Fr. 27.90

Mayfair House - Oben lädt Madam zum Ball der Saison, unten planen die Dienstmädchen den Raub des Jahrhunderts | Ein Heist-Roman

German · Hardback

Will be released 11.03.2024

Description

Read more

Ocean's 8 meets Downton Abbey
London, Mayfair 1905: Die Villa der Familie de Vries ist die prachtvollste auf der Park Lane, außen weißer Marmor, innen kostbare Möbel, funkelnde Kronleuchter, Kristallschalen und edle Kunstgegenstände, Silber und Gold glänzen um die Wette. Es ist Mrs Kings ganzer Stolz, für die exzellente Haushaltsführung der noblen Residenz zu sorgen - bis sie beim Tod des Hausherrn nach Jahren treuer Dienste kurzerhand entlassen wird. Doch Mrs King denkt gar nicht daran, sich der Willkür der Erbin de Vries zu fügen. Sie will nur eins - Gerechtigkeit.
Mit einer bunten Truppe von Komplizinnen plant sie den Coup ihres Lebens: In der Nacht des großen Kostümballs werden sie unter den Augen der vornehmen Gäste das Haus bis auf den letzten Silberlöffel ausräumen. Und während sich im Obergeschoss die High Society amüsiert, beginnt ein Stockwerk tiefer der kühnste Raubüberfall, den London je gesehen hat ...
Alex Hay erzählt in diesem Heist-Roman voller Eleganz und Esprit die Geschichte eines atemberaubenden Rachefeldzugs und einer schillernden Gruppe Frauen, die sich nehmen, was ihnen zusteht.

About the author

Alex Hay ist in Cambridge und Cardiff aufgewachsen, studierte Geschichte an der Universität von York und schrieb seine Dissertation über weibliche Macht an den königlichen Höfen. Er hat für britische Zeitschriften und im Wohltätigkeitssektor gearbeitet und lebt mit seinem Mann im Südosten Londons.

Regina Rawlinson, geboren in Bochum, lebt in München. Sie übersetzt Belletristik aus dem Englischen und ist ein großer Miss-Fisher-Fan. Rawlinson erhielt zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen, zuletzt im Jahr 2023 den REBEKKA-Übersetzerpreis.

Summary

Ocean’s 8 meets Downton Abbey
London, Mayfair 1905: Die Villa der Familie de Vries ist die prachtvollste auf der Park Lane, außen weißer Marmor, innen kostbare Möbel, funkelnde Kronleuchter, Kristallschalen und edle Kunstgegenstände, Silber und Gold glänzen um die Wette. Es ist Mrs Kings ganzer Stolz, für die exzellente Haushaltsführung der noblen Residenz zu sorgen – bis sie beim Tod des Hausherrn nach Jahren treuer Dienste kurzerhand entlassen wird. Doch Mrs King denkt gar nicht daran, sich der Willkür der Erbin de Vries zu fügen. Sie will nur eins – Gerechtigkeit.
Mit einer bunten Truppe von Komplizinnen plant sie den Coup ihres Lebens: In der Nacht des großen Kostümballs werden sie unter den Augen der vornehmen Gäste das Haus bis auf den letzten Silberlöffel ausräumen. Und während sich im Obergeschoss die High Society amüsiert, beginnt ein Stockwerk tiefer der kühnste Raubüberfall, den London je gesehen hat …
Alex Hay erzählt in diesem Heist-Roman voller Eleganz und Esprit die Geschichte eines atemberaubenden Rachefeldzugs und einer schillernden Gruppe Frauen, die sich nehmen, was ihnen zusteht.

Additional text

»Eine brillant unterhaltsame Rachegeschichte mit fabelhaften Charakteren - ein krawalliges Unterweltabenteuer.«

Report

»Hay legt ein rasantes Tempo vor ... mit vielen Wendungen und einer Menge Spaß ist dies die perfekte Urlaubslektüre.« The Guardian 20231117

Customer reviews

  • Interessante Protagonistin, wohlhabender Flair und tolle Auflösung

    Written on 10. February 2024 by Anonym .

    London, 1905: Mrs King, Angestellte im Mayfair House, wird im Männerquartier erwischt und daraufhin entlassen. Relativ schnell nach ihrer Entlassung kommt Mrs King auf die Idee, das Mayfair House während eines Kostümballs auszurauben. Ihr gelingt es, viele weitere Bedienstete und Externe zu gewinnen, die sich an der Realisierung des Raubüberfalls und dem anschließenden Verkauf der Wertgegenstände beteiligen. Die ersten ca. 200 Seiten konzentriert sich Hay darauf, den Leser in die Planung des Raubüberfalls bis ins Detail mitzunehmen. Wir erfahren, welche Wertgegenstände sich im Mayfair House befanden und wie die Familie zu so viel Reichtum kam. Dadurch wird das riesige Vermögen der de Vries erst begreifbar. Durch die vielen, oft sperrigen Einzelstücke ist die Planung, um das ganze Haus leer zu räumen, sehr aufwändig. Kein Wunder, dass dieser Teil dementsprechend viel Platz im Buch einnimmt. Gleichzeitig wurde durch die vielen Details die damalige, extrem wohlhabende Gesellschaft sehr lebendig. Daneben bringt einem Hay die vielen Charaktere näher. Erzählt wird das Buch aus der 3. Perspektive, wobei abwechselnd auf die verschiedenen Personen geblickt wird. So haben wir neben den Beteiligten des Raubüberfalls auch die Perspektive auf Miss de Vries, die Eigentümerin des Mayfair House. Ab ca. der Hälfte begann die Durchführung des Raubüberfalls. Hierbei hätten dem Buch ein paar mehr überraschende Wendungen gut getan, um die Spannung besser aufrechterhalten zu können. Gleichzeitig ging ab diesem Zeitpunkt alles sehr schnell, sodass ich mir eher ein paar mehr Seiten gewünscht hätte. Daneben gab es aber auch echt unterhaltsame Stellen, z.B. als die wirklich sperrigen Dinge aus dem Haus transportiert wurden. Besonders gut gefallen hat mir, wie Alex Hay die verschiedenen Charaktere verwebt hat und am Ende zu einer beeindruckenden Auflösung kam. Dadurch wird die ganze Brisanz deutlich und man versteht Mrs King’s Motivation und die der anderen Beteiligten. Insgesamt ein guter Roman, der auch für die Ungerechtigkeit der damaligen Zeit steht.

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.ch please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.