Fr. 18.90

Jules Welt - Frühlingsglück und Gartenzauber - Ein Kreativ-Roman

Deutsch · Taschenbuch

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

In "Frühlingsglück und Gartenzauber" kombiniert Marina Boos erneut eine charmante Wohlfühl-Geschichte um die patente Café-Besitzerin Jule mit zahlreichen Ideen, Tipps und Tricks für Garten, Balkon und Wohnung. Durchgehend vierfarbig gedruckt, macht dieser gefühlvolle Roman mit seiner umfangreichen Sammlung von Anleitungen und Rezepten, den gestalteten Seiten für eigene Notizen und dem liebevollen Gesamtkonzept Lust aufs Selbermachen. Im dritten Band von Marina Boos' Reihe "Jules Welt" steht dabei, entsprechend dem Titel "Frühlingsglück und Gartenzauber", Frühlingshaftes auf dem DIY-Plan, während gleichzeitig Freundschaften auf die Probe gestellt und neue und alte Geheimnisse gelüftet werden.

Jule ist in Müggebach heimisch geworden: Ihre Beziehung zu Freund Mika ist glücklich, ihr Kreativ-Café läuft hervorragend, und sie sammelt bereits Ideen für das einjährige Jubiläum. Zusammen mit einem Kindergarten arbeitet sie an einem Gartenprojekt, sie richtet die Übergangswohnung ein, damit sie und Mika bald ihr eigenes Heim haben, und jeden Monat lässt sie sich ein inspirierendes Do-it-yourself-Projekt für ihr Café einfallen. Unter den blühenden Zweigen des Mirabellenbaums im Garten des Kreativ-Cafés 'Lindenblüte' werden Seedbombs gebastelt, Windskulpturen angefertigt oder Naschgärten angelegt, und auch das Kochen und Backen kommt in Jules Welt natürlich nicht zu kurz.
Als die Architektin Cora, eine von Jules besten Freundinnen aus Studientage, einen Kurzbesuch spontan verlängert, kommt Jule das zunächst wie gerufen - helfende Hände kann sie immer gut brauchen. Bei einer Renovierungsaktion finden die beiden in einem Versteck alte botanische Zeichnungen und Blätter mit gepressten Pflanzen, die mit Initialen versehen sind. Ihre Neugier wird geweckt. Wer mögen W.S. und H.D. nur gewesen sein? Doch noch mehr Fragen treiben Jule um: Warum weigert sich ihre Großmutter Wilhelmine, auch nur einen Fuß in die alte Heimat zu setzen, obwohl sie doch Jule ursprünglich darauf gebracht hat, die "Lindenblüte" neu zu eröffnen? Und warum findet Cora andererseits immer neue Gründe, Müggebach nicht zu verlassen?

"Ein Crossover aus Roman und Bastelbuch. Klingt seltsam, ist es aber nicht. Es ist gelungen." Land erleben

"Ein Buch, das von dem wunderbaren Gefühl erzählt, etwas selbst zu schaffen und den Erfolg zu genießen. Und es zeigt uns mal wieder, dass es sich lohnt, seinen Weg zu gehen und seinem Herzen zu folgen." Petra (Buch-Extra)

Über den Autor

Marina Boos wurde 1981 in Südwestdeutschland geboren und lebt mittlerweile mit ihrer Familie und einer Unzahl an Büchern in der Elfringhauser Schweiz. Sie hat Informationswirtschaft studiert und arbeitet in einer Öffentlichen Bibliothek. Dort kümmert sie sich um Naturwissenschaften, Technikprobleme, Schüler und ... Kochbücher. Ihre Steckenpferde beim Lesen und Schreiben: Thriller und Science Fiction. Leider bleibt ihr nur noch wenig Zeit für Kampfsport und Indischen Tanz, aber dafür genießt sie vom Arbeitszimmer aus den Ausblick ins Grüne.

Zusammenfassung

In „Frühlingsglück und Gartenzauber“ kombiniert Marina Boos erneut eine charmante Wohlfühl-Geschichte um die patente Café-Besitzerin Jule mit zahlreichen Ideen, Tipps und Tricks für Garten, Balkon und Wohnung. Durchgehend vierfarbig gedruckt, macht dieser gefühlvolle Roman mit seiner umfangreichen Sammlung von Anleitungen und Rezepten, den gestalteten Seiten für eigene Notizen und dem liebevollen Gesamtkonzept Lust aufs Selbermachen. Im dritten Band von Marina Boos‘ Reihe „Jules Welt“ steht dabei, entsprechend dem Titel „Frühlingsglück und Gartenzauber“, Frühlingshaftes auf dem DIY-Plan, während gleichzeitig Freundschaften auf die Probe gestellt und neue und alte Geheimnisse gelüftet werden.

Jule ist in Müggebach heimisch geworden: Ihre Beziehung zu Freund Mika ist glücklich, ihr Kreativ-Café läuft hervorragend, und sie sammelt bereits Ideen für das einjährige Jubiläum. Zusammen mit einem Kindergarten arbeitet sie an einem Gartenprojekt, sie richtet die Übergangswohnung ein, damit sie und Mika bald ihr eigenes Heim haben, und jeden Monat lässt sie sich ein inspirierendes Do-it-yourself-Projekt für ihr Café einfallen. Unter den blühenden Zweigen des Mirabellenbaums im Garten des Kreativ-Cafés ›Lindenblüte‹ werden Seedbombs gebastelt, Windskulpturen angefertigt oder Naschgärten angelegt, und auch das Kochen und Backen kommt in Jules Welt natürlich nicht zu kurz.
Als die Architektin Cora, eine von Jules besten Freundinnen aus Studientage, einen Kurzbesuch spontan verlängert, kommt Jule das zunächst wie gerufen – helfende Hände kann sie immer gut brauchen. Bei einer Renovierungsaktion finden die beiden in einem Versteck alte botanische Zeichnungen und Blätter mit gepressten Pflanzen, die mit Initialen versehen sind. Ihre Neugier wird geweckt. Wer mögen W.S. und H.D. nur gewesen sein? Doch noch mehr Fragen treiben Jule um: Warum weigert sich ihre Großmutter Wilhelmine, auch nur einen Fuß in die alte Heimat zu setzen, obwohl sie doch Jule ursprünglich darauf gebracht hat, die „Lindenblüte“ neu zu eröffnen? Und warum findet Cora andererseits immer neue Gründe, Müggebach nicht zu verlassen?

„Ein Crossover aus Roman und Bastelbuch. Klingt seltsam, ist es aber nicht. Es ist gelungen.“ Land erleben

„Ein Buch, das von dem wunderbaren Gefühl erzählt, etwas selbst zu schaffen und den Erfolg zu genießen. Und es zeigt uns mal wieder, dass es sich lohnt, seinen Weg zu gehen und seinem Herzen zu folgen.“ Petra (Buch-Extra)

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.