Envoyer l'article

E-mail Link

Créer un lien vers cet article:

Optionnel:

Langue de la page liée:

Intégrer l'identifiant du partenaire dans le lien: Actualiser les liens

Des questions sur le programme partenaire ou sur la création de lien? Contact
CHF 34.90
Livrable de suite
Cet article est livrable de suite. Les commandes sont expédiées avant 16 heures le même jour (à l'exception de SA, DIM et jours fériés). Nous expédions aussi les supports sonores et les films le samedi.
Ajouter au panier Ajouter à la liste des désirs
Vinyl

Iron Maiden

Dance Of Death - 2017 Reissue, Gatefold (2 LP)

Interprètes Iron Maiden
 
Genre Heavy, Hardrock
Contenu 2 LP
Sortie 23.06.2017
 
Évaluation 4 (133)

Morceaux

play 1.Wildest Dreams 3:52
play 2.Rainmaker 3:48
play 3.No More Lies 7:21
play 4.Montségur 5:50
play 5.Dance Of Death 8:36
play 6.Gates Of Tomorrow 5:12
play 7.New Frontier 5:04
play 8.Paschendale 8:28
play 9.Face In The Sand 6:31
play 10.Age Of Innocence 6:10
play 11.Journeyman 7:06

Pré-écoute sur un lecteur externe (liste de lecture m3u)

Commentaires des clients

Top ou flop? - Ecris ici ta critique

  • de Beat Lehmannle 25. mai 2015

    Iron Maiden Dance of Death

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Iron Maiden 2003 ! Dance of Death ist immer noch ganz klassicher Iron Maiden Sound ! Seit der Reunion 2000 sind Iron Maiden gegenüber den 80ern eher noch Progressiver geworden mit längeren Songtiteln - was Iron Maiden aber keineswegs schadet ! Mir gefallen alle neuen Iron Maiden Studio Alben seit der Reunion 2000 ! Iron Maiden sind eine der wenigen Bands die noch in der klassischen Besetzung spielen und immer noch Hervorragende Alben produzieren ! Absolut Top !!!

  • de chrisle 25. avril 2012

    bin ein relativ neuer maiden hörer

    Ce commentaire concerne une autre version.

    und ich muss sagen, diese scheibe gefällt mir sehr gut, vor allem wildest dreams.

  • de Alcydele 07. juillet 2007

    Du bon

    Ce commentaire concerne une autre version.

    N'écoutez pas les critiques négatives des précédents. Je pense au contraire en restant objectif que cet album vaut la peine d'etre écouté.

  • de raphle 03. octobre 2006

    non

    Ce commentaire concerne une autre version.

    tout les CD de maiden ke vous voulez mais n'acheter pas celui ci!!!

  • de EHC SEEWEN-FANle 16. décembre 2005

    HAMMER SCHIIBÄ

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Maiden isch eifach diä diänigscht Band vo ganz England. Und das isch d'Beschtätigung däzuä, ä ächt geili Schibä. Empfälenswärt für alli Metal-Fans. Minerä Meinig dä geilscht track isch RAINMAKER, flätt geil. Also chaufed üch diä CD!!!!!!!!!!!!!

  • de Mousele 15. décembre 2005

    ok

    Ce commentaire concerne une autre version.

    wie schon erwähnt überzeugen mich "nur" die Tracks 3 5 8. Der Rest ist Durchschnitt - aber immerhin. Nach so vielen Jahren wird es zusehends schwieriger, zu überraschen....

  • de MHousele 03. août 2005

    Good effort!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Not my favorite IM album. Listen it before buying...
    However, the title track has terrific climax, also Rainmaker and Paschendale are outstanding.

  • de Filippo Tomasinile 11. juillet 2005

    Dance of Death

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Favoloso!! Come ai vecchi tempi!

  • de lorile 01. avril 2005

    immer noch maiden

    Ce commentaire concerne une autre version.

    auch wenn unsere "Jungfrauen" schon etwas in die Jahre gekommen sind, rocken sie doch immer noch die Bude!! ein fettes *Daumenhoch* für steve und co.

  • de 5Liiberle 27. février 2005

    thja

    Ce commentaire concerne une autre version.

    wenn bringets nächschtä album use?

  • de manuel obristle 02. février 2005

    hmm

    Ce commentaire concerne une autre version.

    das cover würde mit eddie ALLEINE auf der Tanzfläche viel attraktiver aussehen. Ein bisschen komisch produziert dieses Album, aber dennoch ist est verdammt klasse

  • de organle 17. décembre 2004

    juni 05

    Ce commentaire concerne une autre version.

    hell jeah, maiden chond im juni 05 weder id schwiz

  • de Trollle 06. décembre 2004

    wunderbar

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Sehr schönes Werk, mein Favorit ist das epische Paschendale.

  • de Steve & Co.le 24. novembre 2004

    Hammer

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Die beste Maiden Scheibe schlecht hin. Mit Songs wie No more lies und Dance of death die für mich zu den besten Songs der Jungfrauen gehören. Auch das Lied Journeyman ist genial mit A-Gitarren. Iron Maiden 4 Ever

  • de fcgjle 14. juin 2004

    die bursum die

    Ce commentaire concerne une autre version.

    en werklech geili cd bes uf dñomere 1,2,10

  • de Kaaaschte!le 21. avril 2004

    Hämmer!!!!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Geil.. die CD schlift durch de Player und fätzt voll durch d'Boxe... isch gläb eini vo de wenigschte Bands wo me jedes Lied lose ka und guet findet, usser die Zyt ohni dr Bruce, si Stimm erkennt me eiffach!!! Er ghört zu Maiden wie Gonfi und Butter ufe Zopf!!

  • de Juliale 11. février 2004

    geil geil geil hammerhart

    Ce commentaire concerne une autre version.

    die ist voll geil einfavh genial und diese Lieder einfach Perfekt

  • de Rolf Zauggle 09. février 2004

    Gutes Album

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Trotz es umstrittenen Covers ist auch dieses Album wirklich gelungen. Die Maidens sind auch nach 20 Jahren noch super drauf. Jedenfalls sind auch ihre schwächeren Songs noch hundermal besser als die heutige Kommerz Musik

  • de Bucher Patrickle 10. janvier 2004

    Geil

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Die CD gehört meiner Meinung nach zum besten, was Iron Maiden je gemacht hat!

    Weiss jemand, wann der Maiden Clan wieder in die Schweiz kommt?

  • de Brunole 26. novembre 2003

    Wo sind Iron Maiden geblieben???

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Das sollen Iron Maiden sein? Buaaaahahahaha! Im Ernst: Wer hat diese Scheibe abgemischt? Wahrscheinlich wurde das Mastering vergessen, warum sonst fehlt dem Mix der Power? Dass die Scheibe so tönt, wie vor 15 Jahren, stimmt deshalb eben nicht. Gerade der Power aus dieser Zeit ist irgendwo unterwegs verloren gegangen. Die Scheibe ist etwa so gut wie das Promotionvideo mit den veralteten Computeranimationen: Einmal anhören und vergessen!

  • de Retole 11. novembre 2003

    Konzert Opener

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Der Song vor dem Konzert ist: Doctor Doctor von UFO!!!! Eine Lieblingsband von Steve Harris.
    Maiden hat den Song auch schon gecovered....

  • de Killerle 05. novembre 2003

    geil

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Die Scheibe gefällt mir sehr gut. Das Konzert war auch voll geil, obwohl mir das in Fribourg besser gefallen hat. (Wegen der Songauswahl) Ich kenne die Songreihenfolge vom Konzert in Zürich auch nicht mehr so genau, aber es könnte sein dass vor Wildest Dreams Wrathchild gespielt wurde.

  • de Sandrole 05. novembre 2003

    Meine Götter!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Mann o mann was für ein Konzert im Hallenstadion!!! Ich bekomme jetzt noch eine drei meter dicke Hühnerhaut, wenn ich an die Darbietung von Dance of Death denke... so was von geil!!! ich kanns kaum erwarten, die jungs wieder live in aktion zu sehen!!! Thank you, guys!!!!

  • de Rockstarle 03. novembre 2003

    super show

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Tolles Album und super show im hallenstadion!Der song dance of death kam live besonders gut rüber!

  • de Rockstarle 03. novembre 2003

    super show!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Tolles Album und super show im hallenstadion!Der song dance of death kam live besonders gut rüber!

  • de Shadowmanle 03. novembre 2003

    Konzert

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Hallo
    Kann mir jemand sagen, wie das Lied heisst, dass Iron Maiden beim Konzert im Hallenstadion unmittelbar vor "Wildest Dreams" laufen liessen. Danke!

  • de GrimReaperle 02. novembre 2003

    WOW

    Ce commentaire concerne une autre version.

    maiden ist einfach eine band, die es noch sehr sehr lange geben wird...übrigens ist das album der HAMMER sowie das konzert in zürich, das war auch HAMMER

  • de Pinnhead le 24. octobre 2003

    Irons the Best !!!!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Zugegeben beim ersten Anhören war ich fast einwenig enttäuscht aber jetzt nach mehrmaligem reinhören find ich die Scheibe einfach nur geil !!! Solide wie immer kommt Sie rüber, einzig die Produktion hätte ne Spur besser sein können ! Gut zu wissen dass es bis jetzt noch keine Band geschafft hat ein 100% Perfektes Album auf zunehmen ! Ich freue mich auf jedenfall riesig auf das Konzert in Zürich !
    Lang lebe der Maiden Clan !

  • de Dancer of the deadle 17. octobre 2003

    vorband

    Ce commentaire concerne une autre version.

    die vorgruppe ist doch FUNERAL OF A FRIEND
    und GAMMA RAY.
    in zürich gibt es keine vorband oder?

  • de mvle 17. octobre 2003

    vorgruppe

    Ce commentaire concerne une autre version.

    wisst ihr eigentlich schon, wer Vorgruppe von Maiden ist?? Gamma Ray!!! Fragt sich jetzt ob die Vorband oder der Headliner besser ist... meiner Meinung nach die Vorband, doch da bin ich wohl eher allein mit meiner Meinung. Auf jeden Fall rocken beide!!

  • de Dancer of the deadle 16. octobre 2003

    Dance of Death

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Halolo leute

    diese scheiber ist die geilste die in den letzten 13 jahren erschienen ist. natürlich gehört BRAVE NEW WORLD auch dazu,ich persöhnlich finde DANCE OF DEATH geiler.
    schade ist das dies hier(DANCE OF DEATH WORLD TOUR) die letzte sein wird. hoffentlich gibt es neue platten. ausserdem habe ich gelesen das dies der ablauf von IRON MAIDEN ist. im herbst schreiben sie die lieder, im winter gehts ins studio, im frühling wird die platte veröffentlicht und im sommer spielen sie auf festivals d.h keine langen WORLD TOURS mehr (berichtete STEVE HARRIS im metall hammer) eas mein ihr wird es noch neue platten geben??

  • de Rogerle 15. octobre 2003

    True Maiden

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Maiden sounds true like ... Maiden. Be yourself like on this record

  • de zakkle 14. octobre 2003

    Nicht vollends der Hammer

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ich muss sagen das mich der neuste Maiden silberling nicht vollends überzeugt die stücke 1 - 4 sind ganz o.k danach kommt dann die grosse langeweile und Dickinson sollte sich vielleicht merken das er nicht mer 20ig ist.
    Ah ja und ich hoffe das sie endlich diesen Jannick Gers rauswerfen der ist wieder einmal katastrophal trotzdem bin ich am 30.10. im Hallenstadion UP THE IRONS¨!!!!!!

  • de thle 12. octobre 2003

    tgdxb

    Ce commentaire concerne une autre version.

    iron maiden forever

  • de Nickole 11. octobre 2003

    Solides Maiden Album

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Schon eigenartig, wie viele verschiedene Meinungen zum neuen Album von Iron Maiden hier vertreten sind! Das zeigt doch, das die Band, die uns Klassiker wie the number of the beast, the trooper u.a. ums Ohr gehauen hat, noch immer polarisiert und die Fans bewegt!

    Ich persönlich finde die CD aus verschiedenen Gründen gut: 1. Sie ist besser als Brave New World. Da könnt ihr mir nun einen Strick draus drehen, wenn ihr wollt, aber bedenkt bitte, dass man auf Dance of Death wenigstens alle Stücke durchhören kann und nicht wie bei BNW alle zwei Stücke die SKIP Taste drücken muss (so z.B. bei The ghost of the navigator, Brave new world, the mercenary...). Da hat man es bei Dance of Death doch wesentlich besser: Ausser Rainmaker kann ich alle Stücke durchhören.
    2. Maiden haben bei Dance of Death auf die Karte Harmonien gesetzt. Das ist ein Trumpf, der zumindest bei mir sticht. Bei Brave new world kamen die Harmonien für meinen Teil viel zu kurz. Auf Dance of Death hat man die ganze Pallette zur Auswahl, so z.B. Gates of tomorrow, Face in the sand, Dance of death, oder the Journeyman.
    3. Es befindet sich eine Ballade auf dem Album! Hey Leute, das ist doch mal was neues von Maiden! Bisher konnte man ansatzweise Afraid to shoot strangers als Ballade von Maiden anführen, aber das hat sich dank the journeyman jetzt geändert. Das Stück besitzt den Hühnerhautcharakter, den ich mir bei vielen Balladen immer gewünscht, aber nie gekriegt habe.

    Die Produktion: Da muss ich den Leuten recht geben, die sich über diejenige beschweren. Wenn man sieht, was heute alles möglich ist, wurde dance of death schon zu wenig druckvoll produziert. Das wird sich auch in absehbarer Zukunft nicht ändern, da wir ja wissen, wie treu Iron Maiden zu einem Produzenten stehen, wenn er seinen Job gut (nach Meinung der Band) gemacht hat. Ein Nu-Metal Produzent wäre keine schlechte Sache für Maiden ( man erinnere sich nur an an die Alben von Linkin Park oder Korn, die haben mich umgehauen!!!). Das heisst natürlich nicht, das Maiden dann Nu-Metal machen müssen:-)!
    Brr, was für eine Vorstellung!!!

    Fazit: Wer auf Harmonien bis zum Abwinken steht, ist mit der neuen Scheibe gut bedient. Mal abgesehen von der flachen Produktion, würde ich sagen, sie bewegt sich im oberen Bereich des Maiden Schaffens, auf jeden Fall vor Brave new world, fear of the dark und all den anderen 90ern und 2000er Scheiben.

    Noch ein Wort an alle, die wollen das Maiden wieder nach Powerslave tönen sollen: Ich bin lieber Anhänger einer Band, die die Meinung der Fans spaltet und sich musikalisch weiterentwickelt, als von einer, die ständig versucht, ein Album zu kopieren, dass sie in dieser Form eh nie mehr erreichen wird!

  • de Gandalfle 09. octobre 2003

    naja

    Ce commentaire concerne une autre version.

    muss leider Guggy zu 100% recht geben...

  • de XxXle 08. octobre 2003

    Dance of Death

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Finalmente è uscito! Il nuovo disco dei Maiden è ora sugli scaffali di tutto il mondo pronto per essere ascoltato, cantato, apprezzato ma soprattutto criticato! Quest'ultimo sembra essere diventato lo sport preferito di un folto numero di persone, che non avendo niente di meglio da fare durante la loro giornata, decidono di distruggere i miti altrui, muovendo critiche verso un cd che nulla ha da essere criticato se non per l'orrida copertina, che, mi spiace dirlo, non regge proprio il confronto con le stupende cover dei precedenti studio album della band britannica.
    Con "Dance of death" gli Iron Maiden ritornano alla grande: un album ricco di potenza, epicità e melodia, che prosegue il discorso iniziato con "Brave new world". Questa volta le chitarre si sentono come non mai, tutte e tre ben distinte; addirittura il buon Dave ha una distorsione leggermente diversa da quella dei due compagni il che permette di distinguere in maniera precisa ogni parte che viene eseguita. Aspettatevi dunque un lavoro in pieno stile Maiden, non date ascolto a coloro che dopo averlo sentito una sola volta, magari su mp3 scaricati da internet (occhio ai fake!), si sentono in grado di redigere giudizi dicendo che è un disco piatto, senza un minimo di inventiva! Per quel che mi riguarda è una settimana che lo ascolto ininterrottamente e ogni volta continuo a scoprire qualcosa di nuovo, armonizzazioni che prima mi erano sfuggite, linee di basso come solo il vecchio Steve sa fare e la voce di Bruce, potente ed emozionante come al solito, che lo porta ad essere il cantante metal per eccellenza. I Maiden sono tornati, fate largo ai Re!
    Questo nuovo "Dance of death" ci presenta una serie di brani ricchi di inventiva ed elaborati, quasi tutti di durata superiore ai sette minuti, che necessitano di numerosi ascolti per essere apprezzati pienamente! Si parte alla grande con "Wildest dream" singolo apripista che era già stato presentato ai concerti del nuovo tour dei Maiden, il "Give me Ed 'till I'm dead": la semplicità, la melodia e la potenza sono padrone assolute di questo brano e lo rendono diretto e ottimo in sede live. Chi ha detto che un pezzo debba essere complesso e articolato per essere bello??? Sulla stessa scia di "Wildest dream" parte "Rainmaker", pezzo veloce e ben ritmato che si sviluppa seguendo i classici schemi musicali della Vergine di Ferro! Questa volta la parte del leone tocca a Dave che ci regala come al solito uno splendido assolo al fulmicotone e ricco di legati per poi evolversi nel più classico riff maideniano che fa ricordare un po' le vecchie incisioni del gruppo.
    Con "No more lies" si da il via a tutta una serie di brani che necessitano di una maggior attenzione da parte dell'ascoltatore: chitarre acustiche e basso arpeggiato sullo stile di "The Clansman" fanno da intro a questa canzone che dopo pochi attimi esplode e parte velocissima. Il ritornello aggressivo, ottimo in sede live, si contrappone alla linea melodica iniziale della canzone, pacata e tranquilla che dimostra come Bruce sia capace di passare da un cantato dolce, ma mai mieloso e scontato a parti più tirate e dure. La parte centrale è poi affidata a Dave, Adrian e Janick che si danno battaglia tra di loro rincorrendosi e intrecciandosi in un duello chitarristico come solo pochi sono in grado di fare.
    "Paschendale" e "Montségur" risultano essere invece le tracce più dure dell'interno album, forse perché i loro testi sono ispirati a tragici eventi legati alla storia dell'uomo: la prima in memoria di una cruenta battaglia che si svolse durante la prima guerra mondiale in Belgio; la seconda invece ricorda Montségur, ultimo baluardo della resistenza catara, che fu espugnata dall'esercito di Luigi IX. Si narra che circa 200 eretici vennero condannati al rogo e che tutt'oggi tra le rovine della roccaforte si erga una stele, nel luogo in cui si pensa essi siano stati bruciati, in memoria dei catari che quella notte persero la vita piuttosto che abiurare. La leggenda vuole anche che in quella roccaforte, fosse presente il Santo Graal, che la notte prima del rogo fu portato in salvo dai cavalieri Templari che erano ospitati in Montségur, ma che 60 anni dopo, incriminati dalla Santa Inquisizione, ricevettero la stessa sorte dei catari. Sulla base di questa vicenda storica i Maiden utilizzano riff decisamente duri e rocciosi per mettere in maggior risalto la drammaticità dell'evento per poi esplodere in un ritornello più arioso ed epico. Dopo la durezza di "Montségur" gli Irons ci regalano un attimo di sosta e Bruce ci vuole narrare una storia, ciò che egli vide una notte vagando attraverso pianure ampie e paludose: il racconto si intitola "Dance of death".
    La title track del nuovo album del Maiden parte lenta, con movenze epiche: sembra che Bruce voglia dirci di rimanere in silenzio e di non far rumore; man mano che il tempo passa la canzone si fa sempre più incalzante, il ritmo aumenta e si velocizza come se una mano ci volesse afferrare e trascinare all'interno del vortice di questa danza di morte. Un attimo di silenzio, di riposo forse, e un riff di Dave, che poi fa da tema portante a tutta la canzone, fa decollare il pezzo e sembra proprio che la nostra unica alternativa sia quella di ballare, come se questa fosse la nostra ultima e unica ancora di salvezza. Una canzone splendida nella quale sono presenti tutti gli elementi tipici maideniani, dai riff e assoli vecchio stile al sound moderno che caratterizza le nuove produzioni della band inglese.
    La successiva "Gates of Tomorrow", nonostante inizi con un riff troppo simile a "The angel and the gambler" (in quel momento pregavo che non avessero composto una nuova schifezza) risulta essere un pezzo molto dickinsoniano, diretta e veloce, senza intermezzi lenti o cadenzati, tipici delle ultime produzioni targate "Steve Harris": anzi ricorda molto da vicino i pezzi contenuti negli album solisti della nostra "Sirena" preferita. Il ritornello è stupendo e la voce di Dickinson esce come non mai, questo a dimostrazione di come "Bruce Bruce" sia un validissimo singer a discapito di coloro che dicono che le linee melodiche di questo album sono piatte. Ma la vera chicca dell'album sta nella seguente "New Frontier" scritta niente meno che da Mr. Nicko McBrain! Inutile spendere parole per una canzone che sarà sicuramente eseguita in sede live tanta è la potenza che la caratterizza. Il ritornello e tutta la struttura della canzone ricordano tantissimo le vecchie canzoni degli Irons!
    Ma ora torniamo a parlare di "Paschendale": il brano inizia in maniera cadenzata, un tristissimo riff di chitarra e basso accompagna la voce di Bruce alternandosi a un rabbioso stacco strumentale. Il pezzo acquista poi una sua vera e propria fisionomia, molto aggressiva durante la strofa per poi cambiare e diventare epico nel ritornello. Tutta la song è comunque caratterizzata da un'alternanza di parti, prima veloci, poi lente, poi acustiche, un' esperimento riuscitissimo da parte dei Maiden che si confermano ancora come una band in continua evoluzione e non legata ai soliti cliché che l'hanno resa famosa.
    Totalmente diversa da tutte le canzoni dall'album è "Face in the sand": la canzone inizia con una chitarra acustica e orchestrazioni di sottofondo che non risultano essere stancanti, entra Steve con il basso mentre le chitarre si trovano a duettare in una serie di vibrati e armonici; il ritmo si fa incalzante, si aggiunge prepotentemente la batteria e la canzone decolla, Dickinson da sfoggio delle sue qualità vocali tale è la maestria con cui riesce a innalzare la voce. La canzone si conclude poi con il più classico dei coroni da stadio in stile Maiden. "Age of innocence" si avvicina moltissimo sotto tutti i punti di vista ai pezzi contenuti in "Accident of bith" e "The chemical Wedding".
    L'album si conclude con uno stupendo pezzo lento: niente distorsioni, ma semplicemente tre chitarre acustiche, orchestrazioni che sembra facciano ricordare tempi lontani e passati, e che danno un sapore tipicamente celtico ed epico alla canzone, e il basso e la batteria che conferiscono un maggior groove a una canzone che non è tipica degli Irons. Una ottima maniera per concludere un album grandissimo, suonato in maniera splendida con canzoni validissime sotto ogni aspetto che non deluderanno i fans del gruppo britannico. Il mio consiglio è: non ascoltate le malelingue, ascoltate voi stessi e il vostro cuore, gli Irons sono tornati con quello che meglio sanno fare, e questo album ve lo confermerà.
    Non vedo l'ora di essere a Zurigo e Milano a vederli... io ho già i biglietti e voi?? UP THE IRONS!

  • de Guggyle 03. octobre 2003

    Dance of Death

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Schluck!!! Ich habe Maiden all die Jahre intensiv verfolgt. Leider kommen die Jungs nicht mehr an die Ära Powerslave bis 7th Son heran. Meiner Meinung nach ist da einfach ein Gitarrist zuviel. Was will der Gers eigentlich da? Das klingt wie eine Schülerband mit durchschnittsalter 16. Zum gute Glück ist Bruce wieder da, da hat mann wenigstens die Gesangaparts gerettet. Von der Produktion will ich garnicht reden. Wie schon auf Brave New World katasrophal, das klingt wie Pappe, keine dynamik, Nico's Drumms sind flach die 3 Gitarren ergeben ein Mus und Steve Harris' Bass hört man auch nicht wirklich raus.Dabei sollte man glauben dass eine Band wie Iron Maiden genug Budget und auch Erfahrung haben sollte, eine Scheibe zu produzieren die knallt. Mein Fazit - die grosse Zeit vom Iron Maiden ist leider vorbei - ich hoffe dass Bruce wenigstens Solo noch einige Knaller bringen wird. Schade................

  • de chibile 02. octobre 2003

    Dear Izzy

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Fribourg war eine andere tour als am 3.10.2003 im hallenstadion. diese tour ist für dance of death und sei doch froh das die maidens noch mal in die schweiz kommen. lieber 2 mal maiden in einem jahr als nie wieder maiden in der schweiz.

  • de RolfWyssle 01. octobre 2003

    solide maiden-scheibe

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Trends kommen und gehen, Iron Maiden bleiben standhaft wie ein Fels in der Brandung. Etwas ins Trudeln ist die englische Metal-Legende Mitte der 90er Jahre gekommen, als sich Sänger Bruce Dickinson für ein paar Jahre und einige Soloalben ausgeklinkt hatte. Seit er aber wieder an Bord des Metal-Flaggschiffs ist, herrscht wieder eitel Sonnenschein. Die Platten gehen wieder weg wie warme Semmeln, und so mag es auch nicht erstaunen, dass Maiden für ihre anstehenden Europa-Tournee das Hallenstadion Zürich (30.10.) gebucht haben. Im Gepäck haben sie das brandneue Album mit dem nicht ganz so originellen Titel "Dance Of Death" das den Fans genau jene Metall-Legierung bietet, die sie von den eisernen Jungfrauen seit Jahrzehnten kennen. Der Longplayer hätte auch schon vor zehn, fünfzehn Jahren erscheinen können - und hätte vermutlich genau gleich getönt! Das ist natürlich gleichzeitig als Kompliment als auch als leise Kritik gemeint. "Dance Of Death" ist ein solides, leicht überdurchschnittliches Maiden-Album geworden, das ohne Hänger, aber auch ohne allzu grosse Lichtblicke auskommt. Mit Ausnahme der ersten zwei Songs "Wildest Dreams" und "Rainmaker" fällt kein Song unter die 5-Minuten-Grenze. Fanherz, was willst du mehr? Man darf sich auf die Live-Umsetzung freuen. Kostproben lieferte das Sextett ja bereits im August in Fribourg.

  • de Izzyle 01. octobre 2003

    Am Anfang...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    fand ich das Album Durchschnittlich, ja sogar ein bisschen mies. Doch jetzt kann ich nicht mehr genug kriegen. Vor allem die "langsameren Songs" habens mir angetan. Vom Opener "Wildest Dream" bin ich immernoch nicht überzeugt. Warum gerade von diesem Song ne Maxi bzw Single?

    Was ich nicht verstehe: Warum zwei Konzerte in einem Jahr. Wieso bin ich extra auf Fribourg gefahren, obwohl sie auch im Hallenstadion spielen? Warum konnten sie das nicht vorher bekannt geben?

  • de Segu Jolle 30. septembre 2003

    Einfach Geil

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Die bescht CD i minere Sammlig, zämme met Killers

  • de Iron Childle 29. septembre 2003

    Dance Of Death

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Non ci sono parole per esprimere l'ennesimo capolavoro! Un disco scolpito, indelebile nel tempo... Solo un pensiero: Iron forever!

  • de Thomasle 26. septembre 2003

    in Ordnung

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ehrlich gesagt hat mich das neue Album nicht ganz überzeugt. Die letzte Scheibe "Brave New World" gefällt mir etwas besser. Nichts desto trotz eine super CD, welche die Weicheier von Metallica, die nur laut gröhlen können, um längen schlägt. Ohne Bruce Dickinson ist Iron Maiden eben nur halb so gut.

  • de DarK CorsaiRle 23. septembre 2003

    genau so!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    an schörschs bewertung kann man ausgezeichnet sehen, dass maiden-fans objektiver sind als manch andere! respekt und genau meine meinung!

  • de georgiele 23. septembre 2003

    ausgezeichnete scheibe

    Ce commentaire concerne une autre version.

    die nahtlos an die 3 superalben ,piece of miend,powerslave, 7th son, anknüpft !
    hätte nie gedacht dass die band so ein comeback zustande bringt.für mich ist die cd sogar noch besser als 7th son !

    also ,wie bei metallica st.anger,könnt ihr auch hier getrost kaufen!

    METAL IS BACK !!!!

  • de Schörschle 23. septembre 2003

    Sehr gelungen!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Eins vorweg: Das Album erfüllt aus meiner Sicht alle Erwartungen! Und das, obwohl einer der eher schwächeren, sprich durchschnittlicheren, Songs zu Beginn steht: „Wildest Dreams“ kam live einfach viel besser, weil mit mehr Power rüber. Die Studioversion klingt etwas lahm... „Rainmaker“ versöhnt einem jedoch gleich wieder, wäre dieser Song doch die wesentlich bessere Wahl für eine Single gewesen. Ein typischer Maiden-Rocker, der sich allerdings nicht nach einem Filler anhört, sondern eher so, als ob „Piece of Mind“ ins Jahr 2003 übertragen wurde!! „No More Lies“ ist dann das erste Epos der Platte. Mit über 7 Minuten ist der Song allerdings keine Sekunde zu lang! Nach dem schönen, ruhigen Beginn wird ab dem Refrain Vollgas gegeben! Und dass dies Maiden schon immer gut stand, wissen wir wohl alle! In Form von „Montségur“ folgt dann wieder eine Dampfwalze, die das Zeug zu einem der besten (und härtesten) Maiden-Songs aller Zeiten hat, doch leider macht eine (mehrfach wiederholte) Passage dies zu nichte. Trotz des düsteren Themas (Menschenverbrennungen während der Inquisition) schleicht sich bei einer Passage, die mit den Worten „...as we kill them all....“ beginnt, eine sehr, sehr unpassende Gitarren-„Variante“ ein, die zwar typisch Maiden ist, aber überhaupt nicht zum Song passt. Trotzdem ein überdurchschnittlicher Song. Nun der Titelsong: Mystisch, zT folkoristisch, geniale Gitarrensoli usw.! Auf gut Deutsch: Was für ein geiler Song! Wieder ein ruhiger Beginn, der sich mit dem Verlauf der Lyrics immer mehr auf einen unabwendbaren Gipfel steigert, der in aufeinanderfolgenden Solos der drei Gitarristen mündet! Bruce’s Stimme zeigt sich (einmal mehr) auf dem Höhepunkt und die songwriterische Klasse von Steve Harris (zusammen mit Janick Gers) erreicht einmal mehr einen ihrer Höhepunkte! Super Song! Mit „Gates of Tomorrow“ folgt für mich der schwächste Song der Platte, der Beginn erinnert an Dickinsons „Skunkworks“-Phase, was nicht mal schlecht ist, doch leider ist der Rest des Songs zu einfallslos und vorhersehbar... der einzige Filler auf der Platte! „New Frontier“ ist dann wieder ein Standard-Maiden-Rocker mit geilem Refrain (wie gewohnt). Dieser Song ist der erste, den Schlagwerker Nicko McBrain mitkomponiert hat. Song Nr. 8 ist für mich das unbestrittene Highlight der Platte: „Paschendale“. Der Song beschreibt musikalisch und vorallem auch textlich eine der Schlachten bei Paschendale (Belgien) im 1. Weltkrieg aus der Sicht eines einfachen Soldaten. Textlich hervorragend, musikalisch absolut sensationell! Meine Meinung zu diesem Song. Dazu eine Atmosphäre, die nur sehr, sehr wenige Bands hinkriegen. Leider ist dieses Meisterwerk „nur“ knapp achteinhalb Minuten lang... Der nächste Track beginnt mit einem sehr schönen, ruhigen Intro, erst nach knapp 2 Minuten beginnt der Song namens „Face in the Sand“. Ich habe hier ein weiterer Highlight der Platte ausgemacht, die Lyrics gehen gegen eine gegen Gewalt und Leid abgestumpfte Konsumgesellschaft und dies merkt man auch der Musik an. Die Einleitung zum Refrain ist dann schlicht und einfach genial bevor einem der zu kurze Refrain den Rest gibt. Starkes Teil! „Age of Innocence“ finde ich sehr interessant durch seinen düsteren Text und den wirklich wie ausgespuckt klingenden Gesang. Der Refrain ist dann ungewohnt optimistisch und versöhnlich, ein interessanter Kontrast!! Gutes, aber nicht unbedingt überragendes Lied. Der Abschluss nennt sich „Journeyman“ und ist REIN AKUSTISCH! Das hat es in der Geschichte von Iron Maiden noch nie gegeben! Eine schöne Ballade, der hier und dort vielleicht etwas Straffung gut getan hätte, nichtsdestotrotz aber ein wirklich schöner, versöhnlicher Abschluss. Ich bin gespannt, was Maiden als nächstes aus dem Hut zaubern, ein rein akustisches Album müsste es zwar nicht wirklich sein, aber ich tippe mal auf ein Album komplett mit einem Symphonieorchester, da die Streicher auf diesem Album so präsent sind wie noch nie (diese stören keinesfalls, sondern machen einiges an der genialen Atmosphäre auf dem Album aus)! Ein grossartiges Album der momentan besten Metalband! UP THE IRONS!

  • de Slaytanic Wehrmachtle 22. septembre 2003

    schön

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ein sehr schönes melodiöses Album. Und geil und hart dazu

  • de MS23le 22. septembre 2003

    Enttäuschend

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Nach dem sehr guten Album 'Brave New World' habe ich meine Erwartungen an die neue Scheibe recht hoch gesteckt - und wurde leider enttäuscht. Alleine schon der Opener 'Wildest dream' ist dermassen altbacken - lieblose, altmodische Melodien, ein uninspiriertes Riff und einen langweiligen, ja richtiggehend 'gesuchter' Refrain. Glücklicherweise trifft das nicht auf das ganze Album, welches von der Produktion her so ziemlich das schlechteste ist, was ich von Maiden gehört habe, zu. 'Gates of tomorrow' und 'Paschendale' sind sehr gut geraten...aber mit dem Rest kann ich auch nach mehrmaligem Durchhören nicht viel anfangen. Für die eisernen Jungfrauen einfach ein unterdurchschnittliches Album. Merkt jemand was von 3 Gitarristen? Da müsste man doch viel mehr rausholen, oder? Na ja, das ist meine Meinung. Werde mir trotzdem die Shows reinziehen - die sind ja (bekanntlich) immernoch klasse. Schade, schade...ach ja...das Cover ist ja wohl auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. Das Album wird sich sicherlich nicht allzu viele Male in meinem CD-Schacht drehen - aber sicherlich einige Freunde finden. Nix für mich.

  • de Renéle 21. septembre 2003

    Schade...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    ... die Erwartungen waren wie für Maiden angemessen recht hoch, doch erfüllt wurden sie in keiner Weise. Wie können diese Marketing-Profis nur Wildest Dreams als Single auskoppeln? Klar, schwache, durchschnittliche Songs gabs auch auf Number of the Beast, nur wurden sie damals wenigstens nicht gepusht! Und das Cover.... :-( gehört halt wie die Musik auch zu Maiden! Na ja, vielleicht beim nächsten mal wieder, glücklicherweise machen die alten Scheiben immer noch viel Freude!

  • de Wickermanle 19. septembre 2003

    Tja....

    Ce commentaire concerne une autre version.

    jetzt habe ich diese Scheibe doch schon einige Male gehört, aber sie kann mich einfach nicht wirklich begeistern. Ich finde das grösste Problem ist, dass die Songs oder zumindest Parts einfach zu lang sind, so à la X-Factor! Auch Dickinson singt meiner Meinung nach völlig am Anschlag, das hat er auf anderen Scheiben viel besser gemacht. Ok, DoD ist bestimmt nicht die schlechteste Maiden Scheibe, aber sie erinnert zu stark an die Dickinson solo Alben, obwohl ich diese besser fand! Aber trotz all der Kritik bin ich aber froh, dass eine "meiner" alten Bands wieder mit neuer Scheibe unterwegs ist, und vorallem wesentlich mehr Erfolg hat als auch schon!! UP THE IRONS!! Ich geh auf jeden Fall am 30.10. ins Hallenstadion!

  • de THE ROCKle 19. septembre 2003

    A NELLO

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ma che disco ti sei ascoltato??? Certo non è male. Gli Iron sono maturati parecchio nel corso degli anni, ma non credo che DOD si possa definire ancora "Heavy Metal". Steve Harris e co. hanno dimostrato di poter stare al passo con i tempi e di non doversi nascondere dai fautori del cosiddetto Metal moderno e non credo che sia gratificante per loro vedere i loro dischi catalogati ancora come "Heavy Metal" (termine che oggi è molto vasto). Gli Iron sono un grande gruppo di musica Rock certo Rock duro. Io personalmente non mi sento di penalizzare il disco definendolo "Heavy Metal" (anche perchè per gli standard degli Iron è parecchio Prog.). Anche la produzione è molto "sofisticata". E poi un'ultima cosa; diciamoci la verità: i gloriosi anni 80 non torneranno più!
    UP THE IRONS!!!

  • de NELLOle 18. septembre 2003

    UP THE IRONS

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Questi anni del 2000 sono stati anni fulgidi per l'Heavy Metal, ed in particolare per l'Heavy Metal britannico che vedeva nel 2000 la reunion e seguente uscita del nuovo disco dela corazzata Maiden silurato l'anno successivo dai missili d'acciaio targati Killing Ground dei cugini Saxon, album che riusciva a porsi al di sopra del pur ottimo Brave New World come in una mistica sfida d'acciaio. Ora l'Heavy Metal made in England torna a brillare, e dopo le uscite di grandi ma misconosciuti (ma non meno bravi) nomi come Jaguar e Blitzkrieg, è la volta dei ben più noti e rinomati Iron Maiden col loro nuovo Dance Of Death che non delude le aspettativa riuscendo ad essere un disco di rovente Heavy Metal senza troppi fronzoli. Il lavoro a differenza dei precedenti è molto più ragionato a discapito dell'impatto delle song che appaiono molto strutturate.
    L'album comincia col singolo Wildest Dream che non delude le aspettative dei metallers attestandosi ad essere un ottimo apripista, energico, orecchiabile e veloce, un singolo ideale per aprire la danza della morte. Ma lo spettacolo comincia con l'energica e frizzante Rainmaker a spazzare via tutti i dubbi del nuovo dei Maiden. La song scorre via nella sua freschezza. La prova di Bruce è, nonostante l'età, eccellente dimostrandosi ancora uno dei più grandi singer in tecnica e carisma della storia dell'Heavy Metal. No More Lies sembra estratta da una sessione di Brave New World, forse troppo ripetitiva nel suo energico refrain, ma le leggere sensazioni di noia vengono immediatamente scacciate via da quella che è una gemma indiscussa del disco nonchè per me la migliore song del lotto, ovvero la cattivissima Montsegur. La song ci riporta in pieno periodo "Powerslave", snodandosi tra i magici e granitici riff scaturiti dal trio Gers/Smith/Murray, accompagnata da un possente e perfetto drummind di McBrain a cui si aggiunge la sempre impeccabile prova al basso di Harris. Le vicende narrate nella song si riferiscono alla presa della roccaforte Catara ad opera degli spietati Templari (vere macchine di morte!). La voce di Bruce è qui davvero aggressiva come in nessun altro punto del disco e l'epicità scaturita a tratti dalla costruzione strumentale sigilla il brano in un blocco di puro acciaio rovente. Certamente altra grande hits del lavoro è la seguente Dance Of Death che si snoda su una melodia costruita su di un raffinato tappeto di riff che via via elevano un muro sonoro sempre più massiccio conferendo così una sensazione di potenza davvero non trascurabile, bella anche la seconda parte del pezzo, da sapori lontanamente barocchi ( in sintonia con l'artwork del booklet) e caratterizzata da un'ottima parte strumentale a cui si aggiungono linee vocali partorite da Bruce davvero ottime.
    E' una pura ventata di aggressività targata "british metal" il duo di song d'impatto composto rispettivamente da Gates Of Tomorrow, granitica nel suo incedere e New Frontier caratterizzata dal bellissimo refrain dalle tinte nettamente "catchy". Molto bella anche l'atipica Paschendale, una canzone molto strutturata e complessa ancora una volta caratterizzata da tematiche storiche. Molto grezza e dura nel suo inizio che alterna dolci parti acustiche a sfuriate metalliche che danno ben presto il via al pezzo vero e proprio, fatto di refrain trascinanti e riff d'impatto misti ad una costruzione strumentale davvero intelligente che assicurano una freschezza a tutto il componimento. Non sfigura certo dopo tanta metallica potenza la successiva e più accessibile Face In The Sand caratterizzata da un songwriting davvero impeccabile, si snoda su ritmi cadenzati ma decisamente duri accompagnati da una voce di Bruce interpretativa come non mai che rende il tutto davvero stupendo come stupendo è anche il magico solos, qui come in ogni parte del disco d'altronde, ma c'è forse bisogno di sottolinearlo?
    Age Of Innocence non sfigura certo al cospetto delle altre song preparandoci alla closer Journeyman ancora una volta caratterizzata da un songwriting che mi ha davvero colpito. L'andamento del brano è triste e l'intro è dolce, anche quando i ritmi si intensificano l'alone di mistero che la caratterizza ci accompagnia fino alla sua dolce conclusione.

    Molte persone hanno denigrato questo lavoro, in realtà non ne capisco la causa, forse perchè oggigiorno fa "trend" denigrare le big band; così come non capisco chi si ostina a paragonare sempre questo disco ai capolavori passati senza tener conto dell'attuale contesto storico musicale. Ciò che abbiamo davanti è un ottimo disco di Heavy Metal dalle tinte a tratti "barocche" e quindi a tratte atipiche al classico sound madeniano ma che tuttavia riescono nel loro compito, ovvero a regalarci un ottimo e genuino lavoro molto ragionato e complesso, lavoro che necessita di molti ascolti per essere assimilato e compreso.
    Questo Dance Of Death ha gettato la sfida, torneranno gli altri big a controbattere? Attendiamo i controcolpi dei cugini Saxon ed ora anche dei sacri Judas priest in un'immaginaria sfida metallica che questi anni del 2000 stanno regalando a tutti noi. C'è poco da fare, fin quando esisteranno band come Iron Maiden, Manowar, Saxon, Running WIld, Virgin Steele, Judas Priest e tante altre....la fiamma dell'Heavy Metal non smetterà mai di arroventare i nostri spiriti.

  • de Iron666le 18. septembre 2003

    gut gelungen

    Ce commentaire concerne une autre version.

    eine super gute cd, jedoch ohne den guten drive von frueher.
    diese studio cd hat eher einen gothic-dark-heavy stil.
    aber trotzdem genial.
    besonders gefält mir new frontier obwohl es ein absolut klares rippoff von the number of the beast ist, aber was erwartet ihr wenn Nicko MC Brain
    (drums) zum ersten mal an einem song mitschreibt.
    egal alles in allem en gut gelungenes experiment.
    tip: zieht euch die alten sachen rein wie z.B Hallowed be thy name oder 2 minutes to midnight, da bekommt ihr den maiden groove zu spueren yeahhhh.

  • de PATle 18. septembre 2003

    UP THE IRONS !

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Questo Dance Of Death è senz'alto una delle migliori produzioni fatta dagli IRON, è dai tempi di Seventh Son che non producevano un CD così bello.
    Mixaggio ed accuratezza dei particolari al massimo livello, epico ed innovativo nello stesso tempo, nel calssico stile IRON MAIDEN.
    Per chi apprezza la musica metal e in particolare la musica dei MAIDEN è un CD da non perdere, da avere assolutamente nella propria CD-teca.
    NOTA PERSONALE: Più lo ascolto, più mi piace...

  • de Graf Heinile 17. septembre 2003

    an Patrick

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Nicht Melodiös? Dies ist so ziemlich das melodiöste Album von Maiden. Der typische Maiden sound wird dabei aber nicht weggelassen.Klar nicht die beste Maiden Scheibe, gibt aber auch schlechtere

  • de Jabba the hutle 16. septembre 2003

    voll geil

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ich persönlich finde dieses Album geil. Schnon interessant wie dieses Album die Meinungen alter Maiden fans teilt

  • de Maiden-Fanle 16. septembre 2003

    Wirklich gut...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ich bin seit 22 Jahren Maiden-Fan und möchte hiermit meine Freude über DOD ausdrücken!! Die Soundqualität ist hervorragend, Bruce's Stimme wird wie ein guter Wein immer besser und die Power stimmt perfekt. Es gibt auf jedem Album einen Hänger....(Gangland auf TNOTB war ja auch kein Hit), doch scheint die Durchmischung der neuen Platte hervorragend gelungen zu sein.... und doch ist halt Musik eine persönliche Angelegenheit.....

    Up the IRONS.....

    p.s. wo haben Maiden 2 Songs des neuen Albums live gespielt??? das war doch nur "Wildest Dreams"...oder??

  • de Patrickle 16. septembre 2003

    Katastrophe-CD

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Mit dieser Scheibe kann ich leider gar nichts anfangen. Leider haben Iron Maiden (wie auch Metallica) ihre besten Zeiten hinter sich. Diese CD hat keine Melodien, eine schlechte Tonqualität und ist schlicht langweilig. Ich sehne mich zurück zu den "Fear of the dark"-Zeiten. Da hatte die Band noch einiges drauf. Ich selber würde "Dance of death" niemandem empfehlen.

  • de Malloryle 16. septembre 2003

    Schade

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ich bin ein alter Maiden-Fan und mir fehlt wohl nicht vieles in meiner Sammlung. Dance of Death wird aber fehlen. Die Scheibe ist schlicht langweilig. Ich habe 2 Tracks Live gehört und war voller Hoffnung, aber so.... gut gespielt aber langweilig.

  • de Crimsonheadle 15. septembre 2003

    Update Kopierschutz

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Nun. Mein G4 hat die CD auch ohne Klebeband problemlos gerippt. Nur die Auslesegeschwindigkeit war relativ lang. Diese Schutzmechanismen sind einfach ein schlechter Witz. Metallica zeigen meiner Meinung nach, wie man es machen muss. Mehrwert bieten. Ich fühle mich als erlicher und "zahlender" KUNDE (!!!) schlichtweg verarscht...

  • de Wickermanle 15. septembre 2003

    hmm....

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ich bin eigentlich von der Scheibe nicht ganz so überzeugt! Als ich Wildest Dreams gehört habe dachte ich, cool das ist Maiden, aber als ich jetzt den Rest der Scheibe gehört habe muss ich sagen, nicht schlecht aber es gibt bessere Maiden Scheiben!
    Was der ganze Wirbel um den Kopierschutz angeht, erstens hat das mit der Band nichts zu tun sondern hier befiehlt die Plattenfirma und zweitens ist es ein Kinderspiel diesen Schutz zu umgehen, auch ohne Klebeband :-)

  • de Gregole 13. septembre 2003

    DoD

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Meiner Meinung nach ist Dod eines der besten Alben von Maiden.
    Ich habe allerdings kein Problem gehabt die CD zu rippen! Vielleicht seid ihr einfach unfähig!

  • de Scary Guyle 13. septembre 2003

    Donce Of Death oder St. Anger?

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Man kann doch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen!? Der Inhalt von Dance Of Death und St. Anger ist Geschmackssache und von völlig verschiedener Motivation. Eine Tatsache ist aber, dass Metallica ihre Scheibe nicht kopierschützt und so den Fans "verbietet" die Songs zu vervielfältigen, sondern dafür packen sie eine gratis DVD dazu... Find ich sehr viel sympatischer...

  • de Eddiele 12. septembre 2003

    Kopierschutz

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Mit Nero nur die Tracks auslesen, neue CD braten und fettich.
    Klebeband auf die CD?
    Pfahlbauer!

  • de Sandrole 11. septembre 2003

    Juhuuu!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Meiner Meinung nach eins der besten Alben von Maiden seit langem. Die Jungs haben zu ihrem eigenen Stil gefunden, es ist zwar nicht mehr so agressiv wie z.B. Somewhere in Time, dafür sind die Songs viel musikalischer geraten, ja es befindet sich sogar eine Ballade darunter! Journeyman würde sich sicher gut auf einer Kuschelrock scheibe machen... Einziger Minuspunkt am Ganzen: Nicko scheint langsam alt zu werden... wo ist das energiegeladene Spiel seiner ersten CD's mit Maiden... mir scheint als spielt der seit BNW immer ein bisschen das selbe... sein Song, den er dazu beigesteuert hat, ist dafür Weltklasse! Chapeau! Alles in allem ist DOD besser als Brave New World, deshalb wird es für mich Pflicht sein, ans Konzert in Zürich zu gehen! See ya there...

  • de Jaymzle 11. septembre 2003

    Copy Protection überlistet :-)

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Alle, die die CD rippen oder kopieren wollen, bitte weiterlesen... Hab mich ein bisschen schlau gemacht und folgende lösung für das problem gefunden: Der Kopierschutz für die CD befindet sich am äusseren Rand der Scheibe (ca. 0,5 bis 1 cm vom äusseren Rand nach innen). Um zu verhindern, dass euer CD-ROM erkennt, dass ein Kopierschutz vorhanden ist, klebt einfach einen streifen schwarzes oder weisses klebeband auf diese Stelle. Ihr müsst nicht alles abkleben, nur etwa 1 bis 2 cm breit. Hab's soeben gemacht und alle songs befinden sich bereits auf meinem iPod und zwar ohne unterbrüche nach 10 sekunden, wie bei anderen methoden. VICTORY!

  • de Jaymzle 11. septembre 2003

    schwach

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ich finde es eine sauerei, dass die jungs es zulassen, dass ihre scheibe kopiergeschützt wird. Einerseits wollen sie immer von allen neuen technologien gebrauch machen (compi-game, dvd's, videos auf cd-singles, enhanced cd's...) und andererseits verbieten sie so ihren fans die songs zum eigengebrauch auf ihre iPod's und andere mp3 player zu schaufeln. Da hätt ich mehr erwartet (wie übrigens auch vom album...)

  • de Metal Maniacle 11. septembre 2003

    jau

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ihr habt mich nicht entäuscht. Geiles Album.
    Iron Maiden rules

  • de Crimsonheadle 11. septembre 2003

    Gut aber...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Die Musik gefällt mir recht gut bis auf ein paar Ausnahmen. Was ich aber ganz und gar nicht gut finde ist der Kopierschutz. Ein kleiner Test der Scheibe in meinem PC mit W2K hat meine Maschine ins Nirvana gerissen. Poweroff und Reboot war die einzige Lösung. Mal schauen ob das Teil in meinem G4 funktioniert. Ich will einfach die Musik auf meinem iPod laufen haben. Bastards....

  • de JPGle 11. septembre 2003

    Dance of Death

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Iron Maiden est un grand groupe et ceci depuis près de vingt ans. Dance of Death montre une fois de plus leur force. Des composotions vraiment excellent.

  • de fuerile 10. septembre 2003

    nicht schlecht, aber ..

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Das ganze hoert sich ein wenig an wie auf Bruce Dickinson's Soloalben.
    Etwas weichgewaschen fuer meinen Geschmack, im Gesamten aber nicht schlecht.
    Die Power, die Tempiwechsel und die harten Gitarrenriffs fehlen mir doch ein wenig.
    Aber die werden ja auch aelter, wie wir alle :-)

  • de THE ROCKle 10. septembre 2003

    !!!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Niente male per essere un gruppo di "anziani"! Se il mix finale fosse un po' più grezzo sarebbe anche meglio!
    Yuuuhuuu!!!

  • de Eddiele 09. septembre 2003

    Daumen nach oben!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Gut gelungen! Maiden rulez!

  • de maidle 09. septembre 2003

    ja!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    geiles album wirklich - ich bin positiv überrascht! Es könnte jedoch von den Drums her noch etwas druckvoller und "effektloser" gemischt sein. Aber wie gesagt - ein tolles Album!

  • de DarK CorsaiRle 09. septembre 2003

    Mein Urteil

    Ce commentaire concerne une autre version.

    So... Knallhart jeden Song bewertet von mir :-)
    Wildest Dreams - hat richtig power das lied, von anfang bis zum schluss mit schönen gitarrenriffs. macht irgendwie happy und ist ein absoluter ohrwurm. rainmaker - schön rhythmisch. hammerrefrain find ich. hat etwas mystisches. no more lies - der anfang erinnert an clansman. fängt ruhig an, hat aber viel power in den refrains und geniale riffs. montsegur - von a bis z ein haudrauflied. zum bangen ideal. schnell und wuchtig. dance of death - der anfang erinnert mich an sign of the cross. ein schönes lied, mit ruhigen melodiösen parts. gates of tomorrow - etwas lange einleitung. das lied gefällt mir nicht sooo toll im ganzen. new frontier - erinnert mich an die alten zeiten der maidens. an piece of mind irgendwie... hammerlied! paschendale - schön abwechslungsreich, cooler text, erinnert mich auch an ältere lieder. face in the sand - erinnert mich irgendwie an ssoass (das lied, nicht album)... nicht schlecht, aber auch nicht wahnsinnig toll. age of innocence - das lied fängt ruhig an, wechselt dann aber zu geilen riffs, klingt sehr gut. journeyman - finde ich eine gelungene ballade zur abrundung des albums.
    zudem fallen die vielen orchestralen parts auf. die finde ich aber keineswegs schlecht. das album an und für sich hat auch parallelen zum solowerk accident of birth von dickinson. so, das war MEINE meinung...

  • de Destructorle 09. septembre 2003

    jau

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Hart und Melodiös. Geil und schön

  • de Burny Flamele 09. septembre 2003

    Majestätisch

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Dieses Album vereint so zeimlich alle Facetten von der Eddie-Fraktion. Wie schon auf dem Vorgänger Brave New World, geben Bruce und seine Mannen alles, um zu zeigen, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Mit einem Totentanz hat dies nichts zu tun - im Gegenteil: die eiserne Jungfrau lebt, und wird uns dies erneut unter Beweis stellen im Hallenstadion.

  • de Ali Defendile 08. septembre 2003

    Dance of Death

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Great songs...a great album!!!
    See ya in Zurich...up the Irons!

  • de Grim Reaperle 08. septembre 2003

    Dreams, War and Death!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Diese Stichworte sind in etwa das Motto der neuen Maidenscheibe. Hab die CD bis jetzt schon zwei Mal durchgehört und kann sie nur weiterempfehlen! Gefällt mir noch ein Tick besser als BNW, in sich geschlossener und runder etwa wie SSOASS oder X Factor. Paschendale und Journeyman haben noch orchestrale Passagen, die jedoch gut zum Maidenstil passen, vergleichbar mit der Anfangspassage von Fear of the Dark und nicht etwa mit S&M von Metallica!
    Das Warten hat sich gelohnt! See you in Zurich! Up the Irons!

  • de Slaytanicle 07. septembre 2003

    up the irons!!!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    è un grande album, come tutti quelli marchiati Iron Maiden! Gli Iron sono gli Iron...UP THE IRONS!!!!

  • de Nightlordle 06. septembre 2003

    Der Totentanz

    Ce commentaire concerne une autre version.

    ist eröffnet! Ich hab die CD heute gekriegt, und hab sie jetzt 2 mal gehört. Ich gebe jetzt mal mein erstes Statement ab, wenn ich dann das Album richtig kenne, schreib ich noch mal hier, weil ich mich nicht in der Lage sehe, das Ganze wirklich nach meiner Meinung nach 2 mal hörn, zu beurteilen. Also: Mir fällt vorallem auf, dass sehr viel mit Orchester gemacht wurde, fast jeder Song enthält irgendwas in der Art. Das ganze erinnert mich etwas an Virtual XI, so von den Melodien und dem Aufbau der Songs her. Ansonsten kann ich noch sagen, dass sich Maiden wirklich an alte Tugenden erinnert haben, das ganze tönt, als wärs in der Zeit zwischen TNOTB und SSOASS entstanden. Nach dem ersten Eindruck (und wie gesagt, ich werde meine Meinung sicherlich noch ändern) ist für mich das DoD nicht besser als BNW, aber es klingt Maidentypischer. Ich habe gecshlossen.

  • de DarK CorsaiRle 06. septembre 2003

    UIUIUIUIUI

    Ce commentaire concerne une autre version.

    hab heute die Lieferungsbestätigung in meinem Posteingang gehabt. mensch, ich freu mich wie ein kleines kind darauf!!!!

  • de spiple 04. septembre 2003

    fantastico

    Ce commentaire concerne une autre version.

    il cd "dance of death" é grandioso e a livello di 7thson e Nr.of the beast: non me l'aspettavo. montsegur, dance of death, paschendale e journeyman sono epiche, favolose e degne degli iron. Mi ha deluso invece il singolo wildest dreams (niente di speciale)

  • de La Direzione di Cedele 03. septembre 2003

    Fate delle critiche serie!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    A tutti gli spiritosi, per favore le vostre opinioni servono per consigliare altri utenti su prodotto, e non per scambiare dei messaggi.
    Grazie!

  • de THE CANNIBALle 03. septembre 2003

    LA DANZA DEGLI ZOMBIE

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Può anche darsi che qualche nostalgico si compri ancora questo genere di CD con copertine retrò alla Dario Argento. Ma quando sei così vecchio che ti tremano le mani quando impugni la chitarra è meglio che cambi genere di musica o ti dai all'ippica. vuoi energia pura? Allora comprati St.Anger dei METALLICA!!! Quello è Metal!!!

  • de The Animalle 03. septembre 2003

    Dance of Death Iron Maiden

    Ce commentaire concerne une autre version.

    All'amico The Rock: meglio dei nonnetti che sappiano ancora fare metal! Che le band di giovani che si continuano a coppiare tra loro! Gli Iron Maiden fanno parte della storia del Metal e sono ancora al top della loro carriera!

  • de The Rockle 02. septembre 2003

    Iron Nonni

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ho comprato il primo disco delle "Vergini d'acciaio" negli anni 80, ma non gli ha ancora sverginati nessuno? Ma imbracciate la fisarmonica che per il Metal con la M maiuscola siete troppo vecchi: la pensione è vicina.

  • de ecuadornle 01. septembre 2003

    Asterix's Kommentar ganz unten....

    Ce commentaire concerne une autre version.

    "Endlich
    wieder mal ein geiles Metal album auf das sich das Warten lohnt. Nicht so wie bei St.Anger"

    Wie überus objektiv, Junge!

    Die neui Maiden wird sicher guet......Maiden halt, nit mehr und nit weniger.

  • de chromele 27. août 2003

    Iron Maiden ...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    ... sind einfach geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil geil !!! Und zwar von der ersten bis zur letzten Scheibe!!! Und wer anderer Meinung ist, soll doch einfach ModernQuaking odersoähnlich hören, der hat nix Besseres verdient! Ist doch wahr... Das Cover ist allerdings WIRKLICH Schei$$e... ist auch wahr... leider.

  • de Diegole 26. août 2003

    Ueber 20 Jahre Spitze !

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Nun, es scheint mir, dass sich viele jüngere Hard Rock Fans unter uns befinden ! Um über 20 Jahre Spitze und Platin um Platin zu holen braucht es verdammt viel und was die Band z.b. in Rio vor 250'000 Rockfans veranstaltet hat ist einfach das prädikat "Weltklasse" wert ! Wie lang gab es all diese Schutt und Gröll (Boys/Teenies) ?? Nicht sehr lange, dass zeigt doch schon alles oder !
    Jedes Konzert, egal wo die Band spielt ist ausverkauft ! Ist das Zufall ? Also hört auf Kritik zu üben an einer Band, wenn Ihr keine Ahnung habt ! Zugegeben, der Abgang von Bruce war nicht zu verkraften und prompt kamen zwei schlechte CD's dabei raus, oder weniger gute ! Doch das letzte Album war wieder Weltklasse und die Songs sind einfach sehr gut ! Und musikalisch sehr schwer zu spielen, aber leider haben viele halt keine Ahnung von dem ! Ich selber bin Drummer von der Band Slimboys und weiss von was ich spreche ! Also Iron Maiden forever !

  • de Novelle 25. août 2003

    kritisch gespannt!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Iron Maiden sind ganz klar die Heavy Metal Band überhaupt. Allerdings hatte für mich die Band mit dem Album "Seventh son of a seventh son" den Höhepunkt erreicht und von da weg wurde das Songwriterische Niveau leider nicht mehr erreicht. Irgendwie ging für mich einwenig der Spirit verloren, auch wenn nach wie vor grossartige Songs geschrieben wurden. Deshalb bleibe ich auch diesmal kritisch gespannt auf die neusten Töne der eisernen Jungfrauen!

  • de Wickermanle 25. août 2003

    ....endlich

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ich bin auch überzeugt, dass die neue Maiden Scheibe ne coole Sache wird, was das Cover angeht..... naja ohne Derek Riggs sehen die Maiden Covers halt einfach anders aus ob das nun gut oder schlecht ist soll jeder für sich entscheiden, auf jeden Fall interessiert uns doch der Sound und nicht das Cover oder? Auch beim Namen für die Scheibe, auch da scheiden sich die Geister für mich klingt der Titel eher nach Schülerband als nach Iron Maiden, aber ist mir egal ich bin froh, dass DIE Metalband wieder on the road ist und uns hoffentlich noch ein paar Jahre erhalten bleibt! Dank Smith und Dickinson klingt Maiden eifach wieder so wie es klingen muss! UP THE IRONS! See ya at Zürich!! Maiden rules!!

  • de agrepöblessivle 24. août 2003

    megadeth

    Ce commentaire concerne une autre version.

    maiden het jo würkli viel für dr metal gleischtet, das schtoht usser frog, abr simr doch mol ehrlich: wiä lang werdets no existiärä? amel sicher nid länger als 10 johr, und für d rentä wäns doch nomol so richtig gäld isackä. s glichä wiämit AC/DC (wobi diä nur no all füf johr es album usäbringet, maiden fasch all johr).

  • de bruce dickinsonle 20. août 2003

    UP THE IRONS !

    Ce commentaire concerne une autre version.

    non c'è niente da discutere i MAIDEN sono i migliori al mondo!
    Dance Of Death...ti aspetto...!
    Se volete sentire la musica dei Maiden... venite a sentirci...!
    AIRONI MEDIANI!!!
    666!

  • de sgt. kabukimanle 19. août 2003

    oh,meister

    Ce commentaire concerne une autre version.

    er kennt alles!!cool,ich möchte auch so sein wie du

  • de HeavyKüsule 19. août 2003

    ich weiss alles besser...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    nanana ihr lieben Maidenkritiker, so nicht!
    Die Band ist nie stehen geblieben. IronMaiden sind und bleiben das Aushängeschild des HeavyMetal. Ich muss es ja wissen. Kenne einfach alles. (jaja auch beseech oder CelticFrost sind mir kein Fremdwort).
    Achso, überzeugt euch vom neuen Album der Eisernen gleich selbst. Auf der Webseite von Iron Maiden gibts einen Song zum reinhöhren. (real oder mediaplayer)
    Erscheinen wird zuallererst eine mini CD, eine mini DVD und eine picture disc auf Vinyl.
    Dann follgt das Album!
    ...666...the Number of the beast........mosh!

  • de Sandrole 18. août 2003

    Päh...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ich weiss nicht, aber mit Leuten, die eine CD nur wegen dem Cover schon mit mies einstufen, hab ich so meine Probleme. Ich werde das Ding auf jeden Fall mal probehören und danach meinen Senf dazu abgeben. Auch möchte ich hier mal meinen Unmut über all diejenigen loswerden, die über die musikalische Entwicklung von Maiden lamentieren. Seid doch froh, wenn diese Band überhaupt noch Konzerte gibt. Ich hab schon so manches gute Konzert verpasst, nur weil es die Band nicht mehr gibt... Also, seid ein bisschen nachsichtig mit unseren Jungfrauen, oder wechselt von mir aus die Band aber lasst Iron Maiden Maiden sein und verschont uns mit eurem Genöle!!!

  • de 666le 17. août 2003

    Nr. 1

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Maiden ist und bleibt einfach die beste Band auf dem Markt!

  • de sgt. kabukimanle 14. août 2003

    cover?

    Ce commentaire concerne une autre version.

    von mir aus können sie die cds auch ganz ohne cover verkaufen,macht das irgendeinen unterschied?
    wenn ihr schöne bildchen wollt kauft ein comic!!!

  • de Robin Hoodle 14. août 2003

    ts

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Das wird sicher wieder ein Hammer album der Götter. Und an den schreiberling unter mir:
    Du kennst Maiden wohl überhaupt nicht sonst würdest du nämlich nicht solchen schwachsinn rauslassen

  • de TomTomle 14. août 2003

    UP THE IRONS!!!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Das absolute Maiden-Jahr!!! YEAH! Und alli wo öppis z'motze händ: Dänn losets eifach nöd und verpisset eu. Voilà! So eifach.

  • de The Number of the Beastle 13. août 2003

    ja

    Ce commentaire concerne une autre version.

    das cover ist wirklich nicht erste sahne. Trotzdem lasse ich eine band, von der ich nun schon lange fan bin, doch nicht nur wegen einem schlechten cover hängen. UP THE IRONS

  • de Billigstes Album Cover des Jahresle 13. août 2003

    Iron Schrott

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Maiden sollte in Ruhestand gehen,denn die bringens nicht mehr. Der Sound ist einfach nur Müll wert. Sie hätten schon nach dem ersten Album aufhören sollen.Macht eure Augen auf Maiden Fans und besinnt euch, diese Band kann mann doch nicht mehr ernst nehmen.Lieber Britney als Iron-Schrott!!!!

  • de Tanz des Todesle 12. août 2003

    Maiden

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Iron Maiden rules

  • de Eddie 2le 11. août 2003

    Was soll das?

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Was ihr zieht ihr denn alle über das cover her! Könnt froh sein dass es maiden überhaupt noch gibt!

  • de Kain the brainle 11. août 2003

    Schnauze ihr Britneys

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Das kann ja wohl nicht sein, dass ihr soo über Maiden herzieht!
    Diese Band ist schon soo lange dabei und euch fällt nichts besseres ein!
    Die machen die Platten nicht für sich, sondern für euch. Für uns. Und ich sch.. auf eure Computerprogramme und ich sch.. auf das cover.
    Eine Band wie MAIDEN hat mehr Respekt verdient!
    Seid froh, dass die alten Hasen noch auf der Bühne abrocken und nicht auf ihrem Kies sitzen und vergammeln.
    Und davon sind sie weit entfernt, denn am ROCK AM RING und im fribourger FORUM sind sie voll abgegangen!!!
    Ich verwette meinen Iron-Arsch, dass Zürich auch DER HAMMER wird.
    Und jetz bleibt nur noch eins, ihr wahren Maiden-Fans:

    UP THE IRONS!!!!

  • de Jaymzle 10. août 2003

    ???

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Kauft ihr euch die CD um das Cover anzuschauen, oder um die Musik zu hören???

  • de marcle 10. août 2003

    rumgemoze

    Ce commentaire concerne une autre version.

    weiter unten hat jemand den nagel genau auf den kopf getroffen... es wird nur noch rumgemotzt wos nur geht. akzeptiert doch mal das sich dinge ändern und weiterentwickeln. toleranz ist das sprichwort!

  • de Rotschmanle 10. août 2003

    Cover?

    Ce commentaire concerne une autre version.

    So ein Cover ist halt Geschmacksache.
    Zugegeben es gab schon bessere.Wem es nicht passt kann ja mit dem Poser ein besseres machen.
    :-)

  • de DarK CorsaiRle 10. août 2003

    Geilo!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Wildest Dreams klingt fantastisch! (könnt ihr auf der offiziellen page anhören). hoffe nur, dass der rest auch gut wird... allerdings das cover: lieber schreiberling unter mir... klar stört es dich, wenn alle am motzen sind, verstehe ich! ABER! wenn selbst mit grafikdesign zu tun hat wie ich, dann muss man schon sagen, dass das cover absolut grottenschlecht ist!!! der eddie auf der tanzfläche hätte doch gereicht... schön dezent, aber nein, mann muss ja noch solch absolut billige 3D-figuren hinknallen, sieht absolut zum kotzen aus! (kennt von euch vielleicht einer Poser? das ist ein 3D-Programm für anfänger... mit dem kann man auch solche figuren machen ;-))

  • de shadowle 09. août 2003

    be quick or...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    hey leuts! sensationel!! uf der offizielle maiden-page chönd er ä limitierti T-shirt uuflag zum neu album chauf!
    jo, und was halt s'cover aagaht... isch halt eifach gschmacksach... d'wält veränderet sich, technik au... aso wieso nöd mal öppis anders uusprobiere... ich finds easy... mer gseht sich am 30. in züri!!

  • de rausländerle 09. août 2003

    eklige schweizer

    Ce commentaire concerne une autre version.

    wo's nur geht wird gemotzt: metallica klingen nicht so wie '83 - das cover zur maiden ist falsch es war 86 besser - mit bon scott war's eh besser - manson ist nur kommerz - die drums klingen wie ein farbkessel... tia habt ihr euch eigentlich schonmal überlegt, dass die band das so wollte? hm? falls ihr an der produktentwicklumg dabei sein möchtet gründet selbst eine band oder ruft an bei deutschland sucht den superstar, starsearch etc. an, denn da bekommt ihr ein nach euren wünschen - damit man es euch auch wieder verkaufen kann - zugeschliffenes produkt. super oder? aber auf der maiden, metallica, mm etc. seite habt ihr doch nix mehr zu suchen, wenn ihr nur bands wollt die sich selbst covern.

  • de Ed_Hunterle 07. août 2003

    juppy das neue album

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Diese 6 musiker beherschen einfach ihr metier. da kan man sagen was man will. Maiden sind und bleiben GÖTTER

  • de shifterle 06. août 2003

    büärgh...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    ...schlechtestes maiden cover aller zeiten! die sollen mal mit dem computersch..ss aufhören! das geht ja auf keine kuhhaut!! sieht jetzt ja schon mega peinlich und veraltet aus!! hoffentlich rockt die mucke wenigstens...

  • de steeldragonle 04. août 2003

    .

    Ce commentaire concerne une autre version.

    s konzert am 31.10. wird sicher hammer. hoffentlich nämets aber au mal no e geili vorgruppe mit. und s abulm wird eh au geil obwohl s cover unterirdisch schlecht isch.

  • de Mr.Krabbsle 31. juillet 2003

    freue mich

    Ce commentaire concerne une autre version.

    auf die lieder. Aber mit dem Cover kann ich nicht so viel anfangen. Schade dass Riggs nicht mehr für Maiden zeichnet. Auf der offiziellen Homepage könnt ihr das cover sehen

  • de Sandrole 30. juillet 2003

    Wältklass

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ds Konzärt am 30.10 wird sichr widr hammr! Zwöi mau Maiden i eim Jahr, bessr chas nid wärdä! See ya im Halläschtadion

  • de Metallordle 29. juillet 2003

    so...

    Ce commentaire concerne une autre version.

    So, nachdem ich Wildest Dreams das erste mal bei Rock im Park gehört, das Bootleg gekriegt habe und dann Wildest Dreams auswendig gelernt hab für das Konzert am 23.06.03 in Fribourg, aheb ich nun endlich auch die Studioversion von dem Song gehört! und ich muss sagen: HAMMER, EINFACH NUR MAIDEN!!! Die Tourdaten sind klasse, 30.10.03 in ZRH Hallenstadion. Das Cover von DoD entäuscht mich zwar bis auf den letzten Zahn (eines der schlechtesten überhaupt)(meine Meinung), aber auf die inneren Werte kommt es an! UP THE IRONS!

  • de Eddiele 29. juillet 2003

    Endlich!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Die im Forum Fribourg gespielten Songs lassen auf ein (weiteres) Super-Album schliessen! Wir sehen uns am 30.10.2003 in der Halle! Give me Ed till im dead!

  • de Svenle 28. juillet 2003

    Konzert Hallenstadion

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Märket Eu dä 30.10.03.
    Denn sind d MAiden wieder i dä Schwiiz.

  • de Maidenloverle 27. juillet 2003

    Einfach geil

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Maiden mache no eis äs konsärt ir wunderschöne Schwiz! und z nöia Album wird eifach ä Hit

  • de Schützle 26. juillet 2003

    maiden are the gods

    Ce commentaire concerne une autre version.

    aaahhh....wird sicher ein hammer album(logisch, wie könnte es auch anders sein?????!!!!!!)habe bisher "blos" wildest dreams am konzert in fribourg gehört. sollten alle songs so sein dann kann es gar nicht mehr besser gehen:-)also, warten wir ab....maiden never dies....and up the irons!!!!!

  • de Retole 22. juillet 2003

    Up the IRONS

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ich konnte exklusiv die ersten vier Songs am Maiden-Konzert in Fribourg geniessen.....Sensationell.....
    Knüpft nahtlos an BNW an.....Hammersongs....
    Freuen wir uns....

  • de Ozzyle 21. juillet 2003

    judihui

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ich habe bereits Wildest Dreams gehört live am Konzert und die Studioversion. Tönt beides geil. Bei Eddies Megastore auf der offiziellen Maiden Homepage sieht man das T-Shirt Dance of Death. Ich hoffe nur das das Album Cover nicht so aussieht wie auf dem T-Shirt denn das wäre schrecklich. Aber ich glaube kaum das es so aussehen wird. Denn kann man sich ein eine Maiden cd ohne eddie fratze vorstellen? Ich habe auch gelesen, dass die Dance of Death tour die letzte Tour von Maiden sei. Nachher spielen sie nur noch an Festivals und so. Hoffentlich stimmt das nicht. Also ja nicht das konzert in Zürich verpassen

  • de Spanferkelle 20. juillet 2003

    geil

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Iron Maiden chömet scho wieder id schwiiz. Das wird so geil

  • de Asterixle 20. juillet 2003

    Endlich

    Ce commentaire concerne une autre version.

    wieder mal ein geiles Metal album auf das sich das Warten lohnt. Nicht so wie bei St.Anger

  • de Dannemannle 19. juillet 2003

    jeah

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Voll geil. Ich freu mi wiä es chlises chind druf.
    Stimmt das mit Maiden in Zürich?

  • de Lorenz Sepanle 19. juillet 2003

    Maiden in Zürich

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Maiden spielen am 30.10 im Hallenstadion. Das neue Album wird der Hammer!

  • de Eddiele 18. juillet 2003

    Hell Yeah!!!!

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Ich bin mir sicher das nach Brave New World das Album sicher wider de Hammer wird!!

    Ich freu mi mit de Mili as Konzert.... Yeah!!!!
    Ich Lieb di !!!

    Up the Irons !!!!!!

  • de Retole 14. juillet 2003

    Dance of Death

    Ce commentaire concerne une autre version.

    Hab bereits die ersten 4 Songs vom neuen Album gehört!!! Sensationell.....
    Maiden pur!!!

    Freuen wir uns....up the IRONS....

  • de Schützle 12. juillet 2003

    maiden=gott

    Ce commentaire concerne une autre version.

    aaaahh.....kann es kaum noch erwarten, eine weitere maiden scheibe zu kaufen......hoffentlich wird sie so geil, wie alle anderen(nebst x factor und virtual XI)nach dem einen song in fribourg von der neuen dance of death kann diese scheibe gar nicht schlecht werden....also, kaufen....up the IRONS!!!!!!!

  • de killer(s)le 08. juillet 2003

    freu mich jetzt schon....

    Ce commentaire concerne une autre version.

    ahhhhh...dance of death wird sowiso der hammer....natuerlich wie alle andern maiden alben......up the irons