Fr. 36.50

Die leise Last der Dinge - Roman | Gewinner des Women's Prize for Fiction 2022

Deutsch · Fester Einband

TIPP

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

»Ein Triumph!« MATT HAIG 
Ein Jahr nach dem Unfalltod seines Vaters beginnt der dreizehn Jahre alte Benny Oh Stimmen zu hören. Es sind die Stimmen der unbelebten Gegenstände in seinem Zuhause - seine Sneakers, eine zerbrochene Weihnachtskugel, ein Blatt welker Salat. Gleichzeitig beginnt seine Mutter Annabelle, immer mehr Dinge zu horten, bis es kaum mehr einen freien Platz auf dem Fußboden oder in den Regalen ihres Hauses gibt. Mutter und Sohn drohen in ihrer Trauer den Halt zu verlieren - bis sie auf ein Buch stoßen, das sie womöglich zu retten imstande ist ...
Mit liebenswerten Figuren, einer fesselnden Geschichte und der Auseinandersetzung mit den Themen Trauer, Erwachsenwerden und unser Verhältnis zu materiellen Dingen legt die Booker-Preis-nominierte Ruth Ozeki einen klugen, verspielten, mitreißenden, herzerwärmenden und absolut einzigartigen neuen Roman vor. Er wurde mit dem Women's Prize for Fiction 2022 ausgezeichnet.

Über den Autor / die Autorin

Ruth Ozeki ist Romanautorin, Filmemacherin und zen-buddhistische Priesterin. Für ihre Arbeiten wurde sie vielfach ausgezeichnet und schaffte es mit ihrem Roman Geschichte für einen Augenblick, übersetzt in 28 Sprachen, auf die Shortlist des Booker Prize. Zuletzt erhielt sie für ihren neuen Roman Die leise Last der Dinge den Women's Prize for Fiction 2022. Sie ist Mitglied der Everyday Zen Foundation und lebt in West-Massachusetts, wo sie Kreatives Schreiben am Smith College lehrt.


Zusatztext

Wieder einmal hat Ruth Ozeki ein Meisterwerk geschaffen. Ihr großzügiges Herz, ihre bemerkenswerte Vorstellungskraft und ihr glänzender Verstand erhellen jede Seite.

Bericht

Eine einfühlsame Studie über Trauer, mentale Gesundheit und unsere Konsumwelt, bei der zu spüren ist: Geschichtenerzählerin Ozeki ist auch eine Zen-buddhistische Priesterin. Silvia Feist Emotion 20220907

Produktdetails

Autoren Ruth Ozeki
Mitarbeit Petra Post (Übersetzung), Andrea von Struve (Übersetzung)
Verlag Eisele Verlag
 
Originaltitel The Book of Form and Emptiness
Sprache Deutsch
Produktform Fester Einband
Erschienen 01.09.2022
 
EAN 9783961611430
ISBN 978-3-96161-143-0
Seiten 688
Abmessung 138 mm x 220 mm x 36 mm
Gewicht 720 g
Themen Belletristik > Erzählende Literatur

Buddhismus, Beziehung, Trauer, Japan, Schizophrenie, Sohn, Vereinigte Staaten von Amerika, USA, Verlust, Mutter, Coming-of-Age, Magischer Realismus, Magic cleaning, Coming of age, Messie, Mutter Sohn Beziehung, Internationale Literatur, Mutter und Sohn, mutter sohn verbindung

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.