Fr. 68.00

Sein Leben in Bildern

Deutsch · Fester Einband

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Er hatte einen fixen Standort in seinem Leben: seinen Schreibtisch. Von dort sah er auf die Welt und beschrieb sie als groteskes Labyrinth voller Pannen und schlimmsten Wendungen, als »Pulverfabrik, in der das Rauchen nicht verboten ist«. Wer aber war Friedrich Dürrenmatt?
Nominiert für den den "Deutschen Fotobuchpreis" und prämiert als eines der schönsten Schweizer Bücher 2011."

Über den Autor / die Autorin

Ulrich Weber, geb. 1961, Promotion an der Universität Bern, seit 1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Schweizerischen Literaturarchiv in Bern, u.a. verantwortlich für die Nachlässe von Dürrenmatt und Highsmith, und seit 2000 auch im Centre Dürrenmatt Neuchâtel. Co-Organisator der Sommerakademie Schweizer Literatur. Veröffentlichungen: Friedrich Dürrenmatt oder Von der Lust, die Welt nochmals zu erdenken (2006); Dürrenmatts Spätwerk: Die Entstehung aus der Mitmacher-Krise (2007).

Am 5. Januar 1921 kam Friedrich Dürrenmatt in Konolfingen im Kanton Bern als Sohn eines Pfarrers zur Welt. Er studierte in Zürich und Bern Theologie, Literatur, Philosophie und Naturwissenschaften. Eigentlich wollte er Maler werden, schrieb aber schon in den 40er Jahren Erzählungen. 1947 löste sein Drama 'Es steht geschrieben' einen Theaterskandal aus. Ab 1952 lebte Dürrenmatt in Neuchâtel. Mit dem Drama 'Der Besuch der alten Dame' (1956) hatte er einen Welterfolg. 1968 wurde er Theaterdirektor in Basel. In dieser Zeit schrieb er viele Neufassungen seiner älteren Werke. Friedrich Dürrenmatt starb am 14.12.1990 in Neuchâtel.
Seine erzählerischen Werke sind oft Detektivgeschichten, und seine Dramen sind oft Tragikomödien, in denen es Elemente von Satire, Farce, und schwarzem Humor gibt. Ein zentrales Thema seiner Werke ist die Macht und die Frage der Verantwortung in einer scheinbar chaotischen Welt.
1986 wurde Friedrich Dürrenmatt mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.

Zusammenfassung

Er hatte einen fixen Standort in seinem Leben: seinen Schreibtisch. Von dort sah er auf die Welt und beschrieb sie als groteskes Labyrinth voller Pannen und schlimmsten Wendungen, als »Pulverfabrik, in der das Rauchen nicht verboten ist«. Wer aber war Friedrich Dürrenmatt?
Nominiert für den den Deutschen Fotobuchpreis und prämiert als eines der schönsten Schweizer Bücher 2011.

Vorwort

Die Lebensgeschichte von Friedrich Dürrenmatt in Bildern. Mit vielen Texten aus dem Nachlass und Hunderten von unveröffentlichten Fotos aus dem Privatarchiv des Autors und von Charlotte Kerr Dürrenmatt. 20. Todestag am 14. Dezember 2010

Produktdetails

Autoren Friedrich Dürrenmatt
Mitarbeit Monika S. Boss (Herausgeber), Monika Stefanie Boss (Herausgeber), Margaux de Weck (Herausgeber), Margaux de Weck u a (Herausgeber), He (Herausgeber), Plant (Herausgeber), Anna Von Planta (Herausgeber), Monika Stefanie Boss u a (Herausgeber), Winfried Stephan (Herausgeber), Boss u a (Herausgeber), Anna von Planta (Herausgeber), Webe (Herausgeber), Ulric Weber (Herausgeber), Ulrich Weber (Herausgeber)
Verlag Diogenes
 
Originaltitel Dürrenmatt. Sein Leben in BIldern
Sprache Deutsch
Produktform Fester Einband
Erschienen 01.11.2011
 
EAN 9783257067668
ISBN 978-3-257-06766-8
Seiten 376
Gewicht 1784 g
Illustration m. 661 teils farb. Abb.
Themen Geisteswissenschaften, Kunst, Musik > Sprach- und Literaturwissenschaft > Deutsche Sprachwissenschaft / Deutschsprachige Literaturwissenschaft
Sachbuch > Kunst, Literatur > Biographien, Autobiographien

Literatur, Biographien (div.), Theater, Dürrenmatt, Friedrich, Porträt, Schweiz, Schweizer Persönlichkeit, Swissness, Malerei, Zeichnungen, Zeichner, Maler, Bilder, Schriftsteller, Autor, Dramatiker, Textauswahl, dürrenmatt

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.