Fr. 34.50

Das Wunder von R. - Warmherziges Weihnachtsbuch der "Good Night Stories for Rebel Girls" - Autorin. Für Kinder ab 8. Wie clevere Kinder dem Weihnachtsmann helfen und so für das schönste Weihnachten aller Zeiten sorgen.

German · Hardback

Shipping usually within 1 to 3 working days

Description

Read more

Heiligabend ohne Geschenke? Lasst uns das Weihnachtsfest retten!

Der Weihnachtsmann und seine Elfen brauchen dringend Unterstützung, um rechtzeitig 200 000 Weihnachtsgeschenke zu verpacken! Ein magisches Wettrennen gegen die Zeit beginnt und Manuel, Camila und Shonda befinden sich unerwartet mitten in einem aufregenden Weihnachtsabenteuer. Mit ihren beiden Mamas mussten sie aus ihrer Heimat in die sichere Stadt R. flüchten. Doch dort verhalten sich die Erwachsenen den Fremden gegenüber zunächst unfreundlich und abweisend. Nur Olivia und die Kinder von R. suchen Kontakt zu den Neuankömmlingen. Gelingt es den Kindern gemeinsam, alle näher zusammenzubringen und so Weihnachten zu retten?

Mit einer warmherzigen und weihnachtlichen Atmosphäre schafft es die italienische Autorin Francesco Cavallo, den Glauben an Familie und Freundschaft und das, was sie zusammen erreichen können, zu vermitteln. Ein Weihnachtsmärchen, das das Selbstvertrauen von Kindern stärkt!

  • Schnee, Elfen & ein Rentierschlitten: Kindergeschichte mit den Zutaten für die perfekte Weihnachtsstimmung
  • Weihnachten als ein Fest der Liebe, Freundschaft, Familie und Gemeinschaft
  • Greift nebenbei die Themen Flucht, Diversität sowie Regenbogenfamilien kindgerecht auf
  • Von der Mit-Autorin des Kinderbuch-Bestsellers "Good Night Stories For Rebel Girls"
  • Mit weihnachtlichen und vielfältigen Illustrationen von Verena Wugeditsch
  • Perfekt zum Vorlesen in der Adventszeit oder als Weihnachtsgeschenk unterm Christbaum


Kinder, wehrt euch und verändert die Welt! Das Weihnachtswunder aus dem fünften Stock

Was tun, wenn die Erwachsenen falschliegen? Wie so viele junge Aktivist*innen unserer Zeit, von Malala Yousafzai bis Greta Thunberg, hören die Kinder von R. nicht auf, "Warum" zu fragen. Sie entscheiden sich, sinnlose Erwachsenenregeln zu missachten, und verändern damit die Welt. Nur mit ihrem Mut, Zusammenhalt und Erfindungsreichtum kann ein klassisches Weihnachtsfest mit vielen Geschenken unter Christbaum gelingen.

Eine wundervolle Geschichte zum Vorlesen für die Weihnachtszeit, die nicht nur für ordentlich Weihnachtsstimmung sorgt, sondern Kinder auch darin bestärkt sich für das Richtige einzusetzen!

About the author










Francesca Cavallo ist Bestsellerautorin, Aktivistin und Theaterregisseurin, deren preisgekrönte Stücke in ganz Europa inszeniert wurden. Als leidenschaftliche Innovatorin hat Cavallo ¿Sferracavalli¿ gegründet, ein internationales Festival der nachhaltigen Fantasie in Süditalien. Für ihr Kinderbuch ¿Good Night Stories for Rebel Girls¿ organisierte sie mit der Hilfe von 20.000 Unterstützer*innen aus 71 Ländern die erfolgreichste Crowdfunding-Kampagne in der Geschichte der Verlagswelt. Das Buch wurde zum Welterfolg und entwickelte sich zum Bestseller in 44 Ländern.

Report

Stell Dir vor, es ist Weihnachten und alles ist anders:
Francesca Cavallo schenkt uns nach ihrem Welterfolg eine moderne Weihnachtsgeschichte, die nicht vergisst, worum es an Weihnachten geht - die Macht der Liebe und den kindlichen Glauben daran, dass alles gut wird. Ein neuer Kinderbuchklassiker! Heike Faller, Redakteurin ZEITmagazin,
Autorin von Hundert und Freunde
, ZEITmagazin

Product details

Authors Francesca Cavallo
Assisted by Daniela Papenberg (Translation)
Publisher Mentor Berlin
 
Languages German
Age Recommendation from age 8
Product format Hardback
Released 01.09.2020
 
EAN 9783948230159
ISBN 978-3-948230-15-9
No. of pages 128
Dimensions 160 mm x 20 mm x 200 mm
Weight 407 g
Subject Children's and young people's books > Story books, fairytales, sagas, rhymes, songs

Customer reviews

  • Eine moderne Weihnachtsgeschichte

    Written on 07. December 2020 by Lili-Marie.

    Zusammen mit ihren Mamas ziehen die Geschwister Manuel, Camila und Shonda nach R. Sie merken schnell, das in R. nicht alles so freundlich ist wie erwartet. Mit einem weihnachtlichen Brief beginnt das Abenteuer für die Familie. Die Weihnachtsgeschichte hat mir sehr gut gefallen. Schön fand ich, das es hier zwei Mamas gab und nicht die typische Familienkonstellation. Die Charaktere waren mir alle sympathisch, allen voran Olivia mit ihren witzigen Erfindungen und ihrer aufgeweckten und fröhlichen Art. Die Geschichte wird mit wunderschönen Illustrationen ergänzt und visualisiert die Geschichte prima. Und auch die Kapitelanfänge sind schön gestaltet. Der Text ist in einer angenehmen Größe geschrieben und leicht verständlich. Einige Unklarheiten bleiben nach beenden des Buches dennoch zurück. So ist mir nicht gänzlich klar, was die Bewohner in R. dazu verleitet, sich so zu verhalten. Auch die Reaktionen der Mamas sind oft sehr anders als man sie von Erwachsenen erwarten würde. Dennoch hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich hatte Spaß daran. Ein schönes Weihnachtsbuch für Groß und Klein.

  • Schön, wenn auch nicht perfekt!

    Written on 06. December 2020 by LaberLili.

    „Das Wunder von R.“ ist ein ganz wundervolles und noch dazu wunderschön ausgestaltetes Buch, in dem gleichgeschlechtliche Paare ebenso wie Alleinerziehende ganz unaufgeregt erwähnt werden bzw. als die Selbstverständlichkeit, die sie heutzutage auch sein sollten, sofern sie es nicht sind. Dabei sind die „nicht-traditionellen“ Familienmodelle eine simple Randerscheinung der Geschichte; „Das Wunder von R.“ ist in dieser Hinsicht nicht bemüht gewollt eingefärbt. Erzählt wird die Geschichte einer neu in R., wie jene Stadt ausschließlich bezeichnet wird, zugezogenen Familie, die erwartet, dort ein harmonisches Leben führen zu können, denn immerhin ist die Stadt stolz darauf, dass seit sehr langer Zeit nichts Schlimmes in ihr passiert ist. Was nach Idylle klingt, entpuppt sich aber als der Ausbund eines grundsätzlichen Misstrauens, den die Erwachsenen sich dort entgegenbringen und zu dem auch die Kinder angehalten werden, die noch sehr viel offener miteinander umgehen. Den Neuzuzügern steht man natürlich mit ganz besonderer Skepsis entgegen, doch ausgerechnet eine werden dann vom Weihnachtsmann um Hilfe gebeten, welche vor Allem die Kinder natürlich gewähren, damit das Weihnachtsfest auch in R. wie gehabt stattfinden kann, doch der Trubel in der Wohnung erregt die Aufmerksamkeit der Stadtbewohner und plötzlich ist es ein Rennen gegen die Zeit entgegen des Widerstandes der ängstlichen Bürger… Insgesamt ist „Das Wunder von R.“ ein Plädoyer für die Freundschaft, die unbedingte Hilfsbereitschaft, die Toleranz und vor Allem dafür, seine Herzen ein wenig mehr zu öffnen und Fremden offener entgegenzutreten, auf dass aus ihnen Freunde werden könnten. Es ist kein allzu langes Buch, das noch dazu fantastisch illustriert worden ist: Tatsächlich erwecken die enthaltenen Bilder in mir nahezu eine 3D-Illusion, so plastisch wie die Szenerien dort abgebildet sind. Das fest eingebundene Buch ist dazu recht dick, also sehr stabil, was zugleich doch auch ein wenig genervt hat, denn aufgrund der Festigkeit ließ sich das Buch gar nicht so einfach komplett öffnen – die Qualität ist ein Segen für die Buchliebhaber, die ihre Bücher niemals komplett aufschlagen, um den Rücken nicht zu brechen und jegliche Leserillen zu vermeiden, aber grad für Angehörige der jungen Zielgruppe, welche die Zeilen im aufgeschlagenen Buch zuweilen noch mit den Fingern verfolgen, ist es halt doch schnell unpraktisch, dass sich das Buch nicht komplett auseinanderbiegen lassen will. Hier wurde „Das Wunder von R.“ darum auch ganz schnell zum Vorlesebuch. Generell muss ich auch zugeben, dass ich mir die ganze Geschichte im Vorfeld noch sehr viel weihnachtlicher, zauberhafter, warmherziger… vorgestellt hatte angesichts des Klappentextes, der italienischen Verkaufszahlen und der Bewerbung als „künftiger Kinderbuchklassiker“ – ich halte den Inhalt zwar für ziemlich zeitlos, aber ich sehe diesen Titel nun nicht unbedingt als solchen an, den man alljährlich wieder und wieder zur Weihnachtszeit hervorkramt; für mich krankte das Klassikerpotential nur schon ein wenig daran, dass mir der Schluss etwas zu überhastet abgehandelt schien und zu plötzlich alles perfekt und Friede, Freude, Eierkuchen war. Die Botschaft des Miteinanders statt des Gegen- oder zumindest Nebeneinanders hätte man in meinen Augen doch noch sehr viel nachdrücklicher verpacken können. Alles in Allem aber doch ein sehr ansprechendes Kinderbuch für muckelige (Vorlese)Abende winters am Kamin!

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.ch please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.