Fr. 33.00

Welcome Home - Erinnerungen, Bilder und Briefe. Vorwort: Jeff Berlin

German · Hardback

Shipping usually within 1 to 3 working days

Description

Read more

Lucia Berlins Erzählungen, die zu den schönsten literarischen Wiederentdeckungen der letzten Jahre gehören, gehen auch deshalb so unter die Haut, weil sich in ihnen ihr eigenes wechselvolles Leben spiegelt. 18 Mal zog sie um, wurde mit 32 Jahren als Mutter von vier Söhnen bereits zum dritten Mal geschieden, war nirgends richtig zu Hause. Kurz vor ihrem Tod 2004 schrieb sie an einem Buch, das mehr als 20 kurze autobiografische Texte enthält, chronologisch geordnete Erinnerungen an die Orte, die sie prägten und an denen auch ihre Geschichten spielen. Sie beginnen 1936 in Alaska und enden (viel zu früh) 1966 im Süden Mexikos, mehr Zeit blieb ihr nicht. Ergänzt durch eine Auswahl von Fotos und Briefen, gibt der von ihrem Sohn Jeff herausgegebene Band einen faszinierenden Einblick in den Lebensstoff, aus dem Lucia Berlin ihre einzigartige Literatur geschaffen hat: "Da waren sie, die Geschichten ihrer Kindheit, die wir so oft gehört hatten, als wir noch klein waren. Nur geordnet und nicht mehr als Fiktion getarnt". (Jeff Berlin im Vorwort)

About the author

LUCIA BERLIN (1936–2004) schrieb im Laufe ihres Lebens 77 Erzählungen, die meisten wurden in den 1980er und 1990er Jahren veröffentlicht. Dennoch war sie zu Lebzeiten kaum bekannt. Durch ihre Wiederentdeckung 2015 mit dem Band A Manual for Cleaning Women, der auf Anhieb ein New-YorkTimes-Besteller wurde, fand sie endlich die weltweite Anerkennung, die ihr gebührt. Die 2016 unter dem Titel Was ich sonst noch verpasst habe veröffentlichte Auswahl daraus stand zehn Wochen auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. 2017 folgte der zweite Band Was wirst du tun, wenn du gehst. Im November 2018 erschien unter dem Titel Evening in Paradise in den USA eine weitere Sammlung mit 22 Erzählungen, die im Herbst 2019 im Kampa Verlag auf Deutsch herauskommt.

Summary

Lucia Berlins Erzählungen, die zu den schönsten literarischen Wiederentdeckungen der letzten Jahre gehören, gehen auch deshalb so unter die Haut, weil sich in ihnen ihr eigenes wechselvolles Leben spiegelt. 18 Mal zog sie um, wurde mit 32 Jahren als Mutter von vier Söhnen bereits zum dritten Mal geschieden, war nirgends richtig zu Hause. Kurz vor ihrem Tod 2004 schrieb sie an einem Buch, das mehr als 20 kurze autobiografische Texte enthält, chronologisch geordnete Erinnerungen an die Orte, die sie prägten und an denen auch ihre Geschichten spielen. Sie beginnen 1936 in Alaska und enden (viel zu früh) 1966 im Süden Mexikos, mehr Zeit blieb ihr nicht. Ergänzt durch eine Auswahl von Fotos und Briefen, gibt der von ihrem Sohn Jeff herausgegebene Band einen faszinierenden Einblick in den Lebensstoff, aus dem Lucia Berlin ihre einzigartige Literatur geschaffen hat: »Da waren sie, die Geschichten ihrer Kindheit, die wir so oft gehört hatten, als wir noch klein waren. Nur geordnet und nicht mehr als Fiktion getarnt«. (Jeff Berlin im Vorwort)

Additional text

»Sie kann eine Handvoll Staub aufnehmen und ihm pralles Leben einhauchen.«
Angela Schader, Neue Zürcher Zeitung

Product details

Authors Lucia Berlin
Assisted by Jeff Berlin (Foreword), Antje Rávic Strubel (Translation), Antje Rávik Strubel (Translation), Antje Rávic Strubel (Translation), Antje Rávik Strubel (Translation)
Publisher Kampa Verlag
 
Original title Welcome Home
Languages German
Product format Hardback
Released 06.05.2019
 
EAN 9783311100119
ISBN 978-3-31-110011-9
No. of pages 208
Dimensions 130 mm x 212 mm x 20 mm
Weight 312 g
Subjects Fiction > Narrative literature > Letters, diaries

Erinnerungen (div.) s.a. Einzelperson, USA, Alaska, Mexiko, Fotos, Nordamerika (USA und Kanada), Chronologie, Süd- und Zentralamerika (inklusive Mexiko), Lateinamerika, Wiederentdeckung, Söhne, Orte, auseinandersetzen, Umzüge, autobiografische Texte

Customer reviews

No reviews have been written for this item yet. Write the first review and be helpful to other users when they decide on a purchase.

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.ch please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.