Fr. 12.90

Gone Baby Gone (2007)

Inglese · DVD

US Version | Codice regionale  1
Avviso importante: questo articolo può essere letto solo su apparecchi Codefree o apparecchi che supportano il codice regionale 1 .

Spedizione di solito entro 2 a 5 giorni lavorativi

Confronta le versioni

Questo articolo non può essere restituito.

Descrizione

Ulteriori informazioni

Critics are calling Ben Affleck's directorial debut "mesmerizing." When two young private detectives are hired to take a closer look into the mysterious disappearance of a little girl, they soon unravel a multitude of twists and turns where nothing is what it seems. Ultimately they must risk everything - even their lives - in the search to find her. Casey Affleck and Morgan Freeman are more electrifying, and Amy Ryan delivers "a vibrant, knockout performance" in this edge-of-your-seat crime drama. Gone Baby Gone "will have you talking long after it's over."

Dettagli sul prodotto

Regista Ben Affleck
Attore Ed Harris, Morgan Freeman, Ben Affleck, Casey Affleck, Michelle Monaghan
Label MIRAMAX LIONSGATE
 
Genere Drammatico
Thriller
Contenuto DVD
Età consigliata 16 anni
Data pubblicazione 12.02.2008
Audio Inglese
Durata 114 Minuti
Anno di produzione 2007
Titolo originale Gone Baby Gone
Versione US Version
Codice regionale 1
 

Cast e troupe

Recensioni dei clienti

  • Gelungenes Regiedebüt

    Scritta il 15. marzo 2013 da EmKay.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Genau wie „Mystic River“ basiert auch dieser Film auf einer Romanvorlage Dennis Lehanes. Abermals geht es um ein psychologisch untermauertes Kriminaldrama, bei dem die Vergangenheit der beteiligten Personen zunehmend in den Fokus der Handlung gerät. Ben Affleck gelingt es in seinem Regiedebüt ausgezeichnet, das Milieu und die Stimmung vor Ort transparent zu machen. Die Geschichte schlägt immer wieder Haken und führt zu neuen Erkenntnissen, die die bisherigen in Frage stellen. Der Zuschauer folgt diesen Verwicklungen mit steigendem Interesse — und wird am Ende das moralische Dilemma, das aufgeworfen wird, für sich selbst beantworten müssen.

  • Palpitant

    Scritta il 10. ottobre 2010 da hughs.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Un très bon thriller sur des choix pas toujours simple à assumer et à gérer. Une visite dans les bas-fonds de Boston donne une ampleur à ce film très bien réalisé. Casey Affleck joue à la perfection un rôle difficile. Harris et Freeman toujours aussi bons. A voir vraiment

  • Gone Baby gone

    Scritta il 01. gennaio 2010 da Guignol.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Monstrueux
    Superbe film, mais pas pour les gosses...

  • la rage

    Scritta il 14. dicembre 2009 da dadeee.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    très bon film, suspense, bons acteurs.. on reste un peu suspendu sur la fin, perso ça m'a mis la rage... mais certains choix sont durs à prendre et surtout à assumer..

  • genial

    Scritta il 28. giugno 2009 da casey.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Spannend verpackt und mit sehr tiefgründigen Gedanken, welche das ganze zu einem unvergesslichen Filmerlebnis machen. die Affleck-Brüder glänzen.
    Brilliant und sehr sehr packend.

  • Thrillerdrama

    Scritta il 29. gennaio 2009 da Filmgucker.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Es ist und bleibt ein packender Film der einen starken Eindruck hinterlässt. Wer genug Hirn hat muss den Film nach dem Schluss erst mal setzen lassen.
    Keine Massenware.....Bitte mehr solche Filme!

  • WoW

    Scritta il 01. gennaio 2009 da Stan.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Un putain de bon film que je recommande à tout le monde...

    Qu'en est-il de nos choix et sommes nous prêt à les assumer...

  • Danke Chris !

    Scritta il 13. novembre 2008 da NICHT EDI FAN.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

  • Super!

    Scritta il 02. novembre 2008 da Bruno 1.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Es ist seit 9/11 der erste gute Thriller der wieder aus Amerika kommt.Filme wie "Die hard" kann man seit dem Attentat leider eh vergessen,scheinbar hat jeder Angst vor einem realistischen Actionfilm,aber auch Thriller wurden nur noch als "light"Versionen gedreht,dieser hier ist eine löbliche Ausnahme!

  • herzlichen dank!

    Scritta il 15. ottobre 2008 da rolfenstein.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    lieber chris aus L.A.
    herzlichen dank für deinen eintrag. endlich eine qualifizierte meinung! wer diesen film nicht gut findet, hat ihn nicht verstanden, bzw. hat sich nicht darauf eingelassen. der film hat absolut gar nichts mit "popcorn-kino" zu tun!

  • sehr gut

    Scritta il 10. ottobre 2008 da Chris aus L.A..
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Hallo Edi

    leider hast du von Film Dramatisierung visual storytelling und Charaktersetting keine Ahnung. Du siehst den Film Politisch obwohl der Film keinerlei Anzeichen und Vorgaben in diese Richtung angibt. Das ist ein Sozial Drama, das in den unteren Arbeiter Schichten spielt. Hervorragend gespielt und inszeniert...besonders erwähnenswert die Kameraführung von John Toll (Braveheart) und der Filmmusik von Harry Gregson-Williams. Ich finde jeder darf und muss seine Meinung sagen, aber es werden so viel undifferenzierte Meinungen abgeben das es einem weh tut. Ich arbeite beim Film und kann aus einer pragmatischen und fachmännischen Warte aus sagen: der Film ist eine Glanzleistung und wurde von der internationalen Filmkritik auch so gelobt.

  • Sehr gut !

    Scritta il 07. ottobre 2008 da NICHT EDI FAN.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Klar sind die Geschmäcker verschieden, aber den Film als "schlecht" zu bezeichnen finde ich nicht fair. Und das mit dem Utilitarismus...Hmmm...mein Gott bist du gescheit :) Im Vergleich mit anderen Hollywood Produktionen ist GONE...excellent ! Und dies sollte man auch honorieren

  • Eine kleine Überraschung

    Scritta il 27. settembre 2008 da spacecowboy.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Wenn man bedenkt dass der Regisseur Ben Affleck heisst, welcher in solchen Gurken wie Armageddon, Paycheck, Daredevil, Auf die stürmische Art, Pearl Harbor, Jersey Girl (habe ich was vergessen??) mitspielt, finde ich den Film bemerkenswert. Über den Hauptdarsteller Casey Affleck kann man sicher geteilter Meinung sein. Ich fand ihn ok.

  • Edi hat Recht!

    Scritta il 23. settembre 2008 da Edi-fan.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Mittelmässiger Streifen! Ein Thriller den man schnell wieder vergisst! Und wer von solchen Filmen "wachgerüttelt" wird, sollte sich schon mal öfters mit unserer Gesellschaft auseinandersetzen!...Sorry! Ich finde diesen Film nicht empfehlenswert! Besserer Popcorn-Streifen!

  • nicht der rede wert

    Scritta il 21. settembre 2008 da the beholder.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    einmal mehr viel gerede um wenig film. der streifen fällt vor allem durch die tatsache auf das die regie von ben affleck ist und die beeindruckende besetzungsliste, wobei casey affleck eine nullnummer ist. ansonsten nicht viel denkwürdiges. heute gesehen, morgen vergessen.

  • Wooow

    Scritta il 03. agosto 2008 da Angi.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Dieser Film ist perfekt!! einer der besten, überhaupt!!! xD

  • tja

    Scritta il 20. maggio 2008 da total falsches casting..
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    nach den vorschusslorbeeren hatte ich einen ordentlichen thriller erwartet und keine gutenacht geschichte!!!!

  • easy...

    Scritta il 15. maggio 2008 da rolfenstein.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    lieber edi! sorry, wollte dich nicht beleidigen... und deine schönen sätze beweisen ja, dass du ein intelligenter bist! danke celine für die unterstützung. und an alle "neutralen": schaut euch den film an und bildet euch eure eigene meinung. die meisten kritiker haben den film sicher nicht umsonst gelobt. (nein, edi, es waren nicht nur doofer amerikanische kritiker...)

  • Hallo Edi,

    Scritta il 05. maggio 2008 da Ricky Fitts.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    muss für dich mal eine Lanze brechen, denn ich nehm mir die mal Freiheit und bin gleicher meinung wie du. Und Leute: Toleranz heisst auch mal andere Meinungen zu akzeptieren, und zwar ohne respektlose Beschimpfungen.

  • Naja...

    Scritta il 04. maggio 2008 da Masterchief.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Enttäuschend... Sprache aus der Gosse, kommt keine Spannung auf

  • hopp edi hopp!

    Scritta il 29. aprile 2008 da einmal und nie wieder..
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    bravo genau gleicher meinung! casey affleck war unglaubwürdig bis zum schluss! schade, ein paar spannende momente gabs trotzdem noch, (die üble lotte im nachthemd z.b. eklig-(unfreiwillig)komisch..:-)

  • genial

    Scritta il 24. aprile 2008 da celine.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    ja ja edi,geh ins bundeshaus und halte deine super inteligenten reden dort ab!der film ist super und als sozialdrama sehr gut inszeniert!

  • An Rolfenstein

    Scritta il 19. aprile 2008 da edi.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Willst du mir etwa unterstellen, dass ich blöd bin und den Film nicht verstehe? In diesem Film geht es um die fragwürdige Position des Utilitarismus, d.h. dürfen die Mittel moralisch verwerflich oder zumindest ethisch fraglich sein, um einen moralisch guten Zweck zu erreichen. Ich finde die Thematik des Films im amerikanischen sozialen Kontext lächerlich. Würden die Amis das Geld eher in die Innenpolitik, z.B. Sozialwesen, stecken, statt einer Angst schürenden und Feindbilder entstehenden Aussenpolitik zu frönen, würde sich die Frage ganz anders stellen. Das Kind gehört zu seiner Mutter, wenn sie ihren erzieherischen Pflichten nicht nachkommen kann, schreitet der Staat ein und sucht auf rechtlichen Weg die vernünftigste Lösung für alle Beteiligten. In diesem Film wird in typischer Cowboymanier auf illegalem Wege eine Lösung gesucht, so wie es der Obercowboy aus Texas vorlebt.
    Ohne überheblich klingen zu wollen, aber wenn dieser Film tiefe Gedanken auslöst, muss das Niveau bedenklich sein.

  • ausgezeichnet

    Scritta il 17. aprile 2008 da manolito.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    EIN MUSS!!

  • Gone Baby Gone

    Scritta il 14. aprile 2008 da Harris.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Herrvorragende Regie Arbeit, tolle Schauspieler, super Dialoge und eine geniale Story. Was will man mehr?

  • gone baby gone....

    Scritta il 13. aprile 2008 da moviefan.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    muss man am schluss mindestens eine stunde setzen lassen

  • Tolles Thrillerdrama

    Scritta il 13. aprile 2008 da Filmgucker.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Für alle die nicht lizenzierte Filmexperten und selbsternannte Film-Sachverständige sind: Grandioser, Ernst zu nehmender Entführungsfilm der einem nicht so schnell loslässt. Ich kann hier keine Klischees entdecken, absolut keine Massenware. Toll wie der Film einfährt, wenn man sich nicht nur berieseln lassen möchte, überzeugende Story mit Herzblut rübergebracht.

  • grandios

    Scritta il 11. aprile 2008 da olli.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    sehr guter film,und michellle monaghan,mmmmmmmmmm.lecker mädschchen:-)

  • keine ahnung!

    Scritta il 11. aprile 2008 da rolfenstein.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    edi hat den film wahrscheinlich auf deutsch gesehen und die ganze story gar nicht kapiert... die schleppende sprache (im englischen original) von casey affleck macht die sache eben glaubwürdig! schade, wenn man eine solche perle nicht zu schätzen weiss!

  • nicht schlecht...

    Scritta il 10. aprile 2008 da hastalavista.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Das Thema des Films ist nicht nur zeitgemäss und spannend, sondern längst überfällig gewesen. Über die detaillierte Inszenierung kann man durchaus unterschiedlicher Meinung sein. Allerdings ist das Thema dieses Werkes mit äusserster Sensibilität zu behandeln, da eben das Ende der Geschichte durchaus kontrovers beurteilt werden kann. Fazit: Für eine Premiere im Regiefach ist B.Affleck durchaus ein Achtungserfolg gelungen. Zumindest besser als das, was er innert der letzten Jahre als Darsteller gezeigt hat. Sein Bruder beeindruckt durch seine gespielte Lässigkeit. Auch die anderen Mimen sind passend gewählt worden. Daher, kaufen oder leihen? Wer eine verstärkte Affinität zu Sozialdramen hat... kaufen. Alle anderen eher leihen.

  • Unglaubhaft und aufgesetzt

    Scritta il 09. aprile 2008 da edi.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Schon die Einführung in diese Geschichte ist plump, voll von Pathos, dass einem schlecht wird. Casey Affleck spielt einen unglaubhaften Detektiv, der sich mit ganz üblen Kerlen anlegt, die ihn in im richtigen Leben sofort umpusten würden. Man nimmt ihm den harten Detektiv keine Sekunde ab, er wirkt schwach, wie Helden in einem schlechten und billigen B-Movie. Die Geschichte ist so schlecht konstruiert und kommt sehr zusammengeschustert rüber.

  • Meisterwerk!

    Scritta il 05. dicembre 2007 da Rolfenstein.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Lasst euch von der Meinung von "mf2hd" nicht täuschen! Wenn jemand diesen Film nur schon mit "Menace 2" vergleicht, hat er keine Ahnung, SORRY! Der Film ist der absolute Hammer, alle Schauspieler (speziell Casey Affleck und Ed Harris) absolut glaubwürdig, die Story genial. Und der Schluss wird jedem zu Denken geben! Geht ins Kino und dann werdet Ihr wie ich sehnsüchtig auf die DVD warten!

  • versautes Potenzial

    Scritta il 02. dicembre 2007 da mf2hd.
    Questa recensione si riferisce a una versione alternativa.

    Ben Affleck schuf mit Gone Baby gone ein leider entäuschendes Regiedebüt, da es bei diesem Werk nur so von Klisches wimmelt. Alle Charakter sind ziemlich stereotyp gezeichnet, und die coolness wirkt gesucht und abgeschaut von Ghettodramen wie Menace 2 Society. Schade ist auch, dass Casey Affleck eigentlich zu meinen Lieblingsschauspielern gehört (gerade hat er eine Oscarreife Leistung in Jesse James geboten), er hier aber nicht eine passende Rolle bekommt. Er spielt zwar gut, aber den harten Dedektiv nimmt man ihm einfach nicht ab. Das Intressante ist, dass der Film in einer hoch komplexen moralischen Fragestellung endet, die dermassen beeindruckt, dass es unglaublich schade ist, dass der restliche Film dermassen entäuscht.

Mostra tutte le recensioni

Scrivi una recensione

Top o flop? Scrivi la tua recensione.

Per i messaggi a CeDe.ch si prega di utilizzare il modulo di contatto.

I campi contrassegnati da * sono obbligatori.

Inviando questo modulo si accetta la nostra dichiarazione protezione dati.