Fr. 22.50

Langstrasse - Kriminalroman

Deutsch · Taschenbuch

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Ein skrupelloser Serientäter treibt in Zürich sein Unwesen. Die Ermordung eines Drogendealers findet zunächst kaum Beachtung, doch als weitere Verbrecher zu Opfern werden, stürzt sich die Presse auf den Fall. In den sozialen Medien wird »der Maskenmann« für seine Taten als Held gefeiert. Diese Sympathie kann sich Armand Muzaton, Leiter der Kriminalpolizei, nicht leisten. Unterstützt von seinem Freund Philipp Humboldt muss er den Fall schnellstmöglich lösen. Dabei geraten sie in ein dichtes Netz aus Intrigen und Verleumdungen.

Produktdetails

Autoren Andreas Russenberger
Verlag Gmeiner-Verlag
 
Sprache Deutsch
Produktform Taschenbuch
Erschienen 13.07.2022
 
EAN 9783839202753
ISBN 978-3-8392-0275-3
Seiten 256
Abmessung 136 mm x 18 mm x 208 mm
Gewicht 316 g
Serien Kriminalromane im GMEINER-Verlag
Phillip Humboldt
Themen Belletristik > Spannung

Schweizer SchriftstellerInnen; Werke (div.), Schweiz, Swissness, Rotlichtmilieu, Drogen, Serientäter, Drogendealer, Band 3, Zürich, neue krimis, Paradeplatz, Metropolregion Zürich, Bahnhofstrasse, schwarzer Rächer

Kundenrezensionen

  • Ein Kriminalroman der seine 5 Sterne verdient hat

    Am 07. August 2022 von Yuliwe geschrieben.

    Inhalt Ein Mörder der als "Maskenmann" bekannt wird treibt in Zürich sein Unwesen. Als es immer mehr Opfer gibt mischt sich plötzlich die Presse sowie die Politik ein. Armand Muzaton, Leiter der Kriminalpolizei, findet sich plötzlich in einem Netz aus Intrigen wieder und braucht einiges an Können um den Fall aufzuklären. Meinung Dieser Kriminalroman hat alles in sich: Spannung, Humor, Überraschung und ist wunderbar geschrieben. Alles hält sich perfekt die Balance, von Beschreibungen die nie ins Detail ausufern und doch Bilder im Kopf entstehen lassen, ausgeprägte Charaktere die mit Klischees verstärkt werden und oft nicht nur gut oder schlecht sind, sondern wie Menschen halt so sind, für ihre Überzeugungen leben und da auch hin und wieder mit guten Absichten an der Grenze zum Illegalen kratzen. Fazit "Langstrasse" steht seinen Vorgängerbänden "Paradeplatz" und "Bahnhofstrasse" in nichts nach und kann unabhängig gelesen werden. Andreas Russenberger kreiert weiterhin mit vielen neuen Ideen und teilweise bereits bekannten Charakteren eine neue Geschichte die einen von der ersten bis letzten Seite in seinen Bann zieht und am Schluss für einige Überraschung sorgt. Bewertung mit Rezensionsexemplar.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.