Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Weitere Möglichkeiten zur Verlinkung anzeigen

Auf diesen Autor verlinken:

Auf diesen Verlag verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 24.90
Lieferfrist2-3 Tage
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
NEU Buch

Bye-bye, Traumfigur - Willkommen im eigenen Körper!

Silvia Aeschbach

Deutsch; Taschenbuch
Verlag Wörterseh Verlag
 
Themen
Sprache Deutsch
Produktform Taschenbuch
Erschienen 01.08.2018
 
EAN 9783037630983
ISBN 978-3-0-3763098-3
Seiten 224
Kundenbewertung Keine Rezension vorhanden

Die Journalistin und Bestsellerautorin Silvia Aeschbach war schon als Teenager überzeugt, dass ihre Rundungen ein Irrtum der Natur seien. Und dass sie diese mit allen möglichen und unmöglichen Maßnahmen korrigieren, um nicht zu sagen, bekämpfen müsse. Doch ihr Streben nach der "idealen" Figur entwickelte sich nie so, wie sie sich das gewünscht hatte. Heute - mit über fünfzig - sagt sie: "Meinen Körper so zu akzeptieren, wie er ist, fällt mir noch immer nicht ganz leicht, aber ich habe einen Waffenstillstand beschlossen: Keine Diäten mehr, keine Workouts mehr, bei denen ich meine Grenzen überschreite, keine Selbstgeißelungen". In ihrem Buch schaut sie zurück auf dreißig Jahre Kurvenkrieg, beleuchtet die Frage, ob Frauen heute, auch was ihren Körper betrifft, selbstbewusster geworden sind, und kommt zur Erkenntnis, dass nach wie vor viel zu viel kritisiert, korrigiert und optimiert wird. Dagegen - und davon ist sie überzeugt - gibt es ein einfaches Rezept: einen Gang runterschalten, den Wunsch nach einer androgynen Modelfigur in den Himmel schießen und sich mit dem, was ist, aussöhnen. Ihren beschwerlichen, abenteuerlichen und mitunter auch skurrilen Weg zu mehr Selbstakzeptanz, vor allem aber zu mehr Gelassenheit beschreibt sie offen, unterhaltsam und köstlich selbstironisch. Und sie meint: "Ich habe die Körperweisheit auch nicht mit Löffeln gefressen, aber ich hoffe, dass sich viele Frauen in meinen Geschichten wiedererkennen können. Denn egal, ob kurvig, rund, füllig oder dünn: Zu meckern gibts ja immer was."

Über den Autor










Silvia Aeschbach, geb. 1960, ist Journalistin. Sie arbeitete bei einem Lokalradio, beim Schweizer Fernsehen und bei verschiedenen Zeitschriften und Zeitungen. Sie war in leitenden Positionen beim Nachrichtenmagazin 'Facts', beim Frauenmagazin 'Meyer's', beim 'Blick' und für die deutschsprachige Ausgabe des Lifestyle-Magazins 'Encore!' der 'Sonntags-Zeitung' tätig. Heute schreibt sie unter anderem für das Onlineportal des 'Tages- Anzeigers' den erfolgreichen Blog 'Von Kopf bis Fuss' sowie Kolumnen für die 'Coopzeitung'. Bei Wörterseh erschienen von ihr nach ihrem Buch 'Leonardo DiCaprio trifft keine Schuld', in dem sie ihren Umgang mit Panikattacken beschreibt, die zwei weiteren Bestseller 'Älterwerden für Anfängerinnen' und 'Älterwerden für Anfänger'. Silvia Aeschbach ist verheiratet und lebt in Zürich.

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Verfasse die erste Rezension!