Feedback zum neuen Shop?

Deine Meinung ist wichtig für uns!

Wir haben unseren Shop in den letzten Monaten neu gestaltet. Immer mit dem Ziel vor Augen, der CeDe-Familie auch in Zukunft ein gutes Einkaufserlebnis zu bieten. Nun sind wir gespannt auf deine Meinung zum Resultat unserer Arbeit - unverblümt, direkt und fair. Wir nehmen jede Rückmeldung ernst, können aber nicht auf jedes Mail persönlich antworten. Wir hoffen, du hast dafür Verständnis.

Dieses Formular sendet neben der aktuellen URL im Shop technische Details zu deinem Browser an uns. Das hilft uns ggf. dein Feedback besser zu verstehen. Detailierte Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Fr. 15.90

Musicology (2019 Reissue)

Audio-CD

Sofort lieferbar

2 weitere Versionen verfügbar

Versionen vergleichen

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Prince
 
Genre Disco, Funk, R&B
Inhalt CD
Erschienen 08.02.2019
Edition 2019 Reissue
 

Tracks

1.
Musicolony
4:24
2.
Illusion Coma Pimp & Circumstance
4:46
3.
A Million Days
3:50
4.
Life O The Party
4:30
5.
Call My Name
5:16
6.
Cinnamon Girl
3:57
7.
What Do U Want Me 2 Do?
4:15
8.
Marrying Kind
2:49
9.
If Eye Was The Man In Ur Life
3:09
10.
On The Couch
3:34
11.
Dear Mr. Man
4:15
12.
Reflection
3:06

Künstler

Interpreten

Kundenrezensionen

  • oohhh myyyy god

    Am 23. Juli 2010 von Abdul geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Habe die CD als sie herauskam ein wenig vernachläsigt. Es hatte einigr Titel die mich besonfers bewegten (beine und herz) aber hab alles dazwischen nie so geschätzt. Habe das ding nach langem wieder hervor gekrammt und kann nicht mehr aufhören das ding zu hören

  • Musicology

    Am 09. Oktober 2007 von Funky girl geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Genial...

  • Da verreckt d'Sau im Stall !!!

    Am 09. September 2006 von GroovePlanet geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Dieses Album groovt wie die Sau...jeder der etwas anderes behauptet hat keine Ahnung von Musik....

  • funk

    Am 11. April 2005 von Chris geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    We love Prince!

  • schwach

    Am 25. Februar 2005 von Xenomental geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Nach nun über einem Jahr sieht meine Meinung leider nicht anders aus. Konzeptloses Album ohne Tiefgang und Herz. Das schwächste Prince-Album überhaupt.

  • kompensation

    Am 30. Juli 2004 von oryx geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    gut, man könnte von prince sagen, dass er seine körpergrösse mit arroganz kompensiert. dafür ist er ein guter show man und live eine wucht. der mann schreibt pop-songs, spielt satte rock songs(seine gitarrensounds sind übrigens sensationell), komponiert balladen die einem die nackenhaare aufstellen und kann erst noch ganz schön funky sein. was will man mehr. ich glaube, wenn ich so talentiert wäre, hätte ich auch mühe mir bei einer produktion dreinreden zu lassen (abgesehen von seinen problemen mit plattenfirmen und urheberrechten).

  • Wow!

    Am 12. Juli 2004 von Lenny Kravitz geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wäre ich doch nur halb so gut! Das ist wirklich ein sack geiles Album!

  • geil!

    Am 18. Juni 2004 von thomas vetterlin geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    prince ist GEIL! auf die musik bezogen! ein cooles album, gefällt mir sehr gut! kaufen und geniessen wie bereits andere hier geschrieben haben

  • geil!

    Am 18. Juni 2004 von stephanie geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ein super album! leider wie immer "much underrated" aber live geht der mann (und band) ab wie niemand! hoffentlich bald in europa! hammer mässig! kaufen, gehen, sehen, grooven, chillen, peace & be wild!

  • Qualität gewinnt

    Am 28. Mai 2004 von Gumbo geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Es ist halt doch wieder einmal eines der Alben, die mit dem Hören immer besser werden...und dafür wohl auch länger gut bleiben(was eigentlich schon immer eine der Qualitäten von Prince war). Trotzdem irgendwie erstaunlich, dass es plötzlich auch mit den Verkäufen wieder zu klappen scheint, nachdem man sich als Prince-Fan in den letzten Jahren schon daran gewöhnt hatte, dass seine neuen Alben praktisch "unter Ausschluss der Öffentlichkeit" herauskamen...Qualität scheint sich auf lange Sicht hin eben doch durchzusetzen!

  • Good old scool!

    Am 28. Mai 2004 von Lucullus geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    James "godfather of soul" Brown ist sicher stolz auf Prince!!

    Prince u are funky...

  • musicology (Prince)

    Am 27. Mai 2004 von Marc Werder geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich bin froh, dass meine Ohren diesen Groove wieder in neuen Kompositionen geniessen können. Tut der Seele gut.

  • back 2 the future!

    Am 25. Mai 2004 von rainer steiner geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Endlich: Wo wieder Prince drauf steht, ist auch wieder Prince drin. Das heißt also: Funk (mit großem F), Soul und Rhythmus - ihr sexy Mother*iiiieeeek*s!

    Musicology hat jetzt wieder alles, was Prince in alten Zeiten immer ausgezeichnet hat. Und er scheut sich nicht, die Fallhöhe selbst zu zitieren, indem er am Ende des ersten Tracks "If I Was Your Girlfriend", "Kiss", "Little Red Corvette" und "Sign o' the Times" anspielt. Musicology kann sich mit all dem messen, und entpuppt sich als ausgewachsener "Grower": die Platte wird mit jedem Hören besser. Das liegt besonders daran, dass die Melodien und Arrangements so vertrackt gut sind, dass sie einen beim ersten Hören fast überfordern. Erst nach und nach schält sich heraus, was denn Strophe, was Refrain und was Break ist - um sich nur desto nachhaltiger ins Gedächtnis zu brennen.

    Das alles wird musikalisch auf höchstem Niveau dargeboten; Prince spielt fast alle Instrumente selbst. Besondere Höhepunkte sind aber nicht die up-tempo Funknummern, sondern die Balladen: "A Million Days" bleibt ganz im rockigen Stil von "I Could Never Take The Place Of Your Man"; "On The Couch" (nicht die des Psychiaters, mehr die des Liebhabers) zieht als klassischer Falsettschmachtfetzen jeden Liebessnerv einzeln; und endlich hat auch Prince sein "Cinnamon Girl" gefunden und bietet Neil Young Paroli.

    Unterm Strich ist das nicht die Neuerfindung von Prince, aber die strahlende Wiederauferstehung! Der Meister hat den rechten Weg gefunden und bietet Funkhandwerk auf allerhöchstem Niveau. Der ganz große Wurf kann dann ja noch nächstes Mal kommen, aber bis dahin dürfen auch ein paar Jahre vergehen - so lange hält Musicology sich nämlich locker frisch.

  • naja

    Am 25. Mai 2004 von wickedestphonqplaya geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    so richtig dafür begeistern kann ich mich noch nicht. ist sicher nicht schlecht dieses teil, prince halt. witzig, ein paar gute einfälle, aber wie bereits erwähnt die produktion ist zu steril... wie rave unto...
    rainbow children hat eine neue richtung eingeschlagen, dies ist wiederum ein schritt zurück. er hats wirklich versucht und sich mühe gegeben, aber nicht ganz geschafft.

  • Hmmm

    Am 22. Mai 2004 von fly geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Was "alohatommy" schreibt hat schon ein kleines Körnchen Wahrheit: Prince bringt zum grossen Teil immer wieder die gleichen Sounds und Samples seit etwa 10 Jahren, ab und zu ein neues oder etwas abgeändert... aber doch immer sehr ähnlich. Das muss aber nicht unbedingt negativ sein, denn die Platte ist trotzdem einer seiner bessten in den letzten 10 Jahren. Aber es würde ihm wohl doch ein neuer Input gut tun... evt. doch mal vom hohen Pferd runter steigen und ein externer Produzent anheuren, sich Kritik aussetzen hat noch Niemandem geschadet...(auch als Multitalent)? Ach ja, und singen kann er aber durch aus...!

  • like PRINCE

    Am 13. Mai 2004 von valé geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...ich finde es schade, dass man ständig die besten musikern kritisiert, obwohl man genau weiss, dass es z.b eine brithney gibt, die überhaupt nie eigene songs komponiert und geschrieben hat. von den besten erwartet man ständig das beste, doch wenn es dem musikern nicht gelingt, werden sie sofort in den müll geworfen. PRINCE war sicherlich 10 jahre nicht mehr im geschäft, jedoch ist er wieder zurück -ENDLICH. Diese Compilation ist absolut funky, ausserdem ein guter Einstieg für ein neuer Musikabschnitt, der von prince erwiedert wird. GLAMUURÖÖÖSS!!!

  • Stark!

    Am 11. Mai 2004 von raspberry beret geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    1. Hey "alohatommy", Leute wie du, die von Musik keine Ahnung haben, sollten das kritisieren anderen überlassen!
    2. Zur CD: Wirklich gut! Abwechslungsreich (Pop, Funk, Rock, Soul, R'n'B...) und alles mit einer Professionalität, wo viele heutige "Stars" nicht mithalten können.
    Und wie bei den meisten Prince-Alben: Es gefällt einem besser, um so mehr man es hört.
    Prince ist genial, er ist Multiinstrumentalist, hat einen gewaltigen Stimmumfang, ist ein super Songwriter und Arranger und produziert auch noch gut!

  • Stagnation

    Am 10. Mai 2004 von alohatommy geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Prince möchte sich von den "anderen" im Pop-Business unterscheiden. Das tut er, zweifellos. Er hat dabei aber wohl vergessen, seine Musik weiterzuentwickeln. Die letzten 10 Jahre kam nichts mehr Neues! Alles schon mal dagewesen. Ständige Wiederholungen. Fällt ihm nichts mehr ein?... Bei seiner Produktivität eigentlich verständlich. DURCHSCHNITT. Und ehrlich gesagt; das Singen sollte er anderen überlassen!!!!!

  • Hitparade Nummer 2!

    Am 05. Mai 2004 von daniel vischer geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ist ja kaum zu glauben! ausgerechnet mit dem Album gelingt Prince der absolute Durschtarter schlechthin! CH Charts Nummer 2! Europaweit siehts etwa gleich aus! wann gab es dies zum letzten mal? CEDE - Zeit für die CD auf Homepage zu platzieren! meint ihr nicht? there is only one Prince on earth!

  • DER Hammer!

    Am 04. Mai 2004 von anstacia geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wenn der Kuchen spricht, haben die Krümel Pause: Willkommen zu einer konzentrierten Lektion in Musikalität, verabreicht durch Prince, der sich mit seinem phantastischen Konzeptalbum "The Rainbow Children" und dem Jazz-Experiment "N.E.W.S" von den Irrungen und Schwurbelungen seiner letzten Jahre im Musikbusiness kuriert zu haben scheint. Mehr als das: In Hochform gibt sich das kleine Genie auf seinem neuen Album, das ausnahmsweise von Sony vertrieben werden darf - ein großes Zugeständnis des Plattenfirmen-Hassers. Doch wer nun erwartet, es würde nach Jahren der Hitlosigkeit mal wieder zaghaft nach Kommerz geschielt, der irrt. Mit "Musicology" führt Prince in gewohnter Konsequenz seine musikalische Überlegenheit vor. Funk, Rock, Pop, Jazz und Gospel verschmelzen zu einem transparenten, perfekt produzierten, aber trotzdem erdigen Groove. Schelmisch würzt der Multiinstrumentalist neue Kompositionen mit winzigen Zitaten aus seiner eigenen Vergangenheit. Manches klingt nach "Around The World in A Day", manches erinnert an das "Black Album". Das ist kein Schwelgen in besseren Zeiten, eher schon lässig für die Fans hingeworfene Hommagen. Sogar politisch gibt sich Prince: Harsche Kritik am "god of confusion" George W. Bush äußert er in dem Gil-Scott-Heron-artigen Funkblues "Dear Mr. Man" und in der eigentlich luftigen Rocknummer "Cinnamon Girl" (die nichts mit Neil Young zu tun hat). Perfide streut er seine Bedenken auch in die schönste Ballade des Albums, "Call My Name". Nur eine einzige Geschmacklosigkeit gibt es in dieser reichhaltigen Musikmahlzeit: "A Million Days" klingt ein bisschen zu sehr nach den richtungslosen Selbstbeweihräucherungen von "Crystal Ball". Ansonsten: Niederknien und anbeten, den kleinen Prinzen, der eigentlich ein König ist.

  • new groove

    Am 03. Mai 2004 von get wild geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    "Let's groove September, Earth Wind And Fire" tönt es im Eröffnungstrack und Namensgeber des neuen Outputs von Prince. "Musicology" funkt. Und zwar ganz gewaltig. Mit der Single sowie "Illusion, Coma, Pimp & Circumstance" schickt Prince Roger Nelson zwei fette partytaugliche Stampfer ins Rennen um den Popowackler des Jahres und liegt damit in aussichtsreicher Position. Schließlich besitzt er ja ein Händchen für die musikalische Untermalung rhythmischer Sportgymnastik in der Leistengegend.
    Auffallend viele rockige Elemente finden sich in Princes Material Anno 2004 wieder. Das dem Anfangsverdacht der Ballade ausgesetzte "A Million Days" entwickelt sich nach ein paar Takten zu einer relativ untypischen Midtempo-Rocknummer inklusive gniedeliger Solo-Gitarrenparts, bei denen er schön das Griffbrett rauf und runter schrubben darf. Aber was heißt bei Ex-TAFKAP schon untypisch? Einem Mann von seinem musikalischen Kaliber sollte alles zuzutrauen sein.

    Der Abwechslung zuliebe donnert "Life 'o' The Party" knallige Syntiebeats über eine reduzierte Instrumentierung. Ein cooles Break zum Verschnaufen und schön akzentuierte Bläsersätze ("Horns!") peppen den Track zusätzlich auf. Zusammen mit den zwei Eröffnungsstücken bildet er die Speerspitze der tanzbaren Seite von "Musicology". Der Schmuser im Mann kommt natürlich auch nicht zu kurz. "Call My Name" seufzt als R'n'B-Ballade der angenehmen Sorte, nicht ohne die Trademarks des Falsetts auszuspielen. "Cinnamon Girl" rockt zwar etwas unspektakulär, aber dennoch nicht nervend - ein Stück Musik, geradeaus performt, Standard eben. "If Eye Was The Man In Ur Life" fragt der Zeuge Jehovas funkrockig die Dame und bittet sie sanft säuselnd "On The Couch". Die erwidert darauf "Dear Mr. Man", wenn ich das Album so in der "Reflection" betrachte, dann tue uns den Gefallen, und schmachte, rocke, soule und funke weiter so

  • Super CD

    Am 03. Mai 2004 von Carole Schlatter geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Seit über 20 Jahren bin ich Prince Fan und hab mehr oder weniger alle LP`s und oder CD`s von ihm. Freut mich sehr, das er wieder zu sich selbst gefunden hat. Freue mich jetzt schon auf seine Europa- Reise
    Carole

  • Nicht das Beste

    Am 01. Mai 2004 von Patrick geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Auch dieses Album gehört nicht zu den besseren Prince-Werken. Ich sehe da leider keinen Unterschieden zu den paar vorhergehenden Alben. Es ist zwar wie immer fast alles sehr gut von Prince gespielt und produziert. Aber die Songs ... die Songs ... da fehlt's einfach am gewissen Etwas... Leider

  • wird immer besser

    Am 30. April 2004 von Xenophobia geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Muss ich doch zugeben.... nach mehrmaligem Hören wird das Album immer besser.... great... jetzt warten wir auf den Song "Puple House" von Prince der am 4. Mai auf dem Album "Tribute to Jimi Hendrix: Power of Soul" erscheinen wird.... nur bei Cede ist dieses Album leider noch nirgends zu finden

  • Musicology

    Am 28. April 2004 von brando geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Après deux ou trois écoutes, je suis tombé sous le charme de toutes les chansons de l'album. Du grand Prince !!!! La Pop et le Funk ont retrouvé leur maître !!!!
    Achetez-le, vous ne regretterez pas !!!

  • Genial & extrem eingängig!

    Am 27. April 2004 von Alessandro geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Perfekt! Ein wunderschönes Album welches man immer mehr liebt je mehr man es hört! Sehr, sehr empfehlens wer! Unglaublich, dass der Typ die ganze Scheibe praktisch alleine aufgenommen hat!

  • .....so guät

    Am 26. April 2004 von The Dawn geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ..wird mit jedem Mal hören besser.

    MY NAME IS PRINCE AND I AM FUNKY!

  • geile funk

    Am 26. April 2004 von Fan geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...ich find sie geil. endlich wieder mal guätä schwarze funk.

  • alibi?

    Am 23. April 2004 von dave geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    was, wie, wo? alibi alben? aber hallo? wenns nevt, dann lass doch! ist ein hammer album! und was live abgeht kann niemand übertreffen!
    peace and be wild!

  • Wie gewohnt.........

    Am 22. April 2004 von Freeza geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ........auch diesmal!
    Der langweilt mich seit bereits zehn Jahren, mit "Alibi-Alben" oder "Archivplünderungen"!

  • prince rules

    Am 19. April 2004 von flavio geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ich war von seinen letzten cds nicht mehr begeistert. mit diesem album zeigt er aber, dass er es immer noch drauf hat! lieber ein oldskool prince als als diese weichspüler-r&b-artists. ich hoffe es gibt noch eine europa-tournee dazu.

  • Nicht mein Ding

    Am 19. April 2004 von ghost geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Klingt mir doch zu sehr nach James Brown und Janet Jackson !! Da hör ich doch lieber den King of Pop Michael Jackson, denn das ist noch gute Musik !!

  • GODKILLER

    Am 18. April 2004 von Horst Volcker geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    :-))

  • es geht bergab mit ihm

    Am 16. April 2004 von Ulrich Volcker geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Groovt zwar cool vor sich hin (erinnert an die b-seite Call the Law), ist aber langweilig. Prince stellt hier die inhaltliche message über die musik (wie zuvor bei Family Name). Entweder faszinierender groove oder tolle komposition; Musicology ist keines von beidem. Immerhin sind es natürliche instrumente, was besonders bei dem schlagzeug gut klingt.
    *Illusion...
    Hier gilt genau das gleiche wie bei Musicology. Auch hier nur das niveau einer b-seite oder eines hidden track. Der song nervt sogar noch mehr.
    *A Million Days
    Vor dem hintergrund hat A Million Days ein leichtes spiel. Es ist ein weiterer teil aus Prince' „virtueller rockoper" (quer durch viele alben), die durch das glanzstück Three Chains O Gold angeführt wird. Nein, eine tolle komposition ist A Million Days auch nicht, obwohl es toll anfängt (wie Dolphin...), aber es nervt wenigstens nicht, ist sogar sehr angenehm. Das beste stück des albums.
    *Life O The Party
    Und schon nervt er wieder, wie seinerzeit mit Tick, Tick, Bang ('90)! Keine melodie, schnell weiter! Ist die frauenstimme Rosie Gaines?
    *Call my name
    ...ist die x-te ausgabe der langsamen, bluesigen ballade à la Do Me Baby. Nichts besonderes, aber angenehm.
    *Cinamon Girl
    ...klingt rockig und daher sehr nach dem album Chaos And Disorder, oder nach The Holy River. Wer weiß, vielleicht ist die aufnahme tatsächlich aus der zeit? (Dagegen spricht die textzeile zu dem 11. september). Der stil ist nett, aber die komposition auch zu schwach.
    *What do you want me to do
    Ist der erste ruhige soul auf dem album. Die drummachine klingt Prince-Fans sehr vertraut (If I Was Your Girlfriend? etc.). Das lied kann leider aber auch nicht überzeugen.
    *The Marrying Kind
    Die rockoper geht weiter!
    *If I Was The Man Of Your Life
    Ein hauch von She Is Always In Your Hair, aber wieder kein toller song. Das beste sind tatsächlich die letzten jazzigen 30 sekunden.
    *On The Couch
    Eine bluesballade à la Insatiable, und wie diese ziemlich unbedeutend.
    *Dear Mr. Man
    Na, endlich hört man auf: Unvertraute anfangsklänge! Dann setzt der song ein und erinnert mich sofort an Five Women. Die kurzen, funkigen „quarklaute" zwischendurch lockern den song witzig auf. Der sound ist cool! Doch verdammt: wieder keine tolle komposition!
    *Reflection
    Ein dahinplätschernder song, der stark an die ersten beiden alben erinnert.

    Insgesamt ein endtäuschendes album, zumindest nach etwa fünfmaligem hören. Es ist mit den meisten songs eher in Prince' „zweiter liga" der alben von The new Power Generation und dem Black Album anzusiedeln. Wer weiß, ob es erst langfristig überzeugen kann. Es wäre nicht das erste mal, dass ich bei einem neuen Prince-Album denke „Nun ist es so weit: The Dawn, es geht bergab mit ihm!". Dann aber erhol ich mich von meinem anfangsschock und gewöhne mich daran. Große kunst erschließt sich einem nicht schnell wie ein Bohlen-Song!

  • Cool stuff!

    Am 16. April 2004 von Starsky :-) geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    His best effort in years...

  • yes!!!

    Am 15. April 2004 von sonia geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    bombastisch....han au nix anders erwartät...;-))))....

  • Bravo!

    Am 15. April 2004 von Jörg geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ein Meisterwerk!

  • Mies

    Am 15. April 2004 von Reto Frei geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    So schlecht war Prince noch nie

  • SAU-GEIL

    Am 14. April 2004 von ERNST geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ARSCHCOOL

  • Perfekt!

    Am 13. April 2004 von Hoschi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Sehr gute Scheibe. Track 4 ist etwas schwach. Aber der Rest ist wirklich sehr gut!

  • Musicology

    Am 11. April 2004 von Lucia Anna Morra geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Come Fan di Prince: assolutamente da mettere nella mia collezione,l`ho ascoltato e riascoltato,non mi da quell`emozione di the rainbow children o di rave un2 the joy fantastic,é comunque interessante musicalmente e anche i testi sono da approfondire Prince puo fare di meglio.Sono sicura che sarà un successo nelle hit parade.

  • Magnifique!

    Am 11. April 2004 von Funky Wig geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Simplicité, dépouillement, un ou deux grooves bien tordus, une production élégante. Accessible mais sans compromis, Prince réussit le grand écart!

  • great album

    Am 11. April 2004 von andre geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    paisley park's still in our heart, great album u don't wanna miss !!!

  • yeeessss !

    Am 07. April 2004 von sandra geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    blessing music 4 ur heart, ur body & ur soul !!

  • light & love

    Am 07. April 2004 von paisley geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    incredible album !

  • langweilig

    Am 07. April 2004 von Greg geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Schade.... alles schon einmal gehört. Keine sprühenden Ideen, keine Grooves nur ein belangloses Unterfangen sich an den Mainstream anzukoppeln. Das aber braucht nun wirklich niemand.

  • Kamasutra

    Am 05. April 2004 von Michael Sengers geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ach ja, wegen der Kamasutra CD: bäh, wäh. Nöd würkli guet.

  • momol

    Am 05. April 2004 von Michael Sengers geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    momol, kommerzieller als seine letzte N.E.W.S. Ich würde sagen eine Mischung zwischen Rainbow Children (excellent) und Raveun2 (mässig). Prince ist halt immer gut für Überraschungen. Hat ein paar Juwelen darunter. Vorallem die Balladen sind wunderschön. Interessant, die vielen Kritiken hier, bevor das Album überhaupt auf dem Schweizer Markt ist :-). Aber liebes CeDe Team, ich werde es sicher auch noch bei euch bestellen! So funktioniert es eben. Zuerst 'vorhören', dann kaufen.

  • 7/10

    Am 03. April 2004 von Dini Muetter geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Die CD ist gar nicht schlecht, einfach Track 4 ueberspringen um Brechreiz zu verhindern.
    Viele der restlichen Songs sind ganz gelungen, und einige davon sogar ausgezeichnet - Dear Mr Man, What Do UWant Me 2 Do?...

  • Satt und kompakt!

    Am 02. April 2004 von Chrigi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Die CD ist super! Kann sie echt nur empfehlen. Prince und somit Musik vom feinsten! Bravo!

  • Funk

    Am 02. April 2004 von funky69 geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das Album hat für mich zuwenig funk und drive. Chocolate Invasion welche ebefalls auf der NGP HP steht ist um einiges besser.

  • music-ology

    Am 31. März 2004 von fab - the fonkateer geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...ebenfalls hc fan seit 18 jahren.. na gut, vergleiche sind immer schlecht, erlaub mir trotzdem ein paar: ich vermisse die frische und innovation von trc, zudem ist die produktion (prince, lass bitte mal produzenten ran, du kannst ja sonst (fast) alles) einfach... sagen wir mal: outdated.. 90er styled.. ich vermisse die richtige innovation, der future funk knaller, oder beck'styled experiences! it's 2 clean baby.... erinnert mich auch an raveUn2...... ich kann mich (noch) nicht erwärmen, aber ey! ich sprech hier von prince, und nicht irgendwem, das album ist als solches gegenüber dem sonstigen "pop" der da durch die äther dröhnt noch immer viel besser als das meist gehörte derzeit! >> mit dem "gross lancierten comeback" im 2004, hab ich mir einfach mehr erwartet - und u.a. auch einwenig mehr "mut" und "innovation" erhofft, aber wie gesagt, lassen wir den wurf noch würdigen - kann mir vorstellen, dass sich dieses album gut verkaufen lässt und damit eine neue (alte?) fanbase gewonnen werden kann - hat some real catchy tunes drauf.... all in all - he can (still) do more! mein favorit: dr. mr man

    erlaube mir dann noch tiefergehenden bericht, und hoffe, dass sony/cbs release noch einen bonus bietet (49 minuten - ey, da liegt noch was drin, und wäre schön als add-on gegenüber club (vor) release!)

  • GRANDIOS

    Am 30. März 2004 von Godkiler geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wer auch nur ein schlechtes Wort über diese CD sagt, hat sie nicht gehört. Mehr muss ich dazu nicht sagen. ausser das wenn man sie wiederholung einstellt. 5 geile Stunden Sex hat. Ach ja wer die KAMASUTRA CD hat soll sich bei mir melden godkiler2hotmail. c o m

  • Musicology

    Am 30. März 2004 von Xenomental geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Tja... nach dem Download des Albums auf seiner Hompage muss ich leider sagen dass sich meine Erwartungen nicht erfüllt haben. Als Wiedereinstieg in das grosse Musikbusiness eignet sich dieses laue Album nicht. Die Single "Musicology" ist von Groove her zwar ansprechend, aber Prince schafft es nicht dem Song die Würze zu verleihen um ein ansprechendes Niveau zu erreichen. Genau diese Fähigkeit zeichnete ihn aber in der Vergangenheit aus. Als Hardcore Fan muss ich dieses Album aber trotzdem haben.

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.