Fr. 40.00

Radikal ambivalent - Engagement und Verantwortung in den Künsten heute

Deutsch · Taschenbuch

Versand in der Regel in 1 bis 3 Arbeitstagen

Beschreibung

Mehr lesen

Wie ist das Verhältnis zwischen Kunst und Politik heute? Erzielt engagierte Kunstproduktion Wirkungen im öffentlichen, politischen Raum? Wie ist es um die Lesbarkeit von visuellen Botschaften in Kunst und Kultur bestellt? In jüngster Zeit treten zunehmend mehrdeutige und unentschiedene Codes und Zeichen an die Stelle einer klaren und deutlichen Bildsprache. Während die einen dafür die Komplexität der Inhalte und Vielfalt der Formen verantwortlich machen, interpretieren andere dies als politische Strategie der Verweigerung gegenüber einer Instrumentalisierung. Der Tenor der Kunstkritik ging in den letzten Jahren sogar so weit, die Uneindeutigkeit zum Qualitätsmerkmal gehaltvoller Kunst schlechthin zu erheben. Die in dieser Publikation versammelten Aufsätze hinterfragen das Phänomen »Ambivalenz« aus kritischer Perspektive und untersuchen seine Mechanismen und gesellschaftlichen Funktionen.

Inhaltsverzeichnis

7 - 12 Einleitung (Rachel Mader)15 - 27 Anteil am Anderen (Helmut Draxler)29 - 56 Strategische Uneindeutigkeit (Verena Krieger)57 - 71 Entschieden unentschieden (Bernadett Settele)75 - 88 Eine Linie wählen (Gerald Raunig)89 - 110 Der Entwurf des Rezipienten als politische Geste des Künstlers (Peter J. Schneemann)111 - 126 Crystal of Resistance (Thomas Hirschhorn)129 - 140 Bloss da, undurchschaubar (knowbotiq)141 - 158 Unklärbarkeit (Tim Zulauf)159 - 174 Eine Offenheit, die Mehrdeutigkeit ermöglicht (Rachel Mader, Uriel Orlow)175 - 192 Grenzgang Ambivalenz (Brigitta Kuster)195 - 208 Satire als politisches Statement (Barbara Lange)209 - 222 Formlos, wie Spucke (Johanna Schaffer)223 - 264 Ambivalent aufgeklärt (Nina Zschocke)

Über den Autor / die Autorin

Rachel Mader ist Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Kunst der Gegenwart an der Universität Bern.

Produktdetails

Autoren Rachel Mader
Mitarbeit Rachel Mader (Herausgeber)
Verlag diaphanes
 
Sprache Deutsch
Produktform Taschenbuch
Erschienen 01.04.2014
 
EAN 9783037344194
ISBN 978-3-0-3734419-4
Seiten 272
Abmessung 165 mm x 224 mm x 17 mm
Gewicht 608 g
Illustration zahlr. Abb.
Serien hors série
hors série
Thema Geisteswissenschaften, Kunst, Musik > Philosophie > 20. und 21. Jahrhundert

Kundenrezensionen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Rezensionen verfasst. Schreibe die erste Bewertung und sei anderen Benutzern bei der Kaufentscheidung behilflich.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.