Description

Détails du produit

Interprètes Supertramp
 
Genre Pop, Rock
Contenu CD
Date de parution 01.10.2010
Édition Version Remasterisée, 2010 Edition
 

Morceaux

1.
Gone Hollywood
5:19
2.
Logical Song
4:10
3.
Goodbye Stranger
5:50
4.
Breakfast In America
2:39
5.
Oh Darling
4:02
6.
Take The Long Way Home
5:08
7.
Lord Is It Mine
4:09
8.
Just Another Nervous Wreck
4:25
9.
Casual Conversations
2:58
10.
Child Of Vision
7:28

Artiste

Interprètes

Genre

Commentaires des clients

  • Supertramp forever

    Écrit le 07. juin 2021 par K. Raouf.

    Wer diese Scheibe nicht mag, der ist entweder taub, oder hat nicht begriffen, was gute Musik ist. Einfach perfekt

  • der helle Wahnsinn....

    Écrit le 03. novembre 2011 par Billy.

    Typisch Supertramp ! Auf dieser CD taucht kaum ein Ton auf, der zufällig dorthin geraten ist. Bewundernswerte Arrangements, durchgefeilt bis ins letzte Detail, exzellent produziert (auch heute noch), kristallklar und trotz der Vielschichtigkeit der Partitur vollkommen transparent im Sound.
    Supertramp hatten sich für die Produktion von "Breakfast in America" in einem kalifornischen Studio vorbereitet, in einem zweiten aufgenommen und in einem dritten abgemischt. Voll guten Glaubens begann der Fernsehsender CBS schon Monate vor Erscheinen des Albums mit einer großen Werbekampagne. Doch Supertramp waren noch lange nicht fertig, überzogen den Abliefertermin um Monate. Ein immenser Aufwand an Zeit, Geld und Material. Und dennoch: Die CD wirkt nicht überproduziert, ist aber dennoch perfekt.
    Das Saxofon von John Helliwell setzt zudem sehr warme Akzente, die Supertramp endgültig aus der Ecke kalten Techno-Rocks herausholen.
    Merkwürdig: Im Vergleich etwa zu Genesis wirkt "Breakfast in America" geradezu spritzig. Hohle Künstlichkeit Fehlanzeige.
    Einprägsame Songs wirft das Album dabei zuhauf ab.
    Als Resümee bleibt festzuhalten, dass "Breakfast in America" neben "Crime of the Century" das beste Album der Band ist, zudem in eines der besten und witzigsten Cover der gesamten Rockgeschichte verpackt. Einfach Wahnsinn!

  • soooo gut

    Écrit le 24. décembre 2020 par Martin Zeller.
    Ce commentaire concerne une autre version.

    Diese SACD ist der Hammer. Alle Songs kommen detailgetreu aus den Boxen, himmlisch. Auch wenn etwas teuer, die Qualität ist 1A

  • der Wahnsinn....

    Écrit le 02. novembre 2011 par Billy.
    Ce commentaire concerne une autre version.

    Typisch Supertramp ! Auf dieser CD taucht kaum ein Ton auf, der zufällig dorthin geraten ist. Bewundernswerte Arrangements, durchgefeilt bis ins letzte Detail, exzellent produziert (auch heute noch), kristallklar und trotz der Vielschichtigkeit der Partitur vollkommen transparent im Sound.
    Supertramp hatten sich für die Produktion von "Breakfast in America" in einem kalifornischen Studio vorbereitet, in einem zweiten aufgenommen und in einem dritten abgemischt. Voll guten Glaubens begann der Fernsehsender CBS schon Monate vor Erscheinen des Albums mit einer großen Werbekampagne. Doch Supertramp waren noch lange nicht fertig, überzogen den Abliefertermin um Monate. Ein immenser Aufwand an Zeit, Geld und Material. Und dennoch: Die CD wirkt nicht überproduziert, ist aber dennoch perfekt.
    Das Saxofon von John Helliwell setzt zudem sehr warme Akzente, die Supertramp endgültig aus der Ecke kalten Techno-Rocks herausholen.
    Merkwürdig: Im Vergleich etwa zu Genesis wirkt "Breakfast in America" geradezu spritzig. Hohle Künstlichkeit Fehlanzeige.
    Einprägsame Songs wirft das Album dabei zuhauf ab.
    Als Resümee bleibt festzuhalten, dass "Breakfast in America" neben "Crime of the Century" das beste Album der Band ist, zudem in eines der besten und witzigsten Cover der gesamten Rockgeschichte verpackt. Einfach Wahnsinn!

  • 139.90 ? Hoppla !

    Écrit le 15. août 2011 par Simon.
    Ce commentaire concerne une autre version.

    CHF 139.90 ?
    Wer will sich denn HIER eine goldene Nase verdienen ?
    Das Album an sich ist ja schon ein Meisterwerk, aber dieser Preis für ein Remaster inkl. einer DVD + 1 LP ? naja...für die Scheibe an sich gibt's ein...

  • meilenstein mit bonus-live-cd

    Écrit le 30. septembre 2010 par rockfan.
    Ce commentaire concerne une autre version.

    mit "crime of the century" und "even in the quiestest moments" waren supertramp wohl auf dem zenit ihres künstlerischen könnens, 1978 folgte mit "breakfast in america" auch noch der kommerzielle peak und endgültige durchbruch in amerika, wo die briten zurzeit der albumaufnahmen bereits wohnten. "breakfast" verkaufte sich in der folge ca. 16 millionen mal, und die hitsingles liefen im radio rauf und runter. rechtzeitig zum supertramp-comeback (ohne roger hodgson, der 1982 nach künstlerischen differenzen ausstieg) gibts jetzt vorliegendes album in remasterter-version, dazu gibts ein ausführliches booklet mit bildern und viel text. auf der zweiten cd gibs noch bisher unveröffentlichte live-aufnahmen der "breakfast tour". die "deluxe edition" ist wie immer eine feine sache.

  • Besser.....

    Écrit le 17. août 2010 par mh.
    Ce commentaire concerne une autre version.

    .....kann man 9.90 Fr. nicht investieren! Ein absolutes Klassealbum wo technisch unglaublich gut aufgenommen ist. (Referenz verdächtig!) Einfach Top.

  • Grossartig

    Écrit le 14. décembre 2007 par Thomas.
    Ce commentaire concerne une autre version.

    Der Song heisst 'Gone Hollywood' und 'Child Of Vision' besteht aus zwei Strophen mit 2 Refrains und einem schlichtweg sensationellen fast 4-minütigen Pianosolo, das einem kalte Schauer den Rücken runterlaufen lässt! Doch der Rest des Albums ist nicht weniger gut. Was Roger Hodgson und Rick Davies hier abliefern, ist Musik, die sich ganz nah an der Grenze zur Perfektion bewegt. Bloss einen Fehler hat die Scheibe - nach 10 Songs ist Schluss:-(

  • Eines der Besten

    Écrit le 25. septembre 2007 par Keitiker_Egischa.
    Ce commentaire concerne une autre version.

    Auch dieses zeitlose Werk wurde 2002 digital remastered von den Original-Bändern und die phantasiereichen Klänge kommen nun glasklar daher. Für mich neben Crisis,Even und Crime das kreativste Album der Tramper, eine hochspannende,hymnische und sehr nuencenreiche Musik.

  • Écrit le 26. mars 2002 par eitsch.p..
    Ce commentaire concerne une autre version.

    Neben dem Meisterwerk 'Crime of the century' und den guten Alben 'Crisis what crisis', 'Even in the quietest moments' die beste Supertramp-Scheibe!!
    Im übrigen: wenn der Song 'Going Hollywood' heisst, dann ist dein Name 'Frankie'?!

  • Roger at its best

    Écrit le 02. janvier 2002 par Urschrei.
    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ein wunderbärtliches Album, wobei die Songs von Roger (Child of vision, Logical Song, Going Hollywood) eindeutig herausstechen. Im übrigen: wenn Child of vision ein Instrumental ist, dann ist dies eine Heavy-Metal-Platte!!

  • Das Nonplusultra-Werk

    Écrit le 29. juin 2001 par Alex Burlet.
    Ce commentaire concerne une autre version.

    Wohl eines der besten Poprock-Alben überhaupt. Unerreicht und gemacht für die Ewigkeit. Nebst den ganz bekannten "Logical Song" und "Breakfast" zählt für mich das Instrumental-Stück "Child of Vision" zum allerbesten von Supertramp. Ein Muss für jedes CD-Regal.

Afficher tous les avis

Écris un commentaire

Super ou nul ? Donne ton propre avis.

Pour les messages à CeDe.ch, veuillez utiliser le formulaire de contact.

Il faut impérativement remplir les champs de saisie marqués d'une *.

En soumettant ce formulaire, tu acceptes notre déclaration de protection des données.