Feedback zum neuen Shop?

Deine Meinung ist wichtig für uns!

Wir haben unseren Shop in den letzten Monaten neu gestaltet. Immer mit dem Ziel vor Augen, der CeDe-Familie auch in Zukunft ein gutes Einkaufserlebnis zu bieten. Nun sind wir gespannt auf deine Meinung zum Resultat unserer Arbeit - unverblümt, direkt und fair. Wir nehmen jede Rückmeldung ernst, können aber nicht auf jedes Mail persönlich antworten. Wir hoffen, du hast dafür Verständnis.

Dieses Formular sendet neben der aktuellen URL im Shop technische Details zu deinem Browser an uns. Das hilft uns ggf. dein Feedback besser zu verstehen. Detailierte Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Fr. 14.50

Als ich aufwachte, war so sehr Montag, dass es wehtat - Roman. Deutsche Erstausgabe

Deutsch · Taschenbuch

2-3 Tage

Beschreibung

Mehr lesen

Zwei Brüder und ein Ford Transit - eine abgefahrene finnische Road Novel
Petteri und sein Bruder Lefa arbeiten für das dubiose Vielzweck-Unternehmen ihrer Mutter, die vom Hinterzimmer ihres Antiquariats aus scheinbar die Umzugsfirma ihres verstorbenen Mannes weiterführt. Tatsächlich werden hinter der seriösen Fassade zwielichtige Geschäfte abgewickelt, der Firmenhof wird zum Anziehungspunkt für lichtscheue Gestalten. Petteri und Lefa ziehen es vor, nicht so genau nachzufragen; sie lassen lieber alles entspannt auf sich zukommen - wobei sie der Entspannung gern mit diversen Rauschmitteln auf die Sprünge helfen. Als eines Tages das Eigentum halbseidener Auftraggeber zu Schaden kommt, haben die Brüder eine Menge guter Gründe, sich für einige Tage aus der Schusslinie zu bringen...

Über den Autor

Mikko Rimminen , geboren 1975, hat zunächst zwei viel beachtete Gedichtbände sowie einen Band mit Kurzprosastücken veröffentlicht, bevor er seinen literarischen Durchbruch mit seinem ersten Roman erlebte. Er erhielt bereits zahlreiche Literaturpreise. Mikko Rimminen lebt in Helsinki.

Stefan Moster, geboren 1964 in Mainz, lebt als Autor, Übersetzer, Lektor und Herausgeber mit seiner Familie in Espoo, Finnland. Er unterrichtete an den Universitäten München und Helsinki; 1997 erhielt er das Münchner Literaturstipendium für Übersetzung, 2001 den Staatlichen finnischen Übersetzerpreis. Unter anderem übertrug er Werke von Hannu Raittila, Ilkka Remes, Kari Hotakainen, Markku Ropponen, Petri Tamminen und Daniel Katz ins Deutsche. Die Unmöglichkeit des vierhändigen Spiels ist Stefan Mosters erster Roman.

Zusatztext

»Entwaffnend komisch.«
Neues Deutschland 04.01.2018

Bericht

"Randgestalten, chronische Verlierer, absurde Dialoge: Von dubiosen Aufträgen und illegalen Substazen handelt der Roman. Und ist einfach wunderschön."
BizTravel März/April 2017 "Randgestalten, chronische Verlierer, absurde Dialoge: Von dubiosen Aufträgen und illegalen Substazen handelt der Roman. Und ist einfach wunderschön."
BizTravel März/April 2017

Produktdetails

Autoren Mikko Rimminen
Mitarbeit Stefan Moster (Übersetzung)
Verlag DTV
 
Originaltitel Hippa
Serien dtv premium
dtv Taschenbücher
Themen Finnische SchriftstellerInnen: Werke (div.)
Belletristik > Erzählende Literatur > Gegenwartsliteratur (ab 1945)
Sprache Deutsch
Produktform Taschenbuch
Erschienen 01.06.2018
 
EAN 9783423261289
ISBN 978-3-423-26128-9
Seiten 224
Abmessung 135 mm x 210 mm x 20 mm
Gewicht 340 g

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.