Fr. 23.90

Der Ausflug - Nur einer kehrt zurück - Thriller. Der Nr.-1-Bestseller aus Schweden

German · Paperback / Softback

TIP

Shipping usually within 1 to 3 working days

Description

Read more

Vier Freunde. Eine Wanderung. Und die tödliche Weite Nordschwedens.

Jeden Sommer fahren die Anwältin Anna, ihr Verlobter Henrik und ihre beste Freundin Milena in den Norden Schwedens, um beim Wandern in der wilden Natur den Stockholmer Alltag zu vergessen. Doch dieses Jahr hat sich Milena neuer Freund, Jakob, der Gruppe angeschlossen. Er schlägt vor, von der ursprünglichen Route abzuweichen und stattdessen in den wilden, einsamen Nationalpark Sarek zu wandern. Schon bald wird klar, dass die Tour alles andere wird als ein gemütlicher Ausflug unter Freunden. Jakob stiftet die Gruppe zu immer weiteren, gefährlicheren Herausforderungen an. Auch die Dynamik zwischen ihnen ändert sich - lang unterdrückte Vorwürfe und Geheimnisse kommen ans Licht, die Nerven liegen blank. Bald geht es nur noch um eines: Wer wird nach Hause zurückkehren?
Der Nr.-1-Bestseller aus Schweden: Atemberaubende Spannung vor der beeindruckenden Kulisse von Europas letzter unberührter Wildnis. Ausgezeichnet mit dem Swedish Crime Writers Award.
Lieferbarkeit in zwei Versionen (mit und ohne Farbschnitt). Es wird je nach Verfügbarkeit geliefert.

About the author

Ulf Kvensler, 1968 geboren, hat eine lange und erfolgreiche Karriere als Drehbuchautor, Regisseur und Showrunner hinter sich. Er begann als Komiker, hat aber in den letzten Jahren Dramen, Horror und Thriller geschrieben. Ulf Kvensler ist sowohl Schöpfer als auch Hauptautor zahlreicher Erfolgsserien. Mit seinem Debüt 'Der Ausflug' schaffte er es in Schweden auf Anhieb an die Spitze der Bestsellerliste.

Summary

Vier Freunde. Eine Wanderung. Und die tödliche Weite Nordschwedens.

Jeden Sommer fahren die Anwältin Anna, ihr Verlobter Henrik und ihre beste Freundin Milena in den Norden Schwedens, um beim Wandern in der wilden Natur den Stockholmer Alltag zu vergessen. Doch dieses Jahr hat sich Milena neuer Freund, Jakob, der Gruppe angeschlossen. Er schlägt vor, von der ursprünglichen Route abzuweichen und stattdessen in den wilden, einsamen Nationalpark Sarek zu wandern. Schon bald wird klar, dass die Tour alles andere wird als ein gemütlicher Ausflug unter Freunden. Jakob stiftet die Gruppe zu immer weiteren, gefährlicheren Herausforderungen an. Auch die Dynamik zwischen ihnen ändert sich – lang unterdrückte Vorwürfe und Geheimnisse kommen ans Licht, die Nerven liegen blank. Bald geht es nur noch um eines: Wer wird nach Hause zurückkehren?


Der Nr.-1-Bestseller aus Schweden: Atemberaubende Spannung vor der beeindruckenden Kulisse von Europas letzter unberührter Wildnis. Ausgezeichnet mit dem Swedish Crime Writers Award.


Lieferbarkeit in zwei Versionen (mit und ohne Farbschnitt). Es wird je nach Verfügbarkeit geliefert.

Additional text

»Ein wirklich atemberaubender, fesselnder Pageturner, von dem man nicht mehr loskommt.«

Report

»Das Buch ist bis zur letzten Seite wahnsinnig spannend.(...) Es ist ein einfühlsames Psychogramm der einzelnen Charaktere.« WDR 5 - "Bücher"

Product details

Authors Ulf Kvensler
Assisted by Sabine Thiele (Translation)
Publisher Penguin Verlag München
 
Original title SAREK
Languages German
Product format Paperback / Softback
Released 21.02.2024
 
EAN 9783328110811
ISBN 978-3-32-811081-1
No. of pages 464
Dimensions 138 mm x 207 mm x 39 mm
Weight 543 g
Subjects Fiction > Suspense > Crime fiction, thrillers, espionage

Wildnis, Schweden, Wandern, Berge, Nationalpark, Thriller, Adrenalin, Lappland, Urlaubslektüre, Sommerlektüre, Suspense, Nature Writing, Naturerlebnis, Abgeschiedenheit, Ruth Ware, Locked-Room-Mystery, Norrland, Nordschweden, wilderness, Kick, Krimi Skandinavien, Scandi-Crime, Lucy Foley, Psychospannnung, Nordic Trekking, Ragnar Jonasson, Nervenkitzeln, sarah pearse, Erste Hälfte 21. Jahrhundert (ca. 2000 bis ca. 2050), natural thrill, natural adventure, adventure hiking

Customer reviews

  • Unvorhersehbar

    Written on 21. May 2024 by Anonym.

    Wie jedes Jahr fahren Anna, ihr Verlobter Henrik und ihre beste Freundin Milena zum Wandern nach Nordschweden. Doch dieses Mal ist etwas anderes: Jakob, Milenas neuer Freund ist dabei und bringt die Gruppe dazu, ihre Pläne kurzfristig über den Kopf zu werfen, sodass sie in den Sarek, einen einsamen Nationalpark wandern. Schnell stellt sich heraus, dass der Ausflug mit Jakob ganz anders werden wird als die Jahre zuvor. Nicht nur wird der Ausflug immer gefährlicher, sondern auch die Stimmung zwischen den dreien verändert sich. Ein Kampf um Leben und Tod beginnt… Ulf Kvenslers Schreibstil ist direkt zu Beginn einnehmend. Noch vor dem Ausflug lernt man Jacob kennen, bei dem sich einige Ungereimtheiten auftun. So gelingt es Kvenseler, den Leser schon hier dazu zu bringen, Jacob zu hinterfragen. Dementsprechend gespannt war ich darauf, was beim Ausflug passieren wird und habe die vier immer mit einem mulmigen Gefühl begleitet. Auch hier spielt Kvensler mit Psychoelementen, sodass man immer mal wieder Angst um einen der Protagonisten hat. Diesen Abschnitt durchlaufen wir relativ lang. Doch am Ende wird klar, warum dies nötig war. Die Auflösung kommt dann im letzten Drittel und hat mich echt überraschen können. Nicht nur habe ich es überhaupt nicht vorhergesehen, sondern wird damit auch aufgezeigt, wie schnell wir Fehlschlüsse ziehen. Von mir daher eine klare Leseempfehlung.

  • Durchwachsener Thriller

    Written on 11. May 2024 by Anonym.

    Die Idee an sich fand ich ganz gut, die Umsetzung hatte allerdings einige Schwächen. Die Hauptperson Anna, aus deren Perspektive die meiste Zeit erzählt wird, war mir leider nicht wirklich sympathisch. Das galt aber eigentlich auch für alle anderen Personen. Gut hingegen hat mir gefallen, dass Annas Erzählungen durch Vernehmungsprotokolle und Rückblenden unterbrochen wurden. Das hat etwas Abwechslung reingebracht. Ich fand teilweise die Beschreibung der Wanderroute etwas anstrengend und viel zu ausführlich. Man konnte dem Ganzen nicht folgen, auch weil man oft nicht wusste, ob die schwedischen Namen nun einen Nationalpark, See, Berg, etc. bezeichnen. Die Spannung war für mich nicht durchgehend da. Am Anfang dauert es sehr lang, bis der Ausflug überhaupt erstmal beginnt. Zwischendrin gibt es zwar ein paar Spannungsspitzen, aber bis zum Ende hält das leider nicht an. Das Ende war nicht so befriedigend, wie ich erhofft hatte. Es lässt Raum für Spekulationen. Aufgrund der vielen Naturbeschreibungen ist das Buch wahrscheinlich gut für Wander- und Outdoorfans geeignet, die Thriller mögen. Ein Must-read ist es allerdings nicht.

  • Pageturner

    Written on 08. May 2024 by BK.

    Wir begleiten Milena, Anna und Henrik auf eine Wandertour in den Norden Schwedens. Die beiden letztgenannten sind ein Paar und schon seit längerem Verlobt. In ihrer Beziehung kriselt es, im Lauf der Geschichte erhalten wir weitere Einblicke. Das Trio ist jedes Jahr zusammen in Schwedens Nationalparks unterwegs. Kurzfristig stößt ein Vierter dazu: Annas neuer Freund Jacob. Die intuitive Abneigung gegen sein Mitkommen scheint sich zu bewahrheiten. Es kommt zu Reibereien, bis die Paare sich nach einigen Tagen auf getrennte Wege begeben. Ein Wetterumschwung ergibt das Übrige. Zwischen die chronologischen Kapitel zum Verlauf des Ausflugs streut Autor Ulf Kvensler Abschnitte der Zeugenbefragung von Anna ein, die die Begebenheiten rückblickend kommentiert. Ich bin wirklich begeistert von diesem Buch, es bildet eine enorme Sogwirkung sodass man es nicht mehr aus der Hand legen mag. Für jeden Schweden- und Spannungsliebhaber empfohlen.

  • Düster und atmosphärisch

    Written on 24. April 2024 by chabli.

    „Der Ausflug“ ist ein Thriller aus dem Jahr 2024 von Ulf Kvensler. Anna, ihr Lebensgefährte Henrik und ihre beste Freundin Milena machen bereits seit Jahren Trekkingtouren, bei denen sie durch den Norden Schwedens wandern. Es ist für die drei ein besonderes Highlight und sie freuen sich bereits Monate vorher darauf. In diesem Jahr möchte Milena jedoch ihren neuen Freund Jacob mitnehmen und die Wandertour wird zum Albtraum. Ich habe dieses Buch absolut gefeiert. Es war unheimlich spannend und ich konnte es absolut nicht aus der Hand legen. Ich habe mich gefühlt, als würde ein Film vor meinen Augen ablaufen, der sich rasant immer weiter entwickelt. Die polizeilichen Vernehmungen, die immer wieder eingeschoben sind, hielt ich für eine gute Abwechslung. Das Leid, dass Hunger, Misstrauen und Kälte hervorrufen, konnte ich regelrecht am eigenen Leib spüren, da die Erzählweise so atmosphärisch ist. Auch die Umgebung und die gut beschriebenen Wanderwege halfen mir, immer tiefer in die Geschichte einzutauchen. Das düstere Cover, das in grau und grün gehalten ist, spiegelt sehr gut die Grundstimmung der Story wider. Fazit: Ich bin absolut begeistert von diesem Buch, das auch prima als Vorlage für einen Film dienen könnte. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und man kann sich in ihre Gefühlslagen einfühlen. Auch die vielen Widrigkeiten, die hingenommen werden müssen, sind beinahe selbst spürbar. Ich kann es jedem, der gerne spannende Bücher liest, wärmstens weiterempfehlen

  • Hat mir nicht gefallen

    Written on 20. April 2024 by buchleserin.

    Zwei Pärchen machen eine Wandertour in dem einsamen Nationalpark Sarek, im Norden Schwedens. Doch es wird kein gemütlicher Ausflug. Einer von ihnen stiftet die anderen zu gefährlichen Herausforderungen an. Die Stimmung kippt, die Dynamik in der Gruppe ändert sich. Die Erzählperspektive wechselt zwischen den Ereignissen und den Verhören der Kriminalpolizei. Die Handlung fing schleppend an und war auch zwischendurch langatmig. Es gab aber auch spannendere Szenen. Anfangs haben mich die Verhöre gestört, wurden später interessanter. Insgesamt ist alles jedoch ziemlich wirr und dann das Ende. Ich weiß nicht, vielleicht habe ich es auch nicht verstanden. Egal, das war einfach kein Thriller für mich. Vielleicht gefällt er anderen ja besser. Die Protagonisten fand ich auch unsympathisch. Von mir gibt es für dieses Buch leider keine Lesempfehlung.

  • Weitgehend spannend

    Written on 27. March 2024 by raschke64.

    Anna wandert jedes Jahr zusammen mit ihrem Verlobten und ehemaligen Dozenten Henrik in die unberührte Natur Schwedens. Oft begleitet sie ihre beste Freundin Milena. Auch für dieses Jahr ist es wieder geplant. Da schlägt Milena vor, ihren kürzlich erst kennengelernten Freund Jakob mitzunehmen. Anna und Henrik stimmen mehr widerwillig zu und bereits auf der Fahrt beginnen die ersten Probleme. Im Nationalpark eskaliert das Ganze... Das Buch hat mir über weite Strecken wirklich sehr gut gefallen. Die Spannung entwickelt sich mehr und mehr aus der den Problemen der Wanderteilnehmer untereinander. Großartig ist die Natur Schwedens in dem Nationalpark beschrieben. Das ist eine Stärke des Buches. Leider war für mich das Ende nicht wirklich überzeugend und hat mich dann stark enttäuscht. Ich kann bedauerlicherweise nicht mehr dazu erklären, weil ich dazu sehr starke spoilern müsste, was ich nicht möchte. Außerdem blieben mir noch zu viele Fragen offen. So kann ich nicht die volle Punktzahl geben, allerdings immer noch eine Leseempfehlung für das Buch.

  • Atmosphärischer und spannender Thriller

    Written on 08. March 2024 by Bücherfreundin.

    Der Thriller "Der Ausflug - nur einer kehrt zurück" des schwedischen Autors Ulf Kvensler ist bereits 2022 unter dem Titel "Sarek"  in Schweden erschienen, wurde dort sofort zum Bestseller und ist mit dem Swedish Crime Writers Award ausgezeichnet worden.   Wie in jedem Jahr planen die Juristin Anna, ihr Verlobter Henrik und Annas Freundin Melina eine Wanderung in Nordschweden, um neue Energie zu tanken. Doch diesmal fragt Milena ihre Freunde, ob ihr neuer Freund Jacob dabei sein darf. Anna und Henrik sind zwar wenig davon begeistert, mit einer ihnen vollkommen fremden Person zu reisen, möchten Milenas Bitte jedoch nicht ablehnen. Am Reisetag findet die erste Begegnung mit Jacob statt, der ein erfahrener Bergwanderer ist und gleich eine Änderung der Wanderroute vorschlägt. Die neue Route birgt viele Gefahren und wird bald zur Herausforderung für die Gruppe.    Die Geschichte wird auf unterschiedlichen Zeitebenen erzählt. Rückblicke auf die gemeinsame Wanderung werden unterbrochen durch Polizeiprotokolle über Zeugenbefragungen. Darüber hinaus gibt es immer wieder Rückblicke in die weiter zurückliegende Vergangenheit. Obwohl vier Personen unterwegs sind, steht doch Anna als Ich-Erzählerin deutlich im Fokus. Wir erleben die Wanderung daher vorrangig aus Annas Sicht auf die Ereignisse.  Das Buch ist in schönem Sprachstil geschrieben und liest sich sehr flüssig. Wir lernen die vier Wanderer kennen, die sehr unterschiedlich sind: die ehrgeizige Anna, den konditionsschwachen Henrik, die sanfte Milena und den bestimmenden Jacob. Ihre Charaktere sind perfekt gezeichnet, nach und nach erfahren wir mehr über sie und ihre Vergangenheit.  Bereits die erste Seite ist spannend, die Spannung steigert sich immer weiter und bleibt bis zum Ende auf hohem Niveau. Wir erleben, wie aus der Wanderung ein Horrortrip wird, der alle an ihre Grenzen bringt. Die Paare sind den Naturgewalten ausgesetzt, bei eisiger Kälte entsteht ein Kampf ums Überleben. Mit zunehmender Erschöpfung und Entkräftung werden falsche Entscheidungen getroffen, es kommt innerhalb der Gruppe zu Unstimmigkeiten und heftigen Auseinandersetzungen, und bald fragt sich jeder, wem er überhaupt noch vertrauen kann. Im letzten Teil des Buches kommt es zu einer vollkommen unerwarteten Wendung mit einem überraschenden Ende. Der perfekt inszenierte Thriller mit seinen atemberaubenden Szenen hat mich vom Anfang bis zum Ende gefesselt, die Beschreibungen der rauen Bergwelt und der unberührten Natur waren faszinierend und trugen zur Spannung bei. Es gab raffinierte Wendungen, und mehrmals lockte mich der Autor auf falsche Fährten. Das Buch aus der Hand zu legen, fiel mir schwer, ich habe mitgefiebert und fühlte mich bis zum unvorhersehbaren Ende bestens unterhalten.  Absolute Leseempfehlung für diesen atmosphärischen und spannenden Thriller! 

  • Atemberaubende Story

    Written on 19. February 2024 by Katja Pilling.

    Schon das Cover von "Der Ausflug" zeigt einem die wilde Landschaft des hohen Nordens in Schweden. Durch die knall grüne Farbe macht das Buch sofort auf sich Aufmerksam und man wird neugierig auf den Klappentext. Die Geschichte erzählt von den drei Freunden, Anna, Henrik und Milena, die jedes Jahr zur dritt in den Norden Schwedens zum Wandern gehen. Anna und Henrik sind ein Paar, Milena hat nun seit kurzem auch einen Freund (Jacob), welcher in diesem Jahr kurzfristig mit zum Wandern will. Anna und Henrik lernen Jacob allerdings erst am Bahnhof beim Start ihrer Reise kennen und nun geht die wilde Reise los. Jacob lenkt von Anfang an die Gruppe, wie er es will und ändert direkt die Route. Durch sein Verhalten, geben ihm alle nach und das Risiko steigt. Man fühlt sich währende des Lesens, als wäre man direkt dabei - die Spannung wird immer wieder aufgebaut und es gibt ständig Höhepunkte, bevor die Tour wieder einen Moment in ruhigen Bahnen läuft. Ein herrliches Buch für alle, die den Nervenkitzel lieben, das Abenteuer in freier Natur und letztlich ein Herz für Krimis besitzen :-) Von mir eine absolute Empfehlung - viel Spaß beim Lesen!!!

  • Spannend, spannend, spannend

    Written on 14. February 2024 by tokall.

    Wow, ich habe im Moment richtig, richtig Glück mit meiner Thriller-Auswahl: Das Buch „Der Ausflug“ von Ulf Kvensler hat sich als Kracher erwiesen. Ich bin durch die Seiten geflogen und der Autor macht so viel richtig, um Spannung zu erzeugen: Angenehme Kapitellängen, Cliffhanger am Ende eines Kapitels, eine hohe Dialoghaftigkeit, eine authentische Schilderung psychischer Ausnahmezustände, die Darstellung permanenter äußerer Bedrohungen in Form von Naturgewalten, ständig neue spannungserregende Impulse in Form von Widrigkeiten, eine tiefgründige Charakterzeichnung, eine interessant gestaltete Gruppendynamik mit Rivalitäten, Missstimmungen, Unterstellungen und Eifersüchteleien, eine geschickt arrangierte Erzählstruktur mit gut getimten Perspektivwechseln, atmosphärische Naturbeschreibungen, sich abwechselnde Passagen von Anspannung und Entspannung. Die Stärke der Ich-Perspektive wurde hervorragend genutzt, um den Leser zu verunsichern. Die Handlung ist unvorhersehbar (im guten Sinne!) und wendungsreich. Immer wieder müssen schwierige Entscheidungen getroffen werden. Kurzum: Lest dieses Buch und überzeugt euch selbst! Es wird euch mitreißen. Doch worum geht es überhaupt? Die Ich-Erzählerin Anna berichtet ihrer Freundin Milena von einer neuen Männerbekanntschaft und bittet sie darum, dass Jacob bei ihrer schon länger geplanten Wanderung dabei sein darf. Milena reagiert zunächst überrumpelt, hält Rücksprache mit ihrem Partner Henrik und schließlich sind sie und Henrik einverstanden, dass Jacob die Gruppe begleitet. Auf den ersten Seiten geht es zunächst einmal um das gegenseitige Kennenlernen. Und auf der Zugfahrt zum Ort des Reisebeginns schlägt Jacob vor, die Reiseroute spontan zu ändern. Eine tragische Entscheidung, wie sich noch herausstellen wird. Doch mehr verrate ich hier nicht. Nur so viel: Es wird ein heftiger Trip!. Eingeflochten sind auch Zeugenbefragungen von Anna, die man allein aufgefunden hat und die im Rückblick von der Wanderung berichtet. Die Befragungen verrätseln das Geschehen und als Leser:in fragt man sich sofort: Was ist passiert? Es ist wieder eines dieser Bücher, bei dem ich dachte: „Schade, dass es zu Ende ist“. Der Thriller hat auf mich eine unfassbare Sogwirkung entfaltet, auch weil er so abwechslungsreich gestaltet ist. Ein solches Gefühl hatte ich das letzte Mal bei „Wenn Sie wüsste“, mein Thriller-Kracher aus dem Jahr 2023. Und was noch besser ist: Ich habe dieses Mal im Vorfeld überhaupt nicht damit gerechnet. Ich habe angefangen zu lesen und dachte permanent: „Yes, wenn das so weitergeht, wird das ein echter Kracher“. Vom Setting hat es mich auch an „In blaukalter Tiefe“ von Kristina Hauff erinnert (vgl. dazu eine frühere Rezension). Allerdings geht es dieses Mal nicht um einen Segeltörn, sondern um eine gemeinsame Wanderung, bei der man aufeinander angewiesen ist und wenig Privatsphäre hat. Und im weiteren Handlungsverlauf wird das gegenseitige Misstrauen immer größer. Und noch etwas: Man fiebert mit den Protagonisten mit! Ein klares 5-Sterne-Buch.

Show all reviews

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.ch please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.