfach nicht mehr die Durchschlagskraft wie noch hier. Am ehesten reichte noch "Adrenalize" an diese Großtat heran, aber auch nur entfernt.
    Nur soviel noch: Wer auf melodischen Metal steht, für den ist "Pyromania" ein absoluter Pflichtkauf.

  • This ist Rock History

    Am 07. September 2007 von Chris geschrieben.

    Dieses Album schriebn Rockgeschichte und ist für mich absoluter Kult.
    Natürlich gibt es Besseres, aber zu der damaligen Zeit war das Album schon Legende.
    Kaufen, in alten Zeiten schwelgen und ein Glaserl Rotwein dazu. Das knallt rein.
    Rock on

  • Stark

    Am 10. Januar 2006 von Vince geschrieben.

    Für mich das beste Album von Def Leppard! Ist nicht ganz so glattpoliert wie Hysteria, das mir ein wenig zu poppig ist. Die veröffentlichungs Daten stimmen übrigens überhaupt nicht. Pyromania ist 1983 rausgekommen und Hysteria 1987. Aber ist ja nicht so wichtig.

  • DEF LEPPARD

    Am 22. Juli 2005 von Manu geschrieben.

    Son très commercial, moins agressif, mais quand même entrainant...

  • TOP OF THE ROCKS

    Am 30. Juli 2004 von The Rock geschrieben.

    10fach Platin in den Staaten sprechen eine klare Sprache.
    DAS Melodik-Hardrock-Album des Jahrtausends.

  • geil

    Am 26. April 2004 von abbadon geschrieben.

    verdammt geile scheibe, etwa die beste von den leppard's!!!!!!!!!!

  • Kult

    Am 27. September 2003 von t2xs geschrieben.

    absolut. mehr gibts dazu nicht zu sagen.

  • Geht ab!!!

    Am 13. April 2003 von marcello geschrieben.

    Neben High'n Dry sicher das beste Album der Leppards, ein wahrer Rock - Klassiker. Unbedingt kaufen!

  • gefällt mir

    Am 16. August 2002 von Modano geschrieben.

    Ist die einzige Def Leppard CD die ich habe und ich kann nur sagen sie ist spitzenmässig.

  • Yes

    Am 21. Juni 2002 von Cyborg geschrieben.

    Rock vom Allerfeinsten. Kult pur.

  • Eines der besten Alben

    Am 03. März 2002 von boer geschrieben.

    Def leppard, wie man sie noch mochte. Neben High'n'Dry und Hysteria eines der besten Alben die Def Leppard je rausgebracht hat.

  • ein klassiker

    Am 02. August 2001 von hs geschrieben.

    seinerzeit vor bald 20jahren verantwortlich für meinen einstieg ins heavy-matal.. habe die plette nur auf vinyl, bestelle sie deshalb noch als cd. einfach genial!

  • Genial

    Am 07. April 2001 von TJ geschrieben.

    Dieses Album ist einsame spitze!!! Songs wie "Stagefright" und "Die hard the hunter" machen

  • Am 07. April 2001 von TJ geschrieben.

    Verzeihung:
    ...jeden Rock-Fan verrückt!!!!!

  • sehr gut

    Am 13. Februar 2001 von Lo geschrieben.

  • Rock Klassiker

    Am 27. November 2011 von Billy geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Dieses Album bedeutete den Durchbruch für Def Leppard, aber auch den Höhepunkt, den sie danach nie mehr erreichen sollten. Das Debüt der tauben Leoparden klingt etwas bieder, was wohl auch an der Produktion liegt, das zweite Album "High'n'Dry" (geniales Cover übrigens) definierte den Leppard-Sound, wie wir ihn lieben, aber "Pyromania" ist bis heute der absolute Höhepunkt in ihrem Schaffen. Das Album bietet keinen einzigen Ausfall.
    Obwohl sie Briten sind und zur NWOBHM gehören, klingen sie amerikanischer als die meisten Ami-Bands, und das ist hier keinesfalls negativ gemeint. Das Album besteht fast nur aus Klassikern - "Rock Rock 'til You Drop", "Photograph", "Too Late for Love", das absolute Highlight "Die Hard The Hunter", "Foolin'", "Rock of Ages" und und und... klingt das nicht wie eine Best Of?
    Leider konnten Def Leppard nie mehr an diese Qualität anknüpfen, was definitiv NICHT daran lag, daß Drummer Rick Allen bei einem Unfall einen Arm verlor. Respekt für ihn, daß er nicht aufgab und besonders für den Rest der Band, die ihn nicht fallen ließ. Obwohl sich ihr Stil nicht änderte, hatten die Songs ab "Hysteria" einfach nicht mehr die Durchschlagskraft wie noch hier. Am ehesten reichte noch "Adrenalize" an diese Großtat heran, aber auch nur entfernt.
    Nur soviel noch: Wer auf melodischen Metal steht, für den ist "Pyromania" ein absoluter Pflichtkauf.

  • zeitloses hardrock meisterwerk

    Am 05. Juni 2009 von rockfan geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    anfangs 1983 waren def leppard noch eine von vielen hardrock bands, welche die new wave of british heavy metal ans land gespült hatte. ende des jahres waren sie superstars. schuld daran war das album "pyromania", das ein gewisser robert mutt lange produziert hatte. ausserdem spielten sich die leppards in den staaten den a rsch ab und füllten am schluss die grossen hallen als headliner. "pyromania" gibts jetzt als deluxe edition, frisch entstaubt und deshalb doppelt geniessbar. auch die bonus-cd kann sich durchaus hören lassen: endlich gibts das legendäre konzert aus dem forum los angeles zum ersten mal auf cd, bei dem beim ccr-klassiker "traveling band" auch ein gewisser brian may als gast mit dabei war. the brits rocked la! dazu gibts ausführliche liner notes von rolling-stone-editor david fricke.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.