Descrizione

Ulteriori informazioni

Katniss Everdeen è tornata a casa incolume dopo aver vinto la 74a edizione degli Hunger Games insieme al suo amico, il "tributo" Peeta Meliark. La vittoria però vuol dire cambiare vita e abbandonare familiari e amici, per intraprendere il giro dei distretti, il cosidetto "Tour di Victor". Lungo la strada Katniss percepisce che la ribellione sta montando, ma che il Capitol cerca ancora a tutti i costi di mantenere il controllo mentre il Presidente Snow sta preparando la 75a edizione dei giochi, una gara che potrebbe cambiare per sempre le sorti delle nazioni di Panem.

Dettagli sul prodotto

Regista Francis Lawrence
Attore Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth, Donald Sutherland, Woody Harrelson, Philip Seymour Hoffman, Lenny Kravitz, Elizabeth Banks, Stanley Tucci, Sam Claflin
 
Genere Action
Avventura
Drammatico
Fantascienza
Contenuto Blu-ray
Età consigliata 12 anni
Data pubblicazione 05.11.2014
Edizione Edizione Limitata, Steelbook
Audio Italiano (DTS-HD Master/High 5.1), Inglese (DTS-HD 7.1)
Sottotitoli Italiano (per non udenti), Inglese (per non udenti)
Continuti speciali Making of, Scene inedite, Trailer, Commentari audio
Durata 146 Minuti
Formato 16/9, 2.35:1
Anno di produzione 2013
Titolo originale The Hunger Games: Catching Fire
Codice regionale B
 

Cast e troupe

Recensioni dei clienti

  • Popcorn-Kino

    Scritta il 25. novembre 2014 da Andy.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Leute, nicht jeder Film muss den hohen Intellekt erfreuen oder tiefe politische Anspielungen haben.
    Panem ist Hollywood-Popcorn-Kino und nicht mal schlecht.
    Wer etwas mehr Hintergrund zur Story sucht, soll die 3 Bücher lesen. Aber Achtung: auch die sind nicht Kafka oder Dostojewski, sondern Teenie-Romane!
    Für einen gemütlichen Kinoabend mit ein bisschen Action, Spannung, Liebe, Sci-Fi ist der Film gut!

  • Storyboard

    Scritta il 16. maggio 2014 da Mutter Theresa.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Ist eine totale Katastrophe! Bin Fan von Fantasy, Splatter, Krimis, Action-Kracher, Serien, Arthaus, einfach alles --- ausser Leibesschnulzen, und leider von diesem Streifen. Habe null Vorurteile gegenüber Filmen, ich muss in die Geschichte eintauchen können ohne dabei auf die Uhr zu guggen. Das war aber leider bei Ûnderworld so und ists auch hier. Die Argumente dass man den Film Intellektuell nicht Versteht odr so, ziehen bei mir überhaupt nicht, weil EBEN genau deswegen; die Geschicht ist so Extrem an den Haaren herbeigezogen, dass man den Streifen nicht entspannt geniessen kann. Fängt mit so fragen an wie; gibts auf diesem Planeten nur eine Stadt? und hört auf mit ähm --75 Jahre so ein Zustand, und es wurde noch nie aufgemuckt??? Ich fresse nichtt alles was mir vorgesetzt wird sorry, besonders wenns keinen roten Faden hat wie hier, daherkonstruierte Geschichte wenn mans den Drehbuchautoren abnimmt einen auf Klugsche... machen kann? nö echt nicht oder? Das Fundament dieser Story ist so schwach dass es einfach ins Lächerliche zusammenfällt, ausgedacht von ein paar bekif..ten Hoolywoodschnösels wo sich an einem regnerischen Sonntag-nachmittag Battle Royal reinzogen, der durch seine Rohheit und Einfachheit mit Qualität glänzt (klaro Takeshi's beitrag werted auch auf).

    Dieses lieblose 'Machwerk' auf irgendwie Fantasy-ScienceFiction-Splatter cool getrimmt löste bei mir nur Langeweile, Unverständnis & Zeitvergeigungsreue aus, wie dieser Beitrag ;-), in der Hoffnung natürlich dass nicht andere darauf reinfallen. chchch
    Prädikat: Doppeltrash hoch2

  • logiklöcher

    Scritta il 22. aprile 2014 da gurke bleibt gurke.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    ohne ende, da kann man 'sinnhaftes' oder 'aktuell politisches' hineiniterpretieren soviel wie man will.

  • Hunger Games 2

    Scritta il 20. aprile 2014 da Rafi.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Je vais me mettre du monde sur le dos mais tant pis, ce n'est pas le film du siècle, je l'ai trouvé supérieur au premier que j'ai déjà trouvé pas si mal, y a pas de happy end juste une autre vision de la vie de tout les jours.

  • sorry....

    Scritta il 16. aprile 2014 da karnbach.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    aber so eine räubergeschichte kann ich beim besten willen nicht ernstnehmen, nicht mal ansatzweise!

  • grösser

    Scritta il 15. aprile 2014 da gross .
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    hab den film heute zum ersten mal gesehen.
    dieser film ist spannend von anfang bis zum schluss. tolle musik und gute darsteller.
    ich erkenne in der geschichte sehr viel politische ansätze. natürlich nicht 1 zu 1 aber versteckt kann man sie deutlich erkennen. viele kriegen die kriese weil sich kids gegenseitig "abmurksen". so fantasie ist diea leider nicht. und mit der kommenden abstimmung könnt ihr verhindern dass die schweiz waffen in länder impotieren wo sich real kinder gegenseitig abmurksen.

  • Beschti!

    Scritta il 04. aprile 2014 da Blerim.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Voll fette Film mann!

  • Vollschrott

    Scritta il 18. marzo 2014 da Konus.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    selten so einen dämlichen Mist gesehen. Diese Story ist sowas von bescheuert!

  • Reiher Reiher

    Scritta il 16. marzo 2014 da Strunz.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Das allerletzte was man sehen möchte - Grässlich - Dämlich

  • Hunger games

    Scritta il 15. marzo 2014 da Laptiteslackeuse.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Moi j'ai trouvé qu'ils étaient cool ! pas tout a fait identiques aux livres, mais bien quand même !

  • Dreck hoch 3

    Scritta il 13. marzo 2014 da Gismo.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Grauenhafter Kindergartenblödsinn .... Unerträglicher film

  • grossartig

    Scritta il 13. marzo 2014 da seneca.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    hammerfilm.
    heute ist ein grosser tag.

  • der Informant...

    Scritta il 11. marzo 2014 da Reptile.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    hat wohl nicht gemerkt, das "Alles richtig gemacht" auf die angesprochene "Kaffeesperre" für den Kameramann, sowie Francis Lawrence Mut sich zu direkterer Action, statt Kamerawackelei, zu bekennen bezogen war und nicht auf den Film selbst.

    Erst mal richtig nachdenken und zwischen den Zeilen lesen, bevor man die "Infos" anderer kritisiert.

  • Hunger Games 2

    Scritta il 11. marzo 2014 da Toni.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    c'est quoi cette suite toute pourite où on copie le 1 presque à l'identique, en y ajoutant une pseudo révolution, on y apprend rien et on avance pas d'un poil, gros foutage de gueule !

  • ja und?

    Scritta il 11. marzo 2014 da greg.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    meinen kids hat dieser film tatsächlich auch mehr gefallen als mir aber jedem das seine!

  • Kinderkram

    Scritta il 09. marzo 2014 da Opinione.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    wer ausser vielleicht Kindern soll denn so einen Heuler ernst nehmen?

  • Hunger Games 2

    Scritta il 09. marzo 2014 da Liana.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Moi qui ai vu le 2 puis le 1 XD je trouve sympa. Un peu dur à comprendre vu à l'envers mais j'aime bien.

  • perfekt!

    Scritta il 09. marzo 2014 da Celina .
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Also,ich liebe diesen Film!!! Auch wenn ich den schon im Kino geguckt hab möchte ich mir den Film kaufen :)
    Aber was ihr hier alles in den Kommentaren schreibt ist völliger Quatsch! Denn ein Film muss nicht immer gut ausgehen deshalb steht da auch ab 12!!! Nur mal so...
    Und was ist mit den anderen Horrorfilmen was die da alle gucken das ist ja überhaupt nicht schlimm... Tzzz -.-

  • na ja

    Scritta il 08. marzo 2014 da el condor.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    ich finde den hype übertrieben aber die schauspieler sind gut.

  • Battle Royale....

    Scritta il 07. marzo 2014 da Harry.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    fürs grosse Publikum. Natürlich ohne dessen Härte wegen der 12er Freigabe aber der Film hat was. Den ersten fand ich deutlich schwächer.

  • nachtrag

    Scritta il 06. marzo 2014 da ElKurioso aka Moviemaster.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Btw. Andere meinungen zu akzeptieren ist eine sache. Etwas ohne grundlegende argumente einfach schlechtzureden ist genauso unreif.
    ich ignoriere grundsàtzlich jeden hype und kann mir dadurch ein deutlicheres bild des machwerkes machen.
    Ist doch irgendwie das gleiche wie wenn beispielsweise der justin bieber einen technischngut gemachten song abliefert wird der von 90% aller nicht beliebers in den dreck gezogen, auch wenn diese keine s3kunde des songs gehört hwben bzw verstanden haben. Extremes beispiel.
    Anderes beispiel. Ich hab mir den ersten und zweiten twilight gegeben und muss einfach sagen die filme sind schlecht gemacht. Die figuren sind nach reissbrett um möglichst viele stereotypen zu treffen. Das skript und die dialoge sind hahnebüchen, kein mensch und auch kein vampir würde so etwas labern. Die actionscheint inspiriert vonpower rangers samstag früh kinder serien zu sein. Der grund für den erfolg dieser reihe ist der gleiche wie der, warum herr bohlen überhaupt noch gefragt ist im tv. Die anspruchslosigkeit vieler zuschauer. Ist ja auch ganz oke so. Akzeptiere ich und auch der gemeine filmfan. Aber nochmals: wennfilmfans konstruktive kritik üben kommt es fast immer zum kleinkrieg. Ich glaube nicht dass dies uns filmfans zu verschulden wäre.dies kommt meist vom anspruchslosen zuschauer der hier einfach mal wieder blöd kommen will.

  • amüsante diskussion

    Scritta il 06. marzo 2014 da ElKurioso aka Moviemaster.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Vorneweg, ich hab den film noch nicht gesehen, kenne die bücher aber sehr gut.
    Grundsätzlich frage ich mich, warum es kaum negative konstruktive kritik gibt. Entweder ist der film gut und nur die halbhirnamputierten lästern ohne argumente darüber hinweg, oder der film ist so schlecht dass konstruktive kritik in hass und gezeter ausfällt. Nun was klingt realistischer? Grundsätzlich nervt es mich auch dass filme 1:1 mit den literaturvorlagen verglichen werden, was natürlich absoluter schwachsinn ist. Das wesentliche einer buchverfilmung ist dem geist und der idee dahinter möglichst getreu für die filmwelt zun konvertieren was oftschwieriger ist als ein komplett neues script zu verfassen. Man versucht den spaghat zwischen dem buchfan mit hoher erwartungshaltung und dem filmfan der neu hinzugewonnen werden muss hinzukriegen. Bestes beispiel: lord of the rings oder aber auch hugo cabret, enders game, angels and demons usw. Alles beispiele wo die filmcrew absolute fanatiker des buches sind.
    Zu panem. Der erste film war schwachbrüstig was bestimmt auch dem buch zu verdanken ist. Das 2. Buch nimmt einiges an fahrt auf und beim dritten buch sollte man sich ernsthafte gedanken über die pg freigabe machen. Ich befürchte dass die filme des 3. Buches massgebliche kompromisse eingehen müssen und somit die härte und die ambivalenz der geschichte flöten gehen muss. Ich werds mir anschauen und bin gespannt. Erstmal schau ich mir enders game an.

  • auszusetzen?

    Scritta il 06. marzo 2014 da Amstadt.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    mir gefällt dieser Film überhaupt nicht. Die Story find ich unterirdisch aber das ist eben Ansichtsache. Wenn jemand damit Mühe hat die Meinungen anderer Leute zu akzeptieren sei er sich meines Beileids versichert.

  • bwertungen

    Scritta il 05. marzo 2014 da bacu.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    einige bewertung sollten evt. gelöscht werden. wenn jemand nicht einmal den ersten teil zu ende sah, sollte er auch nicht den 2 teil bewerten dürfen, wenn er diesen nicht mal gesehen hat.

  • spannend

    Scritta il 05. marzo 2014 da bacu.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    ich verstehe nicht weshalb der film hier so mies bewertet wird. der film ist meiner meinung nach sehr spannend, gut umgesetzt, die darsteller sind auch toll. ich weiss nichts auszusetzten.

  • Der Funke ist übergesprungen...

    Scritta il 03. marzo 2014 da Noro21.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Obschon der erste Film bereits sehr gut war (Verfilmung einer Romanvorlage ist immer ein bisschen ein Schritt ins Ungewisse, aber meiner Meinung nach in diesem Fall sehr gut gelungen), ist Teil 2 eine klare Steigerung und somit wirklich ein starker Film geworden. Grund dafür ist die Gradlinigkeit. Schnörkellos wird die Story mit allen wichtigen Eckpunkten erzählt. Die Details müssen nicht in langweilige Dialoge verpackt werden sondern kommen in den Bildern (meistens) gut zur Geltung. Klar gibt es Abstriche, aber das ist bei Romanverfilmungen normal, sonst würde der Film 6 Stunden dauern.

    Was ich ebenfalls gut finde ist die Tatsache, dass durch die direkte, gradlinige Erzählung keine Dinge aus dem ersten Film noch einmal zurückgeblendet werden. Vorkenntnisse aus Film 1 sind also nötig, noch besser man kennt die Romanvorlage und das ist auch gut so. Denn so schauen die Kritiker, welche sich mit der Story nicht auseinandersetzen und die Botschaft dahinter nicht verstehen sich das möglicherweise nicht an und wir müssen nicht auf Vergleiche mit "Twilight" eingehen. Wer "The Hunger Games" mit "Twilight" vergleicht hat nämlich die Grundlegenste Botschaft des Film schon einmal nicht verstanden.

    Den Erfolg mag och den Leuten die hinter der Produktion stehen sehr gönnen, weil sie tolle Arbeit geleistet haben. Dass allerdings so ein Hype (vor allem bei denn Teenies) aufgekommen ist, kann ich nicht begrüssen. Genau deshalb haben wir die Vergleiche mit all den anderen Teenie-Filmen, welche definitiv nicht angebracht sind! Ich denke aber auch, dass möglicherweise die Vermarktung auf die Teenager abgezielt hat, insofern gings halt mehr ums Geld und sie sind selber Schuld (... dass sie mehr Einnahmen hatten, von daher lassen sie sich diesen Vorwurf sicher gerne gefallen). Ganz ehrlich: noch etwas mehr Brutalität zeigen und dafür die Grenze auf 16 oder 18 Jahre anheben, hätte dem Ganzen gut getan. Denn die Story ist brutaler als sie hier gezeigt wurde, im ersten Teil wurde gar richtiggehend untertrieben. Dass man die Intensität nach dem ersten Film dann nicht einfach massiv anheben kann ist ja klar. Und eben: 12-jährige werden die Botschaft hinter diesem Film sicher nicht verstehen!

    Sehr gelungen, wenn das Niveau so gehalten werden kann, dann darf man sehr gespannt sein auf Teil 3, der in 2 Filme aufgeteilt wird. Die filmische Umsetzung wird wohl gerade im nächsten Film sehr schwierig, da sich, zumindest im Buch, sehr viel im Kopf von Katniss abgespielt hat. Die beiden ersten Teile haben aber gezeigt, dass man fähig ist, elegante Lösungen zu finden, um etwas auf die Leinwand zu zaubern, was im Buch mit Worten erklärt wird, im Film aber mit Bildern nicht zu zeigen ist.

  • Hunger Games 2

    Scritta il 01. marzo 2014 da Manu.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Encore pire que le premier....

    Et le pire, c'est qu'il va y avoir un 3... misère...

  • kleiner hinweis am rande

    Scritta il 27. febbraio 2014 da der informant.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    eure bewertungen hier sind nicht hilfreich, da "alles richtig" eigentlich unmöglich ist und ich finde, wenn man einen film als schund bezeichnet sollte man auch einige dinge nennen, die diese abstempelung untermauern. ich habe keine abnung vom film und eure infos waren keine.

  • na ja

    Scritta il 25. febbraio 2014 da kevin.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    wers mag. ich find diese hahnebüchene story einfach nur daneben.

  • 110 millionen

    Scritta il 24. febbraio 2014 da rolf.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    na und? was soll uns das jetzt sagen? macht das diesen streifen jetzt besser? mir geht sonstwo vorbei wieviel ein film einspielt und ob ihn irgendwelche anderen zeitgenossen gut finden. ich sehe ihn mir an und bilde mir selbst ein urteil und über diesen schwachsinn ist mein urteil vernichtend.

  • Oohhjeeee

    Scritta il 24. febbraio 2014 da Jerome.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    jetzt haben doch die bösen, bösen Leute etwas schlechtes über euren herzallerliebsten Film gesagt!!! Nein aber auch!!
    Mann seit ihr frisch aus dem Kindergarten? Eure beleidigten Reaktionen tönen jedenfalls so. Andere Meinungen und Ansichten akzeptieren zu können ist ein Zeichen von Reife und dass man über Geschmack nicht streiten kann sollte eigentlich jeder halbwegs Erwachsene wissen.
    Ich hab jedenfalls kein Problem damit wenn dieser Schrott jemandem gefällt, WOHL BEKOMMS!

  • jetzt reichte

    Scritta il 24. febbraio 2014 da panem .
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    der film ist super! die schauspieler klasse die story hat ne botschaft ( die offenbar viele nicht verstehen )

    ich freue mich sehr auf die dvd

    übrigens dieser Film hat in den USA am Thanksgiving Weekend alleine 110 Millionen Dollar eingespielt!
    Abgesehen davon ist er so ziemlich in jedem Land auf Platz 1 der Charts gewesen als er noch im Kino lief! Die lachen sich wahrscheinlich über eure nicht wirklich kindischen "Vernichtungskritiken" ins Fäustchen ... ist da Neid im Spiel!

    Macht selber zuerst mal einen Film, oder schreibt selber mal ein Buch, dann könnt ihr euch VIELLEICHT anmassen etwas zu kritisieren.
    Alles andere klingt einfach nur verbittert. Diejenigen die andere Kritisieren sind diejenigen die den eigenen Frust so rauslassen müssen.
    Macht euch selber den gefallen und spart eure Energie für anderes auf z.b macht mal was sinnvolles in eurem Leben !!

  • Ach wie süss...

    Scritta il 23. febbraio 2014 da Reptile.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Ich bin weder "pseudo-intellektuell" noch ein Fan der Teletubbies und plumpe Urteile über jemanden den man gar nicht kennt, die sollte man sich zudem lieber gleich sparen.

    Auf euer Niveau, begebe ich mich nach den platten und abgehalfterten Sprüchen bestimmt nicht und "last but not least", muss man kein Fan von Kindersendungen sein um zu wissen, wie man deren Namen korrekt schreibt. So etwas nennt sich Allgemeinbildung.

    Dass Ihr den Film nicht verstanden habt, liest sich aus euren Kommentaren automatisch heraus und um das zu erkennen, muss man wahrlich kein Genie sein.

    Ihr konntet ja noch nicht mal konkret begründen, warum die Filme so schlecht sein sollen, ausser, dass die schauspielerische Leistung "aua" macht, was schon mal vorne und hinten nicht stimmt und das alleine, spricht Bände.

  • Schauspieler

    Scritta il 23. febbraio 2014 da Card Beydish.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Der Film hat wirklich ein paar erstklassige Schauspieler zu bieten. Schade dass sie Zeit und Talent an solch filmische Tiefflieger vergeuden.

  • hey reptile

    Scritta il 22. febbraio 2014 da der dude mann.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    warum weist du denn so genau über die teletubbies bescheid?? hast du etwa die etwa auch auf dvd weil du sie genauso cool findest wie diesen schmarren hier? würde irgendwie passen ;-}

  • Ja ja klar

    Scritta il 22. febbraio 2014 da Jerome.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    alle die diesen Mist nicht goutieren haben den Film nicht verstanden. Immer die gleichen uralten, abgehalfterten Sprüche. Ist das eigentlich alles was euch pseudo-intellektuellen Besserwissern einfällt?

  • Hört ihr euch eigentlich selbst reden?

    Scritta il 20. febbraio 2014 da Reptile.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Man kann den Film gut oder meinetwegen auch schlecht finden. Die Meinung dazu bleibt jedem selbst überlassen.

    Komisch finde ich allerdings, das sämtliche "gefällt mir nicht" Kommentare von Leuten stammen, welche offenbar entweder die Story hinter Panem nicht verstanden haben oder anderweitig immer wieder eine Kinder/Micky Maus-Version von "Battle Royale" als Argument anbringen, wass mir eindeutig zeigt, dass sie den tieferen Sinn hinter den "Hunger Games" definitiv nicht kapiert haben, denn diese Filme, haben mit "Battle Royale" story- und filmtechnisch in etwa soviel gemeinsam wie Feuer und Wasser.

    Aber belangloses Zeugs labbern, das ist ja wohl immer am einfachsten, wenn man keinen vernüftigeren Weg findet zu erklären, warum die Panem-Trilogie soooooo schlecht sein soll.

    Aber wer Schauspielgrössen wie Philip Seymour Hoffman, Donald Sutherland, Stanley Tucci oder Jennifer Lawrence so unterirdisch nennt, das es nur noch "aua" macht, tja der sollte lieber bei 0815-Schrott wie "Transformers" und "Pacific Rim" bleiben und sich sämtliche The Rock oder Vin Diesel Streifen reinziehen bis zum Pensionsalter - und im übrigen heisst es "Teletubbies" und nicht tabby.

  • oberschrott

    Scritta il 18. febbraio 2014 da amtal.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    mann ist diese reihe ein quark. dieser sondermüII ist einfach nur jenseits von gut und böse.

  • Kiddi Blödsinn...

    Scritta il 15. febbraio 2014 da Kotzbrocken.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Grauenhaft gehypter oberschwachsinn. Ma sieht es ja deutlich an unserer verblödeten jugendlichen an. Weder mit Alk oder sonst was nur 15 Minuten erträglich. Das freut doch die Psychiater..

  • GEHTS NOCH MIESER....

    Scritta il 11. febbraio 2014 da Gismo.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Jawollo. Der 1. Teil war schon Grauenhafter Schund für Kiddis. Aber der 2. setzt an Dümmlichkeit (was kaum zu Glauben ist) noch einiges drauf. Völlig Völlig überbewerteter Schwachsinn made in USA

  • der

    Scritta il 07. febbraio 2014 da film ist nonsens wie unser gelabber ;-).
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    ist bei superman am puzzle sortieren.

  • ...Das ergibt doch keinen Sinn

    Scritta il 02. febbraio 2014 da BulletProof.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    ...wo ist Legolas wenn man ihn braucht?

  • pfffff

    Scritta il 28. gennaio 2014 da laaaangweilig.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    funny games, district 9 oder children of men haben den zeitgeist getroffen und nicht dieses brutalo-pseudo-märchen mit schönen chicks!

  • OMG

    Scritta il 28. gennaio 2014 da kategorie; OPIUM FÜRS VOLK!.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    ...da können erklärungen zum film & rechtfertigungen zur story rein gar nichts mehr aufpolieren, die schauspieler aggieren so unterirdisch dasses nur noch aua macht... ja ist auch nicht einfach bei einer so bekloppten geschichte und schwachem drehbuch (wer geschrieben? der blaue teletabby???)gut zu spielen, klar selber schuld nach dem 1.teil dachte ich sowiso flopp hoch2 weil dass ja nur eine mickey mouse version war von 'battle royal' .,. aber eben man muss immer ne 2. chance geben, aber es stellte sich noch schlimmer raus als ich dachte... so einen lieblosen auf kohle und kommerz getrimmten c-story schrott hatte ich schon lange nicht mehr erlebt... typisch widrmal aussem 1.teil kohle gescheffelt, jetzt mit viel werbung stars und pomp aufgemöbelt und schon gibts paar medienzobies wo hinterherwatscheln.

  • Top

    Scritta il 18. gennaio 2014 da Fire Flame .
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

  • spiegel vors gesucht

    Scritta il 06. gennaio 2014 da pandorum.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    wer zeitung liest ist mindestens genauso krank wie der film! denn es ist nichts weiter als eine geschichte über die abstumpfung der menschen die täglich mit der gewalt konfrontiert werden sprich tagesschau und zeitung lesen, denn, was tun wir höchstens? das köpfchen schütteln?
    in dieser hinsicht hat die autorin einen zeitnerv getroffen! der film ist ok

  • KRANK!!!

    Scritta il 27. dicembre 2013 da Fäbe.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Habe ihn nicht gesehen, jedoch Teil 1 zur Hälfte.
    Diesen fand ich so etwas von Krank, dass ich abschalten musste. Von A-Z ein Film, den die Welt nicht braucht....

  • Kein Hunger mehr

    Scritta il 09. dicembre 2013 da Everything wrong.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    ACHTUNG SPOILER
    -Wieso tötet der Spielmacher den Präsidenten nicht da er sowieso ein Rebel ist?
    -Wieso wurde catness nicht in dn Ausbruchplan eingeweiht wie alle andren?
    -Wieso werden Leute verprügelt die die Hand hochhalten?
    -Wieso ist Teil 2 wie Teil 1?
    -Die distrikte gibt seit 75 Jahren und es wurde nid rebelliert, unlogisch!
    -gibt es eigentlich nur diese Stadt auf dem Planeten?

  • 1000000 besser als der 1. Teil

    Scritta il 05. dicembre 2013 da ....
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Ich habe die Bücher alle gelesen und muss sagen, dass Hunger Games einer der schlechtesten Filme war, die ich je gesehen habe.
    Erstens, weil es sich bei den Film fast um einen Stummfilm handelte.
    Man konnte wirklich zählen, wie viele Worte die Schauspieler miteinander gewechselt haben.
    Zweitens, es wurde so viel wichtiges/interessantes vom Buch weggelassen.
    und drittens war der Film echt lahm, verwackelte Kamaraführung inklusive.

    Ganz ehrlich man hat keinen "richtigen" Kampf gesehen, ich bin ja jetzt nicht so, dass ich unbedingt Blut und Gemätzel sehen muss aber das, was die da gezeigt haben, das war... NICHTS!

    Catching Fire, ist das komplette Gegenteil von Hunger Games.

    Super, super umgesetzt, diesesmal mit wesentlich mehr Action und Drama, Perfekt bis zur letzten Minute.

    Der Regisseur hat den Film fast an das Buch gehalten, nur ein paar Szenen fehlen.
    Z. B die 2 Frauen, die auf der Flucht nach Distrikt 13 waren.

    Aber sonst echt TOP!

    Weiter so, freue mich schon auf die nächsten Teile ((:

  • Wie Teil 1

    Scritta il 02. dicembre 2013 da Zorg.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Der Film ist fast komplett identisch mit Teil 1... 1std 45min blabla, Filmaufbau Vorstellung der verschiedenen Gegner (jeder hat so seine Spezialfähigkeiten wie bei Powerrangers) und danach gibts 20min action, mit überraschenden Ende (nicht wie Teil 1). Immernoch Battle-Royal abklatsch.

  • Bombastischer

    Scritta il 29. novembre 2013 da Cinna.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Was die Schauspieler betrifft bin ich imer noch gleicher Meinung wie beim ersten Teil (siehe Kommentar) Was den Film zu einem "ausgezeichneten" Film macht ist die Story. Während im ersten Teil das genze mehr oder weniger voraussehbar ist, gibt es in "Catching Fire" immer wieder grössere und kleinere Überraschungen. Das Ende zum Beispiel hat mich ziemlich überrascht obwohl ich wusste das es noch zwei weitere Teile geben wird (freu mich schon drauf) und die "Spieler" ja irgendwie entkommen müssen.
    Auch sind im zweiten Teil (vorallem zu Beginn) mehr Emotionen im Spiel. Es gibt Szenen in denen man richtig mit den Charakteren mitfühlen muss.
    Und wer behauptet "Catching Fire" sei nur eine Neuauflage des ersten Teils (Was das Grundgerüst der Story betrifft), der hat nicht gänzlich unrecht. Aber wenn ein neues iPhone auf den Markt kommt ist das ja meistens auch nichts grundlegend neues und trotzdem haben alle - oder zumindest die Fans - ihre Freude daran.
    Ich würde ihn mir sofort nochmals im Kino anschauen.Einen Platz in meinen persönlichen Film-Top-Ten hat "Catching Fire" auf sicher! Und ich habe schon sehr viele gute Filme gesehen!

  • Ich kann der...

    Scritta il 25. novembre 2013 da Aurayal.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Kritik des Vorredners nur in allen Belangen zustimmen. Ich könnte es nicht besser formulieren!

  • Alles richtig gemacht

    Scritta il 23. novembre 2013 da Reptile.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Es hat sich definitiv gelohnt, dem neuen Kameramann den Kaffee wegzunehmen, denn "Catching Fire" ist genau so geworden, wie auch der erste Teil der "Hungerspiele" von anfang an hätte sein müssen.

    Beide Filme sind Spannend, technisch hochwertig umgesetzt und regen letzten Endes, aufgrund des dort gezeigten Gesellschaftsdenkens, zum nachdenken an.

    Aber und das, ist der grosse Pluspunkt für Teil 2, dadurch, das der Kameramann nicht mehr so rumhampelt als hätte er 55 Kaffeebecher pro Stunde intus, wirkt der Film viel direkter, ehrlicher und somit automatisch erwachsener und das, ist auch gut so, denn der neue Mann im Regiestuhl, Francis Lawrence, schnörkelt nicht lange rum und beweist in dieser Fortsetzung sehr viel Mut zur Dunkelheit.

    Hand aufs Herz, bis zu "Catching Fire" habe ich noch nie in einem "FSK 12" Film so unzensiert gesehen, wie Leute auf offener Strasse ausgepeitscht, verprügelt oder gar exekutiert werden. Von Giftblasen über Brandwunden bis hin zu Hautverätzungen oder der offenen Gewalt an (computeranimierten) Dschungeltieren, alles wird "en suite" eingefangen und ungeschnitten aufgetischt, da habe ich in manchem FSK 16 Film schon mehr Bildzensur erlebt und somit dürften die viel zitierten Vergleiche zu Twilight, für die Panem-Filme endgültig hinfällig werden, obwohl ich den direkten Vergleich ohnehin nie ganz nachvollziehen konnte.

    Abgesehen von ein, zwei kleinen Änderungen oder Kürzungen gegenüber der Romanvorlage, bleibt der Film auch dieses mal wieder sehr Buchgetreu und dürfte somit auch die härtesten Panem-Buchenthusiasten zufriedenstellen.

    Alles in allem ist "Catching Fire" eine gelungene Weiterführung der Geschichte mit vielen kleinen aber feinen Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger, welche eher im Detail liegen, als mit der grossen Kelle angerichtet zu werden und somit ist Teil 2 weitaus mehr, als ein lapidarer Lückenfüller bis zum grossen Finale, welches ja sogar auf zwei Filme ausgeweitet werden wird.

    Einen oder gar mehrere klare Minuspunkte, gibt es bei "Catching Fire" eigentlich nicht, aber Vorkentnisse, entweder aus den Büchern oder dem Vorgängerfilm sind unabdingbar um richtig nachvollziehen zu können, was da eigentlich abgeht, denn auf eine Einführung oder etwaige Rückblenden für alle "Unwissenden" wird komplett verzichtet.

    Mein Fazit: 5 Sterne wären zu viel, 4 jedoch zu wenig, daher vergebe ich hier 4. 6 = ausgezeichnet und bin gespannt darauf, wie uns Mr. Francis Lawrence "Mockingjay" Part 1 und 2 servieren wird, denn nach seinem gelungenen Debüt, dürfte sich das nachtrauern um Gary Ross definitiv in Grenzen halten.

  • Alles richtig gemacht

    Scritta il 23. novembre 2013 da Reptile.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Es hat sich definitiv gelohnt, dem neuen Kameramann den Kaffee wegzunehmen, denn "Catching Fire" ist genau so geworden, wie auch der erste Teil der "Hungerspiele" von anfang an hätte sein müssen.

    Beide Filme sind Spannend, technisch hochwertig umgesetzt und regen letzten Endes, aufgrund des dort gezeigten Gesellschaftsdenkens, zum nachdenken an.

    Aber und das, ist der grosse Pluspunkt für Teil 2, dadurch, das der Kameramann nicht mehr so rumhampelt als hätte er 55 Kaffeebecher pro Stunde intus, wirkt der Film viel direkter, ehrlicher und somit automatisch erwachsener und das, ist auch gut so, denn der neue Mann im Regiestuhl, Francis Lawrence, schnörkelt nicht lange rum und beweist in dieser Fortsetzung sehr viel Mut zur Dunkelheit.

    Hand aufs Herz, bis zu "Catching Fire" habe ich noch nie in einem "FSK 12" Film so unzensiert gesehen, wie Leute auf offener Strasse ausgepeitscht, verprügelt oder gar exekutiert werden. Von Giftblasen über Brandwunden bis hin zu Hautverätzungen oder der offenen Gewalt an (computeranimierten) Dschungeltieren, alles wird "en suite" eingefangen und ungeschnitten aufgetischt, da habe ich in manchem FSK 16 Film schon mehr Bildzensur erlebt und somit dürften die viel zitierten Vergleiche zu Twilight, für die Panem-Filme endgültig hinfällig werden, obwohl ich den direkten Vergleich ohnehin nie ganz nachvollziehen konnte.

    Abgesehen von ein, zwei kleinen Änderungen oder Kürzungen gegenüber der Romanvorlage, bleibt der Film auch dieses mal wieder sehr Buchgetreu und dürfte somit auch die härtesten Panem-Buchenthusiasten zufriedenstellen.

    Alles in allem ist "Catching Fire" eine gelungene Weiterführung der Geschichte mit vielen kleinen aber feinen Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger, welche eher im Detail liegen, als mit der grossen Kelle angerichtet zu werden und somit ist Teil 2 weitaus mehr, als ein lapidarer Lückenfüller bis zum grossen Finale, welches ja sogar auf zwei Filme ausgeweitet werden wird.

    Einen oder gar mehrere klare Minuspunkte, gibt es bei "Catching Fire" eigentlich nicht, aber Vorkentnisse, entweder aus den Büchern oder dem Vorgängerfilm sind unabdingbar um richtig nachvollziehen zu können, was da eigentlich abgeht, den auf eine Einführung oder etwaige Rückblenden für alle "Unwissenden" wird komplett verzichtet.

    Mein Fazit: 5 Sterne wären zu viel, 4 jedoch zu wenig, daher vergebe ich hier 4. 6 = ausgezeichnet und bin gespannt darauf, wie uns Mr. Francis Lawrence "Mockingjay" Part 1 und 2 servieren wird, denn nach seinem gelungenen Debüt, dürfte sich das nachtrauern um Gary Ross definitiv in Grenzen halten.

Mostra tutte le recensioni

Scrivi una recensione

Top o flop? Scrivi la tua recensione.

Per i messaggi a CeDe.ch si prega di utilizzare il modulo di contatto.

I campi contrassegnati da * sono obbligatori.

Inviando questo modulo si accetta la nostra dichiarazione protezione dati.