Fr. 40.90

Das Trauma von Flucht und Vertreibung - Psychotherapie älterer Menschen und der nachfolgenden Generationen

German · Hardback

Shipping usually within 1 to 3 working days

Description

Read more

Immer mehr ältere Menschen beginnen eine psychotherapeutische Behandlung. Viele von ihnen haben in ihrer Kindheit und Jugend Fluchterfahrungen gemacht, die nun im Alter wieder in den Vordergrund rücken. Meinolf Peters zeigt, wie TherapeutInnen und BetreuerInnen damit umgehen können und welche Ressourcen ihnen zur Verfügung stehen.

Untersuchungen haben ergeben, dass Menschen, die Flucht und Vertreibung erlebt haben, häufig besonders stark traumatisiert sind. Ein möglicher Grund dafür sind die extremen Belastungen, denen sie auf der Flucht ausgesetzt waren und die zu einer Aneinanderreihung von Traumata geführt haben. Im Alter kehren diese Erinnerungen oft mit Macht zurück. Sie machen es den Betroffenen noch schwerer, mit den besonderen Anforderungen des Alterns umzugehen. Da die Zahl älterer PatientInnen in der Psychotherapie und in stationären Einrichtungen in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat, ist es nötig, auf die spezifischen Traumata dieser Altersgruppe gezielt einzugehen. Auch für die Nachfolgegenerationen der Flüchtlinge und Vertriebenen spielen die Flucht- und Vertreibungserfahrungen ihrer Vorfahren eine wichtige Rolle; diesem Umstand muss in der Therapie Rechnung getragen werden.

Dieses Buch wendet sich an:
- PsychotherapeutInnen aller Richtungen
- Psychologische BeraterInnen
- Menschen, die Ältere betreuen und begleiten

About the author

Meinolf Peters, Dr. phil., Diplom-Psychologe, Psychoanalytiker, Leiter der Abteilung Gerontopsychosomatik und -psychotherapie Rothaarklinik für Psychosomatische Medizin, Bad Berleburg.

Summary

Immer mehr ältere Menschen beginnen eine psychotherapeutische Behandlung. Viele von ihnen haben in ihrer Kindheit und Jugend Fluchterfahrungen gemacht, die nun im Alter wieder in den Vordergrund rücken. Meinolf Peters zeigt, wie TherapeutInnen und BetreuerInnen damit umgehen können und welche Ressourcen ihnen zur Verfügung stehen.

Untersuchungen haben ergeben, dass Menschen, die Flucht und Vertreibung erlebt haben, häufig besonders stark traumatisiert sind. Ein möglicher Grund dafür sind die extremen Belastungen, denen sie auf der Flucht ausgesetzt waren und die zu einer Aneinanderreihung von Traumata geführt haben. Im Alter kehren diese Erinnerungen oft mit Macht zurück. Sie machen es den Betroffenen noch schwerer, mit den besonderen Anforderungen des Alterns umzugehen. Da die Zahl älterer PatientInnen in der Psychotherapie und in stationären Einrichtungen in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat, ist es nötig, auf die spezifischen Traumata dieser Altersgruppe gezielt einzugehen. Auch für die Nachfolgegenerationen der Flüchtlinge und Vertriebenen spielen die Flucht- und Vertreibungserfahrungen ihrer Vorfahren eine wichtige Rolle; diesem Umstand muss in der Therapie Rechnung getragen werden.

Dieses Buch wendet sich an:
- PsychotherapeutInnen aller Richtungen
- Psychologische BeraterInnen
- Menschen, die Ältere betreuen und begleiten

Foreword

Hilfe bei der Verarbeitung von Fluchterfahrungen

Additional text

»Peters hat ein Buch geschrieben, das "für alle Zeit gilt. [...] Das Buch ermöglicht einen fundierten Blick für die psychotherapeutische Arbeit mit von Kriegs- und Fluchterfahrungen gezeichneten Menschen. Es zeigt alle Facetten der Probleme dieser Patienten, weg von Klischees. Das Besondere ist, dass die Inhalte übertragen werden können auf jede psychotherapeutische Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingen«
Barbara Rabaioli-Fischer, Psychotherapie, Band 24.1 (2019)

»[Meinolf Peters] spricht wesentliche Aspekte der auch moralisch nicht immer einfachen Auseinandersetzung um Schuld und Opfersein an. In den Mittelpunkt stellt er dabei immer die ärztliche Haltung des Verstehens und Linderns von körperlichem und seelischem Leid. [...] Gespickt mit historischem Wissen und persönlicher therapeutischer Erfahrung ist das Buch sehr gut geeignet, um in die jüngste deutsche Geschichte, in Fragen des Alterns und des Umgangs mit Gewalt und Vergänglichkeit einzusteigen.«
Dr. med. Wolfgang Merkle, Hessisches Ärzteblatt, Ausgabe 4/2019

»Der vorliegende Band von Meinolf Peters "Das Trauma von Flucht und Vertreibung" bietet einen hervorragenden, kritischen Überblick über historische Hintergründe, inter- und intrapsychische Dynamiken und fachlich versierte Überlegungen [...] Die theoretischen Wissensbestände werden in einer klaren, gut verständlichen Sprache vermittelt [...] Eine unbedingte Pflichtlektüre für Professionelle und Laien«
Prof. Dr. Margret Dörr, socialnet., 08.03.2019

»Meinolf Peters ist ein in der ambulanten und stationären Behandlung Älterer sehr erfahrener psychoanalytischer Psychotherapeut [...] Stark sind die kritische Diskussion einer Ausweitung des Traumabegriffs und die differenzielle Sicht auf die komplexen Erfahrungen Geflüchteter und Vertriebener [...] Das Buch ist für Ärzte und Psychologische Psychotherapeuten, die mit Älteren arbeiten, eine Pflichtlektüre, kann darüber hinaus aber auch jedem an der Thematik Interessierten und Betroffenen, sowie den heute erwachsenen Kindern und Enkeln als "Lesebuch" empfohlen werden«
Gereon Heuft, PP Deutsches Ärzteblatt, Januar 2019

Report

»Peters hat ein Buch geschrieben, das "für alle Zeit gilt. [...] Das Buch ermöglicht einen fundierten Blick für die psychotherapeutische Arbeit mit von Kriegs- und Fluchterfahrungen gezeichneten Menschen. Es zeigt alle Facetten der Probleme dieser Patienten, weg von Klischees. Das Besondere ist, dass die Inhalte übertragen werden können auf jede psychotherapeutische Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingen« Barbara Rabaioli-Fischer, Psychotherapie, Band 24.1 (2019) »[Meinolf Peters] spricht wesentliche Aspekte der auch moralisch nicht immer einfachen Auseinandersetzung um Schuld und Opfersein an. In den Mittelpunkt stellt er dabei immer die ärztliche Haltung des Verstehens und Linderns von körperlichem und seelischem Leid. [...] Gespickt mit historischem Wissen und persönlicher therapeutischer Erfahrung ist das Buch sehr gut geeignet, um in die jüngste deutsche Geschichte, in Fragen des Alterns und des Umgangs mit Gewalt und Vergänglichkeit einzusteigen.« Dr. med. Wolfgang Merkle, Hessisches Ärzteblatt, Ausgabe 4/2019 »Der vorliegende Band von Meinolf Peters "Das Trauma von Flucht und Vertreibung" bietet einen hervorragenden, kritischen Überblick über historische Hintergründe, inter- und intrapsychische Dynamiken und fachlich versierte Überlegungen [...] Die theoretischen Wissensbestände werden in einer klaren, gut verständlichen Sprache vermittelt [...] Eine unbedingte Pflichtlektüre für Professionelle und Laien« Prof. Dr. Margret Dörr, socialnet., 08.03.2019 »Meinolf Peters ist ein in der ambulanten und stationären Behandlung Älterer sehr erfahrener psychoanalytischer Psychotherapeut [...] Stark sind die kritische Diskussion einer Ausweitung des Traumabegriffs und die differenzielle Sicht auf die komplexen Erfahrungen Geflüchteter und Vertriebener [...] Das Buch ist für Ärzte und Psychologische Psychotherapeuten, die mit Älteren arbeiten, eine Pflichtlektüre, kann darüber hinaus aber auch jedem an der Thematik Interessierten und Betroffenen, sowie den heute erwachsenen Kindern und Enkeln als "Lesebuch" empfohlen werden« Gereon Heuft, PP Deutsches Ärzteblatt, Januar 2019

Product details

Authors Meinolf Peters
Publisher Klett-Cotta
 
Languages German
Product format Hardback
Released 10.03.2018
 
EAN 9783608962055
ISBN 978-3-608-96205-5
No. of pages 224
Dimensions 160 mm x 232 mm x 22 mm
Weight 486 g
Series Fachbuch
Fachbuch
Subjects Humanities, art, music > Psychology > Applied psychology
Non-fiction book > Psychology, esoterics, spirituality, anthroposophy > Applied psychology

Psychoanalyse, Tod, Psychologie, Psychotherapie, Betreuung, Würde, Trauma, Tiefenpsychologie, Ressource, Imagination, Vertreibung, Alterspsychologie, Gerontologie, Geriatrie, Einsamkeit, Kriegsenkel, Selbstwert, Selbstheilung, Selbsthilfe, Achtsamkeit, Flucht, Depression, alte Menschen, Professionelle Pflege, Lebensberatung, Traumatisierung, Altersforschung, Traumatherapie, Traumafolgestörung, Kriegskinder, Die vergessene Generation, Trauerarbeit, verlorene Heimat, Pflegepersonal, Posttraumatische Belastungsstörung, PTBS, Vertriebene, Begleitung, Eheberatung, Gerontopsychiatrie, stabilisierung, Psychiatry, Flucht und Vertreibung, Psychologische Beratung, Psychodynamische Therapie, Luise Reddemann, Psychotherapy, PITT, ältere, Heimatvertriebene, Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie, seelische Krise, Psychology of ageing, transgenerationale Weitergabe von Traumatisierungen, Psychoanalytische Therapie, Klinische Pflege, Pflege durch Angehörige, Betreuungspersonal, Klinische Geriatrie, Seinorenberatung, Alternspsychotherapie, Geriatric medicine, Sudentendeutsche Landsmannschaft, Vertriebenenverbände

Customer reviews

No reviews have been written for this item yet. Write the first review and be helpful to other users when they decide on a purchase.

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.ch please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.