Fr. 14.50

Die Welt im Wandel - Was können wir tun?

Deutsch · Taschenbuch

1-3 Wochen (kurzfristig nicht lieferbar)

Beschreibung

Mehr lesen

Im Jahre 2006 schrieb die Frankfurter Rundschau, Klaus Töpfer sei "so etwas wie der oberste Umweltschützer der Erde". Da war er noch Chef des Umweltprogramms der Vereinten Nationen in Nairobi. Kein anderer Politiker ist vom Gedanken an eine gelingende Umweltpolitik so überzeugt wie er. Sein Kopfsprung 1988 in den Rhein, der demonstrieren sollte, dass der Fluss wieder sauber sei, war mehr als ein PR-Gag.
Längst wissen wir, dass die Zukunft der Erde in unseren Händen liegt. Umweltschutz ist Menschenschutz. Aber leben wir nicht schon wieder in einer Zeit, in der das zunehmend in Vergessenheit gerät? Von Klimawandel, Bodenerosion durch Abholzung der Regenwälder, Überfischung der Meere und Energiewende lesen wir täglich in den Medien. Aber politisch scheint sich nichts zu bewegen. Oder doch?

Über den Autor

Klaus Töpfer, geboren 1938, war von 1987 bis 1994 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und von 1994 bis 1998 Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau. Von 1998 bis 2006 war er Unter-Generalsekretär der Vereinten Nationen, Generaldirektor des Büros der Vereinten Nationen in Nairobi und Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP). Klaus Töpfer ist verheiratet und hat drei Kinder.

Zusammenfassung

Im Jahre 2006 schrieb die Frankfurter Rundschau, Klaus Töpfer sei »so etwas wie der oberste Umweltschützer der Erde«. Da war er noch Chef des Umweltprogramms der Vereinten Nationen in Nairobi. Kein anderer Politiker ist vom Gedanken an eine gelingende Umweltpolitik so überzeugt wie er. Sein Kopfsprung 1988 in den Rhein, der demonstrieren sollte, dass der Fluss wieder sauber sei, war mehr als ein PR-Gag.
Längst wissen wir, dass die Zukunft der Erde in unseren Händen liegt. Umweltschutz ist Menschenschutz. Aber leben wir nicht schon wieder in einer Zeit, in der das zunehmend in Vergessenheit gerät? Von Klimawandel, Bodenerosion durch Abholzung der Regenwälder, Überfischung der Meere und Energiewende lesen wir täglich in den Medien. Aber politisch scheint sich nichts zu bewegen. Oder doch?

Produktdetails

Autoren Volker Panzer, Klau Töpfer, Klaus Töpfer
Verlag Herder, Freiburg
 
Sprache Deutsch
Produktform Taschenbuch
Erschienen 19.09.2014
 
EAN 9783451312137
ISBN 978-3-451-31213-7
Seiten 80
Abmessung 121 mm x 190 mm x 8 mm
Gewicht 104 g
Illustration Mit schw.-w. Fotos
Themen Sachbuch > Politik, Gesellschaft, Wirtschaft > Gesellschaft

Deutschland : Gesellschaft, Umweltpolitik, Zukunftsforschung, Interview, Gespräche (div.), Politik, Gesellschaft

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.