Fr. 14.50

Diagnose Krebs – und nun? - Ein Begleiter auf dem Weg der Genesung

Deutsch · Taschenbuch

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Akzeptanz als Schlüssel zur Heilung
Dieser kleine Ratgeber hilft Menschen, sich nach dem ersten Schock nach der Diagnose Krebs erst einmal zu fassen und ruhig darüber nachzudenken, welche Therapie – Schulmedizin oder Naturheilkunde – erfolgversprechend ist.
Dann geht es darum, den Krebs nicht als »Feind« zu sehen, sondern genaue hinzuschauen, was die Erkrankung mit einem selbst zu tun hat. Die Heilung beginnt in der Seele, und dieses Buch gibt dafür entscheidende Hilfestellungen und bietet wirkungsvolle Übungen.

Inhaltsverzeichnis

Teil I Psychoonkologische Betrachtungen
1 Vita Natura Klinik 10
2 Anfangen heißt Loslassen 14
Gedankeninventur
Zurück aus der Zukunft
3 Krebs, ein raumfordernder Prozess 21
Reise zum inneren Kind
4 Erkenntnisse der Salutogenese-Forschung 28
Entdeckung des Sein
Den Tumor zerlieben
5 Gevatter Tod und das »Rucksackpacken« 39
6 Hinaus aus den Schonungsnummern 49
7 Annehmen, was ist 54
Die Botschaft der Krankheit

Teil II Der Sprung über die Abyssos
1 Was wirkt wirkliche Wirklichkeit? 62
2 Bewusstheit in unserem Leben 66
3 Verweilen im Hier und Jetzt 71
4 Zurück zum Ursprung und Davor! 74
Die Atempause
5 Mein Reich ist nicht von dieser Welt 81
6 Wer schöpft den Schöpfer? 84
7 Das System des Egos 86
8 Vergebung als Heilsweg? 88
Fazit und Ausblick 90

Über den Autor 93

Über den Autor / die Autorin

Thomas Bach, Jahrgang 1962, begann nach einer Beamtenlaufbahn eine Ausbildung zum Heilpraktiker und in systemischer Therapie. Er war fünfzehn Jahre an der Vita-Natura-Klinik für Ganzheitsmedizin als Psychoonkologe (psychologischer Begleiter von Krebspatienten) tätig und hat schon über zweitausend Menschen auf dem Weg in die Genesung begleitet. Heute lebt er in der Nähe von Bamberg und arbeitet als Heilpraktiker, Psychoonkologe und Berater im betrieblichen Gesundheitsmanagement.
Mehr unter www.eb-systemix.de

Zusammenfassung

Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung
Thomas Bach, seit vielen Jahren in der Begleitung Krebskranker erfahren, empfiehlt, nach der Diagnose erst einmal innezuhalten und sich die über die unterschiedlichen Therapieansätze zu informieren und vor allem, die Seele mit einzubeziehen. (In der Schulmedizin spricht man von »Psycho-Neuro-Endokrinologie«.)
Die Übungen, die er in dem Buch vorstellt, haben sich in der Praxis bewährt und helfen, den Genesungsprozess entscheidend zu fördern. Dabei geht es unter anderem darum, sich nicht mehr für andere aufzuopfern und sich endlich den eigenen Raum zu nehmen. Der Krebs hat eine Botschaft, und wenn wir die verstanden haben, dann kann er auch wieder verschwinden.
Der Autor bezieht sich dabei auf die Erkenntnisse der Salutogenese-Forschung, die uns erklärt, wie Gesundung und Heilwerden (salus) entstehen (genese). Genesung ist nämlich weniger vom äußeren »Behandeln«, als vielmehr von der inneren Haltung des Kranken abhängig. Das in einfachen, klaren Worten und anhand anschaulicher Beispiele zu vermitteln, darin liegt der große Wert dieses Buches.
Aber auch der Auseinandersetzung mit den Themen Tod und Sterben wird nicht ausgewichen. Vielmehr zeigt die Erfahrung, dass die ehrliche Begegnung mit unserer Sterblichkeit die Aussicht auf Heilung erheblich vergrößert.
Nach dem ersten, eher bodenständigen Teil, folgt als Angebot ein zweiter Teil, der eine neue Sicht auf die Welt und eine Lebenseinstellung vorschlägt, in der Krebs keinen Platz mehr hat.

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.