Artikel empfehlen

E-Mail Link

Auf diesen Artikel verlinken:

Optional:

Sprache der verlinkten Seite:

Partner-ID in Link integrieren: Links aktualisieren

Fragen zum Partner-Programm oder zur Verlinkung? Kontakt
CHF 28.90
Sofort lieferbar
Dieser Artikel ist sofort lieferbar. Bestellungen vor 16 Uhr versenden wir noch am selben Tag (ohne SA, SO und Feiertage). Tonträger und Filme versenden wir auch am Samstag.
In den Warenkorb Zu Wunschliste hinzufügen
Vinyl

Deep Purple

Burn (2018 Reissue, Limited Edition, Purple Vinyl, LP + Digital Copy)

Interpreten Deep Purple
 
Genre Pop, Rock
Inhalt LP + Digital Copy
Erschienen 07.09.2018
Produktform 180g, Colored
Edition Limited Edition, 2018 Reissue
 
Kundenbewertung 4 (14)

Tracks

play 1.Burn
Ritchie Blackmore (Komponist)
6:03
play 2.Might Just Take Your Life
Jon Lord (Komponist)
4:40
play 3.Lay Down, Stay Down
Jon Lord (Komponist)
4:21
play 4.Sail Away
David Coverdale (Komponist)
5:50
play 5.You Fool No One
Jon Lord (Komponist)
4:48
play 6.What's Goin' On Here
Ian Paice (Komponist)
4:58
play 7.Mistreated
David Coverdale (Komponist)
7:30
play 8."A" 200
Jon Lord (Komponist)
4:05

In externem Player probehören (m3u-Playlist)

Kundenrezensionen

Top oder Flop? - Schreib hier Deine Rezension!

  • von Beat Lehmann vom 31. Januar 2016

    DEEP PURPLE Burn Vinyl LP

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Die Absolut BESTE von Deep Purple !!!
    Mein Favorit von Deep Purple !!!

  • von Beat Lehmann vom 31. Januar 2016

    DEEP PURPLE Burn CD

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    DEEP PURPLE Burn von 1974 ! Für Mich die Absolut Beste von Deep Purple !
    Bin eigentlich kein typischer Deep Purple Fan - Ich bevorzuge RAINBOW mit Ronnie James Dio ! Bin auch kein typischer Coverdale Fan !
    Ich schätze die Musik von Deep Purple natürlich sehr als eine der führenden Bands des HardRock ! Allerdings gefallen mir von Deep Purple eher die untypischeren Sachen welche mit Burn begannen und der neuen Bandbesetzung damals 1974 ! Als Ritchie Blackmore Bewunderer und Rainbow Fan der Dio Jahre - stelle ich fest - dass hier auf Burn , Blackmores Gitarrenarbeit schon sehr nach RAINBOW klingt und Hammer natürlich "Mistreated" das ja später 1977 auch auf RAINBOW On Stage zu hören ist Live ! Aber zurück zu Burn - Tracks wie "Burn";"Lay down Stay down";"You Fool no One" (Drum Glocke wie beim Rainbow Debut Album) und das Hervorragende " Might just take your Life" - sind Absolut Top - Für Mich das Absolut Beste Album von Deep Purple ohne Durchhänger !!!

  • von böp vom 08. Juli 2013

    Die Beste

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Für mich die Beste von DP. Von A-Z nur gutes Material und mit Mistreated der Oberhammer schlechthin. Muss man haben, Klassiker.

  • von Martin Schmid vom 23. Juni 2012

    Burn

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das Album in dieser Besetzung schlechthin.
    KLASSIKER. SUPER. Auf alle Fälle eine der besten "DEEP PURPLE" Platten.

  • von Daniel 58 vom 02. März 2010

    That`s Rock

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Eine der Besten Scheiben aller Zeiten von Deep Purple,Rockig melodyös,gefühlsvoll,einfach Super.Immer wieder fantastisch.

  • von ramiro vom 17. Dezember 2009

    Burn

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Excellent Album on frise le Chef D'Oeuvre, David Coverdale à une voix qui colle parfaitement, un peu plus Funky, mais sans aucun changement radicale, sa reste du Purple

  • von Beat Schaufelberger vom 10. November 2006

    gesamthaft eher schwach

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Das war klar, dass Deep Purple mit einem neuen Sänger Coverdale und Bassisten Hughes anders klingen würden. Die Beiden geben sich recht viel Mühe und mit zwei neuen Musikern ein super Album abzuliefern wäre damals ein bisschen viel verlangt gewesen. Aber, sorry Leute, auf mich wirkt diese CD wie eine Auftragsarbeit; freudlos runter gespult. Vor allem Blackmore wirkt irgendwie unispiriert und auch nicht allzu motiviert. Vielleicht hatte er schon Rainbow im Hinterkopf (?)

  • von georgie vom 16. Januar 2006

    burn hat ja jeder

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    zu hause im schrank auf vinyl.also fragt sich der hörer warum soll ich diese
    cd kaufen.nun das booklet und das bonus material sind
    es wohl wert.und burn eine tolle scheibe ,ein stück rockgeschichte die man sich im auto reinschiebt,was mit der vinyl version nicht geht.

  • von Michi vom 03. Oktober 2004

    Gelungener Mix

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der Mix ist gelungen, allerdings sind die Neuauflagen der älteren Scheiben, um welche sich Roger Glover gekümmert hat, eindeutig besser ausgefallen, nicht zuletzt deshalb, weil das Bonusmaterial bei Burn nicht gerade überragend ist. Da wurde einem bei In Rock, Fireball & Co. mehr geboten...

  • von häm vom 03. Oktober 2004

    ach

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    der tanner meint immer er käme draus... tut so als ob... seine sülzigen kommentare soll er sich doch sparen.
    DEEP PURPLE FOR EVER

  • von Platzpatrönchen vom 02. Oktober 2004

    quemar

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der Remix ist wirklich voll gelungen. Bin ja gespannt was Kollege Tanner von der ganzen Sache hält. Tolles Büchlein dazu.

  • von bigmacmike vom 19. Februar 2003

    ratatatata

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    ganz kurz: Superscheibe mit extrem genialer Drum-arbeit.

  • von georgie vom 16. April 2001

    Die einmalige Stimme

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    von David Coverdale,(der Deep Purple ein tape schickte,und darauf prompt angagiert wurde),darf man auf dieser Platte seinen Ohren zu Gemüte führen!Glenn Hughes als zweiten Sänger ist eine tolle Idee,aber leider live zuviel des guten!
    Dieses Album ist der Hammer,Burn und Mistreadet,2Meilensteine !
    Blackmore konnte sich nochmals motivieren ein paar gute Riffs abzuliefern.

    gehört in jede Purplesammlung.

    kaufen

  • von Alain Zengaffinen vom 27. September 2000

    für Schlagzeuger

    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    sorry Marco,...es ist ein Top Album! Diese Scheibe hat mich schon beim ersten Hören fast vom Hocker gerissen und damals war ich etwa 12!
    "lay down, stay down" - sensationelle Arbeit von Ian Paice / Fantastische Blackmore - Solos und mit Glenn H. ein zweite Sänger, der David Coverdale durchaus die Stange halten kann...abwechslungsreich und spannend - Abstriche bei der Produktion, zugegeben...und was wollten sie eigentlich mit "A 200" - trotzdem: für mich die beste Scheibe der Mk III - Formation!