Descrizione

Ulteriori informazioni

Seit dem Ende des Ersten Weltkrieges ist einige Zeit vergangen. Inzwischen ist die Welt in den Kalten Krieg geschlittert und in zwei Blöcke zerbrochen, die sich unerbittlich gegenüberstehen. Über allem hängt die Bedrohung der atomaren Vernichtung. Diana Prince, die zur Tarnung als Kunsthändlerin arbeitet, wird in den Konflikt hineingezogen, als sich die britische Anthropologin Barbara Ann Minerva (Kristen Wiig) durch ein uraltes Ritual in Cheetah verwandelt, die Inkarnation einer indigenen Gottheit. Ausserdem muss es Wonder Woman mit dem telepathischen Geschäftsmann und Ex-Soldat Maxwell Lord (Pedro Pascal) aufnehmen.

Unklar ist noch, wie der Kampf zwischen Wonder Woman und Cheetah in den grösseren Kontext des Kalten Krieges einordnet. Wird Cheetah auf der Seite der Sowjetunion stehen oder gar versuchen, die beiden Mächte gegeneinander auszuspielen? Auch wie die Rückkehr von Steve Trevor (Chris Pine) ins Bild passt, sorgt für Rätselraten. Die erste Liebschaft von Wonder Woman hatte sich am Ende des ersten Filmes geopfert, wird aber in „Wonder Woman 2“ definitiv zurückkehren.

Dettagli sul prodotto

Regista Patty Jenkins
Attore Gal Gadot, Kristen Wiig, Pedro Pascal, Chris Pine, Connie Nielsen, Robin Wright, Amr Waked, Kelvin Yu
Label Warner Home Video
 
Genere Action
Avventura
Fantastico
Contenuto Blu-ray
Età consigliata 12 anni
Data pubblicazione 02.09.2021
Edizione Edizione Limitata, Steelbook
Audio Inglese (Dolby Atmos), Tedesco (Dolby Atmos)
Sottotitoli Inglese (per non udenti), Tedesco (per non udenti)
Continuti speciali Making of, Outtakes, Documentario
Durata 151 Minuti
Formato 16/9, 2.39:1
Anno di produzione 2020
Titolo originale Wonder Woman 1984
Codice regionale B
 

Cast e troupe

Recensioni dei clienti

  • unterhaltsam, aber anspruchslos und zu lange geraten

    Scritta il 30. agosto 2021 da Game-Movie-Portal Reviews.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Für Fans des ersten Teiles und des Comcis finde ich diese Fortsetzung völlig misslungen. Die Story ist dünn und ideenlos. Für einen 150 minütigen Film fehlte mir zudem die imposante Action. Vieles wirkt zu seelenlos, plump und einfach billig (auch die Filmkulissen). Nur der Score von Hans Zimmer rettet den Film vielleicht auf ein durchschnittliches Niveau. WONDER WOMAN 1984 bleibt zwar unterhaltsam, schöpft sein Potential aber bei weitem nicht aus und bleibt (für mich) völlig hinter den Erwartungen. Da wäre absolut mehr machbar gewesen. Schade.

  • WW84

    Scritta il 22. maggio 2021 da Clad.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    1984, super année :-).. mais alors que j'ai adoré le premier, celui-là est d'une nullité déconcertante... un scénario qui tiens sur un post-il, un rythme.. et bien y a pas de rythme, c'est dire j'ai du luter contre les attaques de paupières, finalement on l'a regardé en 2 soirs... naze, triste déception.

  • Discreto

    Scritta il 22. marzo 2021 da Ale.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Poca azione, storia semplice e molto lenta. Cosi si può riassumere questo film. Sono rimasto deluso dal risultato, ma in fin dei conti non é inguardabile. Il messaggio della storia é molto bello. Purtroppo in molte scene ci si annoia e si pensa: "Quando succederà qualcosa?"

Scrivi una recensione

Top o flop? Scrivi la tua recensione.

Per i messaggi a CeDe.ch si prega di utilizzare il modulo di contatto.

I campi contrassegnati da * sono obbligatori.

Inviando questo modulo si accetta la nostra dichiarazione protezione dati.