Fr. 26.90 Fr. 30.00

Allmen und der Koi - Roman

Deutsch · Fester Einband

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Eine Einladung von "Unbekannt" lockt Allmen nach Ibiza auf ein exklusives Anwesen. An einem großen Teich erwartet ihn ein älterer Mann und zeigt ihm seine kostbaren Kois. Einer der zutraulichen Fische - der wertvollste - ist verschwunden. Die Detektei Allmen International erhält den Auftrag, "Boy", fast eine Million wert, ausfindig zu machen. Allmen und seine Crew finden diskreten Zutritt zur abgeschirmten Welt der Insel-High-Society und bekommen Einblick in eine kuriose Sammelleidenschaft.

Über den Autor

Martin Suter, geboren 1948 in Zürich, arbeitete bis 1991 als Werbetexter und Creative Director, bis er sich ausschließlich fürs Schreiben entschied. Seine Romane - zuletzt erschien >Elefant< und >Allmen und die Erotik< - sowie seine >Business Class<-Geschichten sind auch international große Erfolge. Martin Suter lebt mit seiner Familie in Zürich.

Produktdetails

Autoren Martin Suter
Verlag Diogenes
 
Sprache Deutsch
Produktform Fester Einband
Erschienen 25.09.2019
 
EAN 9783257070750
ISBN 978-3-257-07075-0
Seiten 272
Abmessung 122 mm x 190 mm x 19 mm
Gewicht 263 g
Serie Allmen
Themen Belletristik > Spannung > Krimis, Thriller, Spionage

Schweizer SchriftstellerInnen; Werke (div.), Swissness

Kundenrezensionen

  • Koi oi oi...

    Am 12. November 2019 von Jim Panse geschrieben.

    Ist Suter etwa die Lust an Allmen vergangen oder liegt es an den TV-Verfilmungen? Dieser Band erreicht die Qualität früherer Veröfftentlichungen gar nicht. Eine oberflächliche Handlung, Bettszenen, bemüht originelle Namen wie "Freddy Turnbill" oder "Bill Livehouse" und dazu das arg konstruiert und aufgesetzt wirkende Ende. Die Erwähnung von real existierenden Künstlern, Songs und Alben in Zusammenhang mit Produzent und Auftraggeber "Percival Garrett" ist bei näherer Betrachtung unglaubwürdig, da in Wirklichkeit verschiedene Produzenten wie Bob Ezrin, Daniel Lanois, Brian Eno u.a. beteiligt waren. Dabei ist Martin Suter für seine gewissenhaften Recherchen bekannt. Zuletzt wird Heiko Anoniewicz für die spanisch-japanischen Gerichte gedankt - da fehlen eigentlich nur die Rezepte im Anhang. Oder gibt's die auf der (kostenpflichtigen) neuen Website von Suter?

  • Noch mehr Fehler...

    Am 09. November 2019 von Jim Panse geschrieben.

    Seite 115; Allmen hatte sein Glas noch nicht berührt. Seite 113: Sie stiessen an und tranken einen Schluck. Der Wein schmeckte seltsam (...).

  • Leider nicht ganz fehlerfrei...

    Am 07. November 2019 von Jim Panse geschrieben.

    Auf Seite 19 zieht Allmen das Buch "Panikherz" von Benjamin von Stuckrad-Barre aus seiner Jacketttasche - obwohl er auf Seite 17 das Zimmer "ohne Jackett und Krawatte und mit hochgerollten Hemdsärmeln" verlassen hat. Und auf Seite 11 ist die Rede von einer "Erfolsprämie"... Der "legendäre Music Producer Steve Garrett" ist wohl Bob Ezrin nachempfunden?

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.