Fr. 29.90 Fr. 39.90

Invisible Band (2021 Reissue, Concord Records, LP)

Vinyl

Erscheint am 19.11.2021

1 weitere Version verfügbar

Versionen vergleichen

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Travis
 
Genre Pop, Rock
Inhalt LP
Erscheinungsdatum 19.11.2021
Produktform 180g
Edition Concord Records, 2021 Reissue
 

Künstler

Interpreten

Genre

Kundenrezensionen

  • Invisible Band

    Am 05. August 2009 von chbarmettler geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Soundtrack zu einem traurigen Herbst 2001

  • Sehr guter Brit-Pop

    Am 22. Februar 2007 von Egischa geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Melancholisch-sanfter Pop-Rock mit tiefgründigen Texten, eingängigen Melodien,brillianten Arrangements und einer einfühlsamen Stimme: Diese Atmosphäre bestimmt diese CD durchgängig.

  • erfreulich

    Am 19. Oktober 2005 von Silver geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Auch wenn dieser Longplayer nicht an den Vorgänger "The Man Who" anknüpfen kann, beinhaltet "Invisible Band" ein paar wunderschöne Tracks. Dem Album fehlt die Kompaktheit von "The Man Who" und nicht jeder Song mag diesmal überzeugen. Trotzdem und vorallem wegen den Perlen "Flowers In The Window", "Sing" und "Side" gibt's hier ein "sehr gut".

  • bravi travi

    Am 27. April 2004 von mammasitas geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Hey ja also da hemer no wele säge losed eifach flowers in the window! und whatched them grow!!! und dänn seemd the heaven nüme so far away from here (for insiders; y'know wha I mean)!

  • bunt

    Am 19. November 2003 von BerlinChair geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    eigentlich das travis album, das ich am wenigsten mag und doch ist es liebenswert.
    träumen zu humpty dumpty love song und traurig sein zu dear diary, froh sein zu flowers in the window.
    ein sehr buntes, facettenreiches album, das den rock wieder poppig und den pop wieder rockig macht.

  • sing

    Am 23. September 2003 von merry geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    isch uuuuuuuuu schöööö. chani immerno lose, obwohls scho relativ alt isch.

  • super, super, super, super

    Am 18. August 2003 von liseli geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Aso die CD esch eifach Hammermässig!!!!!!
    fascht no ganz, ganz es chliises Spürli besser als The Man who obwohl ich au gäg die CD öberhaupt nüd i zwände ha!!!!
    Losed doch mol Saybia
    med the second you sleep!

  • hmm...

    Am 27. April 2003 von headbanger geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    irgendwie kann man zu dem album nicht headbangen.

  • Nicht umsonst Album des Jahres 2001

    Am 24. April 2003 von fame and glory geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    was will man mehr über diese CD sagen... einfach nur genial. die hammertracks sind "sing", "side" und "save". aber auch die restlichen vermitteln ein solch schönes Gefühl, dass man sich einfach nur zurücklehnen möchte, um jeden einzelnen Ton zu geniessen... --> perfect

  • travis

    Am 04. Dezember 2002 von joel binser geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    hallo zusammen
    ich finde die neue cd von travis besticht vor allem durch die angenehme wärme, die man in den melodien spürt. lieder wie Pipe Dreams und The Humpty Dumpty Love Song kann man einfach immer wieder hören und sie hinterlassen gute gefühle.

  • Ist und bleibt eine der Besten Alben überhaupt!

    Am 25. November 2002 von Sebi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

  • the invisible band

    Am 11. Oktober 2002 von chbarmettler geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Habe diese CD nun schon über ein Jahr...und entdecke sie immer wieder neu. Erst kürzlich ist mir die Schönheit von "Indefinitely" aufgefallen. Dieses Album ist schlicht ein Meisterwerk der vier Jungs aus Glasgow...genau wie der Vorgänger "The Man Who"

  • Eine wunderschöne Scheibe

    Am 09. Oktober 2002 von phil geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Und alles weitere wurde bereits gesagt. Hier noch ein Tip: Wenn dir Travis gefällt, dann hör doch einmal bei "Soft Music" von "Buffalo Ballet" rein. Du wirst es nicht bereuen!

  • voll genial

    Am 09. Juli 2002 von Petra geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    einfach dieses album. live klingen sie wie auf cd. einfach genial!!!!!!

  • du beni....

    Am 16. April 2002 von geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    zum glück ischs dir ja nie langwielig im lebe und falls doch emal, denn tuesch mir leid, dass dir travis die ziit nöd versüsse tuet, arms manneli du....

  • Schlafmittel

    Am 11. Januar 2002 von Beni geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ist Travis ein anderes Wort für Schlafmittel?
    Hab noch selten eine solch langweilige CD durchgehört. Ehrlich gesagt, ist doch Langeweile fast das allerschlimmste im Leben.

  • top konzert

    Am 27. November 2001 von wazzu geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ich war am 22.nov. im volkshaus am travis-konzert.
    ich bin voll begeistert von dieser band und ich bin
    seit vielen jahren ein grosser travis fan. ich finde diese
    band anders als alle andern, sie haben ihren eigenen style
    und ihre musik ist wunderschön, richtig zum träumen....
    grüsse an alle travis fans und die, die am konzert waren.

  • Am 17. November 2001 von der freche kritiker geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    schöne melodien, eingängig, nach einer weile langweilig und platt, dann, nach einer langen pause, auf eine andere art gehört, wieder interessant und ansprechend...

  • Travis versus Coldplay???

    Am 17. November 2001 von Silvio geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ja, will mich hier rechtfertigen. Ich lasse Travis und Colplay auf keinen Fall konkurieren. Es sind wirklich beide Bands genieal, hatten auch schon zusammen Auftritte. Ich will mich hier nicht als Travis-Fan und nicht als Coldplay-Fan outen.Ich bin einfach dem unvergesslichen Bann unendlicher Musikstunden von beiden verfallen.

  • BITTE!

    Am 16. November 2001 von wydi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    bitte bitte bitte, hört doch auf travis dauernd gegen coldplay auszuspielen... zwei grossartige bands die meisterhafte musik spielen und schluss!! meine kritik könnt ihr unten nachlesen...

  • Travis is great

    Am 06. Oktober 2001 von PST geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    weiss öber, wo mer d'single vo "coming around" no öberchond oder no besser wär jo wenn's vo travis es b-side-album gäb (im stil ond i de genialität vo oasis, masterplan). aber ech glaube vo travis esch no keis b-side-album of em märt - schad !

  • Am 22. September 2001 von 0@, geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Travis werden teils noch immer als die grosse britische Pophoffnung bezeichnet. Die vier ehemaligen Studenten der "School of Art" sind aber bereits heute mehr als das. Mit "The Invisible Band" untermauern sie ihre Erfolgssingle "Why Does It Always Rain On Me" ihres Vorgaengeralbums. "The Invisible Band" ist durchhoerbar vom ersten bis zum letzten Song und die einzelnen Songs funktionieren auch im Alleingang hervorragend. Ein grossartiges Beispiel dafuer, dass Popmusik nicht neu erfunden werden muss um eigenstaendig zu sein.

    Gregi Sigrist Moderator/Redaktor SRDRS

  • Coldplay?

    Am 18. September 2001 von Ferkel geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein paar Buben die ein bisschen zu viel Travis gehört haben in ihrer Jugend. Natürlich auch geil. Wenn nicht zum jetztigen Zeitpunkt sogar geiler. Aber wer von Coldplay auf Travis stösst und nicht umgekehrt hat was falsch gemacht!

  • Doch,......

    Am 17. September 2001 von Silvio geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ja, dieses Album ist wirklich gelungen! Als Coldplay-Fanatiker, muss auch ich zugeben das Travis im ähnlichen Style, sehr gute Musik macht! Wie schon gesagt ähnlich, jedoch eine Spur fröhlicher als Coldplay, was nicht als Abwertung gelten muss! Jedoch gefällt mir der "Depressive" Sound halt schon noch besser und bis jemand an Parachutes kommt, wer weiss wie viele Rotationen in meinem CD-Player vergehen werden bis es soweit ist.
    Trotzdem: Super Album, zu Komerz!

  • langweilig

    Am 09. September 2001 von otto geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich finde den Dreh nicht!
    Bin Coldplay-Fan und so auf Travis gestossen. Finde dieses Zeug echt nur langweilig, genau so wie Radiohead. Vermisse einfach gute Songs, so wie bei Coldplay.

  • absolut die beste cd des jahres

    Am 08. September 2001 von dirty geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    diese cd ist noch besser als the
    man who!!! jedes lied ist einfach spitze. ich finde dass man dises album unbedingt haben sollte. fran hats einfach drauf....

  • Am 27. August 2001 von matthias geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    superstars wider willen...???
    nichts gegen travis, aber ich glaube kaum, dass sie sich mit händen und füssen gegen den erfolg gewehrt haben.
    ist doch immer wieder lustig, wieviele leute auf immagekonzepte reinfallen, obwohl sie (siehe unten) eigentlich viel von musik verstehen. aber wie gesagt, nichts gegen travis...

  • Am 15. August 2001 von alaja geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ein bisschen wehmütig, ein bisschen traurig, aber unheimlich schööööööön.....

    kaufen und träumen!

  • toller nachfolger von the man who

    Am 28. Juni 2001 von JJRO geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    schöne melodien perfekt produziert, erinnert teilweise stark an crowded house. anspieltipps sing, side und flowers in the wind.

  • Am 23. Juni 2001 von padi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ich kann euch alle beruhigen: die platte ist gut! o.k. "the man who" war vielleicht noch ein spürchen besser, aber es muss ja nicht jede platte eine jahrhundertplatte sein. nehmt euch ein bisschen zeit für die songs, wenn sie beim ersten anhören noch etwas fremd klingen.

  • das eschs!!

    Am 15. Juni 2001 von wiiiidi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    hey, de freddy hed mer sozäge d'wort vorwäg gno! onglaublech! au ech be gfesslet vo dem album.

  • Absolut einzigartig!!

    Am 15. Juni 2001 von A Pervert Knoxvillian geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    "Invisible Band" ist mehr als ein mürdiger von "The Man Who". Meiner Meinung nach ist diese CD bisher das beste, was dieses Jahr rausgekommen ist. Geniale Songs bestehend aus eingehenden Texten und gänsehaut erzeugenden Melodien reihen sich auf diesem Album aneinander. Über diese CD muss man nicht diskutieren, man muss sie hören - und zwar jeden Tag!

  • ein Taschentuch und eine Frau....

    Am 14. Juni 2001 von Freddy Prost geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich bin, oder sagen wir ich halte mich für einen Travis-Fan der ersten Stunde.
    Als ich das neue Album von Travis gehört habe, konnte ich meinen Ohren nicht trauen.
    Denn hier öffnet sich wieder einmal die Schönheit eines Songwritings und der Melodien die sich bis in das Herz herantrauen.
    Wenn ich diese Musik höre, dann könnte es schon leicht geschehen, dass einem Tränen über die Wangen kollern, aber nicht weil es depressive Musik ist.
    Es ist vielmehr der Nerv den die Musiker in meinem Fall treffen. Denn es sind Songs die an einfachheit nicht zu überbieten sind, aber dennoch soviel Tiefsinn haben.

    Wenn Fran Healy einen Song über Seine Freundin schreibt, der schlicht "Sing" heisst, dann ist es ganz einfach zu verstehen.
    Ausserdem trifft der Name des Albums: "The Invisible Band" den Nagel auf den Kopf...oder auf den Musiknerv.
    Man beachte einfach das Zitat von Fran Healy, dann erübrigt sich jeder Kommentar: " Nicht wir als Personen wollen im Rampenlicht stehen, sondern die Musik".
    Dann beachte man das neue Cover, und jede Frage erübrigt sich von selbst.

  • Noch besser als The Man Who

    Am 12. Juni 2001 von Treybonne geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Also ich ha schi grad im Kaufhüs gkehrt und die isch eifach no genialer als The Man Who! Noch schöneri Ballade als bi the man Who! Also moru ga ni schi ga erstattu!!!!

  • wow, look at them now, flowers in the window

    Am 12. Juni 2001 von lion-king geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    das album find ich wunderschön.

  • Ein würdiger Nachfolger zu The Man Who.

    Am 02. Juni 2001 von 0@,CeDe Shop geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Alle kennen hierzulande den Song Why Does It Always Rain On Me?, doch niemand weiss, wer dahinter steckt. In Grossbritannien ist das freilich anders, denn dort sind Travis aus Glasgow spätestens seit ihrem letzten Album The Man Who so etwas wie Superstars wider Willen. Ueber vier Millionen mal haben sich die Folkrock-Tagträumereien rund um Sänger und Songschreiber Fran Healy bisher verkauft, ohne dass das Quartett werbemässig allzu viel dazu beigetragen hätte. Das Erfolgsrezept ist so alt wie unoriginell: unprätentiöse Folkrock-Songs mit Pop-Appeal genügen, dazu kommt unablässiges Touren. Travis sind die netten Jungs von nebenan, höflich und zuvorkommend. Und vielleicht auch ein ganz wenig langweilig. The Invisible Band schlägt in die gleiche musikalische Kerbe wie The Man Who. Healys mehr hingehauchte denn gesungene Stimme verströmt ein Gefühl von sonntagnachmittäglicher Einsamkeit, dazu liefern die Kollegen Moll-Melodien, die erahnen lassen, dass es in Schottland oft regnet. Man muss sich schon Zeit lassen, um dieses Album zu erforschen. Doch es lohnt sich, auch wenn nicht alle Stücke so eingängig wie die erste Single Sing sind. (Rolf 6/01)

  • NA JA

    Am 11. Mai 2001 von Bauz geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich möchte bestimmt niemandem die Freude vor diesem grossen Release nehmen. Jedoch muss ich (als grosser Fan von "The Man Who") meine leise Enttäuschung über "Invisible Band" ein wenig kundtun. Die Single "Sing" ist in meinen Augen der beste Travis-Song seit eh und je und liess eigentlich auf ein weiteres Meisterwerk hoffen. Jedoch ist diese Platte punkto Songwriting bestimmt nicht mehr auf dem selben Niveau wie der Vorgänger. Ein solides Album, leider aber kein erneutes Feuerwerk mehr. Ein bisschen langweilig.

  • s t e r n a m h i m m e l

    Am 09. Mai 2001 von lion-king geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    das wird mega ! de fran healy häts eifach im griff !

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.ch kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.