Fr. 38.90

Gleichgewicht der Macht - Der ewige Kampf zwischen Staat und Gesellschaft

Deutsch · Fester Einband

TIPP

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Wie viel Staat muss sein? Nach dem internationalen Bestseller "Warum Nationen scheitern?" widmen sich Starökonom Daron Acemoglu und Harvard-Politologe James A. Robinson in ihrem neuen Buch dieser fundamentalen Frage.Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Milizen in Libyen, Einschränkung der Presse- und Demonstrationsfreiheit in der Türkei, Umerziehungslager in Nordkorea. Gegenwärtig erleben wir viele Staaten als problematisch: sie sind entweder gescheitert, überreguliert oder despotisch. Aber wie viel Staat ist denn eigentlich notwendig?
Die Autoren geben hierauf eine überraschende und provokante Antwort. Anhand zahlreicher historischer und aktueller Beispiele - vom antiken Griechenland über Deutschland im Nationalsozialismus bis zum heutigen China - zeigen sie: Wohlstand, Sicherheit und Freiheit sind in hohem Maße von dem richtigen Rahmen abhängig, in dem der ewige Kampf um Macht zwischen Staat und Gesellschaft ausgetragen wird.
Eine überzeugende Analyse, die demonstriert: Ein starker Staat und eine starke Gesellschaft sind kein Widerspruch, sondern bedingen sich gegenseitig.

Über den Autor

Daron Acemoglu, geboren 1967 in Istanbul, ist Professor für Wirtschaftswissenschaften am  renommierten Massachussetts Institute of Technology (MIT). Er gehört zu den zehn meist zitierten Wirtschaftswissenschaftlern und ist Träger der John-Bates-Clark-Medaille, die als Vorstufe zum Nobelpreis gilt. 2019 wurde ihm der Weltwirtschaftliche Preis in Kiel zuerkannt, als Vordenker einer weltoffenen, marktwirtschaftlichen und sozialen Gesellschaft.
 
James A. Robinson, geboren 1960,  ist Politik- und Wirtschaftswissenschaftler und Professor  an der Harvard University. Er ist der weltweit führende Experte für  Entwicklungshilfe, Lateinamerika und Afrika. Er arbeitete in Botswana, Mauritius, Sierra Leone und Südafrika.
Christa Prummer-Lehmair lebt in München und übersetzt Belletristik und Sachbücher aus dem Englischen.

Zusatztext

Als Großerzählung über Demokratie und Gewaltenkontrolle ist dieses kenntnisreiche Buch [...] zu empfehlen.

Bericht

detailliert recherchierte und spannend verfasste Erinnerung daran, dass breite Korridore der Freiheit entscheidende Wettbewerbsvorteile liberaler Demokratien sind Michael Wiederstein NZZ am Sonntag 20200126

Produktdetails

Autoren Daro Acemoglu, Daron Acemoglu, Prof. Daron Acemoglu, James A Robinson, James A. Robinson, Prof. James A. Robinson
Mitarbeit Bernhard Jendricke (Übersetzung), Dr. Bernhard Jendricke (Übersetzung), Christa Prummer-Lehmair (Übersetzung), Sonja Schuhmacher (Übersetzung), Thomas Wollermann (Übersetzung)
Verlag S. FISCHER
 
Originaltitel Balance of Power. States, Society and The Narrow Corridor To Liberty
Sprache Deutsch
Produktform Fester Einband
Erschienen 27.11.2019
 
EAN 9783103973365
ISBN 978-3-10-397336-5
Seiten 784
Abmessung 150 mm x 220 mm x 45 mm
Gewicht 933 g
Illustration Mit zahlreiche Karten und Grafiken im Text sowie einem farbigem Bildteil
Themen Sachbuch > Politik, Gesellschaft, Wirtschaft

Politik s.a. Einzelstaat, Gewalt, Herrschaft, Demokratie, Zukunftsforschung, Freiheit, Demonstration, Krise (politisch), Deutschland, China, Antike, Despot, Despotismus, Griechenland, Libyen, Türkei, Nordkorea, Sicherheit, Politik, Krise, Gesellschaft, Wohlstand, Anarchie, Soziale und ethische Themen, AfD, Überregulierung, Zukunft der Demokratie, failed state, starker Staat, Despotismus, Autoritärer Staat, Presse-Freiheit

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.