Fr. 28.90

Die Kunst, nicht zu lernen - Und andere Paradoxien in Psychotherapie, Management, Politik...

Deutsch · Taschenbuch

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

In unserem Handeln erleben wir permanent den Unterschied zwischen Absicht und Wirkung, zwischen Wollen und Können. Diese Paradoxien in autonomen Systemen sorgen dafür, dass Erziehen, Kurieren und Regieren zu "unmöglichen" Berufen werden und zeigen dass unsere Vorstellungen von Macht und Ohnmacht revidiert werden müssen.Fritz B. Simon beschreibt diese Revision aus systemischer Sicht und entfaltet ungewöhnliche Ideen und Anregungen, die unseren Alltag und unser Handeln in einem neuen Licht erscheinen lassen.

Über den Autor / die Autorin

Dr. med. Fritz B. Simon, Professor für Führung und Organisation am Institut für Familienunternehmen der Universität Witten/Herdecke. Systemischer Organisationsberater, Psychiater, Psychoanalytiker und systemischer Familientherapeut. Mitbegründer der Management Zentrum Witten GmbH und der Simon, Weber and Friends, Systemische Organisationsberatung GmbH. Autor bzw. Herausgeber von ca. 300 wissenschaftlichen Fachartikeln und 27 Büchern, die in 13 Sprachen übersetzt sind.

Zusammenfassung

In unserem Handeln erleben wir permanent den Unterschied zwischen Absicht und Wirkung, zwischen Wollen und Können. Diese Paradoxien in autonomen Systemen sorgen dafür, dass Erziehen, Kurieren und Regieren zu "unmöglichen” Berufen werden und zeigen dass unsere Vorstellungen von Macht und Ohnmacht revidiert werden müssen.

Fritz B. Simon beschreibt diese Revision aus systemischer Sicht und entfaltet ungewöhnliche Ideen und Anregungen, die unseren Alltag und unser Handeln in einem neuen Licht erscheinen lassen.

Zusatztext

„Interessant an dem Buch sind immer wieder die originellen Wendungen, die die systemische Perspektive bietet, phantasievolle Problemzugänge, anregende Beispiele und scharfsinnige Analysen von problematischen Verhaltensverstrickungen.“ - Die Buchrezension

Bericht

"Interessant an dem Buch sind immer wieder die originellen Wendungen, die die systemische Perspektive bietet, phantasievolle Problemzugänge, anregende Beispiele und scharfsinnige Analysen von problematischen Verhaltensverstrickungen." - Die Buchrezension

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.