Fr. 68.00

Chakra Clearing, 4 Audio-CD (Audio book) - Reinigung und Harmonisierung der sieben Ebenen des Bewusstseins

English, German · Audio book

Shipping usually within 1 to 3 working days

Description

Read more

Das Wort Chakra stammt aus dem Sanskrit und bedeutet sowohl »Rad« als auch »drehen«. Der Anatomie des Yoga zufolge befinden sich die Chakras in einem feinstofflichen Energiekörper, der als ätherischer Körper bezeichnet wird und den Altägyptern als KA bekannt war.Die Yogaschulen des alten Indien lehren, dass es sich bei den Chakras um Wirbel aus feinstofflicher Energie handelt, die zu den verschiedenen Bewusstseinsebenen in Beziehung stehen. Man soll eine größere Meisterschaft der sieben Bewusstseinsebenen erlangen können (z.B. Sicherheit/Geborgenheit, sexuelle Energie, Macht, Liebe, persönlicher Wille, übersinnliches Wissen und direkter Zugang zum Überpersönlichen), indem man sich der sieben Hauptchakras bewusst wird und mit ihnen arbeitet.Klangmeditationen sind bei Tom Kenyon akustische Katalysatoren. Sie ermöglichen es Ihnen, die in Ihren Chakras befindlichen inneren Welten zu erkunden und zu transformieren. Viele der auf dieser Aufnahme zu hörenden Klangmeditationen haben deshalb sehr ursprüngliche, schamanische Eigenschaften. Ihnen ist eine machtvolle Transformationskraft zu eigen. Gehen Sie respektvoll mit diesen Klangmeditationen um und erforschen Sie deren Wirkung auf Ihre Chakras stets nach Maßgabe Ihres persönlichen Wohlgefühls.Eine schamanische Trommel, eine Kristallklangschale, verschiedene Perkussionsinstrumente und seine Stimme waren die einzigen Instrumente, die verwendet wurden. »Der Strom der Isis« (CD 4, Titel 3) ist eine Kombination aus einem zuvor aufgenommenen Strom, den sie auf der CD »Mysterium« finden können, und Toms in diesem Augenblick live erfolgten Gesang.VORSCHLÄGE ZUM ANHÖREN DER CDsWie fokussiert man seine Aufmerksamkeit während der Klangmeditationen?Konzentrieren Sie Ihre Aufmerksamkeit während jeder der Klangmeditationen einfach auf das in der Meditation behandelte Chakra. Erlauben Sie sich, zu spüren, wie die Klangmuster jeder Meditation in dem Chakra widerhallen, an dem Sie gerade arbeiten. Abhängig davon, wie sensibel Sie auf Klänge reagieren, könnte es sein, dass Sie tatsächlich spüren, wie die Töne der Meditationen in Ihren Chakras vibrieren, oder Sie haben einen eher geistigen Eindruck davon, auf welche Weise die Klänge auf diese feinstofflichen Energiezentren einwirken.Wenn Ihre Gedanken während einer Klangmeditation abzuschweifen beginnen, bringen Sie sie sanft wieder zur bewussten Wahrnehmung des Chakras zurück. Bei dieser Form der Arbeit mit feinstofflichen Energien folgt die Energie der Aufmerksamkeit. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie Ihre Gedanken immer dann, wenn sie abzuschweifen begonnen haben, wieder zu dem Chakra zurückbringen, mit dem Sie gerade arbeiten.DIE LAGE DER CHAKRASErstes Chakra (Muladhara): Wurzelchakra, am unteren Ende der WirbelsäuleZweites Chakra (Svadhisthana): Sakralchakra, etwa fünf Zentimeter über dem unteren Ende der WirbelsäuleDrittes Chakra (Manipura): Solarplexus, in der MagengrubeViertes Chakra (Anahata): Herzchakra, unter dem Brustbein in der Mitte des BrustkorbsFünftes Chakra (Vissudha): Kehlkopfchakra, in der Mitte der KehleSechstes Chakra (Ajna): Drittes Auge, zwischen den Augen und oberhalb der NasenwurzelSiebtes Chakra (Sahasrara): Kronenchakra, am höchsten Punkt des KopfesINHALT DER CDS UND WEITERE VORSCHLÄGEAm besten hören Sie sich zuerst CD 1 an, die mit einer Herzklangmeditation beginnt, auf die ein Vortrag über Subpersönlichkeiten folgt. Dieser psychologische Hintergrund wird Sie auf Ihrem Weg durch die Arbeit mit den Chakras und bei deren Reinigung unterstützen.CD 2 beginnt mit einer Erörterung der ersten drei Chakras, unmittelbar gefolgt von drei Klangmeditationen, die sich nacheinander auf das Wurzelchakra (Muladhara), das Sakral- beziehungsweise Sexualchakra (Svadhisthana) und das dritte Chakra (Solarplexus oder Manipura) konzentrieren.CD 3 beginnt mit einer Erörterung der oberen vier Chakras, gefolgt von vier Klangmeditationen, die sich nacheinander dem vierten Chakra (Herzchakra oder Anahata), dem fünfte

List of contents

4-CD-SET MIT FOLGENDEN STÜCKEN:CD 1/1. Klangmeditation zur HerzöffnungCD 1/2. Das Konzept der SubpersönlichkeitenCD 2/1. Die ersten drei Chakras: HintergründeCD 2/2. Klangmeditation für das erste ChakraCD 2/3. Klangmeditation für das zweite ChakraCD 2/4. Klangmeditation für das dritte ChakraCD 3/1. Die oberen vier Chakras: HintergründeCD 3/2. Klangmeditation für das vierte ChakraCD 3/3. Klangmeditation für das fünfte ChakraCD 3/4. Klangmeditation für das sechste ChakraCD 3/5. Klangmeditation für das siebte ChakraCD 4/1. Reinigung der Knochen: HintergründeCD 4/2. Klangmeditation »Ausklopfen der Knochen«CD 4/3. Der Strom der Isis

About the author

Tom Kenyon, M.A., studierte an der Coluimiba Pacific Universität, hat 10 Jahre klinische Erfahrung als Psychotherapeut, war Opernsänger und ist in vielen spirituellen Richtungen ausgebildet. Er gilt als Spezialist im Bereich Heilung und Transformation durch Klang und hat eine eigene Energiearbeit entwickelt. Seine direkte Verbindung zum Hathorbewusstsein verleiht seiner Arbeit eine zeitlose, ewige Tiefe. Viele wurden von Toms Wissen, Liebe, Bescheidenheit, Humor und von seiner unglaublichen Stimme, auf dem Weg der Transformation tief bewegt und angeregt. Tom Kenyon bietet seine Arbeit in Deutschland an.

Summary

Das Wort Chakra stammt aus dem Sanskrit und bedeutet sowohl »Rad« als auch »drehen«. Der Anatomie des Yoga zufolge befinden sich die Chakras in einem feinstofflichen Energiekörper, der als ätherischer Körper bezeichnet wird und den Altägyptern als KA bekannt war.

Die Yogaschulen des alten Indien lehren, dass es sich bei den Chakras um Wirbel aus feinstofflicher Energie handelt, die zu den verschiedenen Bewusstseinsebenen in Beziehung stehen. Man soll eine größere Meisterschaft der sieben Bewusstseinsebenen erlangen können (z.B. Sicherheit/Geborgenheit, sexuelle Energie, Macht, Liebe, persönlicher Wille, übersinnliches Wissen und direkter Zugang zum Überpersönlichen), indem man sich der sieben Hauptchakras bewusst wird und mit ihnen arbeitet.

Klangmeditationen sind bei Tom Kenyon akustische Katalysatoren. Sie ermöglichen es Ihnen, die in Ihren Chakras befindlichen inneren Welten zu erkunden und zu transformieren. Viele der auf dieser Aufnahme zu hörenden Klangmeditationen haben deshalb sehr ursprüngliche, schamanische Eigenschaften. Ihnen ist eine machtvolle Transformationskraft zu eigen. Gehen Sie respektvoll mit diesen Klangmeditationen um und erforschen Sie deren Wirkung auf Ihre Chakras stets nach Maßgabe Ihres persönlichen Wohlgefühls.

Eine schamanische Trommel, eine Kristallklangschale, verschiedene Perkussionsinstrumente und seine Stimme waren die einzigen Instrumente, die verwendet wurden. »Der Strom der Isis« (CD 4, Titel 3) ist eine Kombination aus einem zuvor aufgenommenen Strom, den sie auf der CD »Mysterium« finden können, und Toms in diesem Augenblick live erfolgten Gesang.

VORSCHLÄGE ZUM ANHÖREN DER CDs

Wie fokussiert man seine Aufmerksamkeit während der Klangmeditationen?

Konzentrieren Sie Ihre Aufmerksamkeit während jeder der Klangmeditationen einfach auf das in der Meditation behandelte Chakra. Erlauben Sie sich, zu spüren, wie die Klangmuster jeder Meditation in dem Chakra widerhallen, an dem Sie gerade arbeiten. Abhängig davon, wie sensibel Sie auf Klänge reagieren, könnte es sein, dass Sie tatsächlich spüren, wie die Töne der Meditationen in Ihren Chakras vibrieren, oder Sie haben einen eher geistigen Eindruck davon, auf welche Weise die Klänge auf diese feinstofflichen Energiezentren einwirken.

Wenn Ihre Gedanken während einer Klangmeditation abzuschweifen beginnen, bringen Sie sie sanft wieder zur bewussten Wahrnehmung des Chakras zurück. Bei dieser Form der Arbeit mit feinstofflichen Energien folgt die Energie der Aufmerksamkeit. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie Ihre Gedanken immer dann, wenn sie abzuschweifen begonnen haben, wieder zu dem Chakra zurückbringen, mit dem Sie gerade arbeiten.

DIE LAGE DER CHAKRAS

Erstes Chakra (Muladhara): Wurzelchakra, am unteren Ende der Wirbelsäule
Zweites Chakra (Svadhisthana): Sakralchakra, etwa fünf Zentimeter über dem unteren Ende der Wirbelsäule
Drittes Chakra (Manipura): Solarplexus, in der Magengrube
Viertes Chakra (Anahata): Herzchakra, unter dem Brustbein in der Mitte des Brustkorbs
Fünftes Chakra (Vissudha): Kehlkopfchakra, in der Mitte der Kehle
Sechstes Chakra (Ajna): Drittes Auge, zwischen den Augen und oberhalb der Nasenwurzel
Siebtes Chakra (Sahasrara): Kronenchakra, am höchsten Punkt des Kopfes

INHALT DER CDS UND WEITERE VORSCHLÄGE

Am besten hören Sie sich zuerst CD 1 an, die mit einer Herzklangmeditation beginnt, auf die ein Vortrag über Subpersönlichkeiten folgt. Dieser psychologische Hintergrund wird Sie auf Ihrem Weg durch die Arbeit mit den Chakras und bei deren Reinigung unterstützen.

CD 2 beginnt mit einer Erörterung der ersten drei Chakras, unmittelbar gefolgt von drei Klangmeditationen, die sich nacheinander auf das Wurzelchakra (Muladhara), das Sakral- beziehungsweise Sexualchakra (Svadhisthana) und das dritte Chakra (Solarplexus oder Manipura) konzentrieren.

CD 3 beginnt mit einer Erörterung der oberen vier Chakras, gefolgt von vier Klangmeditationen, die sich nacheinander dem vierten Chakra (Herzchakra oder Anahata), dem fünften Chakra (Kehle oder Vissudha), dem sechsten Chakra (drittes Auge oder Ajna) und dem siebten Chakra (Kronenchakra oder Sahasrara) widmen.

CD 4 enthält zwei Klangmeditationen, welche die von Ihnen in den Chakras geleistete Reinigungsarbeit auf eine tiefere Ebene bringen. Sie beginnt mit einer kurzen Erläuterung der »Reinigung der Knochen«. Darauf folgt eine dynamische Klangmeditation, genannt »Die Knochen ausklopfen«, die sich auf die Knochen selbst konzentriert. Die letzte Klangmeditation heißt »Der Strom der Isis« und reinigt die feinstofflichen Energiebahnen in Ihrem ätherischen oder KA-Körper.

Richten Sie Ihr Bewusstsein während der Klangmeditation »Der Strom der Isis« auf Ihr Kronenchakra am höchsten Punkt Ihres Kopfes. Stellen Sie sich vor, dass sich dieser Bereich wie eine Lotusblüte öffnet.

Ein Strom aus flüssigem Licht mit machtvollen, heilenden und transformierenden Eigenschaften ergießt sich durch Ihr Kronenchakra in den vorderen Teil Ihres Gehirns. Von dort aus kreist das flüssige Licht durch Ihren Kopf und den Rest Ihres Körpers, ganz besonders aber durch ein Netzwerk feinstofflicher Energiebahnen, die als Nadis bezeichnet werden. Sie müssen das Licht nicht »sehen« können. Halten Sie einfach einen mentalen Eindruck davon aufrecht und tun Sie das auf jede Weise, die Ihnen angenehm ist. Das ist eine lange Meditation von etwas mehr als 26 Minuten Dauer. Als zutiefst heilende Energiearbeit wird sie Ihre Chakra-Reinigungen vervollständigen. Wann immer Sie die heilenden und transformierenden Eigenschaften dieses flüssigen Lichts erfahren möchten, können Sie diese Klangmeditation auch allein, also unabhängig von den anderen Meditationen, anhören.

Foreword

Vorschläge zum Anhören der CDsWie fokussiert man seine Aufmerksamkeit während der Klangmeditationen?Konzentrieren Sie Ihre Aufmerksamkeit während jeder der Klangmeditationen einfach auf das in der Meditation behandelte Chakra. Erlauben Sie sich, zu spüren, wie die Klangmuster jeder Meditation in dem Chakra widerhallen, an dem Sie gerade arbeiten. Abhängig davon, wie sensibel Sie auf Klänge reagieren, könnte es sein, dass Sie tatsächlich spüren, wie die Töne der Meditationen in Ihren Chakras vibrieren, oder Sie haben einen eher geistigen Eindruck davon, auf welche Weise die Klänge auf diese feinstofflichen Energiezentren einwirken.Wenn Ihre Gedanken während einer Klangmeditation abzuschweifen beginnen, bringen Sie sie sanft wieder zur bewussten Wahrnehmung des Chakras zurück. Bei dieser Form der Arbeit mit feinstofflichen Energien folgt die Energie der Aufmerksamkeit. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie Ihre Gedanken immer dann, wenn sie abzuschweifen begonnen haben, wieder zu dem Chakra zurückbringen, mit dem Sie gerade arbeiten.Die Lage der ChakrasErstes Chakra (Muladhara): Wurzelchakra, am unteren Ende der WirbelsäuleZweites Chakra (Svadhisthana): Sakralchakra, etwa fünf Zentimeter über dem unteren Ende der WirbelsäuleDrittes Chakra (Manipura): Solarplexus, in der MagengrubeViertes Chakra (Anahata): Herzchakra, unter dem Brustbein in der Mitte des BrustkorbsFünftes Chakra (Vissudha): Kehlkopfchakra, in der Mitte der KehleSechstes Chakra (Ajna): Drittes Auge, zwischen den Augen und oberhalb der NasenwurzelSiebtes Chakra (Sahasrara): Kronenchakra, am höchsten Punkt des KopfesInhalt der CDs und weitere VorschlägeAm besten hören Sie sich zuerst CD 1 an, die mit einer Herzklangmeditation beginnt, auf die ein Vortrag über Subpersönlichkeiten folgt. Dieser psychologische Hintergrund wird Sie auf Ihrem Weg durch die Arbeit mit den Chakras und bei deren Reinigung unterstützen.CD 2 beginnt mit einer Erörterung der ersten drei Chakras, unmittelbar gefolgt von drei Klangmeditationen, die sich nacheinander auf das Wurzelchakra (Muladhara), das Sakral- beziehungsweise Sexualchakra (Svadhisthana) und das dritte Chakra (Solarplexus oder Manipura) konzentrieren.CD 3 beginnt mit einer Erörterung der oberen vier Chakras, gefolgt von vier Klangmeditationen, die sich nacheinander dem vierten Chakra (Herzchakra oder Anahata), dem fünften Chakra (Kehle oder Vissudha), dem sechsten Chakra (drittes Auge oder Ajna) und dem siebten Chakra (Kronenchakra oder Sahasrara) widmen.CD 4 enthält zwei Klangmeditationen, welche die von Ihnen in den Chakras geleistete Reinigungsarbeit auf eine tiefere Ebene bringen. Sie beginnt mit einer kurzen Erläuterung der Reinigung der Knochen. Darauf folgt eine dynamische Klangmeditation, genannt Die Knochen verhauen, die sich auf die Knochen selbst konzentriert. Die letzte Klangmeditation heißt Der Strom der Isis und reinigt die feinstofflichen Energiebahnen in Ihrem ätherischen oder KA-Körper.Richten Sie Ihr Bewusstsein während der Klangmeditation Der Strom der Isis auf Ihr Kronenchakra am höchsten Punkt Ihres Kopfes. Stellen Sie sich vor, dass sich dieser Bereich wie eine Lotusblüte öffnet.Ein Strom aus flüssigem Licht mit machtvollen, heilenden und transformierenden Eigenschaften ergießt sich durch Ihr Kronenchakra in den vorderen Teil Ihres Gehirns. Von dort aus kreist das flüssige Licht durch Ihren Kopf und den Rest Ihres Körpers, ganz besonders aber durch ein Netzwerk feinstofflicher Energiebahnen, die als Nadis bezeichnet werden. Sie müssen das Licht nicht 'sehen' können. Halten Sie einfach einen mentalen Eindruck davon aufrecht und tun Sie das auf jede Weise, die Ihnen angenehm ist. Das ist eine lange Meditation von etwas mehr als 26 Minuten Dauer. Als zutiefst heilende Energiearbeit wird sie Ihre Chakra-Reinigungen vervollständigen. Wann immer Sie die heilenden und transformierenden Eigenschaften dieses flüssigen Lichts erfahren möchten, können Sie diese Klangmeditation auch allein, also unabhängig von den anderen Meditationen, anhören.Persönliche IntensivsitzungWenn Sie Zeit und Lust haben, können Sie alle vier CDs in etwas mehr als vier Stunden nacheinander hören. Sollten Sie diese intensive Form wählen, schlage ich vor, dass Sie nach der zweiten CD eine Pause einlegen. Verbringen Sie mindestens fünfzehn bis zwanzig Minuten in Stille mit sich selbst, damit sich die Energien der ersten drei Chakra-Meditationen in Ihr feinstoffliches Energiesystem integrieren können.Eine weitere Pause von fünfzehn bis zwanzig Minuten schlage ich nach dem Anhören von CD 3 vor. Auch diese sollten Sie schweigend verbringen, damit sich die feinstofflichen Energien der Klangmeditationen setzen können.Nachdem Sie schließlich die vierte CD gehört haben, kann es sehr hilfreich sein, sich zum Ausruhen hinzulegen oder sogar ein Nickerchen zu machen.Diese Arbeit ist überaus wirksam und machtvoll. Um maximalen Nutzen aus den Reinigungen ziehen zu können, empfehle ich Ihnen, sich unmittelbar nach dem Anhören der Meditationen nicht mit äußerlichen Aktivitäten zu beschäftigen. Die Zeit direkt danach kann bei dieser Art von Klangmeditationen am kraftvollsten sein.Spezifische Chakra-KlangmeditationenWenn Sie wissen, dass Sie ein Thema haben, das einem oder mehreren bestimmten Chakras zugeordnet werden kann, ist es möglich, mit den Klangmeditationen dieses oder dieser Chakras zu arbeiten. Sollten Sie sich dafür entscheiden, empfehle ich Ihnen, vorher mindestens einmal die gesamte Abfolge aller Klangmeditationen (alle vier CDs) durchzuhören – entweder in einer einzigen Sitzung oder auf mehrere Sitzungen verteilt, wie es Ihnen lieber ist. Beginnen Sie dann, sich auf die einzelnen Chakras zu konzentrieren, für die Sie sich interessieren, indem Sie sich die dazugehörigen Klangmeditationen mehrmals anhören. Viele Menschen empfinden es als hilfreich, eine Art Tagebuch zu führen, in dem sie nach jeder Sitzung ihre Eindrücke und Gedanken festhalten, denn die mentalen sowie emotionalen Inhalte, die während dieser Klangmeditationen aufsteigen, sind traumartig und werden deshalb oft nach einiger Zeit wieder vergessen. Sie können auch damit experimentieren, sich eine bestimmte Klangmeditation direkt vor dem Einschlafen anzuhören, um die Arbeit damit auch auf die Traumzeit auszudehnen.

Customer reviews

No reviews have been written for this item yet. Write the first review and be helpful to other users when they decide on a purchase.

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.ch please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.