Recommend item

E-mail Link

Link to this article:

Optional:

Linked page language:

Integrate partner ID in link: Update links

Questions concerning the partner pogramme or on linking? Contact
CHF 28.90
Delivery2-3 days
Add to cart Add to wish cart
Audio-CD

Van Halen

A Different Kind Of Truth (CD + DVD)

Artists Van Halen
 
Genre Pop, Rock
Content CD + DVD
Released 03.02.2012
 
Evaluation 5 (96)

Die Legenden des Hardrock sind zurück: Van Halen präsentieren mit "A Different Kind Of Truth" ihr neues Studioalbum. Es handelt sich um das erste Studioalbum der Band, das seit dem Hit-Album "1984" wieder mit Sänger David Lee Roth aufgenommen wurde. Hier gibt es Rock der ersten Güte, welcher sich auch durch David Lee Roth's eigenwilligem Stimmeinsatz von der Masse absetzt...

Tracks - Disc 1 (CD)

play 1.Tattoo 4:44
play 2.She's The Woman 2:57
play 3.You And Your Blues 3:43
play 4.China Town 3:15
play 5.Blood And Fire 4:26
play 6.Bullethead 2:31
play 7.As Is 4:47
play 8.Honeybabysweetiedoll 3:47
play 9.Trouble With Never 3:59
play 10.Outta Space 2:54
play 11.Stay Frosty 4:08
play 12.Big River 3:51
play 13.Beats Workin' 5:03

Preview in external player (m3u playlist)

Tracks - Disc 2 (DVD)

1.The Downtown Sessions (Acoustic) Incl. The Songs "Panama", "You And Your Blues - Intro", "You And Your Blues" & "Beautiful Girls"

Customer reviews

Top or flop? - Write your own review here!

  • from Rocker dated 02. August 2014

    Unchained?

    Bin sehr verwundert über die guten Kritiken.. seien wir ehrlich...würde nicht Van Halen draufstehen, würde kein Hahn danach krähen.... gaaaanz schlechte Songs (ausser Tattoo und Frosty), auch durch zwei Ausnahmemusiker nicht zu retten!!!!!

  • from Marco dated 22. March 2012

    IT ROCKS !

    Na, wer braucht schon "dreams" und "why can't this be love" wenn wir jetzt "Stay frosty" + "She's the Women" haben ?!!?
    VH knallen mehr als vor 20 Jahren ! Älter und ROCKIGER, so wollen wir sie hören !
    Ich bin positiv überrrascht dass es keine Balladen auf dem Album hat, die gehören zu Bon Jovi. Das neue Teil rockt immer mehr, je länger und je lauter ich sie mir anhöre. Und die Diskussion ob neue Songs, alte Songs, neu aufgearbeitete alte Songs....pah ! VH II bestand aus einem grossen Teil aus Restmaterial von der VH I Phase. "House of Pain" ist aus dem Jahre 1977 ! WO IST DAS PROBLEM ? Das machen andere Künstler auch, die sagen's aber nicht ;-) !

  • from Dave/Basel dated 18. March 2012

    Tolle Überraschung

    Auch ich als Ur-Van Halen-Fan bin ziemlich begeistert, nachdem ich auch in die "Tattoo-Falle" getappt bin. Gar nicht so unklug, den schwächsten Song der Scheibe als Single auszukoppeln und ihn zuvorderst aufs Album zu packen. So bleiben die Erwartungen niedrig und die Überraschung umso besser, wenn man erkennt, was diese Scheibe wirklich ist: Van Halen pur! Ohne Hagar-Schmalz oder den Versuchen, Pop-Songs zu schreiben. Das sind Halen, wie wir Ur-Fans sie immer hören wollten, MIT einer Diamond-Dave-Diva die wohl den Begriff "Frontmann" erst definiert hat, einem Fast-Guitar-Eddie, der einem die Rhythm-Riffs und Solis grinsend und leichtfüssig um die ungewaschenen Ohren haut und einer VH-Drum n Bass-Sektion, die das tut, was sie soll: Rocken, pumpen, grooven..
    Vergiss doch Michael Anthony, den man auf vielen der frühen Scheiben, die den Mythos um diese Band erst gefestigt haben, oft gar nicht hört und auch nicht vermissen würde. Seine oft peinlich hohen Backgroundgesänge vermisse ich gar nicht! Dave's Attitude und Eddie's Gitarrenspiel sind Van Halen.
    Ausserdem spielt Wolfgang extrem cremig am Bass, finde ich....
    Bin nur gespannt, ob noch mehr Scheiben kommen, oder ob jetzt, nach dem neu aufbrutzeln alter Songs endgültig die Luft draussen ist.
    Aber dieses Album rockt und hat mich sehr positiv überrascht! Drum, falls es der Abscheid sein sollte, ists wenigstens ein sehr würdiger...

    Thx, Van Halen...

  • from Stef dated 26. February 2012

    Woh zum zweiten

    das ist genau die cd die sie hätten machen müssen, damals als dave ausgestiegen ist...wow..

  • from Stef dated 26. February 2012

    WOW

    Ich glaube mit Tattoo haben die uns etwas vorgegaukelt. was hier geboten ist lässt ein kind der achziger jahre glatt wieder seine schwarz-weiss gestreiften Stretchjeans bestellen...wirklich genialer sound. wow.

  • from Rubio dated 25. February 2012

    Freude herrscht!!!!!!!

    Von A-Z ein supertolles Album!

  • from Pat M. dated 22. February 2012

    Just GREAT !!!

    David Lee Roth is back with THE Van Halen Brothers and it rocks !!! This CD is so excellent - One of the best album of the Year 2012 !!! Now we're waiting for the European Tour and hopefully a date in Switzerland !!!

  • from geng dated 22. February 2012

    sänger

    nur schon der alte Sänger David Lee Roth ist der Kauf wert

  • from Simon dated 22. February 2012

    ...je mehr...

    ...ich sie höre, je mehr gefällt sie mir !

  • from mike dated 18. February 2012

    yea

    das volle Brett an die Glocke.
    VH are the Best.
    Rocking you

    Kaufen!!!!!!!!!!

  • from Roger dated 15. February 2012

    Das Teil rockt

    wie Sau....Bang your Head...oh Yeaahhh

  • from lero dated 14. February 2012

    best

    best Album der VH. volle ladung an die Glocke

  • from jorge dated 13. February 2012

    Jay

    Jay, da gebe ich dir Recht: Ob es jetzt das beste VH-Album ist oder nicht, ist eh immer subjektiv. Mein Lieblingsalbum ist und bleibt "Fair Warning", das Album, dass sich am wenigsten verkauft hat. In meinen Augen (und Ohren) enthält "A Different Kind Of Truth" vielleicht mit Ausnahme des extravagant geratenen "Honeybabiesweetiedoll" keinen Füller, immerhin wurden bis anhin 6 Songs der neuen Scheibe auch bereits bei den Warm-Up-Gigs zur neuen Tour gespielt. Aber das ist Geschmackssache, kein Problem. Ich finde es bloss ärgerlich, dass viele Leute von Eddie jedes Mal erwarten, die Gitarre neu zu erfinden. Das hat er vor über 30 Jahren bereits getan...

  • from Jay dated 13. February 2012

    Nicht abheben!

    Das Album ist sicher besser geworden, als die Vorabsingle "Tattoo"" befürchten liess. Im Prinzip ist es ein typisches Van Halen-Album, d.h. 2 bis 3 Supersongs, in diesem Fall "She's The Woman, Outta Space und Big River" nachher ein paar gute Titel "You and Your Blues, Blood And Fire und As Is" und der Rest ist böse gesagt Füllmaterial. Aber das war früher auch schon so, denn abgesehen vom genialen Debüt hat es Van Halen nie mehr geschafft ein durchgängig starkes Album zu veröffentlichen. Aber die jeweiligen Hits haben es immer gerechtfertigt die Alben zu kaufen. Das ist auch jetzt wieder der Fall. Fans der Lee Roth-Ära werden sicher nicht enttäuscht sein. Aber wenn ich verschiedene Kommentare hier lese, frage ich mich, ob diese Leute die Phase vor "1984" kennen, denn so Sprüche wie "bestes VH-Album" sind absolut lächerlich.

  • from Diesler dated 13. February 2012

    Erwartungshaltung ?

    Also ich frage mich, was die unzufriedenen
    Kritiker eigentlich erwartet haben ? Eine
    Van Halen CD die wie Metallica klingt oder vielleicht eher wie Bon Jovi ? Keine Ahnung...

  • from jorge dated 13. February 2012

    Mit Sicherheit NICHT langweilig

    Eddies Solos langweilig?? Hast du mal in "As Is" reingehört oder "She's The Woman"? Die Songs bleiben nicht in den Ohren??? Was ist mit "Tattoo", "Stay Frosty", "The Trouble With Never", "Beats Workin'", "You and your Blues"? Ich habe einfach das Gefühl, dass einige glauben, man könne mit jeder CD ein neues "Eruption" oder "Cathedral" hervorzaubern...Die Scheibe ist mit Sicherheit (und zum Glück) keine kommerzielle geworden, sondern knallt durch von hinten nach vorne...

  • from James dated 12. February 2012

    beste

    hey Volks, schon der opener TATTOO ist das volle brett in die Fresse. Wer David LLee Roth einmal Live gesehen hat, dwe weiss, was ich meine.
    Get Rocking

  • from Ex- VH Fan dated 12. February 2012

    Flop des Jahres

    Also nein meine Herren. Ich bin sehr enttäuscht vom Album. Kein einziger Song bleibt in den Ohren, Eddies Solos sind langweilig. Ja, man hört die Spielfreude raus. Aber schlechte Songs bleiben schlechte Songs auch wenn man noch so Gas gibt. Für mich der Grösste Flop seit Lulu....

  • from JJ Caöe dated 12. February 2012

    oh mann

    oh mann, das Teil wird von Mal zu Mal besser beim hören!!!! Kein Geschnörkel, kein Mainstream kein 1985 - einfach wieder Ur-Van-Halen - ohne Rücksicht auf Verluste, GENIAlL!!

  • from lollo dated 12. February 2012

    beste

    beste cd von vh-

  • from train is gone dated 11. February 2012

    BESSER GEHT S NICHT

    SUPER HAMMER TEIL,ES ROCKT BIS ZUM BLÖD WERDEN,,KAUFEN

  • from pestmaulkröte dated 11. February 2012

    wächst und wächst!!!

    oh doch kann man.
    hammerscheibe die mit jedem durchgang besser ist.

  • from dio dated 08. February 2012

    beste

    volles Brett in die Fresse

  • from Antonio dated 06. February 2012

    Hammer

    Einfach der Hammer - Rock back to the roots
    I love it

  • from jorge dated 06. February 2012

    Ein Schritt weiter

    at Daenu: Musik ist natürlich Geschmackssache, aber die Aussage, dass die alten Demos besser klängen als die neuen Versionen ist für mich nicht nachvollziehbar. "She's The Woman", "Outta Space", "Big River" sprühen doch nur vor Spielfreude, dagegen sind die ursprünglichen Demos (die ich seit 15 Jahren kenne) ein warmes Lüftchen. Einzig Michael Anthonys Background-Vocals fehlen sicherlich etwas. Ausserdem hat Ed ja nun wahrlich auf jeder Scheibe mehrfach aus seinem Archiv geklaut: "Right Now", "A.F.U.", "Good Enough", "House Of Pain", "Déjà Vu", "316", "Pleasure Dome", "Top Of The World" und und und wurden alle teilweise bereits Ende 70er/Anfang 80er aufgenommen und auch gespielt von der Band. Ich habe 64 (von 74) Shows auf der Reunion-Tour 2007/08 gehört und gesehen, aber die neue Scheibe geht definitiv einen Schritt weiter und präsentiert uns endlich wieder eine BAND! Und Dave ist einfach nicht zu toppen: "Got a sign on my door says - bring it or don't ring it!" Legendary stuff!

  • from Mike dated 06. February 2012

    VH 2012

    Welcome back boys!
    Und sie können's noch. Hätte ich niiiie erwartet. Freude herrscht! Worth every penny. Hoffentlich reicht's für eine Tour in die Schweiz.

  • from bigmacmike dated 06. February 2012

    titel ? was für'n titel ?

    Und noch einer der seinen Senf dazu gibt :))
    Absolut solide Scheibe. Ziemlich heavy für die 'alten' Herren. Instumental super. Stimme von good ol'Dave ebenfalls. Rockt wie Sau.
    Es spricht für die Qualität der Musik, dass man das Scheibchen nach dem 2. oder gar 3. Durchgang immer noch besser findet. Hat nicht gerade viele ''Ohrwürmer'' dabei, dafür verleidet einem das Album nicht so schnell.
    Uebrigens finde ich die Soli von Edie leichter verdaulich als auch schon, was ich aber super finde. tönt einfach geil, das Teil.

  • from gunsnroses87 dated 06. February 2012

    A Different Kind Of...

    Nachdem ich das billige Video von Tattoo gesehen habe, dachte ich, dass das Album sicher ein Flop wird. Nun hab ich die Platte ein paar Mal durchgehört und bin sehr sehr positiv überrascht. Gutes Album das Laune macht. Super Songs drauf. Den Kauf mit Sicherheit wert.

  • from frosty dated 06. February 2012

    1A

    nach 30 durchgängen bin ich mir absolut sicher: die beste VH überhaupt. was interessieren mich fair warning oder 1984 noch. alte demo-ideen hin oder her. viel fetter und energiegeladener als hier geht's kaum noch.

  • from Honeybabysweetiedoll dated 06. February 2012

    VAN HALEN

    Was interessieren mich die alten Demos oder die Single.
    Beim ersten durchhören des gesamten Album's, waren bei mir sämtliche Zweifel weggedonnert.
    Sie rocken wieder wie die Durchgeknallten und das habe ich sehr lange vermisst.

  • from kira dated 06. February 2012

    beste

    Beste CD der Band überhaupt. Genial superba

  • from georgie sorforger from sorforger band dated 05. February 2012

    gut aber

    eingie songs sind wirklich von den alten demos,was aber nicht heissen soll auch schlecht denn sie klingen gut und frisch abgerockt nun roth
    ist halt ein witziger typ aber sammy war klar der bessere sänger hab ihn gerade mit chickenfoot erlebt ein wahrhafter meister wie auch roth nun
    ich finde es toll nochmals ne scheibe mit roth allerdings anthony fehlt man hört es bei den chören oder nicht egal es rockt das ist alles was man braucht peace

  • from mark dated 05. February 2012

    zeitmaschine :)

    keine ahnung,was alle unkenrufer haben. ich bin in der tat begeistert. diese scheibe ist eine zeitmaschine in die 80er, und das meine ich nur positiv.
    roth sprüht vor lebensfreude und -weisheit, und die van halen familie rockt ganz wunderbar. eddie klingt wie quecksilber in einer pachinko-maschine, me likey!

  • from Andreas dated 04. February 2012

    As Is

    Ich liebe diese Cd. Die Jungs sind wieder "on fire". Ich fange aber immer mit Song Nr. 2 an, denn "Tattoo" ist zwar gar nicht so übel, wirkt hier aber wie ein Fremdkörper.

  • from michi dated 04. February 2012

    einfach rock n roll vom feinsten

    die CD wird nach jedem neuen durchlauf noch besser.

  • from ha! dated 04. February 2012

    A Winning Team!

    Nichts gegen Sammy Hagar, der vor allem Solo prima Alben rausbrachte, aber hier kommt wieder zusammen, was zusammen gehört; D.L.Roth und der Van Halen-Klan geben mal wieder geradewegs geil Gas und verzichten auf kitschige Schmiermittel. Die DVD, die diese Truppe bei einem Unplugged-Set zeigt ist auch der Bringer!

  • from Rockslave (Metal Factory) dated 04. February 2012

    Besser als gedacht!

    Das siebte Weltwunder ist «A Different Kind Of Truth» nicht geworden, aber das Teil rockt dennoch amtlich und verfügt mit «She's The Woman» und «Outta Space» über zwei absolute Killer-Tracks! Zudem gewinnt die Scheibe mit jedem Durchgang ein Quäntchen mehr an Profil!!

  • from Rock dated 04. February 2012

    Uerraschen gut

    ist das neue Album. Hätte ich den Jungs nicht mehr zugetraut.

  • from Simon dated 03. February 2012

    Superfast !

    Supperschnelle Lieferung, DANKE CEDEPUNKT CH, ich hör sie mir schon zum 2ten male an, smokin' !

  • from jorge dated 03. February 2012

    Dave

    You want to be a monk - you got to cook a lot of rice...Dave's Lyrics sind teilweise wirklich oberste Sahne! :-)

  • from Simon dated 03. February 2012

    Erschienen: 03.02.2012

    Erschienen: 03.02.2012....kann's kaum erwarten, schnell nach Hause, den CD Player auf "11" und los...!

  • from Diesler dated 03. February 2012

    Great

    Diamond Dave is back !!! Und wie die restliche Truppe in Bestform...
    Schön, wenn das Musikjahr 2012 so anfängt.

  • from Mick dated 03. February 2012

    super

    CEDE des Jahres 2012

  • from Rob dated 03. February 2012

    VH

    ouais y tabasse ce cd le meilleur depuis 25 ans des tres bon solo.

  • from jorge dated 02. February 2012

    heiss

    frosty - kann deine Meinung nur teilen! Die CD knüpft vollkommen an VH Mach I an, teilweise in bester "Loss Of Control"-Manier. Und ein Wort zu Dave: Hätt ich ihm echt nicht zugetraut, dass er nochmals zu dieser Form aufläuft. Das Teil ist heiss...

  • from stef dated 02. February 2012

    komplett gehört

    "My karma just ran over your dogma." Dave und seine Einzeiler sind zurück. Eddie ist das schwächste Glied der Platte, was heisst: die anderen drei sind on fire. Sehr gelungen, beste VH Scheibe seit 27 Jahren.

  • from frosty dated 02. February 2012

    oh yes!!

    habe das album gehört. ich find's geil. dave & the kid sind gigantisch. es ist 2012 und ed ist nicht mehr 30. ich habe auch nicht mehr erwartet, dass er die ganze zeit "die treppe runterfällt" wie zu women and children first oder fair warning zeiten. aber es ist cool so... für das ganze paket 2x thumbs up!

  • from Patrik dated 30. January 2012

    Jorge ...

    ... wenn wirklich alles aus den '70ern ist, kann es ja nur gut sein. Ich wünschte mir wirklich, dass diese Scheibe nahtlos an 'VH2', 'Fair Warning' oder 'Diver Down' anknüpft.

  • from jorge dated 29. January 2012

    Review

    Nachdem ich nun mindestens 30 Sekunden von jedem Song gehört habe, wird immer deutlicher, dass ein guter Teil der Songs bereits aus den Demosessions Mitte der 70er stammt:

    - Tattoo (ursprünglich Down In Flames vom 77er Demo)
    - She's The Woman (vom 77er Demo)
    - Blood And Fire (Remake von "Ripley", einem Song, den Eddie 1984 für einen Soundtrack schrieb)
    - Bullethead (vom 77er Demo)
    - Outta Space (ursprünglich "Let's Get Rockin' vom 77er Demo)
    - Big River (ursprünglich "Big Trouble" vom 77er Demo)

    Alles in allem seehr interessant - noch 5 Tage, dann halten wir das Ding in den Händen.

  • from david dated 27. January 2012

    the truth

    blood and fire, stay frosty, china town... wenn das so weitergeht wird das album ein wahrer hammer. roth ist so gut wie selten.

  • from Marco dated 23. January 2012

    ?Tattoo? #1 on Billboard?s Hard Rock Singles chart

    Van Halen?s ?Tattoo?:

    #1 on Billboard?s Hard Rock Singles chart

    #1 Most Played Song at Classic Rock Radio in its first week

    #1 Most Added song at Mainstream and Active Rock Radio

  • from vaudeville vince dated 19. January 2012

    honeybabysweetiedoll

    "honeybaby...", das ist dave. bei sammy heissen solche songs dann "back into you"... entscheidet selbst.

  • from daen dated 19. January 2012

    Honeybabysweetiedoll

    Irgendwie alles schon mal gehört oder so ... und solch einfallsreiche Titel wie "Honeybabysweetiedoll" ... ja ähm ... ok?!

  • from Patrik dated 16. January 2012

    Tattoo ...

    ... ist wirklich ein cooler Song und würde auch auf einer Dave Lee Roth Solo-Scheibe gut passen.
    Die Produktion ist auch wieder erdiger, grober als die letzten beiden Scheiben mit S. Hagar - und so soll es auch sein!

  • from Rocker dated 15. January 2012

    COMEBACK

    Endlich ist David zurück... und Sammy weg...
    Passt einfach perfekt zu Eddies geilen Gitarre.
    Tattoo ist einfach nur ein obergeiler Song und Dave sieht dazu auch noch geil aus mit seiner neuen Frisur.. hoffentlich wird das Album genau so geil

  • from irving azoff dated 15. January 2012

    a lil' ain't enough

    mit sammy hagar waren sie eine pop/rock band, welche man in den gleichen topf wie foreigner etc. schmeissen konnte. brrr. "can't stop loving you" und "when it's love" sind einfach superübel. ich bin froh, dass dlr wieder dabei ist. besserer sänger? ach, was soll das. roth ist ein original mit elan und witz. hagar konnte ihm in dieser band nie das wasser reichen.

  • from Phil dated 14. January 2012

    ok

    Der neue Song ist ok, aber leider nicht mit Sammy Hagar! Schade Schade, er war halt schon der bessere VH Sänger. Freue mich aber trotzdem auf das Album.

  • from CONI dated 13. January 2012

    VAN HALEN FOREVER!!!

    "TATTOO" = SUPER SONG!, SUPER VIDEO! ich bin überzeugt, "A DIFFERENT KIND OF TRUTH" wird WELTKLASSE!!! bin auch sehr gespannt auf ?The Downtown Sessions? DVD(live footage of an acoustic performance by the band!!!). einziger wermutstropfen...(sehr wahrscheinlich)keine Europa-Tournee!(schade, schade...) VAN HALEN FOREVER!!!

  • from jorge dated 12. January 2012

    cool

    Ich finde, Tattoo hat einen coolen Groove. Der Song ist ein Remake von "Down In Flames", eines weiteren Songs aus den berühmten Warner Brothers Demo Sessions von 1977. Die Band spielte diesen Song teilweise sogar live auf der ersten Tour, es war ursprünglich geplant, diesen auf VH II zu veröffentlichen. Darauf wurde dann doch nichts und die Band entschied sich die Cover-Version "You're No Good" aufzunehmen. Wenn man die Trackliste der CD anschaut, ist mit "Bullethead" zumindest noch ein weiterer Song vorhanden, der ebenfalls schon aus diesen Demosessions stammt. Ed klaut also wieder aus der guten alten Zeit, wie immer, eigentlich...

    at simon: du hast Recht, Beautiful Girls & Unchained wurden nicht gespielt, die waren nur auf der ursprünglich vorgesehenen Setlist vorhanden.

  • from uncle danny dated 11. January 2012

    mousewife to bombshell

    "tattoo" ist absolut ok. hoffe aber die jungs geben auf dem album dann noch etwas mehr gas. dave hat noch nie besser geklungen. das ist doch schon mal was...

  • from Chällä dated 11. January 2012

    Cover & Sound

    ... ich finde das Cover genial! Aber das ist halt Geschmacksache und eben genau, auf die Musik kommt es ja schliesslich an. Da VH draufsteht, kann es gar nicht schlecht werden!:-)

  • from Lionel Richie dated 09. January 2012

    Where have all the...

    Hoffentlich wird die Musik besser als das Cover. Man soll sich ja nie irgendwelche Urteile aufgrund... Ach.

  • from Simon dated 09. January 2012

    ...und...

    ...übrigens...Beautiful Girls + Unchained wurden leider nicht gespielt ;-)

  • from Simon dated 09. January 2012

    thank you !

    da kann ich mich nur anschliessen, danke cede + danke jorge für die Info's !

  • from jorge dated 06. January 2012

    Danke cede schweiz

    Und danke an cede schweiz, ihr wart soweit ich weiss die ersten überhaupt, die den Album-Titel veröffentlichten (wurde in der Zwischenzweit von David Lee Roth bestätigt). Hier noch die Setlist von gestern:

    You Really Got Me
    Runnin? With The Devil
    Somebody Get Me A Doctor
    Everybody Wants Some
    She?s The Woman
    Dance The Night Away
    Panama
    Hot For Teacher
    Ice Cream Man
    Ain?t Talkin Bout Love
    Jump
    Beautiful Girls
    Unchained

  • from jorge dated 06. January 2012

    News

    Die CD soll 13 Tracks enthalten, dazu gibt es eine Deluxe Version mit einer DVD mit 4 Live-Tracks aus den Rehearsals im Roxy Club in LA von November/Dezember 2011. Gestern war der bereits erwähnte Promo-Gig in NYC, die Setlist enthielt keine wirklich neuen Songs (auch nicht die erste Single "Tattoo"), aber interessanterweise wurde "She's The Woman" gespielt, ein Track, der im Original bereits auf den Gene Simmons-Demos von 1976 zu hören war. US Tour beginnt am 18. Februar in Kentucky und dauert nach jetziger Planung bis zum 26. Juni in New Orleans.

  • from Marco dated 04. January 2012

    thx...

    ...jorge !

  • from jorge dated 04. January 2012

    Update

    Die Tour soll noch im Februar in Louisville, KY starten. Am 5. Januar gibts einen 45-minütigen Showcase im CafeWha? (250 Plätze) in NYC, nur für ausgewählte Journalisten. Und ein möglicher Albumtitel lautet "Start Your Engines".

  • from Marco dated 03. January 2012

    vhnd sei dank !

    The Van Halen News Desk has breaking news on all things surrounding the much anticipated new Van Halen album! Here?s the schedule of events leading up to the new album?s release:

    JANUARY 3rd:
    *CONCERT DATES & CITIES ANNOUNCED for first wave of tour

    JANUARY 10th:
    *FIRST SINGLE PREMIERE
    *FIRST MUSIC VIDEO PREMIERE
    *CONCERT TICKETS GO ON SALE

    FEBRUARY 7th:
    NEW ALBUM RELEASE DATE

    ALBUM TITLE: ?The Future? is not the album title, as rumored. Stay tuned to VHND for an update on the actual album and song titles.

  • from pete dated 01. January 2012

    unmöglich

    da hat es doch Leute,die schon eine Meinung über das neue Album haben, obwohl die Band erst im Studio ist

  • from Simon dated 29. August 2011

    jesses...

    ...wie lange geht das noch...can't wait !

    wird hoffentlich...

  • from Marco dated 29. June 2011

    can't wait !

    Hey, alleswisser allan, bist auch sehr witzig ! Hier steht ja, "Deine Meinung", nicht ?
    Naja, wenigstens freuen wir uns beide auf die neue Scheibe, nicht ?

  • from allan dated 02. June 2011

    bin gespannt

    das album wird kommen, der kommentar von m. ist lustig, kleiner wichtigmacher, gell. das abgebildete cover finde ich witzig. das ist das foto, welches john shanks via twitter geposted hat, als er mit van halen (im anschluss an die winter namm) zu arbeiten begann. ich bin mir sicher, dass eddie und seine mannen ein hammeralbum abliefern werden. ich freue mich!

  • from Marco dated 13. May 2011

    VAN HALEN on TOUR !

    It?s OFFICIAL ? the first confirmed VAN HALEN tourdates for 2011 have been announced! VAN HALEN will headline SOUNDWAVE REVOLUTION, an annual music festival held in major cities around Australia.

    weitere News auf vhnddotcom

  • from Marco dated 18. April 2011

    VH ? EVH ? was ?

    Diese Scheibe anzupreisen ist wie Wasser in den Rhein zu schütten, viel zu fraglich ist was zur Zeit im VH Camp geschieht.
    Offenbar wird recorded, der Songwriting-prozess soll abgeschlossen sein, fragt sich ob ein nüchterner EVH noch 2011 beweisen will (und kann) dass er der beste Guitarplayer on Earth ist....ich hoffe die Scheibe wird...

  • from dizzy dick dated 04. April 2011

    hmmmmm

    naja da bini äbefalls gspannt. Tröime darfme ja schliesslich. Perfekt wärs jetzt natürlich, wen dä mr.hagar stimmmässig uf dere schiebe verträtte wär. Dä David Lee Roth gfallt mir persönlich besser, solo.... Aber das isch nur mini meinig :)

  • from VH dated 21. March 2011

    Oho....

    Oho.....da bin ich ja mal gespannt!! Die Hoffnung stirbt zuletzt :-)

  • from Beat Lehmann dated 10. April 2015

    Van Halen A Different Kind of Truth CD

    This customer review refers to a alternative version.

    Van Halen 2012 Reunion mit David Lee Roth ! A Different Kind of Truth ist ein Hammeralbum der Neuzeit - kommt für mich sogar an die alten Alben heran ! Toller Sound ! Wieder eine der alten Bands die Heutzutage noch ein Top Album abliefern - und das sind Heute nicht mehr allzuviele leider - Lynyrd Skynyrd ; Iron Maiden ; Yes und Ace Frehley ! Das ist immer noch Musik und Qualität !!! A Different Kind of Truth Van Halen - Absolut Top !

  • from June dated 27. October 2012

    Surprise

    This customer review refers to a alternative version.

    Zugegeben, etwas Skepsis war dabei, bevor ich die CD kaufte, doch bin ich eines Besseren belehrt worden. Die CD rockt von vorn bis hinten, Ed's Gitarre auf allerhöchstem gewohnten Niveau und sein Sohn ist in der Lage alles mitzuspielen. Der Kauf lohnt sich, Anspieltipps: Song 2, 5, 8 und 11.

  • from OBI dated 04. August 2012

    Fair Warning

    This customer review refers to a alternative version.

    is lang her, und endlich gibts ne neue VH Scheibe...ööhhh oder gabs da was dazwischen?.. Ach, egal. VH ihr seit alte Socken, und ihr stinkt wir anno dazumal...,aber DAS ist für mich VAN HALEN! Mehr Comeback gibt es nicht, Thx a lot!!

  • from akatev dated 01. May 2012

    Kurz und bündig...

    This customer review refers to a alternative version.

    - Album des Jahres
    - eines der besten Combackalben aller Zeiten
    - eines der besten Van Halen Alben

    Ich bin einfach sprachlos und verneige mich vor den alten Herren, hätte ich nicht für möglich gehalten!!

  • from Dave/Basel dated 23. March 2012

    Hey Simon...

    This customer review refers to a alternative version.

    ...Thx pal :)
    Das mit dem "Schiss" ging mir genauso, vor allem als ich das erstemal Tattoo hörte. Das ist irgendwie der einzige Song, der mich an Van Hagar erinnert. Iwie lahm, zu kommerziell, zu 08/15 - Van Hagar eben...
    Was für ein Trugschluss (zum Glück)...Selbst wenn Tattoo mit der Zeit sogar besser wird, der Song ist eine reine Falle.... Zum Glück hat mir ein "Musikbruder" die Scheibe gegeben, denn nach Tattoo hatte ich, wie du eben sagst Simon, auch Schiss, dass das ganze so peinlich wird, dass ichs irgendwie verdrängt und auch gleich wieder vergessen habe...

    Hehe..diese Sauludis von Van Halen..haben mich/uns ganz schön verseggelt :)

  • from Simon dated 23. March 2012

    Dave/Basel = my hero !

    This customer review refers to a alternative version.

    Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich hatte soooo schiss vor dieser Platte + jetzt kann ich nicht genug davon kriegen.

    “Some days you’re the dog, some days you’re the hydrant”

    any questions ?

  • from Dave/Basel dated 22. March 2012

    Wieso Balladen?

    This customer review refers to a alternative version.

    Was zur Hölle haben VAN HALEN eigtl mit Balladen zu tun? Als 5150 1986 rauskam, war ich 14 Jahre alt und kannte sämtliche Alben mit DLR davor. Und ich war sogar ein Fan der Hagar-Phase (Hab sie 1993 in Zürich live gesehen! War n Hammer-Gig), aber nur bis For unlawful carnal knowledge.. Die hat mich nochmal ausm Sitz gerissen, aber bei Balance war für mich Schluss. Zuviel Schmalz, zuwenig in-die-Fresse-Rock (ich meine, Hallo? Wir reden schliesslich über Van Halen!) und zuviel mainstreamiger Hagar-Hard-Rock der langweiligeren Sorte....
    Als für die erste Best Of 2 neue Songs mit DLR erschienen, bemerkte ich auf einmal, was dieser Band (und somit auch mir als Ur-Fan) über die Jahre mit Hagar irgendwie langsam aber sicher abging (vor allem bei "me wise magic"): Diese rotzig-arrogante- und trotzdem bigger-than-life-Attitude von DLR - und den dementsprechenden Songs dazu...
    Mit a different kind of truth geben Van Halen ihren Ur-Fans wieder genau das, worauf diese eben gut 30 Jahre warten mussten:
    Straight-in-your-Face-Californian- Party-Sunshine-Blues-Power-Hardroc k mit einem-, entgegen allen Erwartungen und schlechten Nachrichten über seinen Gesundheitszustand-, völlig "on fire", roh, wild, verrückt und frisch wie seit 25 Jahren nicht mehr spielenden Eddie Van Halen und einem David Lee Roth, dem man natürlich ein wenig (ich betone "ein wenig") das Alter in seiner Stimme anmerkt (ich meine, hey, die Jungs gehen auf die 60 zu, also bitte), der aber trotzdem genau das zu Van Halen zurückgebracht hat, was seit 1986 fehlte: Rohheit, Spontanität, vor allem eben diese "bigger-than-life"-Attitüde von Roth, die genau dieses "bigger-than-life"-Gitarrenspiel von Eddie irgendwie ausbalanciert hat....
    Wie gesagt, ich war auch Fan der Hagar-Phase bis 1991. Sammy war klasse, kann live-, und auch sonst allgemein-, auf jeden Fall technisch besser singen als DLR. Aber er war, ist und wird auch nie ein überdurchschnittlich guter Sänger, Gitarrist oder Songwriter sein. Für mich ist er einfach zu sehr 08/15, ganz allgemein. Von irgendwelchen Gitarren-Solo-Duellen während seiner VH-Zeit ganz zu schweigen. Eigtl wars sowieso ein Sakrileg, in dieser Band eine Gitarre in die Hand zu nehmen, wenn man nicht Van Halen heisst ;-)
    Egal, Sammy hat seine Sache sehr gut gemacht und hat sogar geschafft, was DLR während seiner ersten Zeit bei VH nie schaffte: Ein VH-Album auf #1 in den US-Billboard-Charts zu platzieren. Und zwar alle 4 Studioscheiben der Hagar-Phase..Reschpekt!
    Trotzdem. Schice drauf! Nem Typen wie Eddie Van Halen gings NIE um Kohle. Wie sonst will man z.B. erklären, dass eines Tages ein gewisser Quincy Jones Eddie mal anrief für ein Solo, auf ner Scheibe eines von Jones' produziertem Künstler... Eddie meinte "na klar", ging ins Studio und "schenkte" Jones das Solo. Wir alle kennen es und können es immer noch hören und darüber staunen, auf Beat it, von Michael Jackson....

    "i'm only in it for the music", wie er gerne mal zitiert wird. Und nicht zuletzt darum ist Roth für mich letztendlich der viel besser passende Frontmann für Van Halen.
    Ich fänds zwar echt cool und auch verdient, wenn sie mit diesem Album auch grossen kommerziellen Erfolg hätten...aber die Musik darauf wird dieses wohl zu verhindern wissen, fürchte ich....
    Egal, DIESES Comeback, von DIESER Band, mit DIESEM Album ist hoffentlich ein Eye-und Ear-opener für dieses ganze, irgendwie eingeschlafene Genre des Hard-Rock. Ein Ar-schtritt ist es auf jedenfall..und zwar ein gewaltiger, auch in Richtung Chickenfoot ;-) Und ich könnte schwören, auch wenn ers öffentlich nie zugeben und dementieren würde: Michael Anthony könnte sich im Moment vermutlich in den Allerwertesten beissen. Sammy Hagar wird vermutlich ein paar mal tief schlucken müssen..wahrscheinlich Tequila ;-) Und Satch (von dem ich übrigens auch mal Fan war) wird sich denken: Hey Moment mal..wie ging das nochmal? Erst aaaaa-moll..und dann..öhm...? ;-)

  • from Marco dated 20. March 2012

    IT ROCKS !

    This customer review refers to a alternative version.

    Na, wer braucht schon "dreams" und "why can't this be love" wenn wir jetzt "Stay frosty" + "She's the Women" haben ?!!?
    VH knallen mehr als vor 20 Jahren ! Älter und ROCKIGER, so wollen wir sie hören !
    Ich bin positiv überrrascht dass es keine Balladen auf dem Album hat, die gehören zu Bon Jovi. Das neue Teil rockt immer mehr, je länger und je lauter ich sie mir anhöre. Und die Diskussion ob neue Songs, alte Songs, neu aufgearbeitete alte Songs....pah ! VH II bestand aus einem grossen Teil aus Restmaterial von der VH I Phase. "House of Pain" ist aus dem Jahre 1977 ! WO IST DAS PROBLEM ? Das machen andere Künstler auch, die sagen's aber nicht ;-) !

  • from daet dated 05. March 2012

    holländisch hollywood

    This customer review refers to a alternative version.

    danke ron weiter unten, du sprichst mir us der seele! was fehlt sind songs a la dreams, why can't, round and round oder good enough. offenbar war hagar wirklich ein hauptbestandteil des songwriting. vom feel und groove geht dieses ding wirklich wieder in die ecke women and children first. ich brauchte lange bis ich mich damit anfreunden konnte. dies ist bestimmt eines der schwächreren vh werke, aber immer noch meilenweit besser als der durchschnitt

  • from Harry dated 04. March 2012

    Bitte nicht

    This customer review refers to a alternative version.

    Eine weitere Band die ihren Zenit schon lange überschritten hat und besser in Rente gehen würde. Selten so ein schwaches Gedudel in diesem Sektor gehört.

  • from Philty dated 03. March 2012

    Aber sooo nich...

    This customer review refers to a alternative version.

    Aber nöööö.soo nich!Was für ein Musikalischer Mist,Gott sei dank höre ich diese Band nicht mehr auf meiner Anlage.......

  • from machalen-van dated 09. February 2012

    endlich wieder

    This customer review refers to a alternative version.

    van halen pur. ab und zu schräg, anstrengend und fast experimentell, aber so wie wir sie lieben aus alten tagen. wobei ich meine, das album ist eine musikalische steigerung. mein ohrenmerk gilt den drums. vorbildlich, hart, fantasiereich. fans werden es lieben, quereinsteiger müssen bei älteren alben beginnen, um das hier zu verstehen.

  • from A.S dated 07. February 2012

    Stay Frosty

    This customer review refers to a alternative version.

    Tattoo hat mich auch nicht aus den Socken gehauen. Dafür aber Stay Frosty.Nach dem 3mal hören einfach wunderbar.Schön das Eddie wieder zurück ist nach seinem Tief.Gitarrenmässig immer noch Klasse.David singt fast so gut wie beim Kultalbum "1984" . Danke für dieses Album!

  • from Ron dated 07. February 2012

    OKish

    This customer review refers to a alternative version.

    Als langjähriger VH-Fan ist der Kauf ein Muss. Ich gebe aber zu: mir fehlten Michael Anthony und VOR ALLEM: Sammy Hagar. VH waren nie so gut und werden nie mehr so gut sein wie mit ihm. Für mich hat er die Balance zwischen traditionellem Rock und Kommerz und der abgedrehten Spielfreude von Eddie hergestellt. Diese fehlt nun wieder völlig. Aber allemal OK!

  • from Panama dated 07. February 2012

    Eruption !

    This customer review refers to a alternative version.

    And the Cradle will ROCK , ROCK , ROCK ..... ! Van Halen sind BACK ! Great ! Und immer noch ist Diamond Dave einer der besten Shouter des Universums , schön mal wieder tollen Classic-Rock zu hören !

  • from Honeybabysweetiedoll dated 06. February 2012

    Überraschung des Jahres !

    This customer review refers to a alternative version.

    Was interessieren mich die alten Demos, oder die Single 'Tattoo'.
    Beim ersten durchhören des gesamten Albums, waren bei mir sämtliche Zweifel weggeblasen.
    Sie rocken wieder wie die Durchgeknallten und das habe ich sehr lange vermisst.

  • from Eddie dated 05. February 2012

    Hammermässig!

    This customer review refers to a alternative version.

    Mein Vorschreiber scheint keine Ahnung zu haben. Dieses Album geht einfach ab wie eine Rakete. Die Songs sind zwar nicht sonderlich gut, werden aber wettgemacht durch die unglaubliche Energie und Spielfreude. Eddie spielt fast wie in den besten Zeiten.

  • from Dänu dated 04. February 2012

    Enttäuschung des Jahre!

    This customer review refers to a alternative version.

    Da freuen sich Van Halen Fans weltweit auf eine Reunion mit David Lee Roth und was machen die Jungs?

    Sie verwursteln alte Demos aus den Jahren 1976/77 aufs Übelste.

    Eddie's Gitarrenspiel klingt nur noch wie eine schlechte Parodie von sich selbst und die Backing-Vocals von Michael Anthony waren für den Van Halen Sound auch enorm wichtig.

    Einfach tragisch, wie sich eine Legende selbst demontiert.

  • from ha! dated 04. February 2012

    A Steam Train

    This customer review refers to a alternative version.

    Da entstand mal wieder eine Reunion von ein paar Legenden-Opas und schon zeigen sie abermals, wie man Rock richtig fetzen lässt!