Fr. 18.90

Shades of Grey - Geheimes Verlangen - Roman. Deutsche Erstausgabe

Deutsch · Taschenbuch

Versand in der Regel in 2 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Fifty Shades of Grey - erotischer geht es nicht.

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. Sosehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe - in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht ...
Der Auftakt zum Welterfolg von E L James.

Über den Autor

Die britische Autorin E L James, ist Mutter von zwei Kindern und war Angestellte eines TV-Senders in London. Sie lebt in London.

Zusammenfassung

Fifty Shades of Grey - erotischer geht es nicht.

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. Sosehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …Der Auftakt zum Welterfolg von E L James.

Bericht

"Ob im Fitnesscenter, beim Coiffeur oder am Rande des Elternabends - Frauen plaudern über Anastasia Steeles ,Red room of pain'-Erfahrungen schon fast so ungezwungen wie einst über die Paarungs-Panik in ,Sex and the City'" NZZ

Produktdetails

Autoren E L James, E. L. James
Mitarbeit Andrea Brandl (Übersetzung), Sonja Hauser (Übersetzung)
Verlag Goldmann
 
Originaltitel Fifty Shades of Grey
Sprache Deutsch
Produktform Taschenbuch
Erschienen 01.07.2012
 
EAN 9783442478958
ISBN 978-3-442-47895-8
Seiten 601
Abmessung 137 mm x 206 mm x 40 mm
Gewicht 617 g
Serien Goldmann-Tb. Allgemeine Reihe
Goldmann Taschenbücher
The Fifty Shades Trilogy
Shades of Grey
The Fifty Shades of Grey Trilogy
Fifty Shades of Grey
Goldmann Taschenbücher
Fifty Shades of Grey
The Fifty Shades of Grey Trilogy
Shades of Grey
Themen Belletristik > Erzählende Literatur > Gegenwartsliteratur (ab 1945)

Erotik : Belletristik (Romane, Erzählungen)

Kundenrezensionen

  • Hut ab!

    Am 01. Juli 2014 von Claudine geschrieben.

    Ich war nie ein großer Fan von Büchern und hatte mich immer nur auf eine Buchart (Thriller) fixiert - doch dieses Buch hat mich mehr und mehr zum Lesen animiert. Alle drei Bücher haben mir den Schlaf geraubt und ich konnte kaum an etwas anderes denken. Die Bücher sind abwechslungsreich und sehr interessant. Sie sind einfach geschrieben und das finde ich super. Durch das einfache und sachliche Schreiben kann man sich die Handlungen viel besser vorstellen. Von unrealistisch kann nicht die Rede sein. Man wird in eine andere Welt versetzt, in der es nicht nur immer sanft zu und her geht. Ich würde die Bücher allen empfehlen, die gerne einmal einen Abend zu Hause verbringen möchten!

  • Bist du trendy, musst du das lesen

    Am 31. Dezember 2012 von Jérôme Freymond geschrieben.

    Wohin du auch schaust, man stolpert überall über den Roman "Shades Of Grey" von E.R. James. Vom faden Stil her erinnert mich das Buch an diese Kult-Romane der 50er-Jahre von J.D. Salinger und Co. Bin mal gespannt, wie lange es noch dauert, bis es ebenfalls zum Pflichtlesestoff in Schulklassen wird.

  • Einfach gut

    Am 06. Dezember 2012 von PhilippM geschrieben.

    Lassen wir tiefgründiges Grübeln und beurteilen das Buch als das, was es sein will - ein Roman! Als Nichtkenner von BDSM erlaubt mir die Story ein Blick über den Zaun, der zwischen der "normalen" Welt und der BDSM Szene steht; und mir und vermutlich den allermeisten Lesern reicht das wohl. Die Geschichte ist gut zu lesen, unterhaltsam, mal lustig, mal traurig - einfach unterhaltsam.

  • Schlecht geschriben

    Am 15. Oktober 2012 von :/ geschrieben.

    Wer Feuchtgebiete gelesen hat, den kann wohl nichts mehr schocken. Mit Porno hat das ganze absolut nicht zu tun. Leider hat mich aber vorallem die schlechte Sprache am Buch gestört. Ja, es ist einfach zu lesen, aber selbst in einem Kinderaufsatz stehen mehr Adjektive :/ Die ständig gleiche Wortwahl macht das Buch fade...

  • einfach und unterhaltsam

    Am 17. Juli 2012 von Ziera geschrieben.

    Die vielen Kritiken über das Buch haben gewollt oder ungewollt unglaublich viel Werbung für das Buch gemacht, weshalb wohl auch meine Neugier mich dazu zwang, es sofort zu bestellen. Das Buch ist für Nichtkenner von BDSM gut zu verarbeiten. Es wird alles in ein wenig abgeschwächter Form dargestellt, daher ist es auch massentauglich. Die Moralvorstellungen nerven zeitweise, frau möchte sich manchmal als Teufelchen auf die Schulter von Anastasia setzen und "go for it" brüllen. Zusammengefasst aber ein tolles Buch, welches ich in 2 Tagen verschlungen habe.

  • Komm wir schreiben ein Buch über BDSM.

    Am 11. Juli 2012 von Eva geschrieben.

    Ich habe bereits vor meinem Kauf diverse Rezensionen gelesen und war neugierig, was ich selbst an diesem Buch zu kritisieren haben werde. Es ist aber nicht die schlechte Sprache oder die genaue Beschreibung von Praktiken. Vorneweg: Das Buch ist einfach zu lesen und geht runter wie Öl. Tatsächlich sind weder Dialoge noch Beschreibungen wirklich anspruchsvoll, auf den ersten Seiten mag dies noch störend sein, danach fällt es kaum mehr auf. Auch, dass die Protagonistin ein armes jungfräuliches "Huschi" ist, wird von vielen als negativ empfunden, mich stört das nicht. Die ganze Story ist so blauäugig, dass dieses Detail auch nicht mehr stört. Die Autorin versucht zu viel Informationen in das Buch zu packen. BDSM, menschliche Abgründe, Liebe, Hass, Misshandlung und neben all den dreckigen Themen kommt noch ein gewisser Zwang mit Moralvorstellungen: kein Alkohol, gesund Leben, Hygiene, etc. Es macht den Anschein als wolle die Autorin "Aufklärungsarbeit" leisten, wobei sie den Rahmen so eng steckt, dass sie alle "Praktiken" gleich abschwächt und einen Bezug zur Psyche der Protagonisten herstellt. Sie verkauft BDSM als Abenteuer, macht es für jederfrau zugänglich, wobei sie nur an der Oberfläche kratzt. Ein netter Zeitvertrieb, vielleicht auch für die gemeine Frau, die sich in eine andere Welt flüchten will, jedoch ohne Tiefgang.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.