Feedback zum neuen Shop?

Deine Meinung ist wichtig für uns!

Wir haben unseren Shop in den letzten Monaten neu gestaltet. Immer mit dem Ziel vor Augen, der CeDe-Familie auch in Zukunft ein gutes Einkaufserlebnis zu bieten. Nun sind wir gespannt auf deine Meinung zum Resultat unserer Arbeit - unverblümt, direkt und fair. Wir nehmen jede Rückmeldung ernst, können aber nicht auf jedes Mail persönlich antworten. Wir hoffen, du hast dafür Verständnis.

Dieses Formular sendet neben der aktuellen URL im Shop technische Details zu deinem Browser an uns. Das hilft uns ggf. dein Feedback besser zu verstehen. Detailierte Informationen dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Fr. 37.90

Ghost Reveries (Music On Vinyl, 2 LPs)

Vinyl

1 Woche

4 weitere Versionen verfügbar

Versionen vergleichen

Beschreibung

Produktdetails

Interpreten Opeth
 
Genre Hardrock, Metal
Inhalt 2 LPs
Erschienen 07.12.2018
Produktform 180g
Edition Music On Vinyl
 

Künstler

Interpreten

Kundenrezensionen

  • Top

    Am 13. November 2011 von Imhof geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Meiner Meinung nach das beste Opeth-Album überhaupt. Nirgends sonst finde ich solche kontrastreiche und tiefgreifende Stücke.

  • Album of the Year

    Am 31. Oktober 2006 von Marsupi geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    nominiert zum Album of the Year im Rock Classic UK

    ...OPETH, Gods in Metal!!!

  • unglaublich...

    Am 04. August 2006 von Dr. F. B. geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ich kannte OPETH ja bis vor einiger Zeit nur vom Namen her und dachte es sei eine Deathmetal Band wie 1000 andere... Nun endlich hab ich mir erstmal Ghost Reveries gepostet... Hat mich gleich weggehauen! Diese Jungs sind wirklich unglaublich! Diese Kombination aus hartem düsterem Metal und wunderschönen Melodien und instrumental Parts grenzt an ein Wunder. Danke dass es OPETH gibt! Da freu ich mich doch gleich noch 100mal mehr aufs Heitere Openair in Zofingen... Live am Freitag 10.8.! Ade

  • Konzi

    Am 16. Dezember 2005 von Nerevar geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ja unglaublich was da geboten wurde. Zwei Stunden Metal vom allerfeinsten. Opeth haben bewiesen was sie längst nicht mehr zu beweisen brauchen: Sie sind die Götter des Metals

    (Gitarrentechniker: Happy-Birthday F..k Off)

  • Sprachlos

    Am 24. Oktober 2005 von Orome geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...

  • 15.12.2005

    Am 18. Oktober 2005 von Bella Block geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    hat jemand noch Tickets zu verkaufen für das Konzert im Abart? Bin verzweifelt am suchen....

  • die Besten der Besten

    Am 07. Oktober 2005 von Connus geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Es hat mich echt von den Socken gehauen... Ich kenne jedes einzelne Opeth-Album, welches ist das beste? Schwierige Frage.. Jedes dieser Alben ist einfach genial. Musikalische Meisterwerke, wie es sie noch nie gegeben hat... Ghost Reveries ist wieder mal der Beweis, dass die Jungs von Opeth nie am Ende sein werden.. Wie es in diesen Köpfen wohl aussehen mag? einfach genial, die absolut höchststehendste Band der Welt. Da kann keine Band jemals mithalten.

  • genial!

    Am 22. September 2005 von juk geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    man könnte meinen diese jung hätten die lieder mit tool zusammen geschrieben. weltklasse!

  • }---OPETH---{

    Am 21. September 2005 von }--OPETH---{ geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ein mega geniales werk der schwedischen deather combo.
    ind diesem album kommt aber mehr prog metal als je zuvor.mit teuflischen growls abgerundet.das album wird bei jedem hören besser
    KAUFEN!!!!!!!!

  • Schon mehr...

    Am 16. September 2005 von malf geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    entdeckt Lied Nr.1 & 5 erinnern schon an Tool...und meinte natürlich am 15.12.05 im abart...:-) Cyu there.

  • Habs gehört...

    Am 15. September 2005 von malf geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Habs gehört finds toll. Die alten Sachen sind auch empfehlenswert. Sehr besinnend ist nach wie vor "Damnation".Das mit dem Tool einfluss naja, 1 Track mehr nicht und der Rest ist schon etwas mehr Polyphonisch als auf den alten Schweiben. Passt. Freude. 15.9. im abart...

  • 15.12.05 !!

    Am 05. September 2005 von ProgFrog geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Entgegen aller Befürchtungen ein sehr gutes Album, Opeth ist immer noch Opeth!!
    ....wenn mir nun auch der Tool-Einfluss ein wenig zu offensichtlich ist, der Drummer wurde sogar noch besser: kann man sich also bedenkenlos zulegen.

  • GHOST REVERIES

    Am 05. September 2005 von oppium geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    la musica ha un livello altissimo di espressività, questi ragazzi non mi deluderanno mai perkè sono unici, c'è di tutto in questo cd e l'ingrediente più importante è una cosa che molti gruppi non hanno mai avuto: LA PASSIONE

  • Ghost Reveries...

    Am 04. September 2005 von POG geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ... ist ein Meisterwerk! Punkt.

  • feine Sache

    Am 02. September 2005 von CarVio geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Wo Opeth draufsteht ist Opeth drin - wer diese Band kennt und mag kann bedenkenlos zugreiffen. Wirklich ein gelungenes Album.

  • ghost reveries

    Am 31. August 2005 von timmy geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ora c'è solo una divinità da venerare. Si chiama OPETH!
    Disco perfetto, lavorato e curato nei minimi dettagli. Sono riusciti a creare ancora qualcosa di nuovo. Atmosfere accattivanti da pelle d'oca. Non finiranno mai di stupire... Grazie Dio. Grazie Opeth!

  • Wann hören sie auf...?

    Am 31. August 2005 von mr.fiend geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...ein geniales Album nach dem anderen rauszubringen? Wie ist es möglich, dass jedes neue Album das vorherige nochmals übertrifft? Die Typen sind einfach genial und haben wieder mal ein absolutes Meisterwerk abgeliefert! Einfach unglaublich! Man sieht sich im Abart!

  • Geister-Träumerei

    Am 31. August 2005 von Heavy Al geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Da bin ich baff!! Bereits der Albumtitel könnte nicht besser gewählt sein, wo findet man sonst solche Songs, die einem träumen lassen, und trotzdem die nötige Härte und die genialsten Riffs, gepaart mit Mikales sowieso einzigartigem Stimmorgan, das wirklich alles kann, nicht vermissen lassen? Die Antwort darauf ist einfach: Nirgends, das können nur Opeth! Anspieltipps geben zu wollen erscheint mir unmöglich, da jeder Song ein in sich geschlossenes und abgerundetes Meisterwerk ist. Ob hart bis hin zu fast psychedelisch (The Grand Conjuration), abwechlungsreich mit düsteren, harten und ruhigen (träumerischen) Passagen (Ghost of Perdition, The Baying of the Hounds, Reverie/Harlequin Forest) bis hin zu den zwei 'Damnation-mässigen' und sehr ruhigen Songs (Hours of Wealth und Isolation Years), die wie gesagt locker auch auf dem Damnation-Album hätten Platz finden können, ist auf diesem neuerlichen Meisterwerk der Opeth-Götter wirklich alles vorhanden, was jeder Opeth-Fan zum täglichen Leben braucht! Wie soll das nur weitergehen mit Opeth? Es scheint, als würden ihnen und ihrem genialen 'Mastermind' Mikael Akerfeldt tatsächlich niemals die Ideen ausgehen, und das ist gut so. Das Keyboard fügt sich nahtlos in das musikalische Konzept von Opeth ein und ist keinesfalls, wie bei anderen Bands, als störend oder zu stark vertreten zu bezeichnen. Jungs, bitte macht weiter so und hört nie auf, uns mit dieser genialen Musik zu verwöhnen!! Und: Man sieht sich am 15.12.2005 im Abart Zürich....ach, wenn's nur schon Dezember wär'!!

  • hammer

    Am 12. August 2005 von glückspilz geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ich habs ^^ und es ist so absolut wahnsinn, dass ich fast platze. alle die, die es noch nicht gehört haben, die können sich auf was freuen. eines der besten opeth alben, das locker mit deliverance mithalten kann (töhnt ja auch z.t. schon anders als die alten sachen seit blackwater park). wenn opeth mit einem neuen album kommt, kann alles andere sich verkrümeln gehen.

  • LIVE in ZH

    Am 11. August 2005 von mr.fiend geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Ausserdem spielen sie am 15.12. live im abart. Tickets besser schnell holen!
    Habe ein pre-listening vom Album gehört. Genial! Das Keyboard ergänzt den Opeth Sound optimal. Keine Angst, nix kitschiges!

  • keine angst,

    Am 28. Juli 2005 von el muerte geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    wir reden hier nicht von 80-er synthie sounds. per spielt sehr schöne flächige sachen (wie auf der damnation), oder auch mal streicher- und hammondeinlagen, immer sehr geschmackvoll.

  • -

    Am 28. Juli 2005 von Nerevar geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Finde das mit den Keyboards fällt nicht allzu sehr ins Gewicht. Einzig mit Beneath the Mire konnte ich mich bis jetzt noch nicht so recht anfreunden. Ansonsten wieder eine ausgezeichnete Vorstellung die uns Opeth hier präsentiert.

  • ...

    Am 27. Juli 2005 von anonymous metalhead geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    keyboards?
    die absenz dieses instruments hat für mich opeth immer ausgezeichnet. und jetzt fangen die auch noch damit an?!

  • ...

    Am 20. Juli 2005 von el muerte geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    opeth haben sich mal wieder übertrumpft. anstelle der langen progressiven passagen von deliverance sind nun unterschwellige disharmonien vorgerückt, die dank des neuen keyboards so richtig schön gepflegt werden. interessante entwicklung! auf der roadrunnerrecords-page kann man übrigens einen ersten song anhören...

  • ...

    Am 20. Juli 2005 von guesswho geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ...sollte natürlich «keyboarders» heissen...

    scusi

Alle Bewertungen anzeigen

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe Deine eigene Rezension.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.