Fr. 33.50

Fourth Wing - Flammengeküsst - Roman | »Unwiderstehliches Abenteuer trifft epische Liebesgeschichte!« Tracy Wolff

German · Hardback

Shipping usually within 1 to 3 working days

Description

Read more

Ein Drache ohne seinen Reiter ist tragisch. Ein Reiter ohne seinen Drachen ist tot.
In wunderschöner, hochwertiger Ausstattung mit aufwendig veredeltem Schutzumschlag, gestaltetem Einband und farbigen Karten im Innenteil.
Knisternde Spannung und große Gefühle - ein atemberaubender Romantic-Fantasy-Reihenauftakt! Perfekt für alle Fans von Jennifer L. Armentrout, Naomi Novik und Sarah J. Maas.
Violets Traum, Schriftgelehrte am renommierten Basgiath War College zu werden, zerplatzt jäh, da sie als Tochter der Generalin am Auswahlverfahren der Drachenreiter teilnehmen muss. Das erste Jahr wird nicht einmal die Hälfte aller Bewerber überleben, denn Drachen binden keine schwachen Menschen, sie fackeln sie nieder. Die meisten Kadetten wollen Violet allein aufgrund ihrer Herkunft niederstrecken - besonders Xaden, der mächtigste und skrupelloseste unter den Geschwaderführern. Und ohne Frage auch der attraktivste. Ausgerechnet ihm wird Violet unterstellt. Sie wird jeden Vorteil nutzen müssen, wenn sie überleben will. Denn am Basgiath War College haben alle eine Agenda und es gibt nur zwei Wege hinaus: den Abschluss machen oder sterben.

About the author

Rebecca Yarros ist eine mehrfach ausgezeichnete ›New York Times‹-, ›Wall Street Journal‹-, ›USA Today‹- und auch international erfolgreiche Bestsellerautorin und dazu eine schokoladen- und kaffeeabhängige hoffnungslose Romantikerin. Sie setzt sich mit großer Leidenschaft für die Belange von Kindern im staatlichen Pflegesystem ein und hat dafür die Non-Profit-Organisation ›One October‹ gegründet. Die Mutter von sechs Kindern lebt mit ihrer Familie und einem veritablen Kleinzoo in Colorado.Michaela Kolodziejcok hat Sprachwissenschaften, Publizistik und Amerikanistik studiert, bevor sie mehrere Jahre als Kinder- und Jugendbuchlektorin tätig war. Seit 2003 arbeitet sie als freiberufliche Lektorin und Übersetzerin.

Additional text

Die Autorin (…) hat einen atemberaubenden Schmöker vorgelegt.

Report

Derart rasant geplottete Romantasy will in Rekordgeschwindigkeit verschlungen, geradezu weggesuchtet werden. Auf Tiktok filmen sich Fans, wie sie sich in atemlosen Nächten durch die Bände lesen, immer wieder überrascht aufschreien, die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, lachen und weinen. Sie berichten, dass sie sich Urlaub nehmen und die Kinder beim Partner parken, um Yarros' Bände stundenlang ungestört zu lesen und wieder zu lesen. Schließlich macht genau dieses Zelebrieren die sexy Drachenreiter so erfolgreich: Sie sind die perfekte Weltflucht. Miriam Zeh Deutschlandfunk Kultur, Lesart 20231128

Customer reviews

  • Großartige Fantasy mit Drachen und ihren Reitern

    Written on 13. September 2023 by Lesemama.

    Zum Buch: Violet wollte eigentlich Schriftgelehrte werden, wie ihr Vater. Aber sie muss zu den Drachenreitern wie ihre Geschwister und ihre Mutter, die Generälin des War Colleges. Drachenreiter leben gefährlich, denn nur rund ein Drittel überleben das erste Jahr und dann ist noch nicht mal sicher ob sie überhaupt einen Drachen bekommen. Denn die Drachen suchen sich ihre Reiter selbst aus. Meine Meinung: Ich lese wenig Fantasy, aber auf diese Geschichte war ich sehr neugierig. Mein erstes Drachenbuch seit Eragon. Und ich wurde nicht enttäuscht. Es beginnt gleich mit dem Eintritt in die Drachenreiterabteilung und alleine schon das hat es in sich. Violet ist klein und zierlich, manch einer würde sie als schwächlich bezeichnen, aber Violet hat einen scharfen Verstand und ist sehr klug. Und sie hat einen eisernen Willen zu überleben. Ich mochte sie gleich sehe gerne. Auch ihre Schwester, die dann aber keine große Rolle mehr spielte. Dann gibt es noch zwei junge Männer. Einmal den Kindheitsfreund, einmal den Feind. Es kann also nur gut sein. Mich hat Fourth Wing jedenfalls sehr gur unterhalten und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung. Fantasy voller Spannung, mit vielen magischen Elementen und dann noch eine Dreiecksgeschichte. Von mir bekommt das Buch jedenfalls eine volle Leseempfehlung.

  • Toller Fantasyroman - Mein Jahreshighlight

    Written on 11. September 2023 by buchleserin.

    Violets Traum war es, eigentlich Schriftgelehrtin am Basgiath War College zu werden. Doch auf Veranlassung ihrer Mutter muss sie am Auswahlverfahren der Drachenreiter teilnehmen, was sehr riskant ist für die zierliche Violet, denn Drachen binden sich nicht an schwache Teilnehmer, sondern diese werden abgefackelt. Was für ein Hype um dieses Buch. Aber auch ich bin begeistert von diesem außergewöhnlichen Roman. Für mich ist es wirklich mein Jahreshighlight. Endlich wieder ein Fantasyroman, der mich so richtig in seinen Bann gezogen hat. Jede Seite ist fesselnd, durchgehend spannende Unterhaltung, die mich in eine neue Fantasywelt versetzt hat. Das Auswahlverfahren für die Drachenreiter ist ziemlich krass und auch brutal. Ich fand die Handlung von Anfang bis Ende spannend. Der Text ließ sich wunderbar leicht und angenehm lesen. Die Autorin hat wirklich einen fesselnden Schreibstil. Fourth Wing Flammengeküsst ist eine ganz tolle und spannende Romantasy-Story. Die kleine zierliche Violet, die eigentlich Schriftgelehrtin werden wollte und nun als Tochter der Generalin doch am Auswahlverfahren teilnehmen muss, gefällt mir mit ihrer sehr sympathischen Art besonders gut. Eigentlich ist die Bibliothek ja ihre Welt. Auch der attraktive Xaden, ein Geschwaderführer, ist ein ziemlich interessanter Charakter. Aber auch die anderen Teilnehmer, die Violet kennenlernt, gefallen mir. Für mich passte alles. Handlung, Setting, Charaktere. Und es geht ja demnächst noch weiter mit Band 2. Das Cover wirkt übrigens sehr edel. Die erste Auflage gab es mit Farbschnitt, die ich leider aber nicht mehr erhalten habe. Aber auch so ist es ein tolles Buch. Mir hat dieser Fantasyroman richtig gut gefallen und bekommt von mir eine ganz klare Leseempfehlung. Ich bin schon sehr gespannt auf den 2. Teil dieser Reihe.

  • Fantasy-Academy-Setting mit Drachen… und ein Hype der gerechtfertigt ist!

    Written on 11. August 2023 by zwischen.den.buchwelten.

    ‚Fourth Wing‘ ist für mich ein hervorragendes Beispiel, was die Magie einer gut erzählten Geschichte ausmacht. Objektiv betrachtet haben wir hier einen Fantasy-Roman, der diverse bekannte und oft bemühte Tropes bedient (die besondere Außenseiterin, der gar nicht so böse Badboy, ein Love-Triangle…). Auch ist der Roman nicht perfekt, sondern hat m.M.n. einige Schwächen. Und trotz allem hat ‚Fourth Wing‘ Potential eines meiner Jahreshighlights zu werden. Woran das liegt? Der Autorin ist es gelungen, eine Geschichte zu erzählen, die mich emotional so in ihren Bann gezogen hat, dass ich ihre Schwächen zwar wahrgenommen aber nicht als wichtig empfunden habe. Chapeau! Yarros‘ Schreibstil ist angenehm und packend, ich mochte häufig gar nicht aufhören zu lesen. Die Sprache ist sehr modern, was für einen Fantasyroman vielleicht nicht jedermanns Geschmack ist. Mich hat es insgesamt nicht gestört, nur die ständige Nutzung von Einwortsätzen fand ich etwas nervig. Mir hat gefallen, dass die Geschichte direkt losging und ich schnell ein Gefühl dafür bekommen habe, wie rau es in der Welt und vor allem am Basgiath War College zugeht. Violets Mutter habe ich sofort gehasst, ihre Schwester sofort geliebt und auch Violet habe ich direkt ins Herz geschlossen. Mir hat gefallen, wie sie sich trotz ihrer körperlichen Schwächen immer wieder durchbeiß und ihren Verstand nutzt. Außerdem mochte ich Violets loses Mundwerk. Xaden ist der typische Badboy… harte Schale, weicher Kern (und natürlich sieht er total heiß aus!). Ich fand diese stereotype Darstellung zwar schade, mochte ich ihn aber trotzdem. Vor allem hat mir gefallen, dass er Violet nicht mit Samthandschuhen anfasst und sie pusht, alles aus sich herauszuholen. Mein klares Highlight des Buches… die Drachen!!! Drachen sind schon immer meine liebsten Fantasy-Kreaturen gewesen und sie sind in diesem Buch einfach toll beschrieben und charakterisiert. Dass sie eine eigenständige Spezies mit eigenen Regeln und Gesetzen sind, die sich zwar an Menschen binden, sich aber nicht von ihnen „dressieren“ lassen hat mir sehr gefallen. Zudem ist die Dynamik zwischen Violet und ihrem Drachen Tairn einfach großartig! Wie angedeutet hat der Roman m.M.n. auch Schwächen. Das Worldbuilding war für mich nicht ausreichend ausgearbeitet. Das Leben in Basgiath war schön und detailreich beschrieben, aber vom Rest der Welt erfahren wir wenig – insbesondere was den seit 400 Jahren (!) andauernden Krieg angeht. Die Motivation von Violets Mutter, ihre Tochter in den Reiterquadranten zu zwingen, war überhaupt nicht erklärlich. Dains bevormundendes Verhalten ging mir zwischendurch mächtig auf die Ketten und bei Violets Schmachterei musst ich auch oft mit den Augen rollen. Und doch konnte ich über all‘ das hinwegsehen, weil der Rest einfach gestimmt und die Geschichte in Gänze für mich funktioniert hat. Fazit. Ja, auch ich bin dem Hype um ‚Fourth Wing‘ verfallen. Die Autorin hat m.M.n. das richtige Rezept gefunden, trotz inhaltlicher Schwächen, eine packende Fantasy-Geschichte mit liebenswerten Figuren und einem interessanten Setting zu erzählen. Der unerwartete Cliffhanger ist dann noch das I-Tüpfelchen! Ich hibbele der Fortsetzung entgegen!

  • Die berühmt berüchtigten Drachenreiter von Navarre

    Written on 25. July 2023 by Frechdachs.

    Rebecca Yarros gelingt mit ihrem Roman "Fourth Wing - Flammengeküsst" nach meiner Meinung ein furioser Start in die Flammengeküsst-Buchreihe. Das Buch wird ja unter Lesenden geradezu in den allerhöchsten Tönen gelobt, dass sich die Balken biegen. Da musste ich doch glatt mal nachlesen, ob dieser Buch-Hype dann wirklich berechtigt ist. Die letzte große Drachenreitersaga, die mir in guter Erinnerung blieb ist die Eragon-Reihe von Paolini. Kann die Protagonistin Violet in Fourth Wing dann überzeugen, wie Eragon im gleichnamigem Epos? Ich empfand den "dicken Schinken" (768 Seiten) als äußerst unterhaltsam und die Story selbst als durchweg spannend erzählt. Ich brauchte wirklich nicht lange, um in der mir noch unbekannten Welt rund um das Basgiath War College dann anzukommen und in die Story einzutauchen. Mit den Protagonisten wurde ich schnell warm und konnte mich insbesondere in Violet gut hineinversetzen, die entgegen ihrem eigenen Willen, von ihrer Mutter dann zum Auswahlverfahren der Drachenreiter geschickt wird. Mehr möchte ich zur eigentlichen Story gar nicht mehr spoilern. Violets Abenteuer am Basgiath War College fesselte mich persönlich schnell an das Buch. Das Auswahlverfahren selbst ist nicht sehr zimperlich und jeder Aspirant muss sich jeden Tag aufs Neue beweisen, um nicht unter die Räder zu kommen oder vielleicht sogar zu sterben. Seite an Seite besteht man mit Violet dann immer wieder neue Aufgaben oder stellt sich den täglich neuen Herausforderungen. "Up or out" könnte das Credo des Basgiath War College. Denn während des Auswahlverfahrens geht es immer wieder hoch her und es wird unter den Aspiranten gnadenlos ausgesiebt. Insgesamt 100 Drachen suchen neue Reiter. 300 ausgewählte Bewerber kämpfen um einen dieser ausgesuchten Plätze. Neben den ganzen spannenden Szenen in der Drachenreiterausbildung entwickelt sich ab der Mitte des Buches sodann auch das zarte Pflänzchen Liebe zwischen den Widersachern Violet und Xaden. Von aller Anfang an riss mich "Fourth Wing - Flammengeküsst" in den Bann und lies mich bis zum Schluss mit dem fiesen Cliffhanger (was auch sonst) nicht mehr wirklich los. Nach meiner Meinung entsteht hier ein neues großes Drachenreiterepos, das am ehesten wohl als Romantasy bezeichnet werden kann. Ich bin bereits jetzt auf die vier noch folgenden Bände gespannt und fiebere bereits jetzt mit Violets zukünftiger Entwicklung mit.

  • Hat den Hype verdient.

    Written on 24. July 2023 by elea_eluander.

    Das Buch war vor Erscheinung in Deutschland schon sehr gehypted, das hat mich neugierig gemacht. Schon jetzt kann ich sagen, dass das Buch den Hype verdient hat. Leider waren die Farbschnittausgaben schnell vergriffen, aber das ändert nichts an der 5 Sternenbewertung, denn entscheidend ist das was in dem Buch steckt, und das ist eine Menge. Die Aufmachung des Buches ist sehr schön, die Zeilen am Anfang des Kapitels haben mir besonders gut gefallen. Schon der Schreibstil der Autorin konnte mich einnehmen. Ich persönlich habe noch keine Geschichte gelesen, die sich in der Hauptstory um Drachen handelt. Deshalb fand ich die Thematik sehr erfrischend. Generell hat mich die Idee mit den Drachenreitern sehr angesprochen. Das Buch beginnt spannend. Man konnte sich die Momente bildlich vorstellen. Die Autorin beschreibt die Szenen gut und entwickelt eine tolle neue Welt. Unsere Protagonistin ist sehr mutig, clever und auch hilfsbereit. Ich konnte ihre Gedanken nachvollziehen und war immer wieder erstaunt wie sich der Situation gestellt hat. Gleich zu Anfang beginnt es sehr grausam und zeigt, wie hart es dort zugeht. Mehr will ich auch nicht verraten. Es ist aber seit langem wieder ein Fanatsybuch, dass mich richtig in die Geschichte ziehen konnte. Das Buch bietet jede Menge Spannung verziert mit einer schönen Liebesgeschichte. Es hat alles, was es braucht, um ein verdammt gutes Buch zu sein. Wer nach einem neuen Fantasyroman sucht, sollte sich dieses unbedingt angucken. Ich freu mich jetzt schon auf den 2. Band, der am 01.12.2023 erscheint.

  • So gut, wie alle sagen

    Written on 23. June 2023 by papilionna.

    Ich bin ja immer etwas vorsichtig, wenn Bücher so gehypet werden, wie es bei diesem der Fall ist. An "Fourth Wing" kommt man nirgendwo vorbei, sei es Instagram, TikTok oder eine Buchhandlung, auch wenn man da Glück haben muss, noch ein Exemplar ergattern zu können. Die Drachenthematik hat mich sofort gereizt. Die "Eragon"-Reihe gehört schon seit ich jünger war zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und seitdem gab es für mich eigentlich kein Buch, in dem Drachen so eine Rolle gespielt haben wie hier. Natürlich gibt es gewisse Parallelen zwischen den Büchern; die Drachenreiter, die Kommunikation zwischen den Drachen und ihren Menschen, die Persönlichkeiten der Drachen.. mich hat vieles an Eragon erinnert, aber Rebecca Yarros hat es geschafft, so viel mehr in ihre Geschichte einzubinden. Meine Sorge, dass der Hype übertrieben ist, war hier komplett unberechtigt. Das Buch ist alles, was man von einem Fantasyroman mit Romance-Elementen nur erhoffen kann: episch, brutal, sexy, witzig und man hat kaum Zeit zum Luftholen zwischen rasanten Actionszenen. Ich bin absolut verliebt und mein altes Drachenfieber ist neu erweckt. Werde also die Zeit, bis der zweite Band erscheint, damit überbrücken, nochmal Eragon zu lesen. :)

  • Rasant, inspirierend, herzzerreißend - dieses Buch kann alles!

    Written on 01. June 2023 by Anni.

    Dieser atemberaubende Roman mit militärischem Setting entführt uns in eine Welt voll knallharter Action und tödlicher Gefahren. Von der ersten Seite werden wir in ein rasantes Abenteuer gezogen, bei dem ständig etwas auf dem Spiel steht und niemand vor Verlusten sicher ist. Es ist inspirierend, wie Violet versucht, sich trotz ihrer gesundheitlichen Herausforderungen durchzukämpfen und allen Widrigkeiten zu trotzen. Das Buch bietet zudem Slow Burn und Enemies to Lovers vom Allerfeinsten. Auch jenseits des Pairings erwarten uns einzigartige und hervorragend ausgearbeitete Charaktere und die facettenreichste Welt, die ich seit Langem betreten durfte. Ein paar kleine Schwächen waren für mich wiederholende emotional geladene Momente in der zweiten Hälfte und die etwas holprige Darstellung der non-binären Figur Heaton. Anfangs wurde das Pronomen „they“ genutzt, was ich im deutschen Singular schwierig zu lesen fand, woran ich mich aber hätte gewöhnen können, wäre es nicht nur zweimal vorgekommen. Danach wurde, wann immer Heaton vorkam, das Verwenden eines Pronomens vermieden, was auf mich konstruiert wirkte und ich unschön fand. Ich finde, non-binäre Figuren sollten genauso selbstverständlich und authentisch präsentiert werden wie männlich oder weiblich gelesene. Fazit: Diese Geschichte steckt voller fesselnder Wendungen, die den Kopf zum Schwirren bringen. Man fiebert und kämpft mit und heult sich bei einem unfassbar tragischen Verlust die Seele aus dem Leib. Wenn das nicht das nächste Fantasy-Epos ist, das verfilmt wird und die Kinokassen klingeln lässt, weiß ich auch nicht.

  • Drachen

    Written on 29. May 2023 by konstanze kiener.

    Mich hat die Geschichte von der ersten bis zu letzten Seite einfach nur begeistert. Ich konnte das Buch einfach nicht aus meinen Händen legen. Wirklich, ich habe es versucht. Diese Geschichte gehört eindeutig mit zu meinen Jahreshighlights. Dringende Leseempfehlung damit ihr wisst, was ich meine, wenn ich sage dieses Buch macht einfach süchtig. Aber nun erstmal genug der Lobeshymne. Was das Buch so toll macht, ist neben der eigentlichen Geschichte der tolle Schreibstil. Locker, flockig lässt sich die Geschichte gut verfolgen und man hat das Gefühl mitten ins Geschehen hineingezogen zu werden. Auch die Charaktere machen einen es einem leicht sie zu lieben und sich sofort in der Geschichte zu Hause zu fühlen. Um ehrlich zu sein möchte ich am liebsten mit Violet tauschen um selbst Teil dieser Welt zu werden. Wie ihr sicher schon bemerkt habt, bin ich einfach nur begeistert. Deshalb fällt es mir auch reichlich schwer Kritik zu üben. Und auch nach längerem Grübeln fällt mir echt Nichts ein was ich ankreiden könnte. Somit bleibt mir nur noch eins zu schreiben, das ich mich schon wahnsinnig auf Band 2 freue.

  • Ich fand es großartig

    Written on 26. May 2023 by _ich.lese_.

    Violet wollte eigentlich gerne Schriftgelehrte werden, aber als Tochter der Generalin muss sie bei der Auswahl der neuen Drachenreiter teilnehmen. Als Tochter der Generalin steht sie im Mittelpunkt, das Auswahlverfahren ist nicht einfach und auch als sie es geschafft hat, hat sie es schwer. Viele sind ihr fast feindlich gesinnt, gerade weil sie die Tochter ist. Das Cover macht schon was her, aber zusammen mit dem Farbschnitt ist es ein wahrer Hingucker. Die Geschichte liest sich gut, ein sehr angenehmer Schreibstil und ich habe wohl ein neues Lieblingsgenre, die Fantasy. Wobei mich schon das Wort Drachenreiter hatte. Violet ist sehr sympathisch und liebenswert, ihrer Entwicklung zu folgen hat großen Spaß gemacht. Die Story hatte viele Facetten war aber trotz der Länge des Buches keine Sekunde langatmig. Ich habe mich jedenfalls sehr gut unterhalten und freue mich schon sehr auf den nächsten Band.

Show all reviews

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.ch please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.