Fr. 24.00

Gemeinsame Sprache - Gedichte

Deutsch · Fester Einband

TIPP

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Gemeinsame Sprache lautet der Titel des neuen Bandes von Jürg Halter, einem der wichtigsten deutschsprachigen Lyriker seiner Generation. Seine Gedichte werfen kaleidoskopartig Schlaglichter auf unser Sein und unser Zusammenleben. Sie erzählen vom Gemeinsamen und vom Trennenden; melancholisch, mutig, zornig und auch ironisch. Die Gedichte sprechen von der Vereinsamung in Städten, vom Drogenrausch in den Clubs, sie beschäftigen sich mit streunenden Katzen, suchen nach der besten Gesellschaft, erkunden die Farbe Blau, erfinden das niemals niemanden verletzende Abc. Und immer wieder loten sie die Tiefen der Liebe aus.

Über den Autor / die Autorin










JÜRG HALTER, 1980 in Bern geboren, wo er meistens lebt. Halter ist Lyriker, Spoken Word Artist und Speaker. Er gehört zu den bekanntesten Schweizer Autoren seiner Generation und zu den Pionieren der neuen deutschsprachigen Spoken-Word-Bewegung. Studium der Bildenden Künste an der Hochschule der Künste Bern. Regelmäßig Auftritte in ganz Europa, in den U.S.A., in Afrika, Russland, Südamerika und Japan. Zahlreiche Buch- und CD-Veröffentlichungen. Er debütierte 2005 mit dem Gedichtband Ich habe die Welt berührt (Ammann Verlag).
Zuletzt erschienen der Gedichtband Wir fürchten das Ende der Musik, Wallstein, 2014, Das 48-Stunden-Gedicht, Wallstein, 2016 mit Tanikawa Shuntaro und die Geschichte vom Mondkreisläufer, Verlag der gesunde Menschenverstand, 2017. Halters Romandebüt Erwachen im 21. Jahrhundert, Zytglogge Verlag, folgte 2018. Er schreibt regelmäßig fürs Theater, äußert sich in den Medien zu gesellschaftspolitischen Themen und schafft literarisch-visuelle Arbeiten für Ausstellungen im In- und Ausland. Der Gedichtband Gemeinsame Sprache ist die erste Publikation von Jürg Halter im Dörlemann Verlag.

Zusammenfassung

Gemeinsame Sprache lautet der Titel des neuen Bandes von Jürg Halter, einem der wichtigsten deutschsprachigen Lyriker seiner Generation. Seine Gedichte werfen kaleidoskopartig Schlaglichter auf unser Sein und unser Zusammenleben. Sie erzählen vom Gemeinsamen und vom Trennenden; melancholisch, mutig, zornig und auch ironisch. Die Gedichte sprechen von der Vereinsamung in Städten, vom Drogenrausch in den Clubs, sie beschäftigen sich mit streunenden Katzen, suchen nach der besten Gesellschaft, erkunden die Farbe Blau, erfinden das niemals niemanden verletzende Abc. Und immer wieder loten sie die Tiefen der Liebe aus.

Produktdetails

Autoren Jürg Halter
Verlag Dörlemann
 
Sprache Deutsch
Produktform Fester Einband
Erschienen 01.01.2021
 
EAN 9783038200895
ISBN 978-3-0-3820089-5
Seiten 152
Abmessung 139 mm x 17 mm x 197 mm
Gewicht 246 g
Themen Belletristik > Lyrik, Dramatik > Lyrik

Gesellschaftskritik, Deutsche Literatur, Lyrik, Schweiz, Swissness, Spoken Word, zeitgenössisch, Dichter, Zeitgenössische Lifestyle-Literatur, Gedichtband, Lyriker, Gesellschaftspolitik, Speaker, provokant, gesellschaftskritisch, Zürich, Bern, Lyrikband, Gesellschaftspolitisch, Kutti MC, Spoken Word Artist

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.