Fr. 27.90

Der Mut der Hoffnungslosigkeit

German · Paperback / Softback

Shipping usually within 4 to 7 working days

Description

Read more

Ein rastloser, wortgewandter Autor und ein origineller Denker

Die Weltlage ist zum Verzweifeln. Alles wird immer nur schlechter. Doch das hat auch sein Gutes. Der bekannte Philosoph und Kulturkritiker Slavoj Zizek analysiert das aktuelle Elend auf zwei Ebenen: Im ersten Teil geht es um den ökonomisch-politischen Schlamassel, in dem wir stecken, von der vergeblichen Mühe der Syriza-Partei, aus den Zwängen des Kapitalismus auszusteigen, über TTIP, das Internet der Dinge, die weltweite Migration bis zur Rückkehr der Religion als politischer Faktor. Im zweiten Teil, auf der Ebene der Ideologie, analysiert Zizek u.a. die »terroristische Bedrohung«, die politische Korrektheit sowie den neuen Populismus. Angesichts der Lage zieht es der Philosoph vor, verzweifelt zu sein. Denn erst wenn es keine Hoffnung mehr gibt, wird der wahre Mut freigesetzt, kann fundamentaler Wandel auf den Weg gebracht werden.

About the author

Slavoj Žižek, geboren 1949, ist Philosoph, Psychoanalytiker und Kulturkritiker. Er lehrt Philosophie an der Universität von Ljubljana in Slowenien und an der European Graduate School in Saas-Fee und ist derzeit International Director am Birkbeck Institute for the Humanities in London. Seine zahlreichen Bücher sind in über 20 Sprachen übersetzt. Im S. Fischer Verlag sind zuletzt erschienen »Hegel im verdrahteten Gehirn« (2020), »Wie ein Dieb im Tageslicht. Macht im Zeitalter des posthumanen Kapitalismus« (2019), »Mut zur Hoffnungslosigkeit« (2018), »Absoluter Gegenstoß. Versuch einer Neubegründung des dialektischen Materialismus« (2016), »Ärger im Paradies. Vom Ende der Geschichte zum Ende des Kapitalismus« (2015), »Was ist ein Ereignis?« (2014) und »Das Jahr der gefährlichen Träume« (2013).

Summary

Ein rastloser, wortgewandter Autor und ein origineller Denker


Die Weltlage ist zum Verzweifeln. Alles wird immer nur schlechter. Doch das hat auch sein Gutes. Der bekannte Philosoph und Kulturkritiker Slavoj Žižek analysiert das aktuelle Elend auf zwei Ebenen: Im ersten Teil geht es um den ökonomisch-politischen Schlamassel, in dem wir stecken, von der vergeblichen Mühe der Syriza-Partei, aus den Zwängen des Kapitalismus auszusteigen, über TTIP, das Internet der Dinge, die weltweite Migration bis zur Rückkehr der Religion als politischer Faktor. Im zweiten Teil, auf der Ebene der Ideologie, analysiert Žižek u.a. die »terroristische Bedrohung«, die politische Korrektheit sowie den neuen Populismus. Angesichts der Lage zieht es der Philosoph vor, verzweifelt zu sein. Denn erst wenn es keine Hoffnung mehr gibt, wird der wahre Mut freigesetzt, kann fundamentaler Wandel auf den Weg gebracht werden.

Additional text

›Der Mut der Hoffnungslosigkeit‹ ist [...] jedem zu empfehlen, der an einer schonungslosen Sicht auf unsere Zeit interessiert ist.

Report

Zizek argumentiert auf der Höhe der Zeit und switcht wie gewohnt zwischen Kino, Hegel und Zote. Ingo Arend Deutschlandfunk Kultur 20180623

Product details

Authors Slavoj Zizek, Slavoj Žižek
Assisted by Frank Born (Translation)
Publisher S. Fischer Verlag GmbH
 
Original title The Courage of Hopelessness
Languages German
Product format Paperback / Softback
Released 21.03.2018
 
EAN 9783103973341
ISBN 978-3-10-397334-1
No. of pages 448
Dimensions 135 mm x 215 mm x 32 mm
Weight 481 g
Subjects Non-fiction book > Politics, society, business

Kommunismus, Gesellschaftskritik, Globalisierung, Kapitalismus, Ideologie, Demokratie, Islam, Weltpolitik, Religion, Terrorismus, Zionismus, Sozialismus, Populismus, Atheismus, Fundamentalismus, China, Griechenland, Transgender, Moderne, Sex, Hollywood, Trump, Politik und Staat, Kolonialismus, Die Linke, Prekariat, Clinton, politische korrektheit, Gemeingüter, Staatskapitalismus, Muslims, sexuelle Differenz, kooperative Commons, Syriza

Customer reviews

No reviews have been written for this item yet. Write the first review and be helpful to other users when they decide on a purchase.

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.ch please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.