Envoyer l'article

E-mail Link

Créer un lien vers cet article:

Optionnel:

Langue de la page liée:

Intégrer l'identifiant du partenaire dans le lien: Actualiser les liens

Des questions sur le programme partenaire ou sur la création de lien? Contact
avant CHF 37.90 CHF 29.90
Livraison2-3 jours
Ajouter au panier Ajouter à la liste des désirs
CH DVD

Daniel Schmid

Le chat qui pense

Allemand
Réalisateur Pascal Hofmann, Benny Jaberg
 
Genre Portrait / Biographie, Art / Architecture / Design, Documentaire
Contenu DVD
Âge recommandé à partir de 0 ans
Sortie 25.01.2011
Audio Allemand (Dolby Digital 2.0), Allemand (Dolby Digital 5.1)
Sous-titres Français, Anglais, Italien
Bonus Scènes inédites, Livret, Interviews
Durée 83 Minutes
Format écran 16/9
Code régional
Code régional 0
Ces DVD peuvent être lus partout
 
Évaluation Aucune critique disponible

Trailer

Der graue Fels des Flimsersteins. Die leuchtende Leinwand in einem alten Pariser Kino. Das Glitzern der Hochhäuser Tokyos. «Daniel Schmid - Le chat qui pense» ist eine filmische Reise in Bildern und Erinnerungen.

Der Debütfilm von Pascal Hofmann und Benny Jaberg erzählt von Daniel Schmids prägender Kindheit in einem Hotel der Belle Epoque in den Bündner Bergen, vom Ausreissen aus den Alpen ins unruhige Berlin der 1960er Jahre, von der Liebe zum Kino und dem Aufeinandertreffen mit Rainer Werner Fassbinder. Er taucht ein in das mondäne Pariser Nachtleben der 1970er Jahre, folgt Daniel Schmid bei Dreharbeiten in Marokko, in Portugal und in seiner Heimat Graubünden. «Daniel Schmid - Le chat qui pense» zeigt Spuren eines bewegten Künstlerlebens. Ein Film über das Ankommen, immer wieder. Und über das Abschied nehmen, für immer. Einige von Daniel Schmids treuen Weggefährten begleiten diese Reise: Seine Muse Ingrid Caven, sein Kameramann Renato Berta, nahe Freunde wie der Regisseur Werner Schroeter, die Schauspielerin Bulle Ogier und der Filmwissenschaftler Shiguéhiko Hasumi. Auch Daniel Schmid selbst kommt zu Wort..

Bonus:
- 80-seitiges, bildreiches booklet
- 120 Minuten Zusatzmaterial (Entfallene Szenen, zusätzliche Interviews, Daniel Schmids Studentenfilm "Miriam", etc.)

Commentaires des clients

Top ou flop? - Rédige la première critique!