vergriffen

Ich bring mich um die Ecke - Roman. Deutsche Erstausgabe

Deutsch · Taschenbuch

Beschreibung

Mehr lesen

Der neue Roman von Erlend Loe, dem Meister des skurrilen HumorsWie bringt man sich am besten um, ohne lange leiden zu müssen, wenn es schick aussehen und beeindrucken soll? Julie, 18 Jahre alt, versucht ihr Bestes, doch will es ihr nicht gelingen, den ersehnten Tod herbeizuführen. In ihrem Tagebuch hält sie fest, welche kreativen Selbstmordideen sie in die Tat umzusetzen versucht. Vielleicht bleibt als eine Art Zwischenlösung ja doch nur noch der Alkoholismus?Julie, 18 Jahre alt, Tochter aus bestem Osloer Hause, der Pool wird gerade neu gefliest, in der Garage steht der BMW neben dem Jaguar, ist plötzlich auf sich allein gestellt: Vater, Mutter und Bruder sind bei einem Flugzeugabsturz über Afrika ums Leben gekommen. Als ein halbes Jahr nach dem Unfall Silvester vor der Tür steht, hat sie nur einen Vorsatz für das neue Jahr: selbst zu sterben. Julies größte Schwierigkeit bei ihrem Vorhaben ist jedoch ihr Standesdünkel, der sie davon abhält, irgendeinen gewöhnlichen Selbstmord zu begehen. Nachdem ihre Versuche in Oslo scheitern, verlässt sie die Stadt und begibt sich auf eine wirre Reise, immer auf der Suche nach dem exklusiven Tod. So versucht sie, sich von einem Lustmörder umbringen zu lassen, der leider völlig harmlos ist, versteckt sich auf einer Geflügelfarm in Rumänien, um die Vogelgrippe zu bekommen, und denkt darüber nach, Mohammed-Karikaturen anzufertigen. Erst als sie tatsächlich kurz vor dem Ziel steht, überlegt sie es sich anders. Zu spät?Erlend Loe hat wieder einen Roman geschrieben, in dem die kauzigen Figuren zur großen Freude des Lesers auf die absurdesten Ideen kommen und in dem es trotzdem immer um die essenziellen Fragen des Lebens geht.

Über den Autor / die Autorin

Erlend Loe, geboren 1969 in Trondheim/Norwegen, studierte Volkskunde, Filmwissenschaft und Literaturwissenschaft. Zusätzlich absolvierte er eine Ausbildung als Drehbuchautor an der 'Den Danske Filmskole' in Kopenhagen. Loe hat mehrere Drehbücher, Kinderbücher und Romane geschrieben.

Hinrich Schmidt-Henkel, geboren 1959, lebt in Berlin, übersetzt Prosa und Theaterstücke aus dem Französischen, Norwegischen und Italienischen, zuletzt vor allem Jean Echenoz, Yasmina Reza, Jon Fosse, Erlend Loe und Louis-Ferdinand Céline.

Zusammenfassung

Der neue Roman von Erlend Loe, dem Meister des skurrilen HumorsWie bringt man sich am besten um, ohne lange leiden zu müssen, wenn es schick aussehen und beeindrucken soll? Julie, 18 Jahre alt, versucht ihr Bestes, doch will es ihr nicht gelingen, den ersehnten Tod herbeizuführen. In ihrem Tagebuch hält sie fest, welche kreativen Selbstmordideen sie in die Tat umzusetzen versucht. Vielleicht bleibt als eine Art Zwischenlösung ja doch nur noch der Alkoholismus?Julie, 18 Jahre alt, Tochter aus bestem Osloer Hause, der Pool wird gerade neu gefliest, in der Garage steht der BMW neben dem Jaguar, ist plötzlich auf sich allein gestellt: Vater, Mutter und Bruder sind bei einem Flugzeugabsturz über Afrika ums Leben gekommen. Als ein halbes Jahr nach dem Unfall Silvester vor der Tür steht, hat sie nur einen Vorsatz für das neue Jahr: selbst zu sterben. Julies größte Schwierigkeit bei ihrem Vorhaben ist jedoch ihr Standesdünkel, der sie davon abhält, irgendeinen gewöhnlichen Selbstmord zu begehen. Nachdem ihre Versuche in Oslo scheitern, verlässt sie die Stadt und begibt sich auf eine wirre Reise, immer auf der Suche nach dem exklusiven Tod. So versucht sie, sich von einem Lustmörder umbringen zu lassen, der leider völlig harmlos ist, versteckt sich auf einer Geflügelfarm in Rumänien, um die Vogelgrippe zu bekommen, und denkt darüber nach, Mohammed-Karikaturen anzufertigen. Erst als sie tatsächlich kurz vor dem Ziel steht, überlegt sie es sich anders. Zu spät?Erlend Loe hat wieder einen Roman geschrieben, in dem die kauzigen Figuren zur großen Freude des Lesers auf die absurdesten Ideen kommen und in dem es trotzdem immer um die essenziellen Fragen des Lebens geht.
 

Zusatztext

»Loe nähert sich einem ernsten Thema mit viel Humor. [...] Diese Mischung aus Tragik und Komik [...] haben Loe [...] zu einem der wichtigsten Romanautoren in Norwegen gemacht.«

Bericht

"Ein großartiger kleiner Roman, sehr komisch, sehr verrückt, satirisch und ironisch. Einfach nur gut." Christine Westermann

Produktdetails

Autoren Erlend Loe
Mitarbeit Hinrich Schmidt-Henkel (Herausgeber), Hinrich Schmidt-Henkel (Übersetzung)
Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH
 
Originaltitel Muleum
Sprache Deutsch
Produktform Taschenbuch
Erschienen 01.01.2008
 
EAN 9783462040173
ISBN 978-3-462-04017-3
Seiten 188
Gewicht 189 g
Serien KIWI
KiWi Taschenbücher
KIWI (1054) Kiwi
Kiwi 1054
KiWi
KiWi Taschenbücher
Kiwi 1054
Themen Belletristik > Erzählende Literatur > Gegenwartsliteratur (ab 1945)

Humor, Reichtum, Reise, Gesellschaft, Oslo, Literatur in anderen germanischen Sprachen, Erlend Loe, Flugzeug-Absturz, Selbstmord-Versuch, Suizid-Versuche

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.