Feedback zum neuen Shop?

Deine Meinung ist wichtig für uns!

Wir haben unseren Shop in den letzten Monaten neu gestaltet. Immer mit dem Ziel vor Augen, der CeDe-Familie auch in Zukunft ein gutes Einkaufserlebnis zu bieten. Nun sind wir gespannt auf deine Meinung zum Resultat unserer Arbeit - unverblümt, direkt und fair. Wir nehmen jede Rückmeldung ernst, können aber nicht auf jedes Mail persönlich antworten. Wir hoffen, du hast dafür Verständnis.

Dieses Formular sendet neben der aktuellen URL im Shop technische Details zu deinem Browser an uns. Das hilft uns ggf. dein Feedback besser zu verstehen. Detailierte Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Fr. 27.90 Fr. 33.90

Die Geschichte der Baltimores - Roman

Deutsch · Fester Einband

2-3 Tage

Beschreibung

Mehr lesen

Bis zum Tag der Katastrophe gab es zwei Goldman-Familien. Die Baltimore-Goldmans und die Montclair-Goldmans. Die "Montclairs" sind eine typische Mittelstandsfamilie, kleines Haus im unschicken New Jersey, staatliche Schule für Marcus, den einzigen Sohn. Ganz anders die Goldmans aus Baltimore: Man ist wohlhabend und erfolgreich, der Sohn Hillel hochbegabt, der Adoptivsohn Woody ein Sportass erster Güte. Als Kind ist Marcus hin- und hergerissen zwischen Bewunderung für diese "besseren" Verwandten und Eifersucht auf ihr perfektes Leben. Doch Hillel und Woody sind seine besten Freunde, zu dritt sind sie unschlagbar, zu dritt schwärmen sie für das Nachbarsmädchen Alexandra - bis ihre heile Welt eines Tages für immer zerbricht. Acht Jahre danach beschließt Marcus, inzwischen längst berühmter Schriftsteller, dass es Zeit ist, die Geschichte der Baltimores aufzuschreiben. Aber das Leben ist komplizierter als geahnt, und die "Wahrheit" über ihre Familie scheint viele Gesichter zu haben.

Über den Autor

Joel Dicker wurde 1985 in Genf geboren. Der studierte Jurist hat mehrere Romane geschrieben, für die er bereits ausgezeichnet wurde.

Zusammenfassung

Bis zum Tag der Katastrophe gab es zwei Goldman-Familien. Die Baltimore-Goldmans und die Montclair-Goldmans. Die »Montclairs« sind eine typische Mittelstandsfamilie, kleines Haus im unschicken New Jersey, staatliche Schule für Marcus, den einzigen Sohn. Ganz anders die Goldmans aus Baltimore: Man ist wohlhabend und erfolgreich, der Sohn Hillel hochbegabt, der Adoptivsohn Woody ein Sportass erster Güte. Als Kind ist Marcus hin- und hergerissen zwischen Bewunderung für diese »besseren« Verwandten und Eifersucht auf ihr perfektes Leben. Doch Hillel und Woody sind seine besten Freunde, zu dritt sind sie unschlagbar, zu dritt schwärmen sie für das Nachbarsmädchen Alexandra - bis ihre heile Welt eines Tages für immer zerbricht. Acht Jahre danach beschließt Marcus, inzwischen längst berühmter Schriftsteller, dass es Zeit ist, die Geschichte der Baltimores aufzuschreiben. Aber das Leben ist komplizierter als geahnt, und die »Wahrheit« über ihre Familie scheint viele Gesichter zu haben.

Vorwort

»So ein Buch gibt es nur alle paar Jahre.« Hugendubel Neumünster

Zusatztext

»Liebe und Hass, Reich und Arm, das volle Programm. Top!«, Glamour

Bericht

"So spannend erzählt, dass diese vielschichtige Familiensaga wie ein Thriller wirkt.", Frankfurter Neue Presse, 04.05.2016

Produktdetails

Autoren Joël Dicker
Mitarbeit Andrea Alvermann (Übersetzung), Brigitte Große (Übersetzung)
Verlag Piper
 
Originaltitel Le Livre de Baltimore
Themen Schweizer SchriftstellerInnen: Werke (div.)
Swissness
Belletristik > Erzählende Literatur > Gegenwartsliteratur (ab 1945)
Sprache Deutsch
Produktform Fester Einband
Erschienen 02.05.2016
 
EAN 9783492057646
ISBN 978-3-492-05764-6
Seiten 512
Abmessung 147 mm x 220 mm x 44 mm
Gewicht 725 g

Kundenrezensionen

  • Eine nette Geschichte

    Am 04. Juni 2016 von Silencio geschrieben.

    Ein guter Titel - Die Geschichte der Baltimores ist so unspektakulär (um nicht zu sagen langweilig) wie der Name des Buches. Die Familiensaga handelt von Reichen und Neureichen, beschreibt die Erfolge und Nöte von Schönen, Schriftstellern, Musikern und Sportlern, wirkt oft wie die (Grössen-)Phantasien eines Pubertierenden. Alle paar Seiten wird Bezug genommen auf "die Katastrophe", ohne diese genauer zu benennen. Es wirkt, als ob Dicker bewusst war, dass ohne dieses Geheimnis das Buch wohl kaum zu Ende gelesen würde.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.