Envoyer l'article

E-mail Link

Créer un lien vers cet article:

Optionnel:

Langue de la page liée:

Intégrer l'identifiant du partenaire dans le lien: Actualiser les liens

Des questions sur le programme partenaire ou sur la création de lien? Contact

Cet article est épuisé.

Certains articles seront à nouveau disponibles ultérieurement. Nous t'informerons volontiers par e-mail lorsque tel sera le cas pour cet article. Pour ce faire, place-le simplement dans ta liste des désirs.

Ajouter à la liste des désirs
Audio-CD

Iron Maiden

A Matter Of Life & Death (CD + DVD)

Versions disponibles

Notre service de recherche fouille sans engagement et gratuitement!

L'article désiré n'est malheureusement plus livrable au moyen des canaux habituels. Nos excellentes relations avec des commerçants et des collectionneurs du monde entier nous ont toutefois déjà permis de faire venir de véritables raretés en Suisse. En cliquant sur "Suivant", tu peux demander à notre équipe de recherche de trouver l'article de tes désirs, le tout sans engagement et gratuitement.

Continuer>
Interprètes Iron Maiden
 
Genre Heavy, Hardrock
Contenu CD + DVD
Sortie 25.08.2006
 
Évaluation 4 (104)

Morceaux - Disc 1 (CD)

play 1.Different World 4:18
play 2.These Colours Don't Run 6:52
play 3.Brighter Than A Thousand Suns 8:46
play 4.Pilgrim 5:07
play 5.Longest Day 7:47
play 6.Out Of The Shadows 5:36
play 7.Reincarnation Of Benjamin Breeg 7:22
play 8.For The Greater Good Of God 9:24
play 9.Lord Of Light 7:24
play 10.Legacy 9:22

Pré-écoute sur un lecteur externe (liste de lecture m3u)

Morceaux - Disc 2 (DVD)

1.Dvd

Commentaires des clients

Top ou flop? - Ecris ici ta critique

  • de Seinele 20. novembre 2006

    Supa, aber...

    leider nicht mehr richtig Maiden wie früher... Aber immerhin besser als die Dance of Death Scheibe... Nun ja, die Alten Zeiten sind nun mal vorbei, aber die Jungs habens musikalisch immernoch in den Knochen... Taktwechsel bis zum geht nicht mehr und von daher betrachtet wahrscheinlich das Album in Perfektion... nur leider nicht mehr so richtig heftig... Die Herren sind langsam alt und haben zuwenig Energie zum Bangen? Naja, Maiden ist und bleibt ne saugeile Band... da kommt so schnell keine der NuMetalGenerationBanausen ran und werden die wohl auch nie...

  • de Stormle 25. septembre 2006

    Naja

    Ich kann den Hype um den neuen Silberling meiner Götter nicht verstehen. Was die Herren Harris & Co dieses mal abgeliefert haben kann man als eingefleischter Maiden Fan nur als mittelprächtiger Einheitsbrei abtun. Wo bleiben die Hymmen und die ach so geliebten mitsing parts. Statt dessen tönt ein Song wie der ander. Werde trozdem in Züri sein denn Live sind die alten Herren immer noch eine Macht.

  • de Walele 23. septembre 2006

    Besstes Handwerk

    Einen "Ex-Maiden-Fan" gibt es nicht!!!! Diese Band und somit ihr Sound und ihre Kompositionen sind derart einzigartig.... Wenn alle so gradlinig und eigenständig wären, könnte man z.B. nicht BonJovi mit Bryan Adams verwechseln! Ohne Nicko kein Maiden, ohne Harris kein Maiden und wahrscheinlich ohne Murray kein Maiden....

  • de Kokosnuss from Heavenle 11. septembre 2006

    beste Iron Maiden CD aller Zeiten!!!

  • de NELLOle 07. septembre 2006

    Iron Maiden

    Eccezzionale come sempre, uno dei mogliori CD mai realizzati dai Maiden!
    Di particolare pregevole fattura le canzoni no.

    4 - pilgrim
    6 - out of the shadows

    UP THE IRONS !

    Ci si vede tutti il 5.12.2006 a ZH per il concerto...

  • de TheDukele 04. septembre 2006

    ...

    freshes Album. Muss mir noch ein ticket für die Tour besorgen. Live sind maiden sowieso der hammer!

  • de Miriamle 04. septembre 2006

    aber hallo!

    seit nunmehr 20 jahren bin ich eine eine eingefleischte Heavy Metallerin.. viele "alte" Bands haben sich Wiedervereinigt, einige sind für immer verschwunden. Iron Maiden aber stehen seit 1980 für bodenständigen Metal ohne wenn und aber. Die neue CD macht da keine Ausnahme! - Sehr gute Scheibe!

  • de MEIDEN !le 01. septembre 2006

    ...das war nicht mehr zu erwarten !

    ...und recht hat er: Iron Maiden, Mark IV, die dritte. Fast so schön wie bei Deep Purple lassen sich bei Iron Maiden die Entwicklungsphasen anhand der An- bzw. Abwesenheit von eines gewissen Sängers festmachen. Insbesondere die Zusammenarbeit zwischen den ansonsten in herzlicher Abneigung verbundenen Bruce Dickinson und Steve Harris scheint durch dieses Spannungsfeld wahrhaft beflügelt zu werden. Und auch wenn "Dance of death" im Nachhinein ein Rückschlag war, haben die Jungfrauen nach fast 30 Jahren Bandgeschichte kein Stück ihrer Spielfreude verloren. Ganz im Gegenteil. Denn schaut man auf die Trackliste und vor allem auf die Spielzeiten, meint man, ein Album der Flower Kings oder ähnlich gepolten Proggern in der Hand zu halten. Einzig der Opener "Different world" ist kürzer als fünf Minuten, der Rest tobt sich auf sieben bis neun Minuten aus. Und dieses "Different world" wirkt denn auch im Gesamtkonzept wie ein Fremdkörper, obwohl es beileibe kein schlechter Song ist. Lassen wir nun aber mal beispielsweise "Brighter than a thousand suns" in den Ring treten: eher ruhiges Intro, langsam steigernd, danach volle Kanne Riffs. Endlich hörbar aus drei Gitarren. Und Dickinson in gewohnter Topform. Die von einer erstaunlich knackigen Produktion noch unterstützt wird. Spielfreude galore also, als ginge es nicht nur im Albumtitel um Leben und Tod. Janick Gers, Dave Murray und Adrian Smith solieren, als wäre Eddie wieder auferstanden und leibhaftig hinter ihnen her. Kritikpunkte: ja, auch. Zum Beispiel die oftmals etwas vorhersehbaren Strukturen. Intro, Strophe, Refrain, Strophe, Refrain, Soli, nochmal Strophe, danach Reprise und Outro. Vorhersehbar also. Aber langweilig? Nein. Zumindest nicht, solange mit "The reincarnation of Benjamin Breeg" so etwas wie ein möglicher Nachfolger von "Rime of the ancient mariner" bereitsteht. Das Etikett "progressiv" haftete in der Maiden-Discographie bislang immer nur "Seventh son of a seventh son" an. Dieses Attribut darf jetzt mit Fug und Recht auf "A matter of life and death" erweitert werden. Weil bis auf marginale Ausnahmen die Songs trotz der langen Spieldauer auf den Punkt kommen. Ein Break-Feuerwerk wie bei Dream Theater wird es natürlich nie geben, aber dafür fühlt sich kein Solo, kein Riff überflüssig an. Auch mit um und über 50 Jahren sind Iron Maiden eine der wichtigsten Bands des Genres. Und alles andere als Altrocker. (Markus Bellmann)

  • de Ein Ex-Maiden-Fan!le 01. septembre 2006

    Hört bitte auf!

    Bewertung


    Meinungen



    Hört bitte auf!
    Hört bitte auf! Geht in Rente! Macht bitte keine Musik mehr! Es war mal lustig, doch dies ist schon lange vorbei! Habt Ihr das nicht gemerkt? Hört bitte auf! Geht in Rente! Macht bitte keine Musik mehr! Es war mal lustig, doch dies ist schon lange vorbei! Habt Ihr das nicht gemerkt? Hört bitte auf! Geht in Rente! Macht bitte keine Musik mehr! Es war mal lustig, doch dies ist schon lange vorbei! Habt Ihr das nicht gemerkt? Hört bitte auf! Geht in Rente! Macht bitte keine Musik mehr! Es war mal lustig, doch dies ist schon lange vorbei! Habt Ihr das nicht gemerkt? Hört bitte auf!

  • de stevele 30. août 2006

    maiden

    die cd ist echt hammer, also ab dem 7ten lied geht ein bisschen die würze verloren aber ich kann sie jedem weiterempfehlen!!!schö gsieh maiden

  • de tomle 28. août 2006

    Sehr gut

    Wirklich gelungene Scheibe die die Jungs hier abgeliefert haben! Ein paar Schnitzer sind zwar da,ganz klar,aber das Album als ganzes ist absoluter Hammer!

  • de danile 27. août 2006

    ok

    3-4 wirklich gute songs. ein paar schräge coole ideen die leider zuwenig lange und konsequent durchgezogen werden (zb out of the shadows) gute produktion (bass zu laut..) zuviele songs gleichen einander (ideen gehn aus..) nickos timming und genauigkeit z.t grauenhaft. aber trotz aller fehler .. die cd hat irgendwie charme. skala 1-10 geb ich ne knappe 7

  • de danile 27. août 2006

    sie haben es wieder einmal geschafft

    und ein Meisterwerk abgeliefert.

    Auf der DVD: Making Off; alles im Studio gefilmt, doch fast nur Interviews und nur wenig Spielaction

    Musikvideo zu Benjamin Breeg

    Studiovideo zu Different World

    ausserdem ein paar Photos

  • de manuel obristle 25. août 2006

    hehe

    ich werd wohl nie mehr ein "normales" konzert sehen. Letztes Mal in Uster spielten sie nur die ganz alten Klassiker (war aber der hammer!!!) und im dezember wollen sie ja nur das noie album spielen. Geh mir die Platte gleich heute nach dem Arbeiten kaufen. Freu mich schon riesig

  • de Vidur Baalssonle 25. août 2006

    Geil!

    Tolle Scheibe, keine Frage!
    Auf's Konzert freu ich mich auch schon wie wahnsinnig! Aber das ganze Album sollen sie lieber nicht spielen... Einige Songs sind nunmal schwächer als andere.

  • de Aschile 25. août 2006

    AMOLAD

    voraussichtlich wollen sie das ganze album auf der tour spielen wie sie schon in einigen interview sagten. naja ob das gut sein soll. aber auf jedenfall besser als LORDI. wie kann man nur so einen müll hören. das hat nichts mit metal und maiden zu tun. das neue album ist sehr progressiv. deshalb gefällt es nicht jedem beim erste durchhören. 10 mal gehört und es ist für ein kenner ein meisterwerk. aber es wird nie an scheiben wie powerslave oder somewhere in time kommen. gruss aschi

  • de manile 24. août 2006

    neeeee

    Nein Danke

  • de gdgle 02. août 2006

    gd

    hihi

  • de Möbele 30. juillet 2006

    GEIL

    Geil danke Maiden.
    Ein vorab Video könnt ihr auf der Homepage von ihnen bereits anschauen.

  • de jaymzle 15. juillet 2006

    Tracklist CD:

    1. Different World (Smith/Harris) 4.17 / 2. These Colours Don't Run (Smith/Harris/Dickinson) 6.52 / 3. Brighter Than a Thousand Suns (Smith/Harris/Dickinson) 8.44 / 4. The Pilgrim (Gers/Harris) 5.07 / 5. The Longest Day (Smith/Harris/Dickinson) 7.48 / 6. Out Of the Shadows (Dickinson/Harris) 5.36 / 7. The Reincarnation of Benjamin Breeg (Murray/Harris) 7.21 / 8. For The Greater Good of God (Harris) 9.24 / 9. Lord Of Light (Smith/Harris/Dickinson) 7.23 / 10. The Legacy (Gers/Harris) 9.20

  • de Beat Lehmannle 25. mai 2015

    Iron Maiden A Matter of Life & Death

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Iron Maiden 2006 ! Jawohl usw.... auch dieses Album ist Hervorragend und Qualität ! Mir gefallen die neuen Alben von Iron Maiden teilweise Besser als einige der alten Alben ! Sowas kann ich sonst fast kaum von irgend einer anderen Band sagen und bin neuem gegenüber immer sehr skeptisch.....aber Iron Maiden ! Absolut Top und Beständig SUPER !!!

  • de sechshundertsechsundsechzigerle 27. octobre 2013

    spitzen scheibe

    Ce commentaire concerne une autre version.

    ich liebe dieses album wirklich!eines der meist unterschätzen meisterwerke der MAIDENS! dieses album hatte es ja auch nicht gerade leicht nach spitzen alben wie brave new world oder dance of death aber ist genauso ebenbürtig wie die vorgänger.IRON MAIDEN fan???....kaufen und zwar sofort! ;)

  • de Stefle 23. juillet 2013

    Wow....

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ich war einige jahre im ausland. abgeschnitten von CD playern und CD Reviews und allem....schlussendlich bin ich daran Bands wie maiden wieder neu zu entdecken. gab es doch vieles was sie gemacht haben....The final frontier hat mich dann voll wieder auf den maiden zug gebracht...und nun bin ich dabei mir die ganzen vergessenen cedes reinzuholen inklusive cds wie a matter of live and death und ich kann nur sagen...genial

  • de Sepp Ulturale 17. janvier 2011

    Es kracht wieder, Ausgevorzüglich!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Wer Iron Maiden wirklich kennt, weiss, dass jedes Album genial ist.. Aber immer eine Welt für sich & darum brauchts meist ein paar Anläufe, um zu begreifen, was dahinter steckt.. So auch 'A Matter Of Life & Death'.. (Deshalb aber hat auch jeder Fan sein lieblings Maiden-Album..) Zudem muss man diese Band laut hören.. Super Album!

  • de the ancient marinerle 12. août 2010

    one of the best...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Obwohl das "A matter of..." nun schon seit einiger Zeit auf dem Markt ist, hier noch meine Meinung: wie einige meiner Vor-Poster, gehört dieses Werk ohne Frage in die Kategorie von "Powerslave" und "Seventh son...". Irgendwo ist es sogar interessanter, weil es unendlich viele der Maiden-typischen Rhythmuswechsel hat und so absolut nie langweilig wird. Ich bin ja nun wirklich ein Maiden Fan der ersten Stunde, aber "A matter of..." gehört wahrscheinlich schon heute zu meinen meistgehörten Iron Maiden Werken.

  • de bischile 09. juillet 2010

    aua

    Ce commentaire concerne une autre version.

    als isch die cd gekauft hab ,hatte ich einige erwartungen .
    ich legte die cd ein,und merkte ziemlich schnell dass alle songs irgrendwie gleich anhöhren.irgendwann wusste ich gar nicht mer ob ein song fertig war oder neu angefangen hatte.somit war die freude hin.
    für jemanden der iron maiden kennt und weiss wieviel die jungs wirklich drauf haben,wird dieses album nicht wirklich zusagen.

    dieses album.
    gemacht von so einer legenären gruppe,tut richtig weh und meiner meinung nach grenzt es schon fast an körperverlezung.

    für einen fan lohnt sich dieses album nicht wirklich es sei denn er mann sammelt alle alben dies gibt und noch kommen werden.

  • de tonyle 10. septembre 2009

    Iron Maiden

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Killers
    The Number Of The Beast
    Live After Death
    Somewhere In Time
    Seventh Son Of A Seventh Son

    Das sind die besten und inovatievsten Alben

  • de SRle 26. août 2009

    zu RS

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ich kenne von der Brave New World nur die 6 Songs welche auf der Rock in Rio Live drauf sind. Die sind sehr gut. Doch dieses Album als ganzes gefällt mir auch sehr gut.

  • de RSle 23. août 2009

    tiptop

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Noch besser als Brave new world

    wenn auch anders!

  • de Rubiole 06. mars 2009

    Geiles Maiden Album!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Jetzt ist es schon weit über zwei Jahre her als das "A Matter" Album auf den Markt gekommen ist. Dennoch schreibe ich meine Meinung. Bei den ersten zehn durchläufe konnte mich dieses Album noch nicht überzeugen. Das heisst nicht, dass ich es schlecht fand. Nun habe ich dieses Album schon zig mal gehört und muss sagen, dass ist seit " Seven Son " das beste Album von Maiden! Einziger Schwachpunkt ist die lasche Produktion! Die Gitarren klingen einbisschen zu brav. Mehr Dreck bitte!!! Freue mich schon auf den Winter, denn es ist ein neues Album angekündigt! "up the irons"

  • de ewanle 11. août 2008

    houa!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    iron maiden 1

  • de ewanle 11. août 2008

    ewan

    Ce commentaire concerne une autre version.

    iron maiden s'est surpaser

  • de ewanle 30. juin 2008

    eh ben!!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    il est super cool

  • de jo dayle 04. juin 2008

    amolad

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Langweilig. Dickinsons plärrendes Gekreische klingt wie Ozzy Osbourne nach einer Geschlechtsumwandlung. Und der Sound ist nach all der Zeit immer noch derselbe. Instant-Kost. Somewhere in time war noch was. Iron Granny trifft es wohl mittlerweile besser als Iron Maiden.

  • de seventhsonle 09. mars 2008

    wahnsinn

    Ce commentaire concerne une autre version.

    dieses album ist meiner meinung nach eines der allerbesten maiden-alben, selbst wenn es für viele immer noch nicht an alben wie "powerslave" oder "seventh son" rankommt. a matter... ist und bleibt aber trotzdem eine absolute glanzleistung der jungfrauen und ist meiner meinung nach das beste album seit dem siebten sohn. einzige kleine schwachstelle: pilgrim.

  • de Chrisle 20. août 2007

    Steigerung

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Die Werke von Iron Maiden werden definitiv immer stärker und besser. Iron Maiden gehören zu den stärksten Bands dieses Musikgenres und veröffentlichen mit A Matter of Life and Death erneut ein Abwechslungsreiches Werk. Vielleicht fehlen hier für viele Fans die wirklich harten Songs, doch ich persönlich finde, dass die Qualität dieser Band nicht unbedingt in der Härte der Songs liegt. Natürlich zeugen die Songs nicht von brillianter Songwriterqualitäten, doch stehen alle Songs für die hohe Qualität von Iron Maiden. Eine Qualität, welche sich in den Jahren entwickelt hat. Selbstverständlich auch dank Bruce Dickinson, welcher ein wahrer Segen für die Band war und immer noch ist. Werke wie diese wären wohl mit Paul Di Anno nicht möglich gewesen.

  • de McBrainle 11. avril 2007

    Bloody Good!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Hey! Dieses Album steht für harten guten Metal, der garantiert einmalig ist! Die Weiterentwicklung seit Dance of Death ist ebenfalls gelungen, der Sound hört sich völlig anders an.
    Mister Dickinson hat ganze Arbeit geleistet!
    Es hört sich doof an, aber die guten alten Texte über den Krieg sind immer noch am besten!
    Allerdings hat mir Sound-Mässig die letzte Scheibe Dance of Death besser gefallen! Hört euch doch Best of Bruce Dickinson an!
    Pece!

  • de el pasole 24. janvier 2007

    hehe...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    typische scheibe, die man sich schon bald in den wühlkisten der musikläden für CHF 5.00 besorgen kann ...

  • de phille 21. janvier 2007

    gähnnn

    Ce commentaire concerne une autre version.

    nicht grade toll..das gekreische von dickinson geht mit der zeit einem auf den sack..mir fehlen die musikalischen finessen,die harten geilen riffs...tja alles wird moderner..

  • de Mousele 06. décembre 2006

    Early Days, Part II

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Gesten am Konzert in der Halle hat Bruce gesagt, dass Maiden 2008 eine Tournee wie damals im Stile von "Powerslave" machen würden. Wäre natürlich der Hammer und ich nehme an, dass dies aufgrund der "Early Days, Part II" geschehen wird. Maiden hat noch nie etwas dem Zufall überlassen... also seien wir beruhigt! :-)

  • de eddi-spaghettile 05. décembre 2006

    Dem Waisen schmecken die Dinge so wie sie sind

    Ce commentaire concerne une autre version.

    today is the day!!
    Die Hoffnung des ganzen Jahres-der Frühling; die des Tages-MAIDEN

  • de Vmaxxerle 24. novembre 2006

    Lustig

    Ce commentaire concerne une autre version.

    was die medien im vorraus alles so schreiben. Lobeshymnen über Lobeshymnen. Beste Produktion! Progressive Metal! etc. Also bitte, die Produktion haut einem ja nicht gerade vom Hocker und unter Progressiv Metal verstehe ich wirklich etwas anderes als Parts ewig und ewig zu wiederholen. Da schlafen einem ja die Füsse ein. Bin wirchlich schwer entäuscht von dieser Scheibe. Es ist wie in der Politik - alles versprochen, nichts gehalten. Ich habe den Eindruck das bei solchen Bands wie Maiden oder auch Metallica es nur noch auf die Verpackung ankommt. Hauptsache die Hülle ist gut, was drin ist, ist egal auch wenn's Müll ist. Hätten Newcomerbands solche Alben veröffentlicht, würden sie in der Luft zerissen. Zu guter letzt, wer dieses Album mit Powerslave etc. vergleicht den soll Eddie persönlich holen! Ciao

  • de MaximHolligerle 09. novembre 2006

    Ein sehr glungenes Album

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Dieses album, was in kurzer Zeit entstand, ist meiner Meinung nach einfach geil! Diese Melodien und Rhythmiken einfach geil! Nach so langer Zeit ein solch gutes neues Album herauszubringen ist genial.Lohnt sich diese Cd zu kaufen!

  • de Harryle 27. octobre 2006

    Down the irons

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Zu progressiv und langweilig. Irgendwie plätschert alles vor sich hin, nichts bleibt hängen, sprich ich bin enttäuscht!

  • de Tomle 24. octobre 2006

    Hervorragend

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Maiden hat da ein Meisterwerk abgeliefert. Ich höre seit Urzeiten Maiden, und dieses Album ist das Beste seit Urzeiten. Meiner Ansicht nach sind schlechte Kritiken für dieses Album ungerechtfertigt. Aber Gottseidank sind nicht alle meiner Meinung, sonst hätte es ja am 5.12. keinen Platz, wenn alle ans Konzert gehen ;-)

  • de jambole 15. octobre 2006

    Neu ist nicht gleich gut

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Da geben Leute haufenweise "sehr gut" oder sogar "ausgezeichnet" als Bewertung für diese Scheibe. NEIN, das kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Im Vergeich zu alten Maiden Scheiben wie z.B. "7th son of a 7th son", ist das hier echt schwach. Wer wirklich neuen, geilen Metal reinziehen will, sollte sich einmal die neue von Wolf "The Black Flame" zu gemüte fürhren. DA GEHT DIE POST AB.

  • de Newudlielle 08. octobre 2006

    Maiden 2006

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Der Album-Opener ist nicht gerade überzeugend, der Rest der Songs ist grosse Klasse! Schöne Gitarrenmelodien, epische Songstrukturen und z.T. sehr intelligente Texte, die einem zum Nachdenken anregen.
    Besonders hörenswert: die Tracks 5 - 8

  • de Harvesterle 07. octobre 2006

    Vor allem ...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    ..auf Trivium dürft ihr euch freuen! Geil!

    Eine herrliche Maiden Scheibe, endlich wieder, Maiden sind einfach so genial.

  • de SPID3Rle 03. octobre 2006

    Ouso

    Ce commentaire concerne une autre version.

    bi dsersch chli skeptisch gsi ...hase de mou im lade chli dri glost ha se kouft und bi vou überzügt worde! vorauem s viertre lied The Pilgrim isch eifach dr oberhammer!!!!

  • de sle 29. septembre 2006

    sehr gut!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    gelungene cd, finde ich! iron maiden haben es geschafft, wieder etwas iron-maidener zu werden. a matter of life and death ist ein album, das jedem maiden-hörer ( und auch anderen ) zusagen sollte!

  • de stefanle 29. septembre 2006

    hört her...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    ... ich hatte nun etwas zeit, in diese scheibe reinzuhören. und ich finde sie spitze! sie braucht ein paar anläufe, da abgsehen vom ersten song alle ein wenig komplexer sind. nach und nach bei jedem hören entfaltet sie sich mehr und lässt einen nicht mehr los. also mich zumindest. super scheibe, die beste seit dickinson wieder dabei ist auf jedenfall!

  • de maidenle 17. septembre 2006

    robocom

    Ce commentaire concerne une autre version.

    ...für die breite öffentlichkeit, welche mit dem metal weniger vertraut sprich befreundet sind, sind iron maiden wohl so etwas wie "altbacken" oder die erfolgreichste hardrockband band der 80er jahre. "...was die machen immer noch heavy metal?" ist häufig zu hören, wenn man sich zu dieser ausnahmeband bekennt. und dies kann man den auch 2006 getrost machen, ohne sich zu rechtfertigen oder gar zu schämen...."a matter of life & death" ist zeitlose, teilweise experimentelle, gut produzierte mit mit mehrheitlich genialen songideen ausgestattet worden. gitarre und bruce's gesang stehen zurecht im vordergrund. letzterer hat hier einen unglaublichen job abgeliefert!
    zugegeben, nach ein paar jährchen der vernachlässigung machen maiden wieder appetit und vorfreude auf ihren ch-konzert-besuch im dez. auch lösen sie bei mir eine gewisse euphorie aus, welche mir befiehlt, alte klassiker wie "somewhere" oder "powerslave" im cd-player wieder ständig runter und rauf zu spielen.
    gut so....

  • de Brucele 11. septembre 2006

    Spitzenklasse

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Voll geil, diese Scheibe. Wie immer hat sich Maiden weiterentwickelt und verändert, obwohl der typische Maiden-Sound bleibt. Kommt mir moderner, progressiver vor. Die typischen langen Songs mit vielen Taktwechseln und klasse Soli machen Maiden zur Band der Sonderklasse.
    Kaufen, kaufen, kaufen
    5.12. Hallenstadion
    up the irons

  • de RolfWyssle 09. septembre 2006

    back to the mid eighties

    Ce commentaire concerne une autre version.

    haben iron maiden auf der letzten tour noch auf die ersten jahre ihres schaffens zurückgeschaut, so nehmen sie sich jetzt die mittlere schaffensperiode vor. allerdings mit neuen songs, die in etwa so klingen wie damals anno ca. 1987 zu zeiten von "seventh son of a seventh son". da sind sie wieder, jene gitarren mit synthie-effekten, die den damaligen sound ausgezeichnet haben. aber grosso modo ist "a matter of life and death" wieder zeitloser maiden-sound, wie ihn die fans mögen. man darf sich aufs zürcher konzert im dezember freuen. nach einer baisse sind iron maiden definitiv wieder auf dem zenit ihres könnens angelangt.

  • de Labile 08. septembre 2006

    Up to the Irons!!!!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Da isch echt ä hammer Album!! Iron Maiden is gonna get you!!

  • de Rolfcble 07. septembre 2006

    Hammer!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Maiden wirden immer besser! Ne Hammer Scheibe! Genial! Galaktisch! Hoffentlich gibts euch noch lange Jungz! Ich freue mich auf den 5. Dezember wie n kleines Kind auf den Weihnachtsbaum :-)

  • de Laurentle 06. septembre 2006

    IRON MAIDEN

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Cet album est magnifique ! DU GRAND MAIDEN

  • de stevenle 05. septembre 2006

    hammmmmer!!!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    einfach genial alle kritiker,aber das muss es ja auch geben,sollen die cd mehrfach hören erst dann entfaltet sich das ganze MEISTERWERK!!!!!!!

  • de metuXle 05. septembre 2006

    >>>>>MAIDEN!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    DAS IST MAIDEN!
    FANTASTISCH!
    NICKO!: dein Part ist einfach *ggggggg*---enial!

    5.12 ich freue mich!<<<<<

  • de Brucele 05. septembre 2006

    voll genial

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Maiden at it's best!
    Einfach nur saugut. Freu mich riesig auf den 5.12.

  • de Nickole 05. septembre 2006

    le retour

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Enfin de retour ! des riffs que je ne pensais plus jamais entendre de leur part (la basse sur longest day!) etc... des titres variés et mélodiques et de très longs et excellents morceaux ! à quand un vrais album de metal prog....mais pitié, POURQUOI CE SON ??!!!

  • de Daydreamerle 05. septembre 2006

    naja

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Finde sowohl BNW als auch DOD echt klasse Scheiben und natürlich auch die älteren Sachen. Mit A Matter of Life and Death kann ich mich aber noch nicht so anfreunden. Ich hoffe es wird noch besser je öfter ich mir die Lieder reinziehe. Vielleicht sind die Eisernen Jungfrauen aber schlicht und einfach auch langsam an ihrem Zenit angelangt. cheers

  • de Schacherseppelile 04. septembre 2006

    Ganze Arbeit!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Beim ersten Mal hören etwas sperrig, entfaltet dieses Meisterwerk mit der Zeit seine Klasse. Auch der langjährige Maiden-Fan (wie ich auch einer bin), wird erkennen: Dieses Album ist um Längen besser als BNW und DOD! Ein Meisterwerk, Bei dem nicht einzelne Songs hervorstechen, sondern das in seiner Ganzheit überzeugt.

  • de PhilippMle 04. septembre 2006

    schwach

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Als Maiden-Fan der ersten Stunde bin schwer Enttäuscht. Das ist nun wirklich schwache Arbeit! Schade.

  • de Dieter B. Ohlenle 04. septembre 2006

    Lieber Reto,

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Habe gerade vernommen, dass der Kübelböck im Vorprogramm mit auf der neuen Maiden Tour ist!!! Rattenscharf, haben beide ja ein ähnliches Publikum.

  • de Retole 02. septembre 2006

    Hammermässig!!!!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Super Genials Album.
    100% Iron Maiden.
    Wär öppis angers seit het absolut ke Ahnig vo Maiden und söu gschider Kübelböck lose.
    Unbedingt Choufe.

  • de olile 02. septembre 2006

    up the irons!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    ich glaube besser du Früh-maiden fan gehst in rente du kommst mit der heutigen Zeit wohl nicht klar.

  • de Tonile 01. septembre 2006

    Schwer enttäuschend

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Extrem langweilig und uninspiriert. Tausendmal gehört. Die Luft ist raus. Die Produktion ist leider ebenfalls sehr schwach.

  • de MEIDEN !le 01. septembre 2006

    ...das war nicht mehr zu erwarten !

    Ce commentaire concerne une autre version.

    ...und recht hat er:

    Iron Maiden, Mark IV, die dritte. Fast so schön wie bei Deep Purple lassen sich bei Iron Maiden die Entwicklungsphasen anhand der An- bzw. Abwesenheit von eines gewissen Sängers festmachen. Insbesondere die Zusammenarbeit zwischen den ansonsten in herzlicher Abneigung verbundenen Bruce Dickinson und Steve Harris scheint durch dieses Spannungsfeld wahrhaft beflügelt zu werden. Und auch wenn "Dance of death" im Nachhinein ein Rückschlag war, haben die Jungfrauen nach fast 30 Jahren Bandgeschichte kein Stück ihrer Spielfreude verloren. Ganz im Gegenteil.

    Denn schaut man auf die Trackliste und vor allem auf die Spielzeiten, meint man, ein Album der Flower Kings oder ähnlich gepolten Proggern in der Hand zu halten. Einzig der Opener "Different world" ist kürzer als fünf Minuten, der Rest tobt sich auf sieben bis neun Minuten aus. Und dieses "Different world" wirkt denn auch im Gesamtkonzept wie ein Fremdkörper, obwohl es beileibe kein schlechter Song ist. Lassen wir nun aber mal beispielsweise "Brighter than a thousand suns" in den Ring treten: eher ruhiges Intro, langsam steigernd, danach volle Kanne Riffs. Endlich hörbar aus drei Gitarren. Und Dickinson in gewohnter Topform. Die von einer erstaunlich knackigen Produktion noch unterstützt wird.

    Spielfreude galore also, als ginge es nicht nur im Albumtitel um Leben und Tod. Janick Gers, Dave Murray und Adrian Smith solieren, als wäre Eddie wieder auferstanden und leibhaftig hinter ihnen her. Kritikpunkte: ja, auch. Zum Beispiel die oftmals etwas vorhersehbaren Strukturen. Intro, Strophe, Refrain, Strophe, Refrain, Soli, nochmal Strophe, danach Reprise und Outro. Vorhersehbar also. Aber langweilig? Nein. Zumindest nicht, solange mit "The reincarnation of Benjamin Breeg" so etwas wie ein möglicher Nachfolger von "Rime of the ancient mariner" bereitsteht.

    Das Etikett "progressiv" haftete in der Maiden-Discographie bislang immer nur "Seventh son of a seventh son" an. Dieses Attribut darf jetzt mit Fug und Recht auf "A matter of life and death" erweitert werden. Weil bis auf marginale Ausnahmen die Songs trotz der langen Spieldauer auf den Punkt kommen. Ein Break-Feuerwerk wie bei Dream Theater wird es natürlich nie geben, aber dafür fühlt sich kein Solo, kein Riff überflüssig an. Auch mit um und über 50 Jahren sind Iron Maiden eine der wichtigsten Bands des Genres. Und alles andere als Altrocker.

    (Markus Bellmann)

  • de Ein Früh-Maiden-Fan!le 01. septembre 2006

    Hört bitte auf!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Hört bitte auf! Geht in Rente! Macht bitte keine Musik mehr! Es war mal lustig, doch dies ist schon lange vorbei! Habt Ihr das nicht gemerkt? Hört bitte auf! Geht in Rente! Macht bitte keine Musik mehr! Es war mal lustig, doch dies ist schon lange vorbei! Habt Ihr das nicht gemerkt? Hört bitte auf! Geht in Rente! Macht bitte keine Musik mehr! Es war mal lustig, doch dies ist schon lange vorbei! Habt Ihr das nicht gemerkt? Hört bitte auf! Geht in Rente! Macht bitte keine Musik mehr! Es war mal lustig, doch dies ist schon lange vorbei! Habt Ihr das nicht gemerkt? Hört bitte auf!

  • de Sevile 31. août 2006

    Hören wir die gleiche Scheibe?

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Im Vorraus wurde ja einiges versprochen. Glanztat ala Seventh Son.. o. Powerslave, beste Produktion ever blablabla. Leider wird nichts, aber auch gar nichts davon eingehalten. Einige zündene Ideen sind vorhanden, leider ist das Gesammtresultat jedoch Müll. Einzig Bruces Götterstimme rettet die Scheibe vom total Durchfall! Und jetzt wird die Scheibe auch ncoh voller Enthusiasmus hochgelobt, tststs. In ein zwei Jahren wird die Scheibe in die gleiche Kategorie wie No Prayer... fallen. Wetten?!

  • de Running Freele 31. août 2006

    Entäuschung

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Tut mir ja wirklich leid aber dieser Müll hier hat wirklich nichts mehr mit Iron Maiden zu tun wie wir sie kannten und liebten. Genau wie Dance of Death schon grenzwärtig zu Schrott war. Hoffe nur das sie am 5.12 mehr richtige Musik spielen. Up the Irons

  • de der Grafle 31. août 2006

    Höühöühöü

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Gar göttliches Album.
    Und nach dem 1. Lied ist der Schwachpunkt auch schon überstanden.
    Die Nummer drei, nach Powerslave und 7. son...

  • de Christof Bättigle 30. août 2006

    Geniales und in sich geschlossenes Werk

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Endlich wieder einmal ein Maiden Album, welches von Anfang bis Schluss in sich geschlossen ist. Jeder Song passt in das Konzept von "um Leben und Tod". Das Werk knüpft somit endlich wieder an die Machart alter Werke wie Powerlsave, Somewhere in Time oder Seventh Son an.
    Tolles Album. Ist aber schwer verdaulich, musste es zuerst ca. 10 mal durchhöhren, bis ich es so richtig liebgewonnen habe.
    Zum Kauf empfohlen.

  • de Deathbroyerle 30. août 2006

    Yes!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    De longues chansons épiques et mélodiques, des harmonies typiques entre les guitares, une fière basse au galop, une voix qui sait être rauque et lisse quand il faut... IRON MAiDEN!

  • de MARUVle 30. août 2006

    maiden is back

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Absolute Hammer scheibe!!!Diesesmal härter progressiver und epischer,wer sich nicht sicher ist soll vom letzten Album Paschendale hören,es geht in die richtung!Schon nur die Gesangsleistung von Bruce rechtfertigt den Kauf dieser Scheibe,finde singt noch besser als auf seinem letzten Soloalbum.Alle Songs sind auf einem hohen Level, Song 8. etwas zu vorhesehbar und The Legacy ist gewöhnungsbedürftig aber Live wird er Hammer werden!!PFLICHTKAUF!!!!!!!!!!!!!!!

  • de Suermelle 30. août 2006

    Leider gar nicht gut...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Wie schon das letzte Album, enttäuscht auch die aktuelle CD mehr oder weniger vollständig... Offentlich wird die Powerslave-Tour 2008 dies wieder wettmachen :-)

  • de Crigoule 29. août 2006

    A Matter of...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Maiden c'est toujours bon...cependant, ce nouvel album nécessite plusieurs écoutes avant de l'adopter. A acheter, évidemment!

  • de DR ROCKle 29. août 2006

    Maiden mit Stil

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Maiden haben sich nicht einfach kopiert, sondern sind mutig einen Schritt weitergegangen. Teilweise sind sicherlich Längen da, aber kann bei Maiden überhaupt noch jemand objektiv sein. Mir gefällt die Scheibe allemal. Sie hat einige feine Ideen zu bieten und der Song zur Landung in der Normandie ist sowieso schon jetzt der absolute Überflieger. Wir sind am 5.12. sicherlich dabei!!!

  • de Baerile 29. août 2006

    Tolles Album

    Ce commentaire concerne une autre version.

    da schreibt einer weiter unten, dieses Album klinge wie Bon Jovi ... hallo?!? Sambora hat schon lange vergessen, wie man Gitarre spielt. Nene, dies ist ein geiles Maiden-Album. Kein Song fällt ab, eine anständige Härte. Mir gefällt's.

  • de Uknown Maiden Fanle 28. août 2006

    the best maiden album

    Ce commentaire concerne une autre version.

    das ist eines der besten studio alben von Iron Maiden alle tracks von vorne bis schluss nur an THE LEGACY muss ich mich noch gewörhnen.
    A MATTER OF LIFE AND DEATH ist quasi eine mischung aus BNW und DOD. An alle die sagen dass BNW besser sei haben wahrscheinlich nur dieses album von maiden und abgesehen davon dass sie keine ahnung haben. Dieses album geht in die richtung prog aber ist nich anähernd ähnlich wie dream theater.ausser dem auch sehr episch. also an alle die die scheibe nicht mögen wirft sie weg (denn ihr verdient es nicht) oder hört sie euch an bis sie euch gefällt.
    Maiden haben es wieder mal geschaft

  • de simule 28. août 2006

    geil mann

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Huere geil fröimi scho ufs konzärt

  • de jambole 27. août 2006

    Gut aber nicht mehr

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Leider kann ich die Meinungen meinen Vorschreiber nicht ganz teilen. Die Scheibe hat zwar 2-3 recht gute Song, aber eben nicht mehr. Ich finde fast ein wenig langweilig, leider. Die 2 vorhegehenden Alben fand ich besser und von den meisten aus früheren Zeiten ganz zu schweigen.

  • de patle 26. août 2006

    göttlich

    Ce commentaire concerne une autre version.

    einfach der absolute hammer...

    up the irons!

  • de manolole 26. août 2006

    schönes album

    Ce commentaire concerne une autre version.

    ich war sehr gespannt auf diese scheibe und sie haut mich absolut um, etwas vom besten, was maiden je abgelifert hat. die prodution ist klasse und die songs sind auch gut. kann ich nur weiter empfehlen und bis am 5.12.

  • de Axl Rosele 26. août 2006

    Ausgezeichnet

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Nach mehrfachem hören muss ich sagen, dieses Album hat ganz klar die Bezeichnung Ausgezeichnet verdient.

  • de maele 26. août 2006

    up the irons

    Ce commentaire concerne une autre version.

    öpis vom beschte wo si je abglieferet hei...sehr guets aubum!

  • de Patrick Bucherle 25. août 2006

    1x durchgehört...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    ... und fand bisher alle Songs sehr stark. Bei Benjamin Breeg ist es bei mir eine Liebe auf den 2. Blick, das ist bei Maiden Songs häufig so. Das Album klingt recht dunkel, progressiv, stark und ist mit anständiger Härte gespielt. Das Cover passt hervorragend dazu. Besonders gefällt mir das Booklet; die Aufnahmen wurden nicht irgend in einem Schloss oder so gemacht, sondern zeigen die Musiker in ihrer natürlichen Umgebung (im Studio) :-)
    Ich freue mich schon auf das nächste durchhören und vorallem auf den 5. Dezember im Hallenstadion...

  • de darknessle 25. août 2006

    heul !

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Wüüüüürg. Iron Maiden R.I.P

  • de Clairvoyantle 25. août 2006

    enttäuscht

    Ce commentaire concerne une autre version.

    habe die scheibe mehrmals durchgehört und je länger ich das teil höre, desto weniger gefällt sie mir - ja das gibt's leider auch. Wie schon DOD fehlen mir hier die zündenden Ideen, die geilen Riffs, die tollen Hooks oder Ohrwürmer, wie sie zuletzt auf BNW draufwaren. Das ganze ist wiederum nur mittelmässig abgemischt und beim Zuhören fehlt die Kompaktheit innerhalb der Songs. Maiden starten (so scheint es mir) einen krampfhaften Versuch wie eine junge Metalband zu klingen und tönen teilweise erschreckend ähnlich wie Dream Theater oder wie eine billige Kopie ihrer selbst... ist natürlich alles Geschmackssache, aber dieses Album mit Powerslave oder CSIT zu vergleichen, kann ich bei allem Goodwill nicht nachvollziehen.

  • de rise 71le 25. août 2006

    The new powerslawe or the new somewhere in time?

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Gli anni passano ma i "vecchi" maiden non invecchiano mai!!!!!!!!!!!!Esiste la perfezione? forse si forse no, ma qui ci troviamo di fronte ad un altro capolavoro di nwobhm. Congratulazioni ragazzi see u in Hallestadion somewhere around the world up the irons

  • de Vidur Baalssonle 25. août 2006

    Wahnsinn!!!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Hab die Scheibe gerade zum ersten Mal gehört. Was sol ich sagen? Einfach nur geil! Um Welten besser als Dance Of Death! Nahezu alle Songs sind richtig stark, die Produktion ist endlich mal gelungen... Oh Mann, ich freu mich schon tierisch auf das Konzert!

  • de aschile 25. août 2006

    AMOLAD

    Ce commentaire concerne une autre version.

    voraussichtlich wollen sie das ganze album auf der tour spielen wie sie schon in einigen interview sagten. naja ob das gut sein soll. aber auf jedenfall besser als LORDI. wie kann man nur so einen müll hören. das hat nichts mit metal und maiden zu tun. das neue album ist sehr progressiv. deshalb gefällt es nicht jedem beim erste durchhören. 10 mal gehört und es ist für ein kenner ein meisterwerk. aber es wird nie an scheiben wie powerslave oder somewhere in time kommen. gruss aschi

  • de Dr. Reflectorle 25. août 2006

    Sensation

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Das Album isch geil. Vo vorne nach hinte vo obe nach abe, vo unte nach uffe und so witter!!!!! Zum Glück isch bald Dezember ;-) ohohoooooooooooooo....

  • de hansle 24. août 2006

    an nini

    Ce commentaire concerne une autre version.

    geh lordi hören

  • de eddiele 20. août 2006

    up the irons

    Ce commentaire concerne une autre version.

    dieses album klingt absolut geil vileicht so gar besser als dance of death

    ausgezeichnet

  • de manuel obristle 20. août 2006

    hmm

    Ce commentaire concerne une autre version.

    was quatscht ihr immer so schlecht von dance of death. War ein tolles album und zur hölle nochmal lasst endlich das arme "Rainmaker" in ruhe, das war (ist) ein starkes Stück.

  • de Toyota Rulezle 17. août 2006

    "Maiden"

    Ce commentaire concerne une autre version.

    hab die 3 songs auf der page gehört und muss sagen geffällt mir nicht, tönt einfach so lala, nichts das irgendwie haften bleibt. tut mir leid dass zu sagen, aber irgendwie ein bisschen bon jovi ähnlich. ok war ja irgendwie zu erwarten nachdem dance of death noch vier bis 5 gute songs enthielt darunter 2 grandiose (4,8). Hätte gerne solche songs wie auf der Brave new World cd gehabt, auf der jeder song einfach grandios ist, aber was solls, vielleicht gibts ja doch noch ein paar edle stücke auf der neuen Platte, die ersten 2 singles der letzten platte waren ja auch truurig(nummer1,2). Natürlich wird den hardcore fans auch diese platte gut gefallen. Up the Irons

  • de Maidenfansle 14. août 2006

    danke

    Ce commentaire concerne une autre version.

    danke Maiden, dass wir das noch erleben dürfen....
    die ersten 3 Songs auf der Homepage sind ja schon der Hammer...DANKE

  • de DR ROCKle 14. août 2006

    Website Iron Maiden

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Check it out.

    Drei Tracks sind in voller Länge und in guter Qualität hörbar. Da kommt was auf uns zu.... Meine Güte, dass wir das noch erleben dürfen. Up the irons!!!

  • de Ich haltle 11. août 2006

    iron

    Ce commentaire concerne une autre version.

  • de a matterle 02. août 2006

    of life and death

    Ce commentaire concerne une autre version.

    up the irons!!!!!!!!
    im Dez 06 Zürich Hallenstadion

  • de ERSTERle 02. août 2006

    Yes Yes Yes

    Ce commentaire concerne une autre version.

    ERSTER ERSTER LALALA :-)

    Im Ernst: Kann es kaum erwarten in das neue Album reinzuhören. Die erste Single-Auskopplung hat mich allerdings noch nicht überzeugt. Aber abwarten... Freue mich jedenfalls tierisch auf den Gig im Hallenstadion im Dezember 06.

  • de Jaymzle 06. juillet 2006

    Tracklist

    Ce commentaire concerne une autre version.

    1. Different World (Smith/Harris) 4.17 / 2. These Colours Don't Run (Smith/Harris/Dickinson) 6.52 /
    3. Brighter Than a Thousand Suns (Smith/Harris/Dickinson) 8.44
    / 4. The Pilgrim (Gers/Harris) 5.07
    / 5. The Longest Day (Smith/Harris/Dickinson) 7.48
    / 6. Out Of the Shadows (Dickinson/Harris) 5.36
    / 7. The Reincarnation of Benjamin Breeg (Murray/Harris) 7.21
    / 8. For The Greater Good of God (Harris) 9.24
    / 9. Lord Of Light (Smith/Harris/Dickinson) 7.23
    / 10. The Legacy (Gers/Harris) 9.20