Sold out

Selbstgespräche - Von der Wissenschaft und Geschichte unserer inneren Stimmen

German · Hardback

Description

Read more

Ich muss mal mit mir reden
Wenn jemand sagt "Ich höre Stimmen", denken wir zunächst an eine Geisteskrankheit. Tatsächlich verbringen wir aber ein Viertel unserer Zeit mit lautlosen Debatten und Monologen im Kopf. Wir alle reden mit uns selbst, die ganze Zeit. Unsere inneren Stimmen sind da - ob wir wollen oder nicht. Sie können selbstbewusst, lustig, zögernd oder gemein sein; Sie können in verschiedenen Akzenten und sogar in Gebärdensprache erscheinen. Wir alle hören sie - und wir brauchen sie nicht zu fürchten. Im Gegenteil: Das Geplapper im Kopf kann sogar sehr hilfreich sein.
Aber wann ist ein Selbstgespräch noch normal - und wann wird es zum Problem?
Der Psychologe Charles Fernyhough nähert sich in seinem Buch "Selbstgespräche" dem Thema unter kulturellen und zeitgeschichtlichen Aspekten und erklärt, dass diese inneren Stimmen eines der Hauptmerkmale des menschlichen Denkens sind.

About the author

Charles Fernyhough wurde 1968 in Essex geboren. Er promovierte 1995 an der Cambridge University in Entwicklungspsychologie mit einer Arbeit über die Frage, warum Kinder mit sich selbst sprechen. Im Mittelpunkt seiner wissenschaftlichen Tätigkeit steht das Phänomen des privaten Sprechens, der individuellen Unterschiede in der Eltern-Kind-Interaktion und er untersuchte die Bedeutung von Vygotskys Theorien in der heutigen Entwicklungspsychologie, vor allem die Thesen über die dialogische Natur der höheren mentalen Funktionen.§Charles Fernyhough lehrt heute an der Staffordshire University und lebt seit 1997 mit seiner Frau und seiner Tochter in der Grafschaft Durham.

Summary

Ich muss mal mit mir reden Wenn jemand sagt „Ich höre Stimmen“, denken wir zunächst an eine Geisteskrankheit. Tatsächlich verbringen wir aber ein Viertel unserer Zeit mit lautlosen Debatten und Monologen im Kopf. Wir alle reden mit uns selbst, die ganze Zeit. Unsere inneren Stimmen sind da – ob wir wollen oder nicht. Sie können selbstbewusst, lustig, zögernd oder gemein sein; Sie können in verschiedenen Akzenten und sogar in Gebärdensprache erscheinen. Wir alle hören sie – und wir brauchen sie nicht zu fürchten. Im Gegenteil: Das Geplapper im Kopf kann sogar sehr hilfreich sein. Aber wann ist ein Selbstgespräch noch normal – und wann wird es zum Problem? Der Psychologe Charles Fernyhough nähert sich in seinem Buch „Selbstgespräche“ dem Thema unter kulturellen und zeitgeschichtlichen Aspekten und erklärt, dass diese inneren Stimmen eines der Hauptmerkmale des menschlichen Denkens sind.

Additional text

„Dieses Buch ist nichts für Feiglinge. Es ist verwirrend und großartig. Dieses Buch spielt uns den Soundtrack unserer Hirne vor, und man kommt als Gesunder, als Erkrankter und als Therapeut aus dem Staunen nicht heraus.“

Report

Sein im vergangenen Jahr erschienenes Buch "The Voices Within" gehört nicht nur zu den besten Wissenschaftsbüchern der jüngeren Zeit. Es belegt auch, wie groß der Wunsch ist, mehr über die stummen Gespräche mit sich selbst zu erfahren. FAZ, 5.5.2017 In seinem Buch »The Voices Within« geht er auf unterschiedliche Formen von Stimmen ein, die er unter »inner speech« zusammenfasst. Eine exaktes deutsches Äquivalent dafür gibt es nicht; am ehesten trifft es »innere Rede« oder »innerer Dialog«, da wir oft auch - vermeintlich - fremde Stimmen hören beziehungsweise stumm Gespräche führen. Neue Züricher Sonntagszeitung, 23.1.2017 "Dieses Buch ist nichts für Feiglinge. Es ist verwirrend und großartig. Dieses Buch spielt uns den Soundtrack unserer Hirne vor, und man kommt als Gesunder, als Erkrankter und als Therapeut aus dem Staunen nicht heraus." Psychologie Heute "Es gibt nur wenige wissenschaftliche Bücher, die es mit diesem aufnehmen können." The Guardian "Fernyhough, ein Psychologe, der mit den jüngsten Forschungsmethoden bestens vertraut ist, untersucht seine eigenen Erinnerungen aus der Sicht des Schriftstellers und beschwört lebhafte Szenen aus der Kindheit auf." Sunday Times "Dieses [...] Buch regt zum Nachdenken an." Düsseldorfer Lesefreunde

Product details

Authors Charles Fernyhough
Publisher Komplett Media
 
Languages German
Product format Hardback
Released 25.06.2018
 
EAN 9783831204618
ISBN 978-3-8312-0461-8
No. of pages 400
Dimensions 147 mm x 38 mm x 222 mm
Weight 650 g
Subjects Non-fiction book > Psychology, esoterics, spirituality, anthroposophy > Applied psychology

Psychologie, Denken, Neurowissenschaft, Orientieren, innerer Monolog, Innere Stimmen, Selbstgespäch, Charles Fernyhough, lautes Denken

Customer reviews

No reviews have been written for this item yet. Write the first review and be helpful to other users when they decide on a purchase.

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.ch please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.