Fr. 23.90

Jugend, gestern - Jahre - Tage - Stunden. Mit einem Nachwort von Rainald Goetz

German · Paperback / Softback

Shipping usually within 1 to 3 working days

Description

Read more

Albert von Schirnding schildert die Zeit des Kriegsendes und der Nachkriegszeit, wie er sie als Kind und Jugendlicher erlebt hat. Von der ersehnten Ankunft der Amerikaner und dem "Jahrhundertsommer" 1947 spannt sich der Bogen bis in die späten fünfziger Jahre, von der Welt des Adels am Regensburger Hof und auf bayerischen Schlössern bis in Ernst Jüngers Haus in Wilflingen, wo der Zwanzigjährige als Sekretär seine Ferien verbracht hat. So entsteht mit feiner Ironie die Erzählung einer in Regensburg, München und im bayerischen Voralpenland verbrachten Jugend, die für die Generation des 1935 geborenen Autors charakteristisch ist, darüber hinaus etwas von dem vermittelt, was Jugend immer bedeutet: Anfang und Übergang.

List of contents

Türspalt

Jahrhundertsommer

Auge und Ohr

Pubertät damals

Stundenplan 1950

Stundenbuch der Jugend

Ein früher Gott

Abschied vom Genieverdacht

Rückkehr. Eine biographische Phantasie

Der Schatz

Albert von Schirnding

Nachwort von Rainald Goetz

About the author

Albert von Schirnding, geboren 1935 in Regensburg, studierte Altphilologie und Germanistik in München und Tübingen und arbeitete anschließend als Gymnasiallehrer. Er ist als Schriftsteller, Literaturkritiker und Essayist tätig und erhielt 1982 den Schwabinger Kunstpreis für Literatur.

Rainald Goetz, geboren 1954, studierte Medizin und Geschichte in München und Paris. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche Preise, unter anderem den Heinrich-Böll-Preis, den Wilhelm-Raabe-Preis, dreimal den Mühlheimer Dramatikerpreis und den Berliner Literaturpreis 2012. Weiterhin wurde er mit dem Literaturpreis der Preußischen Seehandlung und der damit verbundenen Heiner-Müller-Professur ausgezeichnet. 2013 erhielt er den Schiller-Gedächtnis-Preis für sein schriftstellerisches Gesamtwerk sowie den Marieluise-Fleißer-Preis, im Jahr 2015 wurde ihm der Georg-Büchner-Preis verliehen. Rainald Goetz lebt in Berlin.

Summary

Albert von Schirnding schildert die Zeit des Kriegsendes und der Nachkriegszeit, wie er sie als Kind und Jugendlicher erlebt hat. Von der ersehnten Ankunft der Amerikaner und dem "Jahrhundertsommer" 1947 spannt sich der Bogen bis in die späten fünfziger Jahre, von der Welt des Adels am Regensburger Hof und auf bayerischen Schlössern bis in Ernst Jüngers Haus in Wilflingen, wo der Zwanzigjährige als Sekretär seine Ferien verbracht hat. So entsteht mit feiner Ironie die Erzählung einer in Regensburg, München und im bayerischen Voralpenland verbrachten Jugend, die für die Generation des 1935 geborenen Autors charakteristisch ist, darüber hinaus etwas von dem vermittelt, was Jugend immer bedeutet: Anfang und Übergang.

Product details

Authors Albert Schirnding, Albert von Schirnding
Assisted by Rainald Goetz (Foreword)
Publisher Beck
 
Languages German
Product format Paperback / Softback
Released 13.02.2015
 
EAN 9783406675058
ISBN 978-3-406-67505-8
No. of pages 175
Dimensions 131 mm x 206 mm x 16 mm
Weight 243 g
Series Textura
Textura
Subjects Fiction > Narrative literature > Novel-like biographies

Nachkriegszeit, Kindheit, Adel, Deutschland, München, Bayern, Regensburg, Reihe, Biografie, Schlösser, Erinnerungen, Biographie, Jugend, entdecken, Ernst Jünger, Lyriker, Kriegsende, Essayist, Literaturkritiker, S-Rabatt, Lebenszeugnis, Autobiographie: Schriftsteller, Bayerische Akademie der Schönen Künste

Customer reviews

No reviews have been written for this item yet. Write the first review and be helpful to other users when they decide on a purchase.

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.ch please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.