Fr. 34.50

Die Patriarchen - Auf der Suche nach dem Ursprung männlicher Herrschaft

German · Hardback

Shipping usually within 1 to 3 working days

Description

Read more

Für Leser:innen von Yuval Noah Harari und David Graeber & David Wengrow - eine bahnbrechende Neuerzählung dessen, was wir Patriarchat nennen
"Angela Saini ist eine unheimlich kluge Autorin, die komplexe Sachverhalte einfach und lesenswert vermitteln kann." Alice Hasters

Was ist das Patriarchat, und wie ist es entstanden? Jahrhundertelang sahen Gesellschaften männliche Vorherrschaft als natürlich an. Was aber, wenn wir nicht davon ausgehen, dass Männer stets über Frauen herrschten? Wenn wir die Ungleichheit der Geschlechter als etwas Fragiles wahrnehmen, das immer wieder neu durchgesetzt werden muss?

Die preisgekrönte Autorin Angela Saini erzählt radikal neu, was wir "Patriarchat" nennen. Sie erforscht die Ursprünge männlicher Herrschaft in den frühesten menschlichen Siedlungen, in kulturellen Praktiken aus der ganzen Welt und aktuellsten Daten aus der Wissenschaft. Entstanden ist eine umfassende Geschichte des Patriarchats: vielschichtig, von Ort zu Ort unterschiedlich, zutiefst menschengemacht - und endlich.

About the author

Angela Saini, geboren 1980 in London, lebt in New York. Die dekorierte Wissenschaftsjournalistin arbeitete für die BBC, schrieb unter anderem für den Guardian und National Geographic und ist Teil der Berliner Humboldt Residency 2022. Die Patriarchen ist ihr erstes Buch, das auf Deutsch erscheint.Simoné Goldschmidt-Lechner ist Autorin, Übersetzerin und Linguistin. Sie beschäftigt sich mit Fankulturen im Netz, Horror aus postmigrantischer Perspektive, Sprache in Videospielen, und gibt Workshops zu Antirassismus und Queerfeminismus.

Summary

Für Leser:innen von Yuval Noah Harari und David Graeber & David Wengrow – eine bahnbrechende Neuerzählung dessen, was wir Patriarchat nennen
„Angela Saini ist eine unheimlich kluge Autorin, die komplexe Sachverhalte einfach und lesenswert vermitteln kann.“ Alice Hasters

Was ist das Patriarchat, und wie ist es entstanden? Jahrhundertelang sahen Gesellschaften männliche Vorherrschaft als natürlich an. Was aber, wenn wir nicht davon ausgehen, dass Männer stets über Frauen herrschten? Wenn wir die Ungleichheit der Geschlechter als etwas Fragiles wahrnehmen, das immer wieder neu durchgesetzt werden muss?

Die preisgekrönte Autorin Angela Saini erzählt radikal neu, was wir "Patriarchat" nennen. Sie erforscht die Ursprünge männlicher Herrschaft in den frühesten menschlichen Siedlungen, in kulturellen Praktiken aus der ganzen Welt und aktuellsten Daten aus der Wissenschaft. Entstanden ist eine umfassende Geschichte des Patriarchats: vielschichtig, von Ort zu Ort unterschiedlich, zutiefst menschengemacht – und endlich.

Additional text

"Ein Grundlagenwerk für all jene, die die Risse im Monolith Patriarchat weiter aufbrechen wollen." Katrin Gottschalk, taz/Literataz, 26.4.23

"Saini hat das Bekannte aufwendig recherchiert und kuratiert. Die Lektüre lohnt und die Botschaft hat eine ungeheurer politische Kraft: Genauso, wie sich die Unterdrückung über Jahrtausende hinweg unserer selbst bemächtigt hat, können wir uns ihrer wieder stückweise entledigen." Livia Sarai Lergenmüller, Süddeutsche Zeitung, 28.6.23

"In der historischen Rückschau zeigt sich, dass patriarchale Strukturen weniger selbstverständlich sind, als es heute ob ihrer Dominanz erscheint. Die Wissenschaft hat sich laut Sainis Analyse immer wieder dafür hergegeben, männliche Dominanz zu stützen. Sie liefert aber auch die Fakten, um gegen Ungerechtigkeiten zwischen den Geschlechtern zu argumentieren." Tanja Traxler, Der Standard (A), 14.6.23

"'Die Patriarchen' hat mir viele Aha-Erlebnisse verschafft. Wer sich für die Menschheitsgeschichte interessiert und auch für die Ursprünge von Frauenunterdrückung, dem sei das Buch empfohlen.' Canan Topçu, Ostfriesenzeitung, 06.12.2023

"Auch wenn die im Buch präsentierten Erkenntnisse rund um die Ursprünge und die Verweilkraft patriarchalischer Unterdrückung nicht neu sind, lohnt es sich durchaus, diese differenzierte und empathische Gegenerzählung zum naturalisierten und monströsen Herrschaftsmythos zu lesen. Angela Saini spendet uns Zuversicht, dass wir uns dieser Unterdrückung stückchenweise entledigen können." Anne-Kathrin Weber, Deutschlandfunk "Andruck", 24.4.23

"Angela Sainis Buch macht Mut. Es beschreibt detailreich, wie das Patriarchat sich zu unterschiedlichen Zeiten und auf unterschiedliche Arten in die Gesellschaft eingeschrieben hat und zeigt damit vor allem eines: dass es ›nicht schon immer so war‹ und somit veränderlich ist." Verena Kettner, an.schläge, 23.6.23

"Es gelingt Saini, neue Perspektiven auf scheinbar ewige Wahrheiten zu eröffnen. Ihr Fazit: Im zähen Ringen um Machtausgleich zwischen den Geschlechtern geht es um faktenbasierte Argumente. Sainis Blick hat das Potenzial, Weltbilder über das Verhältnis von Mann und Frau zu verändern." Der Pragmaticus, Juni 23

"Auch wenn Frauenrechte heute in vielen Ländern wieder verstärkt angegriffen werden, macht Saini Hoffnung, dass das Patriarchat auf wackeligeren Beinen steht, als es oft den Anschein hat." Romana Beer, ORF TOPOS, 25.6.23

"Angela Saini erzählt radikal neu, was wir ›Patriarchat‹ nennen und zeigt, wie menschengemacht dieses ist." Wienerin/Tirolerin, Mai 2023

"Die Wissenschaftsjournalistin Angela Saini sucht nach dem Ursprung des Patriarchats – und findet in ihrem Buch auch eine Antwort, wie man es überwindet." Katharina Kropshofer, Falter (A), 31.5.23

"Der Reihe nach entlarvt Saini also die – oft fehlgeleiteten – Argumente für patriarchale Vorherrschaft.Und auch die Rechtfertigungen für sie." Katharina Kropshofer, Falter (A), 31.5.23

Report

"Ein Grundlagenwerk für all jene, die die Risse im Monolith Patriarchat weiter aufbrechen wollen." Katrin Gottschalk, taz/Literataz, 26.4.23

"Saini hat das Bekannte aufwendig recherchiert und kuratiert. Die Lektüre lohnt und die Botschaft hat eine ungeheurer politische Kraft: Genauso, wie sich die Unterdrückung über Jahrtausende hinweg unserer selbst bemächtigt hat, können wir uns ihrer wieder stückweise entledigen." Livia Sarai Lergenmüller, Süddeutsche Zeitung, 28.6.23

"In der historischen Rückschau zeigt sich, dass patriarchale Strukturen weniger selbstverständlich sind, als es heute ob ihrer Dominanz erscheint. Die Wissenschaft hat sich laut Sainis Analyse immer wieder dafür hergegeben, männliche Dominanz zu stützen. Sie liefert aber auch die Fakten, um gegen Ungerechtigkeiten zwischen den Geschlechtern zu argumentieren." Tanja Traxler, Der Standard (A), 14.6.23

"'Die Patriarchen' hat mir viele Aha-Erlebnisse verschafft. Wer sich für die Menschheitsgeschichte interessiert und auch für die Ursprünge von Frauenunterdrückung, dem sei das Buch empfohlen.' Canan Topçu, Ostfriesenzeitung, 06.12.2023

"Auch wenn die im Buch präsentierten Erkenntnisse rund um die Ursprünge und die Verweilkraft patriarchalischer Unterdrückung nicht neu sind, lohnt es sich durchaus, diese differenzierte und empathische Gegenerzählung zum naturalisierten und monströsen Herrschaftsmythos zu lesen. Angela Saini spendet uns Zuversicht, dass wir uns dieser Unterdrückung stückchenweise entledigen können." Anne-Kathrin Weber, Deutschlandfunk "Andruck", 24.4.23

"Angela Sainis Buch macht Mut. Es beschreibt detailreich, wie das Patriarchat sich zu unterschiedlichen Zeiten und auf unterschiedliche Arten in die Gesellschaft eingeschrieben hat und zeigt damit vor allem eines: dass es 'nicht schon immer so war' und somit veränderlich ist." Verena Kettner, an.schläge, 23.6.23

"Es gelingt Saini, neue Perspektiven auf scheinbar ewige Wahrheiten zu eröffnen. Ihr Fazit: Im zähen Ringen um Machtausgleich zwischen den Geschlechtern geht es um faktenbasierte Argumente. Sainis Blick hat das Potenzial, Weltbilder über das Verhältnis von Mann und Frau zu verändern." Der Pragmaticus, Juni 23

"Auch wenn Frauenrechte heute in vielen Ländern wieder verstärkt angegriffen werden, macht Saini Hoffnung, dass das Patriarchat auf wackeligeren Beinen steht, als es oft den Anschein hat." Romana Beer, ORF TOPOS, 25.6.23

"Angela Saini erzählt radikal neu, was wir 'Patriarchat' nennen und zeigt, wie menschengemacht dieses ist." Wienerin/Tirolerin, Mai 2023

"Die Wissenschaftsjournalistin Angela Saini sucht nach dem Ursprung des Patriarchats - und findet in ihrem Buch auch eine Antwort, wie man es überwindet." Katharina Kropshofer, Falter (A), 31.5.23

"Der Reihe nach entlarvt Saini also die - oft fehlgeleiteten - Argumente für patriarchale Vorherrschaft.Und auch die Rechtfertigungen für sie." Katharina Kropshofer, Falter (A), 31.5.23

Customer reviews

No reviews have been written for this item yet. Write the first review and be helpful to other users when they decide on a purchase.

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.ch please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.