Beschreibung

Mehr lesen

Il film The Lost City of Z (Z la città perduta) è l'adattamento cinematografico del romanzo best-seller di David Grann che racconta le vicende di Percy Harrison Fawcett, militare, archeologo ed esploratore britannico, vissuto tra il 1867 e morto nel 1925. In quell'anno Fawcett si addentrò insieme al figlio nella giungla amazzonica alla ricerca di una leggendaria città. Non fece mai ritorno.

Contenuti extra:
- Dentro il set (b-roll)

Produktdetails

Regisseur James Gray
Schauspieler Charlie Hunnam, Tom Holland, Sienna Miller, Robert Pattinson, Angus Macfadyen, Michael Ford-FitzGerald, Edward Ashley
Label Eagle Pictures
 
Genre Abenteuer
Portrait, Biographie
Drama
Inhalt DVD
FSK / Altersfreigabe ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 25.10.2017
Ton Englisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel Italienisch
Extras Interviews, Trailer
Laufzeit 135 Minuten
Bildformat 2.35:1
Produktionsjahr 2016
Originaltitel The Lost City of Z
Ländercode 2
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Into the great wide open

    Am 23. Oktober 2017 von travel agent geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Da wurde unten bereits eine sehr informative Rezension geschrieben. Ich möchte noch anmerken dass gemunkelt wird George Lucas habe Percy Fawcett effektiv als Vorlage für unser aller grössten Abenteuerhelden Indy genommen. Des weiteren bin ich sicher dass es unzählige Schriftwerke über Fawcett gibt, ich kann nur schon den sehr ausführlichen Wikipedia-Eintrag empfehlen. Schöner Film.

  • Mein Film 2017

    Am 19. April 2017 von Dr. Indiana Jones geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein grossartiger Film, der in meinen Augen genau das auf den Zuschauer überträgt was die Figur Fawcett fühlte. Diesen Drang immer wieder zurück zu kehren und die Verlorene Stadt zu finden. Sofern man gewillt ist sich auf die 140 Minuten einzulassen. Er fördert eine Sehnsucht nach Unbekannten und zeigt den Preis, den man manchmal dafür zahlen muss.
    Für mich hatte der Film keine Längen. Auch wenn Szenen zuweilen länger waren und ausgiebiger ausgeführt werden, als bei anderen heutigen Produktionen, passte alles zur allgemeinen ruhigen und weniger hektischen Erzählweise des Films. Was ihm äußerst gut steht, da er so nur umso mehr verzaubert. Längen entstehen bei mir bei Szenen und Story-Teilen, die für mich für die Geschichte unnötig erscheinen, das konnte ich jedoch nicht ausmachen, da alles für die Entwicklung der Figuren und der Atmosphäre diente.

    Der Film ist kein Indiana Jones oder Mumie. Keine Magische Artifakte, keine Bösen, die die Welt erobern wollen, sondern nur die unbarmherzige Wildnis des A.mazonas (entschuldigt, aber der Dschungel heisst nunmal so!), die den Menschen verändert.

    Der Film beruht auf einer wahren Geschichte.
    Hört sich gut an, man sollte das aber, wie bei allen Filmen, das nicht unreflektiert als wahre Münze nehmen. Der Film idealisiert Percy Facwett mit Sicherheit. Das kann ich aber gut akzeptieren, erzählt der Film doch EINE Geschichte und ist kein dokumentarisches Werk.
    Schlussendlich entführt der Film in eine Welt und in eine Geschichte, die zum Träumen einlädt, einen mitreisst und nicht so schnell wieder loslässt. Das klassische Abenteuer Kino erfährt hier eine würdige Wiedergeburt.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.