Fr. 27.90

Nebelkinder - Kriegsenkel treten aus dem Traumaschatten der Geschichte

German · Hardback

Shipping usually within 1 to 3 working days

Description

Read more

SIE SUCHTEN SICH SELBST UND FANDEN IHRE FAMILIEN IM KRIEGWie hat das Kriegsschicksal der Eltern und Großeltern das eigene Leben beeinflusst? Welche Kräfte der Familienvergangenheit bestimmen bis in die Gegenwart die eigene Biografie? Heute ist unbestritten: Es gibt ein transgenerationales Erbe - Lasten längst vergessen geglaubter Ereignisse, die noch immer das Leben der Kinder- und Enkelgeneration verdunkeln. Namhafte Vertreter der Generation Kriegsenkel zeigen, welche Antworten sie auf die Herausforderungen ihrer Biografie und Familiengeschichte gefunden haben: Es sind Kinder und Enkel von NS-Tätern, Flüchtlingen und Vertriebenen, Frontsoldaten der deutschen Wehrmacht und Überlebenden des Bombenkrieges. Ihre Schilderungen ermutigen uns, über unser Schicksal und das unserer Familien neu nachzudenken. So wird eine Vision von Versöhnung und Heilung lebendig, die in die Zukunft weist.Viele Menschen in Deutschland ahnten einen Großteil ihres Lebens nicht, welche Auswirkungen ein lang zurückliegender Krieg und die Verstrickungen der eigenen Familie auf die persönliche Biografie haben. Doch der Schlüssel zum Verständnis des eigenen Lebens liegt nicht selten im Schicksal der Vorfahren. Welche Aufgaben und Herausforderungen gilt es zu bewältigen? Welche Lasten auch im Interesse einer gemeinsamen europäischen Geschichte und Verantwortung abzutragen?Von ihrer sehr persönlichen Entdeckungsreise erzählen die Autorinnen und Autoren. Ihre Erfahrungen helfen uns bei der Suche nach dem eigenen gelingenden Lebensweg.'Irreführung in Familien ist weit verbreitet - sie kann die seelische Gesundheit nachwachsender Generationen beeinträchtigen. Die stärkste Motivation von Kriegsenkeln, Familiengeheimnissen auf den Grund zu gehen, ist die, das ungute Erbe mit seinen Nebeln und Irrlichtern nicht auch noch an die eigenen Kinder weiterzugeben. Darum räumen sie auf. Darum stellen sie Eltern und Verwandten unbequeme Fragen. Die emotionale Aufarbeitung hat begonnen, und wo sollte diese stattfinden, wenn nicht in den Familien.' Sabine BodeMIT BEITRÄGEN VONBETTINA ALBERTI KATHLEEN BATTKE & THOMAS BEBIOLKAANGELA BAUMGART SABINE BEHRENSANDREAS BOHNENSTENGEL MERLE HILBK GABRIELE LORENZ-ROGLERINGRID MEYER-LEGRAND KATHARINA OHANAGABRIELE MARIEL PAULS-REIZE ULRIKE POHL ANTJE POHL RASMUS RAHNROSWITHA SCHIEB ANNEDORE SCHIFFER DANIELA SCHIFFERMICHAEL SCHNEIDER TILL SCHOLTZ-KNOBLOCH ALEXANDRA SENFFTCHRISTA SPANNBAUER JOACHIM SÜSS ANNE-EV USTORF

About the author

Michael Schneider, geboren 1960, studierte Theologie, Philosophie und Architektur. Bis 2013 war er Leiter der Akademie Sandkrughof in Lauenburg und siedelte dort zahlreiche Angebote im Themenkomplex Kriegskinder/Kriegsenkel an. Er ist Mitbegründer des Vereins Kriegsenkel e.V., dessen Vorstand er angehört.

Sabine Bode, geboren 1947, war Redakteurin beim Kölner Stadt-Anzeiger. Seit 1977 lebt sie als freie Journalistin und Autorin in Köln und arbeitet überwiegend für die Kulturredaktionen des Hörfunks des WDR und NDR.

Product details

Assisted by Michaek Schneider (Editor), Michaeka Schneider (Editor), Michael Schneider (Editor), Süss (Editor), Süss (Editor), Joachim Süss (Editor), Sabine Bode (Introduction)
Publisher Europa Verlag München
 
Languages German
Product format Hardback
Released 01.03.2015
 
EAN 9783944305912
ISBN 978-3-944305-91-2
No. of pages 384
Dimensions 140 mm x 221 mm x 38 mm
Weight 652 g
Subjects Humanities, art, music > History > Contemporary history (1945 to 1989)
Non-fiction book > History > Contemporary history (1945 to 1989)

Deutschland; Geschichte, Zweiter Weltkrieg, Krieg : Berichte, Erinnerungen, Nachkriegszeit : Berichte, Erinnerungen, Trauma, Kriegskind, Kriegsenkel

Customer reviews

No reviews have been written for this item yet. Write the first review and be helpful to other users when they decide on a purchase.

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.ch please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.